Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Notfallmodus wegen…

Schade um Medal of Honor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade um Medal of Honor

    Autor: WilliTheWing 31.01.13 - 17:15

    Eigentlich ist es schade um diese Spielreihe. Wenn man bedenkt wie gut zum Beispiel Medal of Honor Allied Assault war. Ist es denn so schwer ein gutes Spiel zu entwickeln? Die Spielentscheidenen Personen müssten doch nur enger mit den Spielern zusammen Arbeiten. Dann die ein oder andere nette Idee und ein möglichst Bugfreies Spiel zum Release und der Erfolg ist garantiert. Zumindest bei einem Titel wie Medal of Honor braucht man ja kaum Werbung.

  2. Re: Schade um Medal of Honor

    Autor: derKlaus 01.02.13 - 13:49

    WilliTheWing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist es schade um diese Spielreihe.
    Jein. Ích sehe es eher als Schade was eit Jahren aus dieser Reihe gemacht wurde.
    > Wenn man bedenkt wie gut zum Beispiel Medal of Honor Allied Assault war.
    > Ist es denn so schwer ein gutes Spiel zu entwickeln?
    War allied Assault das erste MoH? Ich weiß es hrlich gesagt nicht, das erste MoH war klasse und hat mir gut gefallen. Mir waren es dann aber zu viele Medal oh Honors und Call of Duties mit denen man auf dem Speielmarkt konfrontiert wurde. Die letzen MoH titel waren ja nicht so schlecht, wenn ich meinem Freundeskreis glauben darf. Ich hab die Nicht mehr gespielt, da mir Kriegsshooter zum Halse heraushängen. Möglicherweise bin ich da nicht der einzige, bzw. entscheidet man sich halt für einen Titel. Und die Mehrheit scheint sich gegen MoH Warfighter entschieden zu haben.

    > Die Spielentscheidenen Personen müssten doch nur enger mit den
    > Spielern zusammen Arbeiten.
    Das ist richtig, aber bei großen Konzernen wenn es um viel Geld geht nicht möglich. Es geht einfach um 'ne Menge Geld, und da wird dann von Finanzanlysten und Leuten, die nicht selbst spielen entschieden, was im Spiel zu landen hat und was nicht. Sponsoring sollte man da auch nicht vergessen. Ich denke da mit Kopfschütteln an die Taliban, die nicht Taliban heissen sollten (ich weiß nicht, ob das in einem MoH war oder einem anderen Spiel).
    > Dann die ein oder andere nette Idee und ein möglichst Bugfreies
    > Spiel zum Release und der Erfolg ist garantiert.
    Entwicklung braucht Zeit, Zeit ist Geld und insofern ist ein Releasetermin unbedingt zu halten. Da sind wir wieder bei dem Geld-Thema. Meiner Meinung nach sind ein haufen Computerspiele überproduziert. Es müssen bei Spielen zu viele Zugeständnisse gemacht werden, um möglichst viele Käufer anzusprechen, um (wirtschaftlichen) Erfolg zu haben. Daher auch die elende Konsolen/PC-Diskussion. Wir als Spieler sind da definitiv nicht unschuldig an der Entwicklung, abe rnur einer von vielen Faktoren.

    > Zumindest bei einem Titel wie Medal of Honor braucht man ja kaum Werbung.
    Offensichtlich liegst Du da falsch. Warfighter hatte sehr wenig Werbung (zumindest in DE) und musste sich gegen ein Call of Duty oder irgendwas in der Art durchsetzen. Das hat ja anscheinend nicht so doll geklappt.

    Die Absetzung von MoH kommt meienr Meinung zu spät. Das Pferd war schon länger tot und hätte einer neuen/anderen Franchise Platz machen sollen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. escrypt GmbH Embedded Security, Stuttgart
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 0,80€
  2. (-15%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Ransomware: Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups
    Ransomware
    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

    Nur Backups zu haben, reicht im Fall einer Ransomware-Infektion nicht aus. Unternehmen brauchen auch einen Plan, wie diese im Krisenfall schnell eingespielt werden können, wie ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Indiana erfahren musste.

  2. Curie: Google verlegt drei neue Seekabel
    Curie
    Google verlegt drei neue Seekabel

    Von den drei neuen Seekabeln, die Google errichtet, wird auch eines nach Europa führen. Der Konzern erklärte, dass ihm der Bau solcher Infrastrukturprojekte aufgezwungen werde.

  3. Auto: Ferrari plant elektrischen Supersportwagen
    Auto
    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

    Ferrari wird einen batterieelektrischen Supersportwagen bauen, auch ein SUV ist nicht mehr undenkbar. Der elektrische Ferrari werde vor dem Tesla Roadster fertig, hat Sergio Marchionne, der auch Fiat Chrysler leitet, auf der North American International Auto Show in Detroit angekündigt.


  1. 09:46

  2. 09:23

  3. 07:56

  4. 07:39

  5. 07:26

  6. 07:12

  7. 19:16

  8. 17:48