Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einzelhandel: Amazon will…

Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 08:35

    Abgesehen davon das Amazon nicht immer am günstigsten ist oder manche Artikel gar nicht im Angebot hat, wer ist den so dämlich relativ schnell verdorbene Wäre blind zu kaufen??

    Bei Konserven, Reis oder Pasta mag so etwas funktionieren - ob etwas jetzt sechs oder sieben Monate haltbar ist, ist egal.
    Aber sonst? Wenn ich Milch kaufe nehme ich immer die Packung mit dem am weitesten in der Zukunft liegendem Haltbarkeitsdatum hier in Frankreich. Alles andere wäre Unsinn.
    Wer Obst oder Gemüse kauft, will dieses auch vorher begutachten.

    Für ein Unternehmen wie Amazon lohnt es sich hingegen das auszugeben was möglichst schnell entsorgt werden soll - also zum Beispiel die Milch die als erstes Ihr Haltbarkeitsdatum erreicht. Auch bei Obst und Gemüse wird man da das loswerden wollen was schon am längsten liegt und bald verdirbt.

  2. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: syrink 12.10.16 - 08:49

    Das kommt halt darauf an wie man einkauft. Frische Lebensmittel kaufe ich dann wenn ich sie benötige und nicht auf Vorrat.

  3. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 08:52

    syrink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt halt darauf an wie man einkauft. Frische Lebensmittel kaufe ich
    > dann wenn ich sie benötige und nicht auf Vorrat.

    Ja, aber auch frische Lebensmittel kann man im kleinen Rahmen auf Vorrat kaufen.
    Wenn ich Milch für 7 statt für 3 Tage kaufen kann, tragen ich einmal mehr und spare mir den zweiten Gang zum Supermarkt in der Woche.

    Dazu spart man damit auch Zeit - keine Schlange an der Kasse, kein durch die Gänge laufen un die Artikel zu finden.

  4. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: onkel hotte 12.10.16 - 09:02

    > Bei Konserven, Reis oder Pasta mag so etwas funktionieren - ob etwas jetzt
    > sechs oder sieben Monate haltbar ist, ist egal.
    > Aber sonst? Wenn ich Milch kaufe nehme ich immer die Packung mit dem am
    > weitesten in der Zukunft liegendem Haltbarkeitsdatum hier in Frankreich.
    > Alles andere wäre Unsinn.
    > Wer Obst oder Gemüse kauft, will dieses auch vorher begutachten.
    >
    > Für ein Unternehmen wie Amazon lohnt es sich hingegen das auszugeben was
    > möglichst schnell entsorgt werden soll - also zum Beispiel die Milch die
    > als erstes Ihr Haltbarkeitsdatum erreicht. Auch bei Obst und Gemüse wird
    > man da das loswerden wollen was schon am längsten liegt und bald verdirbt.

    Du machst es leider total falsch. Sicher, als zahlender Kunde möchtest du natürlich nur das Beste vom Besten vom Besten bei möglichst billigen Preisen.
    Aber denk mal drüber nach. Um Lebensmittelverschwendung reduzieren zu können, kann man als Kudne mithelfen. Was spricht dagegen, Milch zu kaufen, die statt in einem Monat, in zwei Wochen abläuft ? (Ich kaufe auch Milch, die in vier Tagen abläuft, weil die diesen Tag sowieso nicht erleben wird.) Kaufen alle die Milchtüten von hinten, muss der Supermakrt jede Menge Milch wegschmeissen, weil irgendwelche pieseligen Kunden Angst haben ein quasi gammeliges Produkt zu kaufen. Jede Wette das du keinen geschmacklichen Unterschied zwischen beiden Milchtüten feststellen wirst.
    Gerade bei Obst sollte man sich fragen, ob man denn nicht die gelbe Banane kaufen kann wenn die eh gleich oder mroegne gegessen wird, damit die noch grüne auch übermoregen noch gekauft werden kann, weil die gelbe ansosnten heute abend im Müll landen wird.
    Das ist natürlich kein Aufruf Obst zu kaufen, das schon anfängt zu riechen. Aber man sollte sich mal langsam damit auseinandersetzen das auch Obst optisch nicht immer wie in Plastik gegossen aussehen kann und soll. Was hindert einen, auch mal einen Apfel in die Tüte zu packen, der eine kleine braune Stelle hat ?
    Wie gesgat, das hat alles auch seine persönliche Grenze. Ein Salat der noch grün ist aber die Blätter zum Boden hängen lässt, wirkt nicht appetitlich. Aber so einen angedreht zu bekommen, fürchte ich bei Lieferdiensten eben auch.

  5. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 09:12

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bei Konserven, Reis oder Pasta mag so etwas funktionieren - ob etwas
    > jetzt
    > > sechs oder sieben Monate haltbar ist, ist egal.
    > > Aber sonst? Wenn ich Milch kaufe nehme ich immer die Packung mit dem am
    > > weitesten in der Zukunft liegendem Haltbarkeitsdatum hier in Frankreich.
    > > Alles andere wäre Unsinn.
    > > Wer Obst oder Gemüse kauft, will dieses auch vorher begutachten.
    > >
    > > Für ein Unternehmen wie Amazon lohnt es sich hingegen das auszugeben was
    > > möglichst schnell entsorgt werden soll - also zum Beispiel die Milch die
    > > als erstes Ihr Haltbarkeitsdatum erreicht. Auch bei Obst und Gemüse wird
    > > man da das loswerden wollen was schon am längsten liegt und bald
    > verdirbt.
    >
    > Du machst es leider total falsch. Sicher, als zahlender Kunde möchtest du
    > natürlich nur das Beste vom Besten vom Besten bei möglichst billigen
    > Preisen.
    > Aber denk mal drüber nach. Um Lebensmittelverschwendung reduzieren zu
    > können, kann man als Kudne mithelfen. Was spricht dagegen, Milch zu kaufen,
    > die statt in einem Monat, in zwei Wochen abläuft ? (Ich kaufe auch Milch,
    > die in vier Tagen abläuft, weil die diesen Tag sowieso nicht erleben wird.)
    > Kaufen alle die Milchtüten von hinten, muss der Supermakrt jede Menge Milch
    > wegschmeissen, weil irgendwelche pieseligen Kunden Angst haben ein quasi
    > gammeliges Produkt zu kaufen. Jede Wette das du keinen geschmacklichen
    > Unterschied zwischen beiden Milchtüten feststellen wirst.

    Ja und hier ist das Problem... ich weiß eben nicht wie lange mir eine Flasche Milch reicht - das hängt davon ab wie viel Kaffee ich trinke und wie viel Milch ich hinzufüge. Mal ist 1L an einem Tag weg, ein anderes Mal braucht es 3 Tage...
    Also versuche ich immer so zu planen das ich nichts wegwerfen muss - es ist eigentlich immer "zu wenig" bis zum Haltbarkeitsdatum, aber ich komme schon in dessen Nähe.

    > Gerade bei Obst sollte man sich fragen, ob man denn nicht die gelbe Banane
    > kaufen kann wenn die eh gleich oder mroegne gegessen wird, damit die noch
    > grüne auch übermoregen noch gekauft werden kann, weil die gelbe ansosnten
    > heute abend im Müll landen wird.
    > Das ist natürlich kein Aufruf Obst zu kaufen, das schon anfängt zu riechen.
    > Aber man sollte sich mal langsam damit auseinandersetzen das auch Obst
    > optisch nicht immer wie in Plastik gegossen aussehen kann und soll. Was
    > hindert einen, auch mal einen Apfel in die Tüte zu packen, der eine kleine
    > braune Stelle hat ?
    > Wie gesgat, das hat alles auch seine persönliche Grenze. Ein Salat der noch
    > grün ist aber die Blätter zum Boden hängen lässt, wirkt nicht appetitlich.

    Es hängt wieder vom Anwendungsfall ab: wenn man erst in ein paar Tagen Bananen essen will macht es mehr Sinn die grünen zu kaufen. Will man diese sofort verzehren lohnen sich die Gelben. Wobei ich trotz des Supermarktes um die Ecke erstaunlich lange für den Heimweg brauche wenn ich einkaufe...
    Was wiederum dafür spricht für einige Tage im voraus zu kaufen.
    Zum Büro brauche ich 8 Minuten (zu Fuß) - kaufe ich ein verbringe ich schnell 40+ Minuten mit dem Rückweg... und die Distanz kann es kaum sein...)
    Wobei ich hier in Frankreich auch gleich darauf verzichte Obst oder Gemüse zu kaufen weil ich sowieso nicht zum kochen kommen werde... Dafür gibt es eine gute Kantine. In England sind mir auch schon mal Limetten verdorben - weil man erst Lust auf etwas Obst hat und dann entweder jene Lust verliert oder keine Zeit hat oder zu faul ist...

    > Aber so einen angedreht zu bekommen, fürchte ich bei Lieferdiensten eben
    > auch.

  6. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: nicoledos 12.10.16 - 09:43

    > Ja und hier ist das Problem... ich weiß eben nicht wie lange mir eine
    > Flasche Milch reicht - das hängt davon ab wie viel Kaffee ich trinke und
    > wie viel Milch ich hinzufüge. Mal ist 1L an einem Tag weg, ein anderes Mal
    > braucht es 3 Tage...
    > Also versuche ich immer so zu planen das ich nichts wegwerfen muss - es ist
    > eigentlich immer "zu wenig" bis zum Haltbarkeitsdatum, aber ich komme schon
    > in dessen Nähe.
    >

    Aber das Datum ist bei geöffnetem Zustand irrelevant.
    Geöffnet ist die Milch so und so max. 3 Tage nutzbar.

    Kaufe daher bewusst die reduzierten Produkte.

    >
    > Es hängt wieder vom Anwendungsfall ab: wenn man erst in ein paar Tagen
    > Bananen essen will macht es mehr Sinn die grünen zu kaufen. Will man diese
    > sofort verzehren lohnen sich die Gelben.

    Frische Produkte kaufe ich grundsätzlich nicht auf Vorrat. Eine frische Banane hält auch mal 2 Tage ohne gleich vergammelt zu sein.
    Freue mich eher, wenn die mal wieder reduziert sind.
    Dann gibt es Bananenmilch oder Joghurt/Müsli mit Bananen.

    Dafür muss ich ständig ein lachen verkneifen, wenn Leute diverses Obst und Gemüse möglichst einzeln in diese dünnen Plastikbeutel packen.

    > Wobei ich hier in Frankreich auch gleich darauf verzichte Obst oder Gemüse
    > zu kaufen weil ich sowieso nicht zum kochen kommen werde... Dafür gibt es
    > eine gute Kantine. In England sind mir auch schon mal Limetten verdorben -
    > weil man erst Lust auf etwas Obst hat und dann entweder jene Lust verliert
    > oder keine Zeit hat oder zu faul ist...

    Genau deshalb kaufe ich frische Produkte nicht mehr auf Vorrat. Sondern genau dann, wenn ich sie benötige.

  7. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: buntspexxt 12.10.16 - 10:20

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon das Amazon nicht immer am günstigsten ist oder manche
    > Artikel gar nicht im Angebot hat, wer ist den so dämlich relativ schnell
    > verdorbene Wäre blind zu kaufen??
    > [...]

    Ich bin so dämlich auch schnell verderbliche Ware online zu kaufen. Die unterschiedlichen Anbieter wissen sehr genau, dass die Kunden nie wieder bestellen wenn sie verdorbenes/unschön aussehendes Obst/Gemüse/... geliefert bekommen.

    Ich habe bei allen Bestellungen bisher nur 1A Ware erhalten und werde auch weiterhin online bestellen. Abgesehen davon kann man bei der Zustellung einen Blick auf die Ware werfen und ggf. ablehnen.

  8. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 10:34

    buntspexxt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgesehen davon das Amazon nicht immer am günstigsten ist oder manche
    > > Artikel gar nicht im Angebot hat, wer ist den so dämlich relativ schnell
    > > verdorbene Wäre blind zu kaufen??
    > > [...]
    >
    > Ich bin so dämlich auch schnell verderbliche Ware online zu kaufen. Die
    > unterschiedlichen Anbieter wissen sehr genau, dass die Kunden nie wieder
    > bestellen wenn sie verdorbenes/unschön aussehendes Obst/Gemüse/...
    > geliefert bekommen.
    >

    Klar, wenn die Maden schon durch das Obst/Gemüse kriechen sollte man das vielleicht nicht ausliefern. Auch wenn die dominierende Farbe braun ist oder die Konsistenz eher die von Soße.
    Aber ob es nicht Artikel gab die 1-2 Tage (oder mehr) frischer waren werden Sie nie wissen können.

    > Ich habe bei allen Bestellungen bisher nur 1A Ware erhalten und werde auch
    > weiterhin online bestellen. Abgesehen davon kann man bei der Zustellung
    > einen Blick auf die Ware werfen und ggf. ablehnen.

    Da freut sich der Bote wenn man jedes mal 5 Minuten braucht um jeden Artikel zu inspizieren... Abgesehen davon, die meisten Päckchen landen entweder beim Nachbarn oder kann man gleich selbst bei der Post abholen: da kann man dann gar nichts inspizieren.

    Hier scheint Amazon ja exklusiv PKW-Nutzer anzusprechen und will diese ja auch schnell anfertigen. Wenn jeder anfängt alle Produkte zu inspizieren wird man lange warten müssen (und kann auch gleich selbst ins Geschäft gehen).

  9. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: onkel hotte 12.10.16 - 10:49

    > Dafür muss ich ständig ein lachen verkneifen, wenn Leute diverses Obst und
    > Gemüse möglichst einzeln in diese dünnen Plastikbeutel packen.
    >

    Wie soll man denn Zwiebeln oder Äpfel sonst transportieren, so daß die gute Kassendame die auch noch wiegen kann ohne das deine Jutetasche den Preis nach oben treibt auf der Waage ?

  10. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: kaymvoit 12.10.16 - 11:27

    Und vor allem: Warum sollte man? Die Plastiktasche hat minimalstes Material was in der Energie- und Müllbilanz des Einkaufs überhaupt nicht ins Gewicht fällt und dazu auch noch über den gelben Sack recycelt werden kann. Wir sind ja nicht in den 80ern, wo dicke Styroporkisten von McDonaldsburgern den Steinbruch aufgefüllt haben.

  11. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: chefin 12.10.16 - 11:36

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon das Amazon nicht immer am günstigsten ist oder manche
    > Artikel gar nicht im Angebot hat, wer ist den so dämlich relativ schnell
    > verdorbene Wäre blind zu kaufen??
    >
    > Bei Konserven, Reis oder Pasta mag so etwas funktionieren - ob etwas jetzt
    > sechs oder sieben Monate haltbar ist, ist egal.
    > Aber sonst? Wenn ich Milch kaufe nehme ich immer die Packung mit dem am
    > weitesten in der Zukunft liegendem Haltbarkeitsdatum hier in Frankreich.
    > Alles andere wäre Unsinn.
    > Wer Obst oder Gemüse kauft, will dieses auch vorher begutachten.
    >
    > Für ein Unternehmen wie Amazon lohnt es sich hingegen das auszugeben was
    > möglichst schnell entsorgt werden soll - also zum Beispiel die Milch die
    > als erstes Ihr Haltbarkeitsdatum erreicht. Auch bei Obst und Gemüse wird
    > man da das loswerden wollen was schon am längsten liegt und bald verdirbt.

    Nein tust du nicht. Du hast noch nie eingekauft, sonst hättest du nicht Milch als Referenz angegeben. Milch ist ein Lebensmittel das 2-3 Monate hält. Es ist den Aufwand nicht wert, zu suchen ob eine Packung eine Woche länger haltbar ist oder nicht. Milch wird allein von der Menge her nicht für 4 Wochen im Vorraus geliefert. Das sind Wochenlieferungen. Und spätestens nach 2 Wochen ist auch die letze Packung der "älteren" Milch weg. Ich habe noch in keinem Supermarkt Milch gefunden die weniger als 2 Monate haltbar war. Kaufe aber auch schon aufgrund von Platzmangel nur für 1-2 Wochen im Vorrat.

    Ich kenn auch sonst keinen Lebensmittelmarkt der sich noch leisten kann demnächst ablaufende Produkte zu verkaufen ohne drauf hinzuweisen. Ausserdem haben die inzwischen sehr ausgereifte Kalkulationsprogramme, die Waren punktgenau bestellen. Wenn es 2 Tage vor Ablauf ist, wird schon runtergezeichnet ums loszuwerden. Obst wird zb Abends manchmal noch reduziert damit es weg kommt.

    Und Amazon ist bisher NIE durch schlechten Kundenservice aufgefallen. Sie mögen ihre Macht etwas ausnutzen, aber sie wissen wer der Kunde ist und wer der Lieferant.

  12. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Bautz 12.10.16 - 11:44

    Also im Kühlschrank hält sich H-Milch, die laut Datum gestern abgelaufen ist, locker noch ne Woche. Frischmilch vom bauer, die ich meist kaufe, hält dort auch ein paar Tage.

  13. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 11:45

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgesehen davon das Amazon nicht immer am günstigsten ist oder manche
    > > Artikel gar nicht im Angebot hat, wer ist den so dämlich relativ schnell
    > > verdorbene Wäre blind zu kaufen??
    > >
    > > Bei Konserven, Reis oder Pasta mag so etwas funktionieren - ob etwas
    > jetzt
    > > sechs oder sieben Monate haltbar ist, ist egal.
    > > Aber sonst? Wenn ich Milch kaufe nehme ich immer die Packung mit dem am
    > > weitesten in der Zukunft liegendem Haltbarkeitsdatum hier in Frankreich.
    > > Alles andere wäre Unsinn.
    > > Wer Obst oder Gemüse kauft, will dieses auch vorher begutachten.
    > >
    > > Für ein Unternehmen wie Amazon lohnt es sich hingegen das auszugeben was
    > > möglichst schnell entsorgt werden soll - also zum Beispiel die Milch die
    > > als erstes Ihr Haltbarkeitsdatum erreicht. Auch bei Obst und Gemüse wird
    > > man da das loswerden wollen was schon am längsten liegt und bald
    > verdirbt.
    >
    > Nein tust du nicht. Du hast noch nie eingekauft, sonst hättest du nicht
    > Milch als Referenz angegeben. Milch ist ein Lebensmittel das 2-3 Monate
    > hält. Es ist den Aufwand nicht wert, zu suchen ob eine Packung eine Woche
    > länger haltbar ist oder nicht. Milch wird allein von der Menge her nicht
    > für 4 Wochen im Vorraus geliefert. Das sind Wochenlieferungen. Und
    > spätestens nach 2 Wochen ist auch die letze Packung der "älteren" Milch
    > weg. Ich habe noch in keinem Supermarkt Milch gefunden die weniger als 2
    > Monate haltbar war. Kaufe aber auch schon aufgrund von Platzmangel nur für
    > 1-2 Wochen im Vorrat.
    >

    Wie nennt sich denn dann der Prozess bei dem man in ein Geschäft geht und Waren für Geld erwirbt? Ich meine das nennt sich einkaufen.
    Und nein, Milch ist NICHT 2-3 Monate haltbar. Maximal findet man etwa 10 Tage hier in Frankreich - In England in etwas das gleiche. Oft ist die Milch auch kürzer haltbar je nachdem wann diese geliefert wurde.
    (Außer man kauft Kondensmilch, H-Milch oder gleich Milchpulver.)

    > Ich kenn auch sonst keinen Lebensmittelmarkt der sich noch leisten kann
    > demnächst ablaufende Produkte zu verkaufen ohne drauf hinzuweisen.
    > Ausserdem haben die inzwischen sehr ausgereifte Kalkulationsprogramme, die
    > Waren punktgenau bestellen. Wenn es 2 Tage vor Ablauf ist, wird schon
    > runtergezeichnet ums loszuwerden. Obst wird zb Abends manchmal noch
    > reduziert damit es weg kommt.
    >

    Wird ja drauf hingewiesen - es gibt ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Es gab auch schon mal zu Beginn des Jahres Milch die nur 1-2 Tage haltbar war... keine Ahnung was da schiefgelaufen ist.
    Und das mit dem Sortiment ist so eine Sache - es finden sich ziemlich regelmäßig Artikel die bald ablaufen aber nicht preislich reduziert sind.
    Die einzigen die das ziemlich konsequent durchziehen sind nur die Discounter.

    > Und Amazon ist bisher NIE durch schlechten Kundenservice aufgefallen. Sie
    > mögen ihre Macht etwas ausnutzen, aber sie wissen wer der Kunde ist und wer
    > der Lieferant.

    Ja was bringt mir Kundenservice wenn ein Artikel überteuert ist oder gleich nicht vorhanden ist? Wobei die Versanddauer bei Amazon in den letzten Jahren erhöht hat...

  14. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Walter Plinge 12.10.16 - 11:47

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ich habe noch in keinem Supermarkt Milch gefunden die weniger als 2
    > Monate haltbar war. Kaufe aber auch schon aufgrund von Platzmangel nur für
    > 1-2 Wochen im Vorrat.

    Dann solltest Du vielleicht mal nicht bei der H-Milch schauen, sondern bei der "frischen" Milch im Kühlregal. Selbst die "länger haltbare" kommt da maximal auf 2 bis 3 Wochen, "normale" Milch eher auf eine Woche (und mir schmeckt letztere mit Abstand am besten).

    > Ich kenn auch sonst keinen Lebensmittelmarkt der sich noch leisten kann
    > demnächst ablaufende Produkte zu verkaufen ohne drauf hinzuweisen.

    Du solltest vielleicht ganz allgemein einfach mal mehr frische Ware kaufen, und nicht soviel Fertigkram. Bei der frischen Ware sind Haltbarkeitsdaten von maximal einem Monat (je nach Ware, durchaus auch nur ein paar Tage) üblich!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.16 11:48 durch Walter Plinge.

  15. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: onkel hotte 12.10.16 - 11:51

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Ich kenn auch sonst keinen Lebensmittelmarkt der sich noch leisten kann
    > demnächst ablaufende Produkte zu verkaufen ohne drauf hinzuweisen.

    Dann kauf mal im EDEKA in Köln-Worringen oder -Roggendorf ein. Zugegeben, der in Worringen hat einen neuen Besitzer, unter dem alten musste man sich stets das MHD anschauen, denn oft wurde man betuppt und hat abgelaufenes gekauft, und ich rede hier nicht von gestern abgelaufen. Oder TK Pizzen wo man erstmal zwei dicke Eisschichten runterkratzen muss.
    Habe mich mal bei EDEKA beschwert aber da kommt nur eine Standardmail das jeder Markt für sich alleine stehe und man da nichts machen könne. Da man auf dem Dorf wohnt, ist auch die Konkurrent entsprechend dünn....

  16. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 11:54

    > Wer Obst oder Gemüse kauft, will dieses auch vorher begutachten.

    Aber auch nur, weil im Supermarkt gerne mal viel Angefaultes liegt, das man händisch aussortieren muss. Wenn das Amazon für den Kunden übernimmt, weil Kundenzufriedenheit bei Amazon schon immer an erster Stelle stand, kann man sich auf die Qualität automatisch verlassen und muss nichts mehr begutachten.
    Die Margen sind winzig, Retouren killen sofort den Profit und die Kundenzufriedenheit. Bei Essen versteht keiner Spaß.

    > Auch bei Obst und Gemüse wird man da das loswerden wollen was schon am längsten liegt und bald verdirbt.

    Eher friert die Hölle zu, als dass Amazon, so wie ich es kennengelernt habe, den Kunden als Resterampe für vergammeltes Obst oder abgelaufene Milch missbrauchen wird. Von welchem Amazon redest Du denn da eigentlich?

  17. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 12:08

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wer Obst oder Gemüse kauft, will dieses auch vorher begutachten.
    >
    > Aber auch nur, weil im Supermarkt gerne mal viel Angefaultes liegt, das man
    > händisch aussortieren muss. Wenn das Amazon für den Kunden übernimmt, weil
    > Kundenzufriedenheit bei Amazon schon immer an erster Stelle stand, kann man
    > sich auf die Qualität automatisch verlassen und muss nichts mehr
    > begutachten.
    > Die Margen sind winzig, Retouren killen sofort den Profit und die
    > Kundenzufriedenheit. Bei Essen versteht keiner Spaß.
    >
    > > Auch bei Obst und Gemüse wird man da das loswerden wollen was schon am
    > längsten liegt und bald verdirbt.
    >
    > Eher friert die Hölle zu, als dass Amazon, so wie ich es kennengelernt
    > habe, den Kunden als Resterampe für vergammeltes Obst oder abgelaufene
    > Milch missbrauchen wird. Von welchem Amazon redest Du denn da eigentlich?

    Milch die 2 Tage haltbar ist anstatt 4 ist nicht verdorben aber nicht was man selbst wählen würde.
    Will man Bananen in 3 Tagen essen ist es besser wenn diese Grund sind - bekommt man gelbe geliefert hat man wieder ein Problem. Es wäre immer noch kein Gammelobst.

    Und am Ende will Amazon Geld verdienen - auch wenn noch durch Investitionen der Gewinn gedrückt wird.
    Da wir auch beim Thema Zufriedenheit sind... Amazon logistics hat nicht gerade den besten Ruf...

  18. Nichtmal das

    Autor: miauwww 12.10.16 - 12:46

    Wenn ich da erst hinfahren muss, kann ich dergl. auch anderswo zusammen mit Frischware kaufen. Ergo Umweg gespart. Und würde ich große Mengen kaufen, ist für viele Leute in Städten das Problem, dass große Mengen viel Platz wegnehmen. Und weiß ich dann für alles das Haltbarkeitsdatum?

  19. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 12:53

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wer Obst oder Gemüse kauft, will dieses auch vorher begutachten.
    > >
    > > Aber auch nur, weil im Supermarkt gerne mal viel Angefaultes liegt, das
    > man
    > > händisch aussortieren muss. Wenn das Amazon für den Kunden übernimmt,
    > weil
    > > Kundenzufriedenheit bei Amazon schon immer an erster Stelle stand, kann
    > man
    > > sich auf die Qualität automatisch verlassen und muss nichts mehr
    > > begutachten.
    > > Die Margen sind winzig, Retouren killen sofort den Profit und die
    > > Kundenzufriedenheit. Bei Essen versteht keiner Spaß.
    > >
    > > > Auch bei Obst und Gemüse wird man da das loswerden wollen was schon am
    > > längsten liegt und bald verdirbt.
    > >
    > > Eher friert die Hölle zu, als dass Amazon, so wie ich es kennengelernt
    > > habe, den Kunden als Resterampe für vergammeltes Obst oder abgelaufene
    > > Milch missbrauchen wird. Von welchem Amazon redest Du denn da
    > eigentlich?
    >
    > Milch die 2 Tage haltbar ist anstatt 4 ist nicht verdorben aber nicht was
    > man selbst wählen würde.
    > Will man Bananen in 3 Tagen essen ist es besser wenn diese Grund sind -
    > bekommt man gelbe geliefert hat man wieder ein Problem. Es wäre immer noch
    > kein Gammelobst.
    >
    > Und am Ende will Amazon Geld verdienen - auch wenn noch durch Investitionen
    > der Gewinn gedrückt wird.
    > Da wir auch beim Thema Zufriedenheit sind... Amazon logistics hat nicht
    > gerade den besten Ruf...

    -> "wenn diese grün sind"

    Zu spät um den Post zu editieren...

    A propos Verzehrzeitpunkt: es mag sein dass manche Menschen genau planen wann sie wie viel wo von verspeißen, ich tue das nicht.
    Ich kaufe irgendwas aus dem Sortiment der Artikel die ich mag oder brauche - mit dem Ziel nicht zu viel zu haben. Jeder Tag extra bei einem Haltbarkeitsdatum ist da hilfreich.

  20. Re: Nur für Konserven/Reis/Pasta geeignet

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 13:46

    > Milch die 2 Tage haltbar ist anstatt 4 ist nicht verdorben aber nicht was
    > man selbst wählen würde.

    Wie gesagt, reden wir dann über zwei verschiedene Amazons. Das Unternehmen, das ich meine, ist seit 15 Jahren so aberwitzig um Kundenzufriedenheit bemüht, dass es manchmal seltsame Züge annimmt. Die erste Ein-Stern-Rezension einer nur noch zwei Tage haltbaren H-Milch wird auch die letzte sein. Es sei, denn Du kannst mir jetzt mal erklären, welches Amazon Du meinst.

    Ich finde es auch mittlerweile sehr angestrengt, mit welchen Argumenten der Onlineversand von Lebensmitteln rundheraus abgelehnt wird.

    a) Es geht nicht nur um Obst und Brot, sondern auch um (etwas) länger Haltbares.

    b) Niemand hat verlangt, dass jeder Mensch bis in alle Ewigkeit jeden Artikel nur noch un ausschließlich aus dem Versandhandel zu beziehen hat. Du willst keinen Onlineversand? Dann geh' zum Supermarkt. Das ist aber noch lange nicht gleichbedeutend damit, dass der Onlinehandel von Lebensmitteln als Ganzes "versagt" hat. Er ist nur eben nicht Dein Ding. Man muss da schon zwischen objektiven und subjektive Argumenten unterscheiden, wichten und vor allem ein Resumé ziehen.

    c) Wer geht bitte allen Ernstes davon aus, dass jeder Versandhändler lediglich Müll von A wie angefaulte Ananas bis Z wie zerquetschte Zucchini verschicken wird? Und dass sich die Kunden das auch nur in Mal gefallen lassen?

    d) Warum soll ein höherer Preis sofort das Killerargument gegen die Versandlösung sein? Wenn diese zuverlässig beste Qualität bringt, fallen mir eine Menge Leute ein, die besseres zu tun wissen, als im 15km entfernten Supermarkt stundenlang Mangos zu begrapschen. Wenn die dann 15% mehr kostet, juckt das nicht jeden, sondern vielleicht nur Euch.
    Sollte der Versand dann mal eine gewisse kritische Masse erreichen, gehen auch die EKs runter, die dann als niedrigere VKs beim Kunden landen könnten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 169,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    1. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.

    2. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    3. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.


    1. 13:42

    2. 15:00

    3. 14:30

    4. 14:00

    5. 13:30

    6. 13:00

    7. 12:30

    8. 12:00