1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronik: Media-Markt- und Saturn…

Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: ssj3rd 09.12.19 - 16:14

    Ladenfläche?
    Ich würde ja weiter am Online Angebot basteln und mir die Läden komplett sparen, war da schon sehr viele Jahre nicht mehr drin, Amazon, Alternate, Mindfactory und co sei Dank.
    Wüsste jetzt auch nicht genau, was ich nur da bekommen könnte und so einen Besuch rechtfertigen würde?
    In einem HiFi-Laden — ok, Boxen müssen probe gehört werden
    TV Fachgeschäft—- Jup, auch meinen OLED gucke ich mir vorher mal an.
    Kaufen tue ich aber auch die Boxen und den THVnicht in diesen Läden, da die Preise jenseits von gut und böse angesiedelt sind. Da lege ich mir einen Merker bei mydealz an und spare einfach mal 1-2k gegenüber den kranken Preisen.
    Wir haben halt bald 2020, entweder man geht mit der Zeit, oder man Geht mit der Zeit.

  2. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: Trockenobst 09.12.19 - 16:34

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben halt bald 2020, entweder man geht mit der Zeit, oder man Geht mit der Zeit.

    Fürs Office haben wir vor sechs Jahren eine handvoll Laptops für Studenten gebraucht. Leicht sollten sie sein. Sind dann in den Saturn, die hatten ein Angebot von Acer. Tests in Netz waren gut. Aber was uns stutzig gemacht hat: die Geräte in den Tests hatten ein Typen mit WQS am Ende und die Geräte vor Ort ein WOS. Q vs O. Display war "schlechter" und hatte auch massives Backlight Bleeding.

    Rattigerweise sah die Werbung aber so aus Acer blahblah WOS, wobei das O etwas merkwürdig Breiter gestreckt aussah. Das sollte schon wie ein Q wirken. Die Masse merkt ja so was nicht, aber bei acht Geräten wollten wir schon sicher sein. Nach merkwürdig steifen auftreten der Verkäufers sind wir aus dem Laden und beim Notebook-Fachhändler mit 30¤ Aufpreis/Gerät was von Asus geholt.

    Bis heute ist mir dieser Quatsch im Kopf geblieben. Die Geizmärkte haben ständig irgendwelche leicht anderen TypenNummern im Angebot (damit man nicht zu leicht preisvergleiche machen kann), auch bei TVs und Handys gibts den Unsinn. Deswegen kaufe ich da so ungern, ich habe immer nur das Gefühl hier gehts um Abzocke (und ich meine keine USB 2.0 Kabel für 12,99¤).

  3. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: matok 09.12.19 - 17:27

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem HiFi-Laden — ok, Boxen müssen probe gehört werden
    > TV Fachgeschäft—- Jup, auch meinen OLED gucke ich mir vorher mal an.
    >
    > Kaufen tue ich aber auch die Boxen und den THVnicht in diesen Läden, da die
    > Preise jenseits von gut und böse angesiedelt sind.

    Und so werden es nicht wenigemachen. Dass das nicht funktionieren kann, sollte einleuchten, sowohl auf Betreiber- als auch auf Besucherseite. Deshalb sollten Ladengeschäfte grundsätzlich sowas wie Eintrittsgeld verlangen, welches mit gekauften Produkten verrechnet werden kann. Läden und Leute müssen nunmal bezahlt werden. Offline gucken und online kaufen verträgt sich nicht und wird dazu führen, dass es irgendwann offline nichts mehr geben würde.
    Nicht, dass mich das großartige stören würde, aber ich mache auch nicht sowas wie offline gucken und online kaufen. Wenn ich offline gucke, kaufe ich auch offline. Passiert allerdings nicht oft,



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.19 17:30 durch matok.

  4. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: sovereign 09.12.19 - 17:35

    Tja und deswegen gibts immer weniger dieser Läden...

  5. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: cuthbert34 09.12.19 - 18:05

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ladenfläche?
    > Ich würde ja weiter am Online Angebot basteln und mir die Läden komplett
    > sparen, war da schon sehr viele Jahre nicht mehr drin, Amazon, Alternate,
    > Mindfactory und co sei Dank.
    > Wüsste jetzt auch nicht genau, was ich nur da bekommen könnte und so einen
    > Besuch rechtfertigen würde?
    > In einem HiFi-Laden — ok, Boxen müssen probe gehört werden
    > TV Fachgeschäft—- Jup, auch meinen OLED gucke ich mir vorher mal an.
    >
    > Kaufen tue ich aber auch die Boxen und den THVnicht in diesen Läden, da die
    > Preise jenseits von gut und böse angesiedelt sind. Da lege ich mir einen
    > Merker bei mydealz an und spare einfach mal 1-2k gegenüber den kranken
    > Preisen.
    > Wir haben halt bald 2020, entweder man geht mit der Zeit, oder man Geht mit
    > der Zeit.

    Was du beschreibst, ist zwar konsequent und logisch, führt aber zu verödeten Innenstädten und dazu, dass es bald keine Ladengeschäfte mehr gibt, in denen man sich Boxen anhören oder TVs ausprobieren kann.

    Was ist denn so schlimm daran, nicht den niedrigsten Preis zu zahlen, der einen Händler belohnt, der vor Ort so rein gar nix für die Infrastruktur macht? Der keine Abgaben zahlt, keine Leute beschäftigt?

    Ich meine die Frage ernst... das man gern günstig kauft... einverstanden. Aber welchen volkswirtschaftlichen Preis zahlen wir alle denn eigentlich, wenn wir immer nur Portale wie myDealz nutzen? Ich bezweifle, dass die Bilanz ausgeglichen ist. Ich würde vermuten, dass uns sterbende Ladenlokale in den Innenstädte in Summe teurer kommen als das, was wir im Internet sparen.

  6. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: Jimmboo85 09.12.19 - 18:13

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ladenfläche?
    > > Ich würde ja weiter am Online Angebot basteln und mir die Läden komplett
    > > sparen, war da schon sehr viele Jahre nicht mehr drin, Amazon,
    > Alternate,
    > > Mindfactory und co sei Dank.
    > > Wüsste jetzt auch nicht genau, was ich nur da bekommen könnte und so
    > einen
    > > Besuch rechtfertigen würde?
    > > In einem HiFi-Laden — ok, Boxen müssen probe gehört werden
    > > TV Fachgeschäft—- Jup, auch meinen OLED gucke ich mir vorher mal
    > an.
    > >
    > > Kaufen tue ich aber auch die Boxen und den THVnicht in diesen Läden, da
    > die
    > > Preise jenseits von gut und böse angesiedelt sind. Da lege ich mir einen
    > > Merker bei mydealz an und spare einfach mal 1-2k gegenüber den kranken
    > > Preisen.
    > > Wir haben halt bald 2020, entweder man geht mit der Zeit, oder man Geht
    > mit
    > > der Zeit.
    >
    > Was du beschreibst, ist zwar konsequent und logisch, führt aber zu
    > verödeten Innenstädten und dazu, dass es bald keine Ladengeschäfte mehr
    > gibt, in denen man sich Boxen anhören oder TVs ausprobieren kann.
    >
    > Was ist denn so schlimm daran, nicht den niedrigsten Preis zu zahlen, der
    > einen Händler belohnt, der vor Ort so rein gar nix für die Infrastruktur
    > macht? Der keine Abgaben zahlt, keine Leute beschäftigt?
    >
    > Ich meine die Frage ernst... das man gern günstig kauft... einverstanden.
    > Aber welchen volkswirtschaftlichen Preis zahlen wir alle denn eigentlich,
    > wenn wir immer nur Portale wie myDealz nutzen? Ich bezweifle, dass die
    > Bilanz ausgeglichen ist. Ich würde vermuten, dass uns sterbende Ladenlokale
    > in den Innenstädte in Summe teurer kommen als das, was wir im Internet
    > sparen.

    +1

  7. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: Hotohori 09.12.19 - 18:18

    Guter Punkt. Diese Bequemlichkeit alles online zu kaufen wird sich definitiv irgendwann rächen. Und sei es weil man den neuen TV nicht mehr vorher angucken kann und dann Schrott online einkauft mit dem Stress den wieder zurück zu schicken.

  8. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: Myxin 09.12.19 - 18:27

    weiss echt nicht was die deutschen falsch machen aber in japan sind die läden bombe voll und ich war auch gerne drin. zugegeben die japaner können einfach keine websites machen, aber amazon gibts da ja auch, dennoch ging man gerne rein.

    auch wenn man erst mal einen neuen filter braucht, denn die läden waren läut, hell und alles blinkt und leuchtet. Hier in deutschland, letztens beim saturn oder mediamarkt einen mobiles usb akku gesucht, die hatten nur eine was von einem hersteller, da bin ich dann wieder weg und habe es online gekauft.

    sry - alles kein.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.19 18:30 durch Myxin.

  9. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: spitfire2k 09.12.19 - 18:32

    Naja, viele Sachen lassen sich doch sowieso schon nicht mehr vernünftig vor Ort testen. Ich kann mir zwar ein TV im typischen MM angucken, das nützt mir bei der Umgebung allerdings herzlich wenig, bei gleißend hellen Umgebungslicht etwa, hat selbst der billigste TV einen 1A Schwarzwert. Da bestell ich mir doch lieber online ein Modell das nach Studium verschiedener Testberichte in Frage kommt und schick es dann im Extremfall wieder zurück. Und eine Anlage lässt sich auch nicht wirklich bei dem Lärm beurteilen. Und kleine Fachhändler wo man bessere Möglichkeiten zum Testen hätte, die hat doch MM kaputt gemacht.

  10. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: elknipso 09.12.19 - 18:41

    in den Läden wird ja durchaus noch etwas verkauft, und du darfst die ältere Kundschaft nicht vergessen, die sind durchaus lukrativ.

    Denen kann man dann auch das Hama Premium HDMI-Kabel für 19 ¤ zum Notebook mit dazu verkaufen. Da mitmacht Media Markt richtig Geld mit dem ganzen Zubehör zu Mondpreisen.

  11. Spricht nichts dagegen beides zu tun

    Autor: Achranon 09.12.19 - 19:18

    Es ist ein Irrglaube das man online immer günstigere Angebote bekommt.

    Beispiele

    Samsung Q90R
    Saturn 1979¤
    Amazon 1936¤

    SAMSUNG GQ65Q85RGTXZG
    Saturn 2079¤
    Amazon 2220¤

    Nur die Dummen versteifen sich darauf alles online zu kaufen weil es dort angeblich immer günstiger ist ohne zu vergleichen.

    Manchmal haben Saturn & Co Restbestände die sie noch loswerden wollen, die sind oftmals nicht online gelistet da Stückzahl zu gering. Hier kann man durchaus mal 500¤ und mehr sparen. Mein letzter OLED war 300¤ günstiger bei Saturn als bei Amazon, eben weils eins der letzten Geräte war.

    Meine letzte PC Grafikkarte, eine RTX 2080 habe ich bei Saturn auch 50¤ günstiger als bei Amazon bekommen. Eigentlich schon bei Amazon bestellt, dachte mir ich gehe nochmal zum Saturn und sehe was die so haben. Tatsächlich dort wars günstiger, also schnell die Amazon Bestellung gelöscht und hier gekauft :)

    Abgesehen davon ist es gerade beim Kauf eines TV auch ganz gut wenn man noch einen weiteren Ansprechpartner vor Ort hat falls es Probleme gibt oder man umtauschen will.

    Abseits davon gibts natürlich speziellere Dinge wie z.B. längere HDMI Kabel mit 18 GPbs, oder speziellere Geräte wie HDMI Splitter. Die bekommt man bei Saturn fast gar nicht und wenn dann tatsächlich oft nur in teuer. Das kann man nur online kaufen.

    Gamings PCs kann man bei Saturn und Co natürlich auch vergessen, das sind nur die casualigsten Geräte welche die dort haben. Hier führt praktisch auch kein Weg am Online Handel vorbei.

    Generell kann man sagen, je mehr "Massenmarkt" etwas ist desto größer die Chance es auch bei Saturn & Co günstig zu bekommen, und je spezieller desto teurer wenn überhaupt verfügbar.

  12. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: nja666 09.12.19 - 20:16

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ladenfläche?
    > Ich würde ja weiter am Online Angebot basteln und mir die Läden komplett
    > sparen, war da schon sehr viele Jahre nicht mehr drin, Amazon, Alternate,
    > Mindfactory und co sei Dank.
    > Wüsste jetzt auch nicht genau, was ich nur da bekommen könnte und so einen
    > Besuch rechtfertigen würde?
    > In einem HiFi-Laden — ok, Boxen müssen probe gehört werden
    > TV Fachgeschäft—- Jup, auch meinen OLED gucke ich mir vorher mal an.
    >
    > Kaufen tue ich aber auch die Boxen und den THVnicht in diesen Läden, da die
    > Preise jenseits von gut und böse angesiedelt sind. Da lege ich mir einen
    > Merker bei mydealz an und spare einfach mal 1-2k gegenüber den kranken
    > Preisen.
    > Wir haben halt bald 2020, entweder man geht mit der Zeit, oder man Geht mit
    > der Zeit.

    Wegen solchen Kunden wie dir sollte eine Beratungsgebühr erhoben werden. Macht schon ein kleiner Baumarkt (hab letztens da was gelesen). Der nimmt 10¤ Beratungsgebühr. Beim Kauf wird die mit dem Kaufpreis verrechnet.

    Immer schön vor Ort alles angucken und vorführen lassen. Dann am besten dem Verkäufer das Smartphone mit geöffneter Idealo-App unter die Nase halten.

    Vielen Dank. Solche Kunden können gleich zu Hause bleiben.

    Arbeite im Einzelhandel und hab öfter mit solchen Typen zu tun. Einfach ätzend.

  13. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: gaym0r 09.12.19 - 21:21

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem HiFi-Laden — ok, Boxen müssen probe gehört werden
    > TV Fachgeschäft—- Jup, auch meinen OLED gucke ich mir vorher mal an.
    >
    > Kaufen tue ich aber auch die Boxen und den THVnicht in diesen Läden

    Wow. Service ist dir also nichts wert?
    Es gibt hier nen Hifi Laden, da machst du vorher nen Termin, sagst welche Geräte dich interessieren und die bauen dir ein Setup auf. Dann kannst du wunderbar für dich alleine in Ruhe probehören. Natürlich ist das ganze dann teurer als bei idealo.
    Habe bei denen nicht gekauft, aber wenigstens ordentlich in die Kaffekasse gegeben. Kenne aber genug, die sich da 2 Stunden beraten lassen und dann "nach Hause gehen um es sich nochmal überlegen" und dann genau diese Modell im Internet bestellen, weil sie da 200¤ sparen, bei einem Kaufpreis von einigen Tausend Euro. Helden.

  14. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: minnime 09.12.19 - 21:40

    Bei Büchern mache ich es umgekehrt, online Rezensionen vergleichen und dann im Buchladen bestellen.

  15. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: Geistesgegenwart 09.12.19 - 22:15

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Büchern mache ich es umgekehrt, online Rezensionen vergleichen und dann
    > im Buchladen bestellen.

    Das klappt aber nur wegen der Buchpreisbindung. Würde die wegfallen, wäre der Buchladen deutlich teurer wie Amazon, die mit dem Massengeschäft ganz anders kalkulieren können.

    Nicht umsonst ist Amazon über Bücher überhaupt erst groß geworden. Dank Buchpreisbindung konnte man "kostenlosen" Versand anbieten - was natürlich quatsch ist, die Marge bei Büchern ist eben dank Buchpreisbindung so hoch das Amazon den Versand bezahlen konnte und noch einen satten gewinn einstreicht.

  16. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: Geistesgegenwart 09.12.19 - 22:20

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde vermuten, dass uns sterbende Ladenlokale
    > in den Innenstädte in Summe teurer kommen als das, was wir im Internet
    > sparen.

    Wieso sind Ladengeschäfte in einer Innenstadt überhaupt bewahrenswert frage ich mich? In Zeiten exorbitanter Mieten in Großstädten halten Leute immernoch an dem Konzept "Einkaufsstraße" fest um die selben gesichtlosen Ketten in den Innenstädten zu haben wie in jedem Ort.

    Ich bin für mehr kulturelle Einrichtungen in Innenstädten, also Gastronomien, Begegnungsstädten, Konzerthäuser etc. Euch ist klar, dass der Einzelhandel in Innenstädten die Mieten nach oben treibt? Eine Kneipe kann viel einfacher existieren und günstigere Preise anbieten, wenn man für den Standort im Ortszentrum nur noch die hälfte Miete zahlen muss, wenn Einzelhandel nur noch Online stattfindet?

  17. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: Geistesgegenwart 09.12.19 - 22:31

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe bei denen nicht gekauft, aber wenigstens ordentlich in die Kaffekasse
    > gegeben. Kenne aber genug, die sich da 2 Stunden beraten lassen und dann
    > "nach Hause gehen um es sich nochmal überlegen" und dann genau diese Modell
    > im Internet bestellen, weil sie da 200¤ sparen, bei einem Kaufpreis von
    > einigen Tausend Euro. Helden.

    Stimme dir zu dass es natürlich ein Unding ist die Beratung Vor Ort zu geniessen, und dann Online zu kaufen. Widerspreche allerdings bei dem "200¤ sparen bei einigen Tausend Euro Kaufpreis". Das ist ein psychologischer Effekt (Name ist mir gerade entfallen) der oft auftritt, insbesondere beim Kauf von Autos und auch gerne von den Verkäufern genutzt wird. Wenn du 30k¤ ausgibst, scheinen 200¤ in Relation nicht viel - aber es sind 200¤ und das ist immernoch viel Geld. Besonders für Geringverdiener. Wenn man also in der Situation ist, nicht viel Geld zu verdienen, ist die Aussicht auf 200¤ mehr Ersparnis durchaus Lukrativ und führt zu dem "Ar***lochverhalten" die Situation im Markt auszunutzen.

  18. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: ssj3rd 10.12.19 - 07:38

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In einem HiFi-Laden — ok, Boxen müssen probe gehört werden
    > > TV Fachgeschäft—- Jup, auch meinen OLED gucke ich mir vorher mal
    > an.
    > >
    > > Kaufen tue ich aber auch die Boxen und den THVnicht in diesen Läden
    >
    > Wow. Service ist dir also nichts wert?
    > Es gibt hier nen Hifi Laden, da machst du vorher nen Termin, sagst welche
    > Geräte dich interessieren und die bauen dir ein Setup auf. Dann kannst du
    > wunderbar für dich alleine in Ruhe probehören. Natürlich ist das ganze dann
    > teurer als bei idealo.
    > Habe bei denen nicht gekauft, aber wenigstens ordentlich in die Kaffekasse
    > gegeben. Kenne aber genug, die sich da 2 Stunden beraten lassen und dann
    > "nach Hause gehen um es sich nochmal überlegen" und dann genau diese Modell
    > im Internet bestellen, weil sie da 200¤ sparen, bei einem Kaufpreis von
    > einigen Tausend Euro. Helden.

    Wenn es denn „nur“ 200¤ wären... teilweise kosten die Boxensets dort gerne mal 1000& mehr als der mydealz Angebot Preis (und nein, dass kriegst du auch mit handeln nicht gelöst). Der 65 LG C9 kostet bei meinem Händler recht stabile 2600¤, bei mydealz geht er immer wieder für 1800¤ weg. Das sind 800¤ Unterschied!!!

  19. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: VDSLKiste 10.12.19 - 08:10

    Hat sich jemand schonmal die WEbseiten von Media Markt und Saturn angeschaut?

    Furchtbar...die Filtermöglichkeiten sind ein Witz.
    Etwas zu finden nach bestimmten Kriterien ist unmöglich. zB. ein Monitor mit AUflösung xyz und 144 Hz und freesync etc pp.

    Bei Alternate zB. kann man fast alles rausfiltern aber bei MM und Saturn kannste nur rudimentäre Dinge aussuchen da oft nichts nutzen. Da sollten sie dringen mal was machen. Ich glaube der eine oder andere bestellt tatsächlich im Inet.

  20. Re: Macht die Läden zu und konzentriert euch auf das Online Geschäft

    Autor: Mephir 10.12.19 - 08:26

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was du beschreibst, ist zwar konsequent und logisch, führt aber zu
    > verödeten Innenstädten und dazu, dass es bald keine Ladengeschäfte mehr
    > gibt, in denen man sich Boxen anhören oder TVs ausprobieren kann.
    Ist das nicht genau das was die gentrifizierten Urban-City-Hipster wollen?

    Fahrverbote in der Stadt; weil auch absolut Jeder bereit ist, einen > 55" Fernseher mit den Öffis zu transportieren..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Rosbach
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

  1. Fotodienst: Flickr erhöht die Preise
    Fotodienst
    Flickr erhöht die Preise

    Der Fotodienst Flickr hat die Preise für das kostenpflichtige Abo Flickr Pro erhöht. Bestandskunden profitieren von einem Verlängerungsangebot.

  2. Videostreaming: Netflix schönt Zuschauerzahlen
    Videostreaming
    Netflix schönt Zuschauerzahlen

    Netflix hat die Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal veröffentlicht. Der Anbieter konnte den Umsatz steigern und legte bei Abonnentenzahlen erneut zu. Bei den Zuschauerzahlen wählt Netflix ein neues Verfahren und schönt so seine Zahlen.

  3. Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
    Indiegames-Rundschau
    Abenteuer zwischen Horror und Humor

    Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.


  1. 09:51

  2. 09:20

  3. 09:03

  4. 07:30

  5. 19:21

  6. 18:24

  7. 17:16

  8. 17:01