1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einigung mit Börsenaufsicht: Elon…

um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: plutoniumsulfat 30.09.18 - 12:17

    Also Musk wird das Handy weggenommen und er darf nur noch aufschreiben, was andere dann eintippen sollen?

    Mal ernsthaft, wie soll sowas funktionieren? Das hätte man doch schon längst beim blonden Toupet umgesetzt.

  2. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: quineloe 30.09.18 - 12:24

    Wann hat Trump etwas illegales tweeted?

  3. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: Muhaha 30.09.18 - 12:30

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann hat Trump etwas illegales tweeted?

    Die Legalität oder Illegalität des Inhalts eines Tweets sind hier irrelevant.

  4. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: quineloe 30.09.18 - 13:06

    Das ist leider völlig falsch, denn bei Musk geht es darum, dass er Gesetze mit seinen Tweets gebrochen hat. Wenn du diesen Vorfall also auf Trump anwenden willst, dann brauchst du auch bei ihm gebrochene Gesetze.

  5. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: SJ 30.09.18 - 13:29

    Wann hat Musk etwas illegales getweetet?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: quineloe 30.09.18 - 13:31

    Im August.

  7. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: SJ 30.09.18 - 14:02

    Beweis das, dass er etwas illegales getweetet hat?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: Muhaha 30.09.18 - 14:27

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist leider völlig falsch, denn bei Musk geht es darum, dass er Gesetze
    > mit seinen Tweets gebrochen hat. Wenn du diesen Vorfall also auf Trump
    > anwenden willst, dann brauchst du auch bei ihm gebrochene Gesetze.

    Ich dachte, der OP sprach die Umsetzung an. WIE man jemanden in dieser Position von Twitter und Co. fernhält.

  9. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: ChMu 30.09.18 - 15:45

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist leider völlig falsch, denn bei Musk geht es darum, dass er Gesetze
    > mit seinen Tweets gebrochen hat. Wenn du diesen Vorfall also auf Trump
    > anwenden willst, dann brauchst du auch bei ihm gebrochene Gesetze.

    Welche Gesetze hat er gebrochen? Wo hat etwas illegales getweeted? Wenn ueberhaupt, und auch das ist nicht bewiesen, hat er interne Richtlinien der SEC verletzt. Vieleicht. Aber Gesetze gebrochen?

  10. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: Muhaha 30.09.18 - 16:09

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Welche Gesetze hat er gebrochen? Wo hat etwas illegales getweeted? Wenn
    > ueberhaupt, und auch das ist nicht bewiesen, hat er interne Richtlinien der
    > SEC verletzt. Vieleicht. Aber Gesetze gebrochen?

    Die "internen Richtlinien" der SEC sind keine harmlosen Bullet Points, die sich ein paar Club-Mitglieder am Kaminfeuer ausgedacht haben. Sie haben Gesetzescharakter, weil die SEC eine us-amerikanische Bundesbehörde ist.

  11. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: ChMu 30.09.18 - 16:37

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Welche Gesetze hat er gebrochen? Wo hat etwas illegales getweeted? Wenn
    > > ueberhaupt, und auch das ist nicht bewiesen, hat er interne Richtlinien
    > der
    > > SEC verletzt. Vieleicht. Aber Gesetze gebrochen?
    >
    > Die "internen Richtlinien" der SEC sind keine harmlosen Bullet Points, die
    > sich ein paar Club-Mitglieder am Kaminfeuer ausgedacht haben. Sie haben
    > Gesetzescharakter, weil die SEC eine us-amerikanische Bundesbehörde ist.

    Es handelt sich um eine Bundesbehoerde, ja, aber solange Du nicht im Bankensektor bist, koennen sie nicht viel machen (Banken sind reguliert) ausser zivil action anstrengen. Dazu muss aber wirklich was passiert sein und die Strafe oder action gegen den Violator sollte nicht den urspruenglichen Schaden, wenn er ueberhaupt nachgewiesen werden kann, uebersteigen.

    Im vorliegenden Fall haben die Leute welche gegen Tesla wetten, die SEC angerufen weil sie angeblich Geld verloren haetten (es gibt keine Garantie auf Gewinne irgendwelcher Art an der Boerse) worauf die SEC aktiv werden musste und die Shorties endlich das bekommen haben, was sie wollten. Massiv fallende Kurse. Sie haben mit diesem Coup das 4 fache verdient von dem, was sie angeblich verloren haben.
    Zusaetzlich wollen sie die Zahlung von Musk und Tesla ebenfalls einsacken.
    Sollte Tesla nun klagen und verlangen, das die SEC Untersuchung selbst untersucht wird, schliesslich werden solche Untersuchungen idR privat und ohne Oeffentlichkeit gemacht, eben um genau diesen Effect, fallende Kurse, zu verhindern, haben sie, jedenfalls laut Bloomberg heute morgen, gute Chancen ihr Geld wieder zu bekommen.
    Gesetze wurden seitens Musk trotzdem nicht gebrochen, es gab keine Gerichtliche Auseinandersetzung, es gab ein nicht Schuld zusprechendes Einverstaendnis.
    Ich glaube auch kaum, das ein Broker in einer Verhandlung sagen wuerde, ja, wegen eines Tweets habe ich sofort alles gekauft/verkauft, ohne nachzufragen, ohne Bestaetigung, einfach so, mit dem Geld meiner Kunden.
    Der wuerde von niemandem mehr angeheuert werden.
    Aber die Aktie steigt after hours eh schon wieder, no harm done und das Musk nun vieleicht jemanden kompetenten fuer die Finanzen anheuern muss, kann eigendlich nur gut sein.

  12. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: SJ 30.09.18 - 17:27

    Nein, das macht sie nicht zu Gesetzen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  13. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: Muhaha 30.09.18 - 18:56

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das macht sie nicht zu Gesetzen.

    Doch, das tut es. Die Regeln der SEC haben Gesetzescharakter. Sie gelten für Firmen mit Sitz in den USA. Wären es keine Gesetze, hätte die SEC überhaupt keine Handhabe bei Verstößen entsprechend vorzugehen.

    Wenn eine US-Firma einfach ihren Dreck in den Wald kippt, verstößt sie gegen Gesetze, die von der Umweltbehörde geahndet werden. Betreibt die Geschäftsführung ein betrügerisches Geschäftsmodell, kommt das Strafrecht zum Zuge. Das sind alles Gesetze. Musk hat einen Gesetzesverstoß begangen.

  14. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: SJ 30.09.18 - 19:05

    Bitte Belege, dass diese Regeln Gesetzen gleichkommt.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  15. Re: vielleicht hilft ein Beispiel

    Autor: norbertgriese 30.09.18 - 19:45

    Wenn ich Auto fahre, halte ich mich an die Verkehrsregeln oder auch nicht. Wenn ich CEO einer börsennotierten Firma bin, halte ich mich an das Regelwerk oder auch nicht.

    Meist passiert auch bei einfachen Übertretungen nichts, aber wenn, kann man den Führerschein loswerden oder eben man darf nicht mehr frei Statements betreffs der Firma publizieren.

    Damit dürfte für Musk das Medium Twitter nur noch zu Privatnachrichten taugen. Ebenso wie man ohne Führerschein nur noch im Garten rumfahren darf.

    Norbert (hoffe, der Vergleich hinkt nicht zu sehr)

  16. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: thinksimple 30.09.18 - 22:19

    ChMu schrieb:

    > Im vorliegenden Fall haben die Leute welche gegen Tesla wetten, die SEC
    > angerufen weil sie angeblich Geld verloren haetten


    Dafür hätte ich gerne eine Quelle.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  17. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: quineloe 30.09.18 - 22:49

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte Belege, dass diese Regeln Gesetzen gleichkommt.


    http://www.legisworks.org/congress/73/publaw-291.pdf

    Viel Spaß beim Lesen.

  18. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: Apfelbaum 30.09.18 - 23:54

    Ich hab das mit Belegen so gelernt, dass man einem halbwegs konkret die Stelle angibt, wo sich die Originalaussage befindet. Dass du es so deinem Gegenüber zur Überprüfung im freizeitlichen Rahmen extrem schwer macht, ist dir in deiner Überheblichkeit sicherlich bewusst.
    Das Wissen, dass du uns in deiner These weitergibst, musst du ja irgendwo aufgeschnappt haben. Entweder, du kannst diese These konkret belegen, oder deine Aussage darf in ihrem Wahrheitsgehalt stark angezweifelt werden.

    Für das hinklatschen einer 29 seitigen PDF als Quelle für eine einzeilige These hätte ich wenig positive Worte übrig.

    Sicher siehst du das alles aber ganz anders als ich. So ist das im Internet ;)...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.18 23:56 durch Apfelbaum.

  19. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: Apfelbaum 30.09.18 - 23:58

    Und was soll diese Erbsenzählerei eigentlich? Bist du nur hier, um Recht haben zu können? Es ist doch vollkommen egal, ob das ein Gesetz auf Papier ist oder eine wichtige Richtlinie mit weitreichenden Befugnissen - deutsche Wortklauberei vom Allerfeinsten.

  20. Re: um die Kommunikation von Musk zu kontrollieren

    Autor: lear 01.10.18 - 00:50

    So funktioniert das in den USA nicht.
    Die Securities Acts von 33/34 ermächtigen die SEC zur Regelaufstellung und Durchsetzug. Darauf, den eigentlichen Regeln und dem common law haben die Gerichte das securities case law entwickelt (die allermeisten "Gesetze"in den USA sind nicht Kodifiziert)

    Der der relevanten Regel 10b-5 zugrundeliegende Abschnitt 10(b) des 34er Acts ist darüberhinaus kodifiziertes Recht, 15 U.S.C. § 78j(b)

    Kontext und links zu Quellen findest Du unter https://en.wikipedia.org/wiki/Securities_Exchange_Act_of_1934

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  3. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  4. Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  3. (-60%) 23,99€
  4. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13