1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einstweilige Verfügung: Apple lässt…

apple vs. Android/samsung == microsoft vs. linux?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. apple vs. Android/samsung == microsoft vs. linux?

    Autor: 7hyrael 10.08.11 - 08:56

    die marktanteiligen verhältnisse mal außenvorgelassen erinnert mich das ganze stark an die MS vs. Linux geschichte...

    Anstatt die Linuxer gleich zu unterstützen, aber auch von ihnen im gegenzug evtl zu profitieren, haut man ihnen mit stöcken zwischen die Beine und nach Jahren merkt man, dass das eigentlich wenig sinn macht und beginnt dann doch mit diesen zusammenzuarbeiten...

    würde Apple nicht das Arschlochkind im CE-Bereich spielen sondern dieses Patentgenerve sein lassen bin ich mir sicher würden sie im gegenzug auch keine nachteile daraus ziehen.

    Samsung würde sich bei einer Art kooperation vielleicht dazu bereiterklären die Displays für iPhones und Co. günstiger zu fertigen, oder durch Innovative Entwicklungen, die auch Apple zugute kämen deren vorankommen gleichermaßen unterstützen... So hauen sich die ganzen Parteien nur gegenseitig die Köppe ein, konzentrieren sich mehr darauf irgendwie andere Fertigzumachen oder selbst irgendwie den Hals aus einer Schlinge zu ziehen, als darauf ihre Produkte weiter zu verbessern.

    Versteh mich keiner Falsch, Innovative Ideen sollen durchaus belohnt werden, allerdings seh ich keine Innovation bei Tablets. Das OS ist die einzige "innovation". etwas kompakter zu machen, bessere hardware reinzubauen oder eine leicht andere Form zu wählen hat für mich keinen schützenswerten schöpfungsprozess erfordert.

  2. Re: apple vs. Android/samsung == microsoft vs. linux?

    Autor: anonfag 10.08.11 - 09:00

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh mich keiner Falsch, Innovative Ideen sollen durchaus belohnt
    > werden, allerdings seh ich keine Innovation bei Tablets. Das OS ist die
    > einzige "innovation". etwas kompakter zu machen, bessere hardware
    > reinzubauen oder eine leicht andere Form zu wählen hat für mich keinen
    > schützenswerten schöpfungsprozess erfordert.

    Da kann ich dir nur zustimmen.

  3. Re: apple vs. Android/samsung == microsoft vs. linux?

    Autor: derKlaus 10.08.11 - 09:07

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die marktanteiligen verhältnisse mal außenvorgelassen erinnert mich das
    > ganze stark an die MS vs. Linux geschichte...
    Ich empfand die eigentlich nie so schlimm, Linux wurde zumindest auf dem Desktop Bereich von Microsoft ja eher belächelt. Ich beziehe mich jetzt exlizit darauf, da Tablets ja auch mehr dem Endkunden bzw. unmittelbaren Benutzerzuzuordnen ist.

    > Anstatt die Linuxer gleich zu unterstützen, aber auch von ihnen im gegenzug
    > evtl zu profitieren, haut man ihnen mit stöcken zwischen die Beine und nach
    > Jahren merkt man, dass das eigentlich wenig sinn macht und beginnt dann
    > doch mit diesen zusammenzuarbeiten...
    Hinzu kommt, daß die Klage-Technik erst seit Sun und Ihren Vorstellungen bezüglich Patenten so richtig in den IT Medien angekommen ist. Wenn ich mich mal versuche zurückzuerinnern, kann ich mich an solche Fälle Mitte der 90er nicht erinnern.

    > würde Apple nicht das Arschlochkind im CE-Bereich spielen sondern dieses
    > Patentgenerve sein lassen bin ich mir sicher würden sie im gegenzug auch
    > keine nachteile daraus ziehen.
    Naja, da nimmt sich doch eigentlich keiner was, wenns ums Verklagen von Konkurrenten geht. Aber prinzipiell gebe ich Dir recht.

    > Versteh mich keiner Falsch, Innovative Ideen sollen durchaus belohnt
    > werden, allerdings seh ich keine Innovation bei Tablets. Das OS ist die
    > einzige "innovation". etwas kompakter zu machen, bessere hardware
    > reinzubauen oder eine leicht andere Form zu wählen hat für mich keinen
    > schützenswerten schöpfungsprozess erfordert.
    Word. Da Apple aber spätestens seit dem iMac diesen Designfetisch hat, sehen die das natürlich anders. Die haben ihr schlichtes Design übrigens sehr an Geräte der Firma Braun aus den 50er und 60 Jahren angelehnt. Wäre doch lusitg, wenn da Braun, die man ja eher von Rasieren und Elektrozahnbürsten kennt, da mal dazwischen hauen würde. Leider sind die Ansprüche aufgrund des Alters aber wohl nicht mehr haltbar.

  4. Re: apple vs. Android/samsung == microsoft vs. linux?

    Autor: NokiaIsTheBest 10.08.11 - 09:16

    anonfag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Versteh mich keiner Falsch, Innovative Ideen sollen durchaus belohnt
    > > werden, allerdings seh ich keine Innovation bei Tablets. Das OS ist die
    > > einzige "innovation". etwas kompakter zu machen, bessere hardware
    > > reinzubauen oder eine leicht andere Form zu wählen hat für mich keinen
    > > schützenswerten schöpfungsprozess erfordert.
    >
    > Da kann ich dir nur zustimmen.


    Das sehe ich anders:
    Scahu die das Wepad und das Ipad an... Die Hardware beim Ipad ist in bezug auf leistung nd Vebrrauch gut ausgewogen. Das Gewicht des Geräts auf die Usibility aubgestimmt. Bis ein hersteller alle diese Details, wenn er der erste ist, entwickelt hat, vergehen auch Jahre und kostet Millionen in der Entwicklung....

  5. Re: apple vs. Android/samsung == microsoft vs. linux?

    Autor: 7hyrael 10.08.11 - 09:30

    das sind aber auch erfahrungswerte, die heutzutage zum standardwissen gehören bei mobile Consumer electronics. ob du ein notebook,ein Tablet oder ein Smartphone hast ist völlig irrelevant dabei, da dinge wie akkulaufzeit zur verwendeten Hardware quasi errechnet werden können. Die Software wie gesagt ist ein anderer punkt. Gute Haptik ist immer eine Frage der Zielgruppe. Wenn ich ein Produkt zu verkaufen anstrebe das im oberen Preissegment liegen soll ist die Haptik eigentlich ein Kinderspielt. Hochwertige Materialien und gute verarbeitung sind kostenfaktoren, keine innovation.

    Edit um mal aber zur software noch etwas zu sagen: Nimmt man als Beispiel die Spieleindustrie greift auch da Innovation schon nimmer. Siehe Blizzard (ich bin bei weitem schon lange kein Fan mehr aber trotzdem...). Blizzards gesamtes geschäftkonzept baut darauf auf, ideen von anderen zu nehmen und diese zu perfektionieren. das machen sie eigentlich wie kein anderer. (jetzt nicht blizzard mit activision verwechseln...). weder Warcraft, WoW noch Diablo waren Innovativ in dem was sie Boten. Aber sie waren subjektiv und trozdem meist auch objektiv so gesehen immer absolute Meilensteine und das beste was am Markt war (geschmäcker anhand von beschissener Grafik in WoW oder dem bunten aussehen von Warcraft3 sowie den Fantasy-settings der spiele außer acht gelassen). Hier hat sich niemand beschwert, dass "geklaut" wurde. Gegenseitige Inspiration hat noch meistens Alle vorangebracht. Mit D2 wurde eine Riesige Fangemeinte für ein ganzes Genre geschaffen. Titan Quest und Mythos hätte es vermutlich nie gegeben ohne D2. Genauso würden vielleicht viele D3 garnicht vorbestellt haben, wenn sie (aus altersgründen) D2 nichtmehr kannten aber Titan Quest Super fanden. Das Gleiche ist es doch mit CoD und Battlefield. klar schaun sich beide ab und liefern sich eine mediale schlammschlacht. aber sie verklagen sich nicht wegen banalitäten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.11 09:38 durch 7hyrael.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig
  2. WILO SE, Dortmund
  3. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 889€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis 947,99€ inkl. Versand)
  2. 189,99€
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  4. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme