Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronikhändler: Media Saturn…

Die Lösung für Missmanagement ist: Stellenabbau

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Lösung für Missmanagement ist: Stellenabbau

    Autor: baque 20.04.19 - 19:35

    Und da ist sie wieder, die freie Marktwirtschaft. In der ein Manager nach dem anderen an die Wand fährt, völlig überbezahlt und meist auch überbewertet.
    Solche Aktionen und die Presse dazu schaffen nix ausser Unmut und irgendwann soziale Spannungen. Wie auch immer eine Lösung aussehen sollte um einen Betrieb zu retten oder wieder in die Spur zu bringen, immer und immer wieder wird Missmanagement zuerst am Personal ausgelassen und das ist wahrlich der falsche Weg. Das bringt vielleicht kurzfristig einen Renditezuwachs und der Entscheider wird kurzfristig an der Börse gefeiert, aber sonst sicher nirgendwo anders und meist folgt ja auf das kurz Hoch ein deutlicheres Tief. In dem dann die Managementebene auch nur wieder ausgetauscht wird damit die Nächsten den Betrieb so richtig zerlegen können.
    Denn je mehr nach kommen, desto schlimmer wird es meist sowieso weil in Betrieben in diesen Größen Posten auf den höheren Ebenen nicht durch Branchenqualifikation sondern eher durch zuschanzen vergeben werden. Und zu selten geht es daher um das Kerngeschäft wenn ein Betrieb in Schieflage (welcher Art auch immer) ist sondern es wird nach allgemein bekannten Lösungen gesucht, so wie man es vielleicht vorher auch schon gemacht hat. Und wenn ich in die Glaskugel schaue, sehe ich bei MediaSaturn: Stellenabbau, Filialschließungen, Reduzierung auf einen Markennamen und Amazon ist sowieso schuld an allem.
    Die eigentlichen Probleme vor allem in den Filialen würde man vielleicht erkennen, wenn man mal den Fuß da rein setzt. Das komplette Konzept dieser Märkte gehört auf den Prüfstand und generalüberholt. Es bedarf definitiv mehr als den Reparatursupport auszuweiten. An diesen kurzsichtigen und notdürftigen Lösungen erkennt man, wie hilflos die sind. Und das für soviel Geld. Oh man.

  2. Re: Die Lösung für Missmanagement ist: Stellenabbau

    Autor: Faksimile 20.04.19 - 23:51

    Das Problem im Handel generell ist sehr viel komplexer. Es geht um Erhalt von Vorteilen gegenüber dem Wettbewerb und dem Lieferanten. Aber beide werden diese durch entsprechende , teilweise ebenbürtige, Maßnahmen ausgleichen. Es leidet der Kunde (sinkende Qualität => Hersteller), die Mitarbeiter (Entlassungen und Lohndruck => sinkende Kaufkraft) und langfristig auch die Hersteller durch dir Marktkonzentration ...

    Ist es das, was wir alle wollen? Und alle heißt hier wirklich alle. Denn das gilt für jeden Markt und jedes Produktsortiment ...

  3. Re: Die Lösung für Missmanagement ist: Stellenabbau

    Autor: PerilOS 21.04.19 - 04:10

    Wir leben in einer sozialen Marktwirtschaft. Nicht in einer freien Marktwirtschaft.
    Außerdem ist die ganze Geschichte deutlich komplizierter, als der gemeine Top-Manager im Forum glaubt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.19 04:12 durch PerilOS.

  4. Re: Die Lösung für Missmanagement ist: Stellenabbau

    Autor: quineloe 23.04.19 - 09:53

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben in einer sozialen Marktwirtschaft. Nicht in einer freien
    > Marktwirtschaft.
    > Außerdem ist die ganze Geschichte deutlich komplizierter, als der gemeine
    > Top-Manager im Forum glaubt.


    Um so schlimmer dass bei uns gescheiterte Manager mit Millionenfallschirmen abspringen dürfen.

  5. Stellenabbau im Management / der Verwalltung

    Autor: t_e_e_k 23.04.19 - 10:39

    Das dürfte durchaus bei vielen auf der Fläche als positiv empfunden werden. Zumal man berücksichtigen sollte, das Mediamarkt und Saturn sich das ganze quasi zweimal gönnen. Mittelfristig wäre eine Zusammenlegung des Filialnetzes sinnvoll. Auch wenn dadurch einzelne Fillialen geschlossen würden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  3. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  4. IP Dynamics GmbH, Mitte Deutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 38,99€
  3. (-79%) 11,99€
  4. (-57%) 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Recycling: Die Plastikfischer
    Recycling
    Die Plastikfischer

    Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
    2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

    1. Raumfahrt: SpaceX verklagt Air Force wegen unfairen Wettbewerbs
      Raumfahrt
      SpaceX verklagt Air Force wegen unfairen Wettbewerbs

      Die US Air Force braucht neue Raketen und gibt dafür viel Geld aus. SpaceX will Geld für die Entwicklung seines Starship haben und klagt vor Gericht gegen die Verteilung der Fördersummen. Mit Beschwerden über unfairen Wettbewerb ist die Firma aber nicht allein.

    2. Best Buy: US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold
      Best Buy
      US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold

      Wer bei Best Buy Samsungs faltbares Smartphone Galaxy Fold vorbestellt hat, kann seine Bestellung abschreiben: Wie der US-Elektronikhändler angekündigt hat, werden aufgrund des unsicheren Veröffentlichungstermins alle vorzeitigen Bestellungen storniert.

    3. Pleite: Onlineshops müssen Spiele von Telltale Games auslisten
      Pleite
      Onlineshops müssen Spiele von Telltale Games auslisten

      Nach der Insolvenz von Telltale Games zeigt sich, dass die Spielebranche auf Studioschließungen schlecht vorbereitet ist: Onlineshops müssen Titel wie Tales from the Borderlands aus ihren Bibliotheken entfernen.


    1. 16:50

    2. 16:33

    3. 16:07

    4. 15:45

    5. 15:17

    6. 14:50

    7. 14:24

    8. 13:04