Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Notfallmodus wegen…

RIP Battlefield

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RIP Battlefield

    Autor: Garwarir 31.01.13 - 12:39

    > Stattdessen setzt das Unternehmen nun ganz auf Battlefield als Konkurrenten zu Call of Duty.

    Battlefield stand für mich nie in Konkurrenz mit Call of Duty und das ist seine grosse Stärke. Ich will nicht jedes Jahr ein neues Spiel, ich bleibe gerne 5 Jahre beim gleichen Spiel mit der gleichen (dafür viel grösseren) Community. Aber genau das werden sie wohl als erstes ändern, wenn sie mit CoD konkurrieren wollen.

    Naja, dann bleib ich halt bei BF2.

  2. Re: RIP Battlefield

    Autor: wmayer 31.01.13 - 12:45

    Was spricht gegen BF3?

  3. Re: RIP Battlefield

    Autor: Garwarir 31.01.13 - 13:05

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht gegen BF3?

    Grundsätzlich nichts, BF3 hat mir bis jetzt viel Spass gemacht. Aber ich befürchte, dass sie den Support mit Battlelog relativ bald beenden werden, wenn dann in zwei Jahren schon Battlefield 5 herausgekommen ist.
    Ansonsten hätte ich sicher noch einige Jahre Freude an BF3, ich habe auch BF2 noch bis Ende 2011 immer wieder gespielt. Der Rhythmus war völlig in Ordnung.

  4. Re: RIP Battlefield

    Autor: JackyChun 31.01.13 - 13:11

    Du sprichst von etwas das weder schon passiert ist geschweige denn feststeht das es passieren wird. Es ist viel wahrscheinlicher das es zu weiteren Verzweigungen der Marke kommt. Also wo jetzt immo Battlefiel Heroes, Battlefield online und Battlefield 3 passiert wird es vielleicht in 2 Jahren noch ein battlefield Rts geben das läuft dann im Stil von "Z" falls das noch einer kennt. Ist aber auch nur Spekulation von daher einfach mal abwarten was passiert und nicht gleich die Pferde scheu machen.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

  5. Re: RIP Battlefield

    Autor: Garwarir 31.01.13 - 13:23

    JackyChun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sprichst von etwas das weder schon passiert ist geschweige denn
    > feststeht das es passieren wird. Es ist viel wahrscheinlicher das es zu
    > weiteren Verzweigungen der Marke kommt. Also wo jetzt immo Battlefiel
    > Heroes, Battlefield online und Battlefield 3 passiert wird es vielleicht in
    > 2 Jahren noch ein battlefield Rts geben das läuft dann im Stil von "Z"
    > falls das noch einer kennt. Ist aber auch nur Spekulation von daher einfach
    > mal abwarten was passiert und nicht gleich die Pferde scheu machen.

    Stimmt, ich weiss nicht ob das passieren wird, wenn nicht spiele ich einfach weiter BF3. Ein BF4 brauche ich noch lange nicht. Und ich traue EA so ziemlech alles zu, das von dir erwähnte Ausschlachten der Marke halte ich für ziemlich wahrscheinlich.

  6. Re: RIP Battlefield

    Autor: NERO 31.01.13 - 13:32

    BF4 steht doch schon fest für 2013!

    Allerdings frage ich mich, wie die es bewerkstelligen wollen, Gamer auf das neue BF zu bekommen. Allein neue Spielmodi (Endgame bietet wohl capture-the-flag) werden es nicht reißen.

    Klar gibt es noch einige Stellen zum verbessern, aber daraus brauche ich keine neue große Version basteln. Ich bin gespannt und warte ab.

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  7. Re: RIP Battlefield

    Autor: shazbot 31.01.13 - 14:12

    Ne, steht schon fest. Na gut, BF5 vllt nicht, aber es lag der Zugang zur BF4 Beta MoH:WF bei.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  8. Re: RIP Battlefield

    Autor: caldeum 31.01.13 - 14:14

    BF4 oh man ... ich spiel seit 2 Wochen mit meinem Mitbewohner wieder 1942. DAS war noch Battlefield :)

    Aber auch Medal of Honor war mal richtig richtig gut. Vor allem Allied Assault+Spearhead+Breakthrough. Pacific Assault war auch noch genial, danach gings bergab.

  9. Re: RIP Battlefield

    Autor: hypron 31.01.13 - 14:23

    NERO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings frage ich mich, wie die es bewerkstelligen wollen, Gamer auf das
    > neue BF zu bekommen.


    Mir würds ja schon reichen, wenn die nicht dauernd auf dieses total nervige MW-Szenario setzen würden. Ne Neuauflage von BF1942 wär interessant, man stelle sich mal Der Bocage vor, der dann auch so aussehen würde wie in echt und nicht einfach ne riesige grüne Textur, auf der man rumläuft.

  10. Re: RIP Battlefield

    Autor: deutscher_michel 31.01.13 - 19:56

    Ich würd sagen neben Origin vor allem die Abzocke mit den "Premium Kunden" die darin bestand die normalen Kunden zu beschneiden: Maps 2 Wochen Später, aber vor allem die Benachteiligung beim Connecten auf einen Server wo einen ständig "Premium Kunden" nach hinten schieben, Server die Premium Only sind.. mit der Einführung und dem ersten Addon war die Serie für mich gestorben.. ich hoffe dass ich nicht der Einzige bin, der sich über sowas aufregt..
    die Preise für ein paar zusätzliche Maps mal ganz aussen vor gelassen.. SDK? Pustekuchen würde ja das Geschäftsmodell kaputt machen.. aber wer sich halt gern melken lässt..

  11. Re: RIP Battlefield

    Autor: wmayer 01.02.13 - 11:01

    Oh nein, Leute die vorher schon Geld an EA für zukünftige Erweiterungen bezahlen bekommen auch mehr Server auf denen sie spielen könnten. Wie gemein.
    Es ist ja auch nicht so als wären alle Server ständig voll und man könnte nicht einem anderen Server joinen, wenn es bei einem Server schon eine Warteschlange gibt.

    Oder man beisst eben in den sauren Apfel und gönnt sich Premium und damit ja auch die Erweiterungen.

  12. Re: RIP Battlefield

    Autor: Hu5eL 01.02.13 - 12:15

    meist geht es wohl darum, dass die Leute Ihre Stammserver haben, welche besonders Abends gerne voll sind.

    Und dann 30 Minuten zu warten, bis endlich was frei wird, ist doch etwas doof.

  13. Re: RIP Battlefield

    Autor: Nerad 01.02.13 - 14:21

    Hu5eL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meist geht es wohl darum, dass die Leute Ihre Stammserver haben, welche
    > besonders Abends gerne voll sind.
    >
    > Und dann 30 Minuten zu warten, bis endlich was frei wird, ist doch etwas
    > doof.


    ist bei bf2 genauso

  14. Re: RIP Battlefield

    Autor: Nerad 01.02.13 - 14:22

    JackyChun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sprichst von etwas das weder schon passiert ist geschweige denn
    > feststeht das es passieren wird. Es ist viel wahrscheinlicher das es zu
    > weiteren Verzweigungen der Marke kommt. Also wo jetzt immo Battlefiel
    > Heroes, Battlefield online und Battlefield 3 passiert wird es vielleicht in
    > 2 Jahren noch ein battlefield Rts geben das läuft dann im Stil von "Z"
    > falls das noch einer kennt. Ist aber auch nur Spekulation von daher einfach
    > mal abwarten was passiert und nicht gleich die Pferde scheu machen.


    Z war ein verdammt gutes Spiel :-)

  15. Re: RIP Battlefield

    Autor: sabrehawk 01.02.13 - 23:24

    BF3 für mich am Ende bloss ne Enttäuschung gewesen.

    Warum?

    Im Endeffekt durch die Server Politik.
    Keine Mods, Maps, community, squad
    play auf pubs war eigentlich kaum noch
    wirklich vorhanden..das war in BF2 und 2142 noch
    richtig gut anzutreffen selbst auf random pubs, grad
    im TITAN Mode.

    Wie gerne hätte ich mal Massive Tank War maps oder
    welche mit ganzen Chopper Squads gezockt :D

    Premium Abzocke.

    und überall Hacker.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. HDPnet GmbH, Heidelberg
  4. Standard Life, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. ab 486,80€
  3. ab 799,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
    Matebook X und E im Hands on
    Huawei kann auch Notebooks

    Mit dem Matebook X ist Huawei ins Notebook-Geschäft eingestiegen und hat mit dem Matebook E gleichzeitig ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt. Golem.de hat sich das Notebook und das Tablet mit ansteckbarer Tastatur in einem ersten Kurztest angeschaut.

  2. Celsius-Workstations: Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops
    Celsius-Workstations
    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

    Die neuen Celsius-Geräte von Fujitsu sind für den professionellen Arbeitsalltag gebaut. Das sollen Xeon-Prozessor und Quadro-Grafik gewährleisten. Außerdem sollen das Notebook durch Palmsecure sicher und die Desktops wartungsfreundlich sein.

  3. O2 und E-Plus: Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten
    O2 und E-Plus
    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

    Bei der Stiftung Warentest konnte sich O2 etwas verbessern. Doch der Netztest ergab, dass außerhalb von Städten mehr als zehn von hundert Versuchen, online zu gehen, scheiterten.


  1. 15:32

  2. 15:20

  3. 14:59

  4. 13:22

  5. 12:41

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 11:32