Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronikhändler: Media Saturn…

Ich fänds schade! ernst gemeint!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: pLeXwithFleX 21.04.19 - 12:17

    Ich weiß nicht wieso alle auf Saturn und MM bashen... In unserer Kleinstadt ist der Saturn der letzte Elektronik Markt. Wenn der Pleite geht, gibt es bei uns nichts und ich müsste alles Online bestellen.

    Auch wenn Saturn viele Artikel zu teuer anbietet, es gibt Dinge die man dort gut kaufen kann. Im Videospiel Sektor gibt es dort zum Beispiel immer wieder faire Preise. Auch das bestimmt nicht bei allen Spielen, aber hey? Muss ich dort gleich alles kaufen? Fakt ist aber auch das die Preise oft gleich wie bei Amazon sind und ich muss dann nicht noch 2-3 Tage auf meinen Artikel warten und hab so wenigstens die Möglichkeit etwas aus dem Laden zu holen.

    Außerdem konnte ich meine beiden letzten TVs und meine PS4 Pro zu einem guten Kurs direkt aus dem Laden mitnehmen. Hätte ich mir die Artikel bestellt, hätte ich das gleiche bezahlt und erst wieder zusehen müssen das Sie jemand entgegen nehmen kann.

    Ich kann das gebashe nicht nachvollziehen. Wir schicken seit Amazon und co und eh viel zu viel Pakete durch die Gegend und ich kann nur jedem Raten wenigstens mal ein Blick in die Märkte zu werfen, weil es sich dann doch öfter lohnt als man denkt.

  2. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: t3st3rst3st 21.04.19 - 12:25

    Und was machst du wenn der TV Pixelfehler hat oder bleeding? Was die Games anbelangt ich sehe tatsächlich regelmäßig nach wegen Rabatten und wenn nicht gerade 3 für 2 läuft gehe ich zu 99% ohne Kauf wieder.

  3. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: pLeXwithFleX 21.04.19 - 12:39

    Dann nutze ich entweder dem vom Hersteller kostenlosen vor Ort Service oder bring das Ding wieder zu Saturn...

    Wie gesagt, nicht jeder muss alles im Laden zu seinen Bedingungen finden, es gibt aber Dinge wo ich einfach gerne die Möglichkeit behalten möchte Sie im Laden zu kaufen und da finde ich das Gebashe auf diese Kette einfach komplett falsch. Es gibt viele gute Beispiele, aber wie immer im Leben stechen nur die negativen hervor...

    Mir fällt da zum Beispiel der Versandt von FSK 18er Artikel ein... Mal abgesehen davon das ich auf Arbeit bin wenn der DHL Fahrer kommt, müssen die Artikel ja noch mit Ausweis kontrolliert werden (Danke Deutschland)... Das bedeutet in meinem Fall das ich erstmal noch einen weiteren Tag warten muss bis der Artikel irgendwann abholbereit liegt und dann fahr ich zur Postfiliale und hole es dort ab.

    Wenn ich zur Postfiliale fahre... dann muss ich in die Stadt... Das wäre der gleiche Weg wenn ich das Spiel einfach im Saturn kaufe...

  4. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: AlexanderZilka 21.04.19 - 12:56

    pLeXwithFleX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht wieso alle auf Saturn und MM bashen... In unserer Kleinstadt
    > ist der Saturn der letzte Elektronik Markt. Wenn der Pleite geht, gibt es
    > bei uns nichts und ich müsste alles Online bestellen.
    >
    > Auch wenn Saturn viele Artikel zu teuer anbietet, es gibt Dinge die man
    > dort gut kaufen kann. Im Videospiel Sektor gibt es dort zum Beispiel immer
    > wieder faire Preise. Auch das bestimmt nicht bei allen Spielen, aber hey?
    > Muss ich dort gleich alles kaufen? Fakt ist aber auch das die Preise oft
    > gleich wie bei Amazon sind und ich muss dann nicht noch 2-3 Tage auf meinen
    > Artikel warten und hab so wenigstens die Möglichkeit etwas aus dem Laden zu
    > holen.
    >
    > Außerdem konnte ich meine beiden letzten TVs und meine PS4 Pro zu einem
    > guten Kurs direkt aus dem Laden mitnehmen. Hätte ich mir die Artikel
    > bestellt, hätte ich das gleiche bezahlt und erst wieder zusehen müssen das
    > Sie jemand entgegen nehmen kann.
    >
    > Ich kann das gebashe nicht nachvollziehen. Wir schicken seit Amazon und co
    > und eh viel zu viel Pakete durch die Gegend und ich kann nur jedem Raten
    > wenigstens mal ein Blick in die Märkte zu werfen, weil es sich dann doch
    > öfter lohnt als man denkt.

    Bei dieser einstellung muss man aber schon "unbewusst" ausblenden das es Media Saturn war der verantwortlich war dass vorher alle anderen Elektrogeschäfte zugrunde gegangen sind.

    Jetzt ist es Amazon...

    Auch ist es unwarscheinlich das in einem Einzugsgebiet keinen einzigen stationären elektroladen mehr gibt. Mann muss halt nur öfters auf eine Beratung warten weil halt das Personal gemessen am Umsatz reduziert wird. Auf dem Land hat man ja auch keine so hohen Mieten.
    Betroffen werden Märkte in der Stadt sein, die halt verkleinert werden bzw auf ein vernünftiges Maas zurückgeschraubt werden. Wozu brauche in in München bitte noch 4 Medimärkte, und 4 Saturnmärkte?

  5. Zustimmung

    Autor: Achranon 21.04.19 - 14:13

    Kann ich alles so unterschreiben. Vor allem aber ist es völliger Quatsch das man z.B. Fernseher im Internet günstiger bekommt. Da hat Amazon es geschafft nicht wenigen das Gehirn so zu waschen die wohl erst gar nicht mehr in den Märkten nachsehen

    Meine letzten 3 Fernseher habe ich alle bei Saturn gekauft und jeder einzelne davon war günstiger als bei Amazon. Ich konnte ihn direkt mitnehmen und daheim ausprobieren ohne für die Lieferung extra einen Tag Urlaub nehmen zu müssen

    Ich bestelle ja auch bei Amazon. Manches bekommt man ganz einfach nicht in diesen Märkten weil es zu speziell ist.

    Aber für "Casual" Massenprodukte sind sie nach wie vor gut.

  6. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: t3st3rst3st 21.04.19 - 15:00

    Für im Laden gekaufte Artikel gibt es keine Rückgabe Garantie weil kein Fernabsatz. Da wird dann spätestens nach dem ersten Austausch endlos diskutiert, dann werden Pixelfehler Klassen ins Spiel gebracht etc, bleeding ist noch viel komplizierter ... es mag aber auch auf die Preisklasse und den persönlichen Anspruch ankommen. Wer in 10 Jahren 3 TVs durchlässt kauft wahrscheinlich nicht die Top Geräte frisch von der IFA.

    Und was den Preis anbelangt, LG Electronics Signature OLED 65W8PLA

    MM = 4449¤
    Geizhals = 3460¤

  7. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: Faksimile 21.04.19 - 15:39

    In jeder Himmelsrichtung je einen jeder Marke ... ;-)

  8. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: Faksimile 21.04.19 - 15:43

    Wer für diese Teile das Geld "übrig hat" der darf auch ruhig Stress haben. Denn der gehört warscheinlich auch zu den AT Einkommen. Das ist dann "Schmerzensgeld"

  9. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: t3st3rst3st 21.04.19 - 21:22

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In jeder Himmelsrichtung je einen jeder Marke ... ;-)

    Der war witzig :)

  10. Re: Versandhandels-Extremisten unnachgiebig

    Autor: iu3h45iuh456 22.04.19 - 10:47

    pLeXwithFleX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht wieso alle auf Saturn und MM bashen... In unserer Kleinstadt
    > ist der Saturn der letzte Elektronik Markt. Wenn der Pleite geht, gibt es
    > bei uns nichts und ich müsste alles Online bestellen.
    >
    > Auch wenn Saturn viele Artikel zu teuer anbietet, es gibt Dinge die man
    > dort gut kaufen kann. Im Videospiel Sektor gibt es dort zum Beispiel immer
    > wieder faire Preise. Auch das bestimmt nicht bei allen Spielen, aber hey?
    > Muss ich dort gleich alles kaufen?

    Sehe ich genau so. Grade in kleineren Städten muss man doch froh sein, wenn sowas vor Ort angeboten wird. Das ewige Gemeckere und die pure Lobpreisung des Versandhandels kann ich nicht nachvollziehen. Ich kaufe gerne vor Ort, manchmal sogar wenn es ein bisschen teurer ist. Und wenn ich nichts passendes finde, dann bestelle ich eben irgendwo.

    Ich kann all diese Kleingeister nicht verstehen, die nicht damit zurecht kommen, dass sie eine Auswahl haben und nicht verstehen, dass ein einzelner Laden nunmal nicht gegen "das Internet" ankommt aber dennoch seine spezifischen Vorteile hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.04.19 10:47 durch iu3h45iuh456.

  11. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: GenXRoad 22.04.19 - 13:26

    Mein Elektronikfachgeschäft um die Ecke kann es locker Preislich mit MM/Saturn/Amazon aufnehmen, da kaufe ich meine Elektro Grossgeräte, denn da wird man wenigstens Ordentlich Beraten.

    Und es wird nicht versucht einem das Aufzuschwatzen was man gar nicht haben will (Samsung TV z.B.) damit habe ich 2x schlechte erfahrung gemacht.

    Im Elektrofachgeschäft sag ich ich will keinen Samsung, dann macht der mit mir nen Bogen um Samsung.

    Im MM/Saturn wird dann dennoch versucht einem Samsung aufzuquatschen.

  12. Re: Versandhandels-Extremisten unnachgiebig

    Autor: tomate.salat.inc 22.04.19 - 16:25

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann all diese Kleingeister nicht verstehen, die nicht damit zurecht
    > kommen, dass sie eine Auswahl haben und nicht verstehen, dass ein einzelner
    > Laden nunmal nicht gegen "das Internet" ankommt aber dennoch seine
    > spezifischen Vorteile hat.

    Also zählen wir mal auf:
    - Keine Beratung
    - Teurer
    - Mehr Zeitaufwand
    - Mehr Umweltbelastung (ich muss mit dem Auto extra hinfahren)
    - Stress
    - Ob der gewünschte Artikel da ist gleicht einem Glücksspiel

    Was du nicht verstehst ist, dass die Mehrheit hier durchaus den Shop vor Ort dem Onlinehandel vorziehen würden - und auch bereit wären dafür mehr zu zahlen. Nur arbeiten MM/Saturn aktiv daran dich als Kunde zu verlieren.

  13. Re: Versandhandels-Extremisten unnachgiebig

    Autor: Faksimile 22.04.19 - 17:12

    Du fährst also für alles, was Du einkaufen willst/musst jeweils extra mit dem KFz. Einkaufliste und zusammenfassen: Fehlanzeige. ÖPNV Fehlanzeige. Aber sich dann beschweren über die Umweltbelastung durch Anlieferfahrzeuge und Abholer ...

  14. Re: Versandhandels-Extremisten unnachgiebig

    Autor: t3st3rst3st 22.04.19 - 18:33

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also zählen wir mal auf:
    > - Keine Beratung
    > - Teurer
    > - Mehr Zeitaufwand
    > - Mehr Umweltbelastung (ich muss mit dem Auto extra hinfahren)
    > - Stress
    > - Ob der gewünschte Artikel da ist gleicht einem Glücksspiel
    >

    Doch es gibt Beratung. Meistens zwar nicht sonderlich fundiert, aber oft freundlich und durchaus hilfsbereit, ausserhalb der Stosszeiten.

    Teurer ist relativ, teils günstiger als Amazon.

    Zeitaufwand kommt drauf an, wenn man tagelang im Internet recherchiert dann sicher nicht. Und wenn man beim Einkaufen noch kurz gezielt in MM geht, Artikel greift und direkt ab zur Kasse dann ist man fast 24 Stunden schneller am Ziel als Amazon Prime.

    Umweltbelastung: nimm das Fahrrad, was denkst du denn was so ne DHL Kiste an Russ raushaut die jeden Tag im Quartier hin und her kurvt?!

    Stress macht sich jeder selber. Im Zweifelsfall delegiert man ihn einfach an den unterbezahlten DHL Fahrer. Würde der fair bezahlt dann würdest du wegen der Versandkosten sicher freiwillig häufiger offline einkaufen.

    Und das ein online als vorrätig ausgezeichneter Artikel dann tatsächlich bei MM nicht da war oder in der falschen Farbe das hatte ich in den letzten 5 Jahren 1x

  15. Re: Versandhandels-Extremisten unnachgiebig

    Autor: tomate.salat.inc 22.04.19 - 20:53

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du fährst also für alles, was Du einkaufen willst/musst jeweils extra mit
    > dem KFz. Einkaufliste und zusammenfassen: Fehlanzeige. ÖPNV Fehlanzeige.
    > Aber sich dann beschweren über die Umweltbelastung durch Anlieferfahrzeuge
    > und Abholer ...

    Ich finds toll, wie schön du Schlussfolgern und Urteilen kannst. Aber jetzt kommts: wir haben einen Aldi und Rewe in der nähe. Die erreiche ich beide zu Fuß. Auto kommt nur zum Einsatz, wenn ich es alleine nicht mehr tragen kann.

    Zur Arbeit laufe ich btw auch.

    Also ja - dann muss ich zum Einkaufen von Elektrowaren extra mit dem Auto fahren. Ich lehne mich mal ausm Fenster und behaupte: ich verpeste die Umwelt mit dem Auto somit weitausweniger als du ;-)

  16. Re: Versandhandels-Extremisten unnachgiebig

    Autor: tomate.salat.inc 22.04.19 - 20:56

    t3st3rst3st schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umweltbelastung: nimm das Fahrrad, was denkst du denn was so ne DHL Kiste
    > an Russ raushaut die jeden Tag im Quartier hin und her kurvt?!
    Nö - ich bin kein Radfahrer. Und die Kisten fahren so oder so rum. Mein Paket mehr macht da keinen wirklichen Unterschied. Das ist so umweltschädlich wie Bus fahren.

    > Und das ein online als vorrätig ausgezeichneter Artikel dann tatsächlich
    > bei MM nicht da war oder in der falschen Farbe das hatte ich in den letzten
    > 5 Jahren 1x
    Glück gehabt. Bei mir war es bei den letzten 3 Einkäufen mind. 2x der Fall

  17. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: Klaus.haber 22.04.19 - 23:09

    pLeXwithFleX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht wieso alle auf Saturn und MM bashen... In unserer Kleinstadt
    > ist der Saturn der letzte Elektronik Markt.


    Was daran liegt das man die Konkurrenz mit mega Werbung komplett kaputt gemacht hat.
    Promarkt gibts nicht mehr und Medimax ist auch praktisch tot. Beides wesentlich günstiger als Saturn damals aber trotzdem wurden die Läden immer weniger besucht.

  18. Re: Ich fänds schade! ernst gemeint!

    Autor: ichbinsmalwieder 25.04.19 - 16:12

    pLeXwithFleX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann das gebashe nicht nachvollziehen. Wir schicken seit Amazon und co
    > und eh viel zu viel Pakete durch die Gegend

    Paket verschicken ist jedenfalls ökologischer als mit dem SUV wegen einem HDMI-Kabel zum Saturn zu fahren...
    (Jetzt sagst du bestimmt gleich du fährst mit dem Fahrrad oder ÖPNV hin, aber die meisten kommen dann doch mit dem Auto)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. htp GmbH, Hannover
  3. Dataport, mehrere Standorte
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel, Weimar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  2. 849,00€ (Bestpreis!)
  3. 169,00€
  4. 27,49€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
    Android
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50