Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einzelhandel: Amazon will…

Oh ja, bitte sofort!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh ja, bitte sofort!

    Autor: pandarino 12.10.16 - 10:26

    Ich bin es Leid den Kram stundenlang im Laden suchen zu müssen.

  2. Re: Oh ja, bitte sofort!

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 10:36

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin es Leid den Kram stundenlang im Laden suchen zu müssen.

    Kaufen Sie jedes Mal woanders etwas Ansderes ein oder warum dauert das Stunden?
    Ich stimme Ihnen schon zu dass es Zeit verschlingt, aber gefühlt steht man länger an der Kasse als man Artikel herauspickt.

  3. Re: Oh ja, bitte sofort!

    Autor: most 12.10.16 - 11:05

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pandarino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin es Leid den Kram stundenlang im Laden suchen zu müssen.
    >
    > Kaufen Sie jedes Mal woanders etwas Ansderes ein oder warum dauert das
    > Stunden?
    > Ich stimme Ihnen schon zu dass es Zeit verschlingt, aber gefühlt steht man
    > länger an der Kasse als man Artikel herauspickt.

    Deswegen gehe ich gerne in Discounter. Wenn ich mich richtig beeile und vorher oder auf dem Hinweg konzentriert überlege was ich brauche, dann bin ich nach 10 Minuten und einem kompletten Wocheneinkauf wieder raus (wenn die Schlange nicht so lang ist)
    Ich erledige das am Samstag früh morgens, da ist Obst&Gemüse frisch und wenig Leute unterwegs. Da die volle Discounterauswahl in unter 1km Luftlinie erreichbar ist, dauert es von verlassen der Wohnung bis "alles verstaut" 30 Minuten.

    Läden wie Real meide ich, riesige Flächen voll mit Werbeschrott und sonstigem Billigkram.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.16 11:05 durch most.

  4. Re: Oh ja, bitte sofort!

    Autor: pandarino 12.10.16 - 11:07

    Dann eben gefühlt Stunden. Und gefühlte Leistungsmärsche durch den Laden. Hin mit weg wäre mir deutlich lieber.

    Frühmorgens einkaufen? Da wird geschlafen! Besonder am Wochenende nach den durchfeierten Nächten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.16 11:10 durch pandarino.

  5. Re: Oh ja, bitte sofort!

    Autor: User_x 12.10.16 - 11:57

    Leistungsmärsche gibt es nur beim Rewe. Da werden Gänge so platziert, dass man einen IKEA Treibgang bis zu den Kassen vorlegen muss, auch wenn es nur nen päckchen kaugummis ist - und wehe man geht durch die Kasse durch (Hab das letzte mal einer Kassenzicke zurückgebrüllt ob der Einrichter auch durch das Klo gehen muss, wenn er die Haustür aufmachen möchte?). Und Zeit nimmt im Supermarkt lediglich das Vergleichen der Stundenaktuellen Preisunterschiede in anspruch.

    OT: Sollte Amazon miteinsteigen, bitte kein Gammelobst wie im Rewe nachmachen (Tiefgekühlte Früchte, die nach einem Tag unter normalen Zimmertemperaturen in Zeitraffa verfaulen).

  6. Re: Oh ja, bitte sofort!

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 12:01

    > Leistungsmärsche gibt es nur beim Rewe.

    Bitte nicht verallgemeinern. Hier im Rewe geht man vom Eingang um die Kasse herum und ist bei den Kaugummis.

  7. Re: Oh ja, bitte sofort!

    Autor: User_x 12.10.16 - 14:48

    Das sind aber meist die Franchise-Anbieter die sich als Rewe bezeichnen, aber nicht Rewe sind.

  8. Re: Oh ja, bitte sofort!

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.16 - 14:53

    Jetzt noch durchexerzieren, warum mich als Kunde das mehr interessieren soll als die Frage wofür die Bezeichnung "REWE" steht, dann....interessiert's mich immer noch nicht. Jeder Laden ist anders, Dein Rewe ist verbaut, meiner nicht.

  9. Re: Oh ja, bitte sofort!

    Autor: User_x 12.10.16 - 15:26

    REich WErden... pfff ist doch klar... ;-D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 149,85€ + Versand)
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
      Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
      Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

      Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

    2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
      AVG
      Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

      Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

    3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
      Gamestop
      Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

      Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


    1. 14:32

    2. 12:00

    3. 11:30

    4. 11:00

    5. 10:20

    6. 18:21

    7. 16:20

    8. 15:50