1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Hunderttausende Jobs…

Wenn ich noch einmal lese, dass die Autoindustrie staatliche Hilfen braucht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ich noch einmal lese, dass die Autoindustrie staatliche Hilfen braucht...

    Autor: TrollNo1 07.05.21 - 08:29

    Wie war das? Wieviel Kurzarbeitergeld haben die bekommen? Und wieviel Dividende dann an die Aktionäre ausgeschüttet?
    Wie? In anderen Ländern ist es verboten, Dividenden auszuschütten, wenn man solche staatlichen Hilfen in Anspruch nimmt?
    Das ist Geld direkt von allen Steuerzahlern (also für gewöhnlich die dumme arbeitende Bevölkerung) in die, die eh schon mehr Geld haben, als ihre Urenkel noch ausgeben könnten.

    Irgendwas läuft da doch schief!

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  2. Re: Wenn ich noch einmal lese, dass die Autoindustrie staatliche Hilfen braucht...

    Autor: Weitsicht0711 07.05.21 - 10:47

    +1

  3. Re: Wenn ich noch einmal lese, dass die Autoindustrie staatliche Hilfen braucht...

    Autor: Kleba 07.05.21 - 13:51

    Man muss sich echt mal die Zahlen der letzten Jahre (2010 - 2020) auf der Zunge zergehen lassen*. Da machen allein die drei großen (nur VW, BMW, Daimler; ohne Zulieferer oder ähnliches) in den letzten Jahren einen sagenhaften Umsatz von 4.725.000.000.000 (4,725 Billionen) EUR bei einem Gewinn von 268.000.000.000 (268 Milliarden) EUR und die kommen trotzdem noch und betteln nach Steuerzahler-Geld?

    Dann erdreistet sich die VDA-Präsidentin zu sagen:

    > "Über Nacht wurden neue Ziele für den Klimaschutz herausgegeben und die Unternehmen
    > haben zu gehorchen", sagt Müller.

    Die haben die letzten Jahrzehnte alle Ressourcen soweit ausgebeutet wie es das Gesetz nur zugelassen hat, haben Profite ohne Ende gemacht und jetzt kommen endlich mal halbwegs realistische Vorgaben zum Thema Umwelt (da darf man übrigens immer noch drüber streiten, ob die nur im Ansatz ausreichen) und die wollen wieder Kohle.

    Das können die mal schön aus eigener Kraft machen.

    * Zahlen aus diversen Statista-Quellen

  4. Re: Wenn ich noch einmal lese, dass die Autoindustrie staatliche Hilfen braucht...

    Autor: Eheran 07.05.21 - 20:18

    >Die haben die letzten Jahrzehnte alle Ressourcen soweit ausgebeutet wie es das Gesetz nur zugelassen hat,
    Auf die Gesetze wurde obendrei hinsichtlich Schadstoffausstoß geschissen (nicht nur von VW, von quasi allen!).

  5. Re: Wenn ich noch einmal lese, dass die Autoindustrie staatliche Hilfen braucht...

    Autor: mike64 08.05.21 - 09:51

    Und das schöne ist jeder kann dran teilhaben:
    BMW WKN: 519000
    Daimler WKN: 710000

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter:in Technischer Support
    Vereinigte Stadtwerke Media GmbH, Nusse
  2. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  3. Informatiker / Elektroingenieur (m/w/d) (FH/B.Sc.)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  4. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring