1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Hunderttausende Jobs…

Deutschland kriegt was es will

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutschland kriegt was es will

    Autor: Spartacuz 07.05.21 - 11:06

    Sieht man gut an den ganzen ökofundamentalistischen Kommentaren. "ich bin ja nicht betroffen vom Strukturwandel dieser verschlafenen Industrie". Doch bist du. Jeder von euch. Und das ist erst der Anfang. Dank des Ökofundamentalismus ist bereits jeder Lebensbereich dank dieser Verschwörungstheorie, Entschuldigung, ihr Ersatzglaube, betroffen. Und Gesetze fressen sich beinahe täglich in immer mehr Strukturen hinein um die heilige Klimagöttin zu besänftigen. Alle müssen Opfer bringen, als erstes ihren gesunden Menschenverstand und anschließend ihre Menschlichkeit. Wer nicht mitzieht, ist ein Verräter.

    Wie stupide. Wie unendlich dumm.
    Sicher hat die Autoindustrie nicht alles richtig gemacht. Dennoch ist es absurd einen solchen Umgang mit Themen und vor allem der menschlichen Schicksale ganzer Regionen zu "pflegen". Die, die sich ständig immer mehr überlegen, um den deutschen Standort endgültig in eine Verwaltungs und Dienstleistungszone zu transformieren, die Menschen jahrelang mit phantastischer Scheiße, pardon, füttern und mit ihren Gesetzen alle drangsalieren und auspressen sind auch für ihre Konsequenzen verantwortlich. Wer auf hunderttausende Arbeitsplätze pfeift, soll bitte klipp und klar erklären, wie er die Menschen mitnehmen möchte in seinem erzwungenen Phantasie transformationsprozess zu irgendeiner religiös anmutenden romantischen Vorstellung der Natur, oder des Klimas. Bitteschön. Macht mal. Liebe Politiker. Aber hop. Sonst wandert euch alles ab und der Rest darf den unfassbar teuren Staatsapparat, der sich nur noch um Bullshit zu kümmern scheint, durchfüttern. Mal sehen, wie sozial verträglich das dann funktioniert.
    Und noch was. Ich bin Ingenieur. Und ich weigere mich, meine Fähigkeiten für diesen lächerlichen Scheiß in D. zu benutzen. 20 Jahre erklärt man allen, es fehlten MINT, Resultat heute: 75% Dienstleistungsverträge mit Dumpinglöhnen verglichen mit den 25% Stammpersonal, obwohl alle an den gleichen Arbeiten beteiligt sind. Ständige Lohndrückerei durch massenhaft zu viele Ingenieure, gerade durch den Unsinn Bachelor oder den ganzen FH Pfeifen. Vollkommen entmenschlichte Bewerbungsprozesse, keine Jobsicherheit mehr, also auch keine Heimat. Super Deutschland! Viel Erfolg noch dabei. Danke für ein paar Grundrechte auf dem Papier. Echt eine nette Geste.

    Verpollert doch nicht nur die Parkplätze vor Arbeitsstätten, Verpollert doch endlich diese bösen Straßen, oder gleich die Eingangstüren!
    Es ist so unendlich scheinheilig, dass dieser ganze Schwachsinn von Leuten kommt, die schön erben, wohl situiert in die "richtigen" Kreise gehörend allen die seit 25 Jahren kommen faktisch den Ein- und Aufstieg verbauen. Einfach so, weil sie es können. Und denen soll ich mit meinen Steuern ein moralisch angeblich überlegenes Dasein finanzieren? Wie krank und kaputt ist eigentlich die Politik?

    Ich freue mich darüber, dass es viel viel mehr Länder gibt, in denen man nicht auf den wachsenden Wohlstand der Mitmenschen pfeift, oder ihnen ständig etwas von einem Kampf gegen was auch immer daher kommt. Diese militaristische Sprache mit seinen Kampfbegriffen, wie von verwöhnten, gelangweilten Kindern, die nicht wissen wohin mit sich, weil Papa in den 60ern so toll in der AUTOINDUSTRIE verdient hat. Absolut peinlich. Solche Leute sollten grundsätzlich "ihre Meinung" für sich behalten und einfach nur den ganzen Tag ihren Namen tanzen.
    Übrigens Entschuldigung für meine Polemik aber bei dem Thema überkommt mich der blanke Hass und eine tiefe Verachtung gegen all jene, die sich für moralisch so hochentwickelt halten, weil sie schwachsinnige mystische Wissenschaftstheorien unbedingt blinden Glauben und Gehorsam entgegenbringen möchten.

    Auch wenn die soziokulturelle Fehlentwicklung, in der man die Leute jahrelang manipuliert und ihnen Angst macht und droht, Schuld ist. Diese nie in Frage zu stellen oder zu relativieren, sachlich zu betrachten, ist der Anfang vom Ende.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Windows-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Wiesbaden
  2. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter IuK-Koordination (w/m/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Leiter Anwendungsentwicklung (m/w/d)*
    über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Rhein-Neckar-Kreis

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 823,99€
  2. 59€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 269€ (Vergleichspreis 393€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum