Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronikhändler: Media Saturn…

Ach wie schade.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach wie schade.

    Autor: Micha_T 20.04.19 - 14:00

    Eine pleite würde den ganz gut stehen.


    So lange versucht alte systeme mit zwang weiter zu führen ohne den wandel der zeit zu beachten.
    Denke da gern an nokia ( vor der smartphone zeit)

    Die hätten schon vor jahren mal ein richtiges online shop portal haben sollen. Das haben sie ja bis heute nicht richtig gebacken bekommen. Der einzige laden der noch mieser ist dürfe H&M sein. Wer da nicht mit dem strom schwimmt lebt nur so lange wie seine reserven reichen.


    Klar. Hier und da gibt es leute die lieber ein persönlichen ansprechpartner wollen. Aber das wird immer weniger...
    Statt riesen märkte in jedes center zu ballern hätten sie mal lieber viele kleine läden haben sollen dafür aber ein brauchbares online shopping mit markt lieferung. Dieses pseudo überangebot in den läden ist einfach peinlich. Da wird jeder mist ausgestellt und alle kosten werden darauf umgeschlagen.

  2. Re: Ach wie schade.

    Autor: tomate.salat.inc 20.04.19 - 14:29

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar. Hier und da gibt es leute die lieber ein persönlichen ansprechpartner
    > wollen. Aber das wird immer weniger...
    Warum? Weil die Ansprechpartner nix taugen, nix schaffen (das letzte mal haben die Verkäufer lieber mit dem Hund eines Hipsters gespielt, als sich um die Leute zu kümmern) oder sind einfach nicht von Kunden zu unterscheiden.

    Ich finds zwar Schade um die Leute, die Ihren Job verlieren - aber mein Mitleid hält sich trotzdem irgendwie in Grenzen.

  3. Re: Ach wie schade.

    Autor: Deff-Zero 20.04.19 - 17:32

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So lange versucht alte systeme mit zwang weiter zu führen ohne den wandel
    > der zeit zu beachten.
    > Denke da gern an nokia ( vor der smartphone zeit)

    Da kannst auch auch gerne an den Rest der dt. Industrie denken. Egal in welcher Branche: Deutsche sind in der Mehrheit schon immer fortschrittsfeindliche Bedenkenträger gewesen.

    Ich bin nur sehr selten in Media Märkten oder ähnlichen Läden. Was mich aber in letzter Zeit besonders beim lokalen MM stört, sind die penetranten Versuche dem Kunden Kredite anzudrehen. Sobald ich auf dem Preisschild nur die monatliche Rate sehe und nach dem echten Preis suchen muß, bin ich mit leeren Händen raus aus dem Laden.

  4. Re: Ach wie schade.

    Autor: tearcatcher 21.04.19 - 19:11

    Deff-Zero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha_T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Da kannst auch auch gerne an den Rest der dt. Industrie denken. Egal in
    > welcher Branche: Deutsche sind in der Mehrheit schon immer
    > fortschrittsfeindliche Bedenkenträger gewesen.

    auch zwischen 1880 und 194X?

  5. Re: Ach wie schade.

    Autor: cepe 21.04.19 - 21:14

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine pleite würde den ganz gut stehen.
    Es ist immer leicht über das Schicksal anderer leichtfertig zu urteilen, wenn es einen selber nicht betrifft.
    Du vergißt dabei nur, dass gerade ein anderer das gleich über deinen Job macht. Ich hoffe für dich, dass er etwas sachlicher und informierter urteilt.

    > So lange versucht alte systeme mit zwang weiter zu führen ohne den wandel
    > der zeit zu beachten.
    > Denke da gern an nokia ( vor der smartphone zeit)

    Es gab tatsächlich ein Problem bei der MSH. Die Gründer und ehemaligen Geschäftsführer haben lange den Online ausbau blockiert. Erst nachdem das gerichtlich geklärt wurde, entstand der Online Shop

    > Die hätten schon vor jahren mal ein richtiges online shop portal haben
    > sollen. Das haben sie ja bis heute nicht richtig gebacken bekommen. Der
    > einzige laden der noch mieser ist dürfe H&M sein. Wer da nicht mit dem
    > strom schwimmt lebt nur so lange wie seine reserven reichen.

    Je größer so ein Unternehmen ist, desto schwieriger ist es die Firmenpolitik mal eben schnell umzuwerfen.
    Abgesehen davon, das Shopping Portal funktioniert. Außer sie machen Ihre 20% Aktion während dem Superbowl.

    > Klar. Hier und da gibt es leute die lieber ein persönlichen ansprechpartner
    > wollen. Aber das wird immer weniger...
    > Statt riesen märkte in jedes center zu ballern hätten sie mal lieber viele
    > kleine läden haben sollen dafür aber ein brauchbares online shopping mit
    > markt lieferung. Dieses pseudo überangebot in den läden ist einfach
    > peinlich. Da wird jeder mist ausgestellt und alle kosten werden darauf
    > umgeschlagen.

    Es gab tatsächlich vor ein paar Jahren einen Versuch mit Mid-Size Media Märkten. Das ist krachend gescheitert.
    Es gilt aber schon seit ein paar Jahren die devise den Größenwahn zu reduzieren.

    Viele Leute haben einen Meinung, aber nur wenige Ahnung. Und die meisten sind zu sehr damit beschäftigt ihre Meinung zu verbreiten anstatt sich Ahnung zu verschaffen.
    Auffällig, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.19 21:28 durch cepe.

  6. Re: Ach wie schade.

    Autor: t3st3rst3st 21.04.19 - 21:45

    "Hier und da gibt es leute die lieber ein persönlichen ansprechpartner wollen. Aber das wird immer weniger..."

    Quelle? Meine Wahrnehmung ist da diametral entgegengesetzt.

    "Statt riesen märkte in jedes center zu ballern hätten sie mal lieber viele kleine läden haben sollen dafür aber ein brauchbares online shopping mit markt lieferung."

    Ab dem Moment wo der Warentransmitter erfunden wird können wir darüber sprechen. Bis dahin ist der Unterschied zwischen online und offline Shopping eben genau die sofortige Warenverfügbarkeit. Der Sinn etwas online in ein Geschäft liefern zu lassen erschliesst sich mir überhaupt nicht, warum soll DHL statt zu mir zum MM fahren wo ich dann ebenfalls noch hin muss und wieder zurück...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29