1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einrichtungskonzern: Ikea startet…

Smart homes for dumb people

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smart homes for dumb people

    Autor: demon driver 18.08.19 - 14:19

    Bei manchen Entwicklungen denkt man, zurück ins Mittelalter könnte einem lieber sein als diese Form von "Fortschritt"...

  2. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: Denkanstoss 18.08.19 - 16:50

    Bei manchen Verfassern von Kommentaren denke ich das auch

  3. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: Xultra 18.08.19 - 17:04

    Dann ab ins dunkle Mittelalter 😃
    Ich finde es cool mich ins Bett zu legen und dann der Lampe zu sagen dass sie ausgeht. Auch toll vom Urlaubsort aus mal das Wohnzimmer leuchten zu lassen um ungebetene Besucher zu vertreiben. Wenn ich in der Früh verpennt zu Kaffeemaschine gehe, ist es toll dass das Licht schon an ist.

  4. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: deefens 18.08.19 - 17:19

    Xultra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es cool mich ins Bett zu legen und dann der Lampe zu sagen dass
    > sie ausgeht.

    Ich drücke einfach den Lichtschalter neben dem Bett.

  5. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: demon driver 18.08.19 - 17:37

    Xultra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ab ins dunkle Mittelalter 😃
    > Ich finde es cool mich ins Bett zu legen und dann der Lampe zu sagen dass
    > sie ausgeht. Auch toll vom Urlaubsort aus mal das Wohnzimmer leuchten zu
    > lassen um ungebetene Besucher zu vertreiben. Wenn ich in der Früh verpennt
    > zu Kaffeemaschine gehe, ist es toll dass das Licht schon an ist.

    Wahnsinn.

  6. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: longthinker 18.08.19 - 17:58

    Da kann ich nur zustimmen! Ich werde nie verstehen, welche Probleme manche Leute mit dem Betätigen von Schaltern haben. Wenn der gesprochene Schaltbefehl dann noch durch eine Cloud geht, wird es ganz bizarr.

  7. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: lucky_luke81 18.08.19 - 19:15

    longthinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann ich nur zustimmen! Ich werde nie verstehen, welche Probleme manche
    > Leute mit dem Betätigen von Schaltern haben. Wenn der gesprochene
    > Schaltbefehl dann noch durch eine Cloud geht, wird es ganz bizarr.

    En entweder ist man doof weil man nichts versteht ist ein Ignorant oder hat einen sehr geringen Horizont ..

    darf man sich aussuchen,

  8. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: Konstantin/t1000 18.08.19 - 19:15

    Also wenn ich ins Bett gehe drücke ich den Lichtschalter und fertig... :-) wirklich schon wahnsinnig schwierig..... aber ich habe von Elektrik Conrad eine Funkfernbedienung für manche Lampen geht ganz ohne Worte....... und hält Jahrzehnte ohne geplante Obsoleszenz....

  9. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: notuf 18.08.19 - 19:30

    Scheinbar beschäftigt auch die hater hier das Thema doch so stark, dass sie sowohl den Artikel lesen als auch ihre Engstirnigkeit unter Beweis zu stellen meinen. Warum auch immer.

    Ach ja, man nennt es kognitive Dissonanz, wenn man etwas macht und etwas anderes will. Man will schon ein smartes Home, aber weil man nicht kann (weil einem z.B. die Phantasie fehlt), äußert man sich anfällig und beleidigt gar noch andere, einfach um sich besser zu fühlen.

    Warum sollte man also diesen engstirnigen Leuten auch noch die Vorteile eines smarten Homes erklären, deren Phantasie nur bis zum Lichtschalter reicht?

  10. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: demon driver 18.08.19 - 19:55

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scheinbar beschäftigt auch die hater hier das Thema doch so stark, dass sie
    > sowohl den Artikel lesen als auch ihre Engstirnigkeit unter Beweis zu
    > stellen meinen. Warum auch immer.

    Und was sollen wir mit dieser Aussage anfangen? Es gibt nun mal Menschen, die die unterschiedlichsten Aspekte der Weiterentwicklung der Menschheit mit Interesse verfolgen und versuchen, eine fundierte Meinung dazu zu entwickeln. irgendwas daran auszusetzen?

    > Ach ja, man nennt es kognitive Dissonanz, wenn man etwas macht und etwas
    > anderes will.

    Hä? Da das an mich gerichtet ist – was "mache" ich denn, und was "will" ich, und wo genau widerspricht sich das? Oder ist es hier nur so, dass du dich, warum auch immer, angegriffen gefühlt hast und von allen Möglichkeiten, mir dafür ans Bein zu pinkeln, eine derart konstruierte gewählt hast, dass sie hinten und vorne nicht passt?

    > Man will schon ein smartes Home,

    Wofür sollte ich das wollen? Ich will das definitiv nicht. Ich bin durch den Bürojob schon physisch unterfordert genug, so dass ich mir doch nicht noch das Bisschen Bewegung, das ich zuhause habe, um Lichter und Geräte an- und abzuschalten, Garagentore zu öffnen und was sonst noch so anfällt, durch irgendwelche Automatismen "ersparen" will. Wozu? Damit ich irgendwann Geld ins Fitnessstudio tragen muss, um nicht zu verfetten?

    > aber weil man nicht kann
    > (weil einem z.B. die Phantasie fehlt), äußert man sich anfällig und
    > beleidigt gar noch andere, einfach um sich besser zu fühlen.

    Hahaha! Wieso sollte ich es nötig haben, mich *noch* besser fühlen zu wollen?

    > Warum sollte man also diesen engstirnigen Leuten auch noch die Vorteile
    > eines smarten Homes erklären, deren Phantasie nur bis zum Lichtschalter
    > reicht?

    Ah, hier muss ich zugeben, das ist eine recht elaborierte Formulierung für "ich bin anderer Meinung, aber habe keine Argumente" – Respekt!

  11. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: longthinker 18.08.19 - 21:13

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scheinbar beschäftigt auch die hater hier das Thema doch so stark, dass sie
    > sowohl den Artikel lesen als auch ihre Engstirnigkeit unter Beweis zu
    > stellen meinen

    Was für eine unglaublich sinnfreie Aussage!

    > Ach ja, man nennt es kognitive Dissonanz, wenn man etwas macht und etwas
    > anderes will. Man will schon ein smartes Home, aber weil man nicht kann
    > (weil einem z.B. die Phantasie fehlt), äußert man sich anfällig und
    > beleidigt gar noch andere, einfach um sich besser zu fühlen.

    Dir scheint Fantasie jedenfalls nicht zu fehlen.

    > Warum sollte man also diesen engstirnigen Leuten auch noch die Vorteile
    > eines smarten Homes erklären, deren Phantasie nur bis zum Lichtschalter
    > reicht?

    Es war hier im Thread ein Smarthome-Befürworter, der ausschließlich Lichtschalt-Beispiele brachte.

    Alles in allem fällt hier im Kontext mit Smarthome auffällig oft der Begriff "Fantasie" - überzeugend wirkt das nicht gerade.

  12. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: miauwww 18.08.19 - 22:01

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei manchen Entwicklungen denkt man, zurück ins Mittelalter könnte einem
    > lieber sein als diese Form von "Fortschritt"...

    Ich denke vor allem, dass diese "Bequemlichkeitszuwächse" durch das angeblich so 'kluge' Zeug enorm viel Müll erzeugen, zumal wenn es von Ikea kommt.

  13. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: LinuxMcBook 18.08.19 - 23:09

    Konstantin/t1000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich ins Bett gehe drücke ich den Lichtschalter und fertig... :-)
    > wirklich schon wahnsinnig schwierig..... aber ich habe von Elektrik Conrad
    > eine Funkfernbedienung für manche Lampen geht ganz ohne Worte....... und
    > hält Jahrzehnte ohne geplante Obsoleszenz....

    Und wenn dein Nachbar auf seiner 5¤ Fernbedienung zufällig den gleichen Code eingestellt hat, dann schalten sich deine Lichter sogar wie von selbst ein. Eigene KI sozusagen...

  14. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: nervousbaseball 18.08.19 - 23:20

    Also ich hätte schon gern ein smart home. Klimaanlage mit fest eingestellter Temperatur und automatisiertes Licht/Rolläden währe was.

    Aber dieser Kack mit dem Lichtschalter und Heizungssteuerung per app oder Stimme ganz ehrlich...Kinderspielzeug

  15. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: longthinker 18.08.19 - 23:32

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konstantin/t1000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wenn ich ins Bett gehe drücke ich den Lichtschalter und fertig...
    > :-)
    > > wirklich schon wahnsinnig schwierig..... aber ich habe von Elektrik
    > Conrad
    > > eine Funkfernbedienung für manche Lampen geht ganz ohne Worte....... und
    > > hält Jahrzehnte ohne geplante Obsoleszenz....
    >
    > Und wenn dein Nachbar auf seiner 5¤ Fernbedienung zufällig den gleichen
    > Code eingestellt hat, dann schalten sich deine Lichter sogar wie von selbst
    > ein. Eigene KI sozusagen...

    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

  16. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: TheRealLife 19.08.19 - 07:01

    Also wirklich... Wer braucht schon Lichtschalter oder eine Software die einem das Licht an und aus macht oder den Kaffee macht... Jungs für sowas hat man Personal ;) Anfänger!

  17. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: Urbautz 19.08.19 - 07:59

    longthinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann ich nur zustimmen! Ich werde nie verstehen, welche Probleme manche
    > Leute mit dem Betätigen von Schaltern haben. Wenn der gesprochene
    > Schaltbefehl dann noch durch eine Cloud geht, wird es ganz bizarr.

    Ich kann nicht verstehen, warum manche Leute Smarthome mit Sprachsteuerung gleichsetzen. Ich habe auch ein Smarthome - das ich aber komplett ohne Stimme steuere (geht zwar, nutze ich aber halt nicht).

  18. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: jason235 19.08.19 - 08:14

    Ich verstehe nicht warum manche bei dem Thema so eine Panik bekommen als ob ihnen jemand ihre Lichtschalter wegnehmen wollen würde.

    Und Lichtschalter ersetzen das Fitnessstudio? Ehrlich? Ich hoffe ich habe den Sarkasmus nicht mitbekommen aber wenn wir in einer Gesellschaft angekommen sind, in der das Schalten von Lichtschaltern als Bewegung gilt, haben wir ganz andere Probleme.

    Für mich sind automatisch geschaltete Heizungen ein Mehrgewinn.

    Außerdem bin ich froh, dass ich Nachts nicht in der Dunkelheit vom Lichtschalter zum Bett laufen muss und mir das Schienbein anhaue. Ähnlich nützlich für !mich!, dass das Licht im Wohnzimmer automatisch langsam hell wird wenn wir den Fernseher ausschalten. Wieder eine Strecke die wir nicht im Dunkeln laufen müssen.
    Beides keine absolute Innovation aber trotzdem besser als der Zustand davor.

    Allen würde etwas mehr Entspannung in online Diskussionen gut tun!

  19. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: club-mate 19.08.19 - 09:28

    jason235 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht warum manche bei dem Thema so eine Panik bekommen als ob
    > ihnen jemand ihre Lichtschalter wegnehmen wollen würde.

    Richtig. Man verlegt ja nur quasi den Schalter von der Wand (oder wie in meinem Fall vom Boden in der Ecke hinter der Couch, sehr schön zu erreichen für alle Schalter-Fans hier!) in eine lokal gehostete Smarthome Centrale die man dann mit allen möglichen Geräten koppeln kann.
    Schalter bleibt Schalter, ist nur wo anders.. :)

    > Allen würde etwas mehr Entspannung in online Diskussionen gut tun!

    Seh ich genauso. Verstehe den Hate von manchen Postern hier nicht..

  20. Re: Smart homes for dumb people

    Autor: spagettimonster 19.08.19 - 10:54

    Früher™, also bevor sich alles Dumme "smart" schimpfte, gab es soetwas für Lichtschalter und Steckdosen mit in die Händeklatschen ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg
  3. Bayerisches Landeskriminalamt, München
  4. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 119,90€
  3. (aktuell u. a. Philips 70 Zoll TV für 699,00€, Sandisk Extreme 400 GB microSDXC für 74,00€)
  4. 111,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Xiaomi Mi Qicycle: Elektroklapprad soll 380 Euro kosten
    Xiaomi Mi Qicycle
    Elektroklapprad soll 380 Euro kosten

    Xiaomi hat das neue Elektrofahrrad Mi Qicycle vorgestellt, das sich für den Transport zusammenfalten lässt. Das Modell ist mit 20-Zoll-Reifen ausgerüstet.

  2. Apple: iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu
    Apple
    iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu

    Apples iPhone 11 Pro greift auf das ortsgebundene Tracking auch dann zu, wenn dies in den Optionen deaktiviert ist. Das liegt an Regularien zur Ultra-Wideband-Technik, die in dem Smartphone verbaut ist. Künftig soll iOS einen funktionierenden Tracking-Abschalter erhalten.

  3. Gigafactory: Tesla gründet AG für Brandenburger Werk
    Gigafactory
    Tesla gründet AG für Brandenburger Werk

    Tesla hat für seine Fabrik in Deutschland eine eigene Aktiengesellschaft gegründet, die den Produktionsstandort im Namen trägt. Die Tesla Manufacturing Brandenburg SE gehört Teslas niederländischer Firma Tesla International B.V.


  1. 07:31

  2. 07:20

  3. 07:12

  4. 01:12

  5. 21:30

  6. 16:40

  7. 16:12

  8. 15:50