Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronikhändler: Media Saturn…

Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: schap23 20.04.19 - 16:20

    Wenn ich in Japan bin, besuche ich auch immer mal wieder gerne BigCamera. Das ist ein ähnlicher Laden, nur mit dem Unterschied, daß der Laden brummt. Allerdings stehen an den Waren auch ausführliche Beschreibungen, damit der Kunde weiß was er bekommt. Bei BigCamera steht z.B. an jedem PC nicht nur die aktuelle Speicherausstattung sondern auch die maximal mögliche.

    Beim Mediamarkt habe ich mir neulich Objektive angeschaut: Festbrennweite - aber welche? Bei Nachfrage kriegte ich eine unfreundliche Antwort, daß das ja irgendwo in der Typenbezeichnung enthalten wäre. Auch sind von dem Dutzend ausgestellten Druckermodellen allenfalls 3 bis 4 vorrätig. Dann doch lieber Internet.

  2. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: Hotohori 20.04.19 - 16:36

    Ja, man muss seine Stärken schon nutzen, Amazon tut das im Online Handel, die lokalen Läden oft genug nicht.

    Das Problem ist aber sicherlich auch das verhalten den Kundschaft, was hat ein MM/Saturn davon, wenn ein Kunde sich beraten lässt, dann mit "muss ich mir noch mal überlegen" verschwindet, um kaum draußen dann billiger online zu bestellen.

    Ich wette BigCamera in Japan funktioniert auch deshalb besser, weil die Japaner eben nicht so denken, die haben eine völlig andere Moralvorstellung als der typisch Deutsche. Da lässt man sich beraten, pisst dem Laden ans Bein weil man danach online bestellt und kritisiert anschließend noch online den Laden für irgendwas.

    Lokale Läden funktionieren eben nicht nur dann richtig, wenn sie entsprechenden Service liefern, sondern erst dann wenn der Kunde sich auch entsprechend verhält und dann auch dort kauft.

    Jaja, der Kunde ist König, aber dann soll er sich auch wie ein König verhalten und nicht wie das letzte ...

  3. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: nils01 20.04.19 - 17:19

    Vielleicht ist das nur deine Meinung. Ich wäre auch bereit etwas mehr zu bezahlen, wenn ich denn irgendwie einen Benefit davon habe. Aber so wie es derzeit ausschaut bekomme ich entweder falsche oder unzureichende Informationen die letztlich zum Falschkauf geführt hätten. Ich erwarte da keine Nerds als Verkäufer, aber die Fakten sollte man dann doch schon halbwegs drauf haben. Schade, bei Amazon fehlt mir einzig ein wirklich verifizierte Bewertung. Der Rest ist top.

  4. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: davidcl0nel 20.04.19 - 17:47

    Der Laden heißt BicCamera und ist erstaunlich gut sortiert. Die Japaner wissen einfach, wie sie viel mehr Angebot in die gleichen Fächer packen. Die Läden sind kleiner, über mehrere Geschosse verteilt (immer kleine Grundfläche), aber insgesamt trotzdem sehr vollständig.
    Die Folge ist, daß meist das ganze Sortiment eines Herstellers da ist, vor allem auch die hochpreisigen Artikel. Die 4000¤ Objektive, die 1000¤-Gitzo-Stative, der 10.000¤ Fernseher...
    Die Preise sind meist aber sehr hoch, UVP noch und nöcher. Also entweder kann man da noch handeln (ich hab es nie versucht, weil ich dann eh Einfuhrumsatzsteuer zahlen müßte), oder der Japaner kauft wirklich. Denn draußen im Park sieht man sehr viel Oberklasse-Kameras und Objektive... hier fast nirgendwo mehr.

    Hier bei Mediamarkt hat man eher den Eindruck, daß sie immer nur das verkaufen, was gerade weg muß, abgesehen von ein paar Ausstellern. Also den 30.000¤-TV denke ich eher als Werbung als Verkaufsobjekt.

  5. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: BilboNeuling 20.04.19 - 18:11

    nils01 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Schade, bei Amazon fehlt mir einzig ein wirklich
    > verifizierte Bewertung. Der Rest ist top.

    Das ist aber nur wenig, was bei Amazon fehlt.
    Oft gibt es keine Grundpreise, nach Gewicht, Liter oder was auch immer. Beschreibungen sind oft sehr knapp und das ganze Angebot wird durch Werbebildchen mehrmals unterbrochen.
    Es ist auch nur schwer zu sehen, ob das Produkt von einem deutschen Verkäufer stammt oder aus dem Ausland.

  6. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: ubuntu_user 20.04.19 - 18:44

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist aber sicherlich auch das verhalten den Kundschaft, was hat
    > ein MM/Saturn davon, wenn ein Kunde sich beraten lässt, dann mit "muss ich
    > mir noch mal überlegen" verschwindet, um kaum draußen dann billiger online
    > zu bestellen.

    Wer macht das denn, wenn man das gleich mitnehmen kann? Dann muss ich ja wieder zur Post um das Paket abzuholen.
    Wenn ich mich im Internet aber nochmal informieren muss, weil der bei media markt keine Ahnung hatte, dann kann ich das auch ein Klick weiter bestellen

  7. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: NuTSkuL 20.04.19 - 19:12

    Also zumindest wenn wir über das Bic Camera in Osaka reden, dann lebt der Laden einfach schlicht von Touristen. Die einheimischen kaufen dort eben genau wegen des höheren Preises oft nicht. War erst vor ein paar Tagen da...
    Und die anderen Bic Camera sind schlicht Läden, wo man alles bekommt. Aber auf jeden Fall immer dort, wo sich Touristen rum treiben.

  8. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: tomate.salat.inc 20.04.19 - 19:36

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist aber sicherlich auch das verhalten den Kundschaft, was hat
    > ein MM/Saturn davon, wenn ein Kunde sich beraten lässt, dann mit "muss ich
    > mir noch mal überlegen" verschwindet, um kaum draußen dann billiger online
    > zu bestellen.

    Das halte ich mittlerweile für ein ganz übles Gerücht. Aus meiner Welt betrachtet gibt es viel mehr Leute, die gerne das lokale Geschäft unterstützen würden als Amazon.

    Ich würde im übrigen auch mehr bei MM/Saturn kaufen, wenn der Service stimmen würde. Aber ich kann die Erfahrungsberichte nur teilen. Der Service ist fürn Arsch. Entweder du weißt was du willst oder du vertraust auf ein Märchen (sofern man mal einen Verkäufer an die Hand bekommt!).

  9. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: bla 20.04.19 - 20:01

    Das ist auch kein Wunder. Ein Freund von mir hat vor ein paar Jahren bei MM gearbeitet und recht schnell wieder aufgehört, weil das Betriebsklima einfach unterirdisch war.

  10. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: nightmar17 20.04.19 - 20:18

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, man muss seine Stärken schon nutzen, Amazon tut das im Online Handel,
    > die lokalen Läden oft genug nicht.
    >
    > Das Problem ist aber sicherlich auch das verhalten den Kundschaft, was hat
    > ein MM/Saturn davon, wenn ein Kunde sich beraten lässt, dann mit "muss ich
    > mir noch mal überlegen" verschwindet, um kaum draußen dann billiger online
    > zu bestellen.
    Wer macht das heutzutage denn noch? Das lohnt oft nicht mehr, außer der Preisunterschied ist so hoch. Bei 5-10% Unterschied interessiert mich das meistens nicht.
    Wobei ich habe meinen letzten Fernseher (2014) auch online bestellt, nachdem ich bei Mediamarkt beraten wurde und mir das Gerät anschauen konnte.
    Online war das Gerät 50¤ günstiger und Lieferung gratis.
    Online habe ich das aber ebenfalls bei MediaMarkt gekauft, weiterer Vorteil: man kann den innerhalb von 14 Tagen nicht zurückschicken, was mir sehr wichtig war. Das war so ziemlich der einzige Grund, warum ich überhaupt online bestellt habe.



    > Lokale Läden funktionieren eben nicht nur dann richtig, wenn sie
    > entsprechenden Service liefern, sondern erst dann wenn der Kunde sich auch
    > entsprechend verhält und dann auch dort kauft.
    Korrekt, aber lokale Läden müssten erstmal einen Service liefern und ich meine nicht die Beratung.

    > Jaja, der Kunde ist König, aber dann soll er sich auch wie ein König
    > verhalten und nicht wie das letzte ...
    Wenn der Kunde König ist, warum wird er dann nicht so behandelt wie bei Amazon?

  11. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: Kleba 20.04.19 - 20:32

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist aber sicherlich auch das verhalten den Kundschaft, was hat
    > ein MM/Saturn davon, wenn ein Kunde sich beraten lässt, dann mit "muss ich
    > mir noch mal überlegen" verschwindet, um kaum draußen dann billiger online
    > zu bestellen.

    Klar gibt es Leute die ausschließlich nach dem Preis schauen. Aber ich für meinen Teil kaufe oft bei Amazon (also direkt bei Amazon), wenn der Preis höher ist als anderswo, weil der Service tip-top ist.
    Wenn die lokalen Läden auch nur halb so guten Service abliefern würden, wäre schon vielen geholfen. Das fängt bei richtiger Beratung an (und nicht irgendein Müll erzählen, wenn der Angesprochene nichts davon weiß) und hört bei vielen, vielen Kleinigkeiten auf.

    Ein Beispiel: ein Saturn hier in Hamburg hat ein Kundenparkhaus. Dort war für Kunden lange Zeit das parken kostenfrei (man konnte die Karte innen entwerten). Als ich das letzte mal da war, wollte ich die Karte nach meinem Einkauf entwerten (immerhin für > 1.400 EUR eingekauft) und dann sagt die Kassiererin, dass sie das nicht mehr machen, weil es so viele ausgenutzt haben.
    Einfache Lösung wäre gewesen: Mindest-Einkaufswert von meinetwegen 20 EUR o.ä. um da kostenfrei zu parken. Aber es gar nicht mehr zu machen, da komm ich mir als Kunde verarscht vor. Mir geht es gar nicht um die 6 EUR Parkgebühren (!), aber, dass ich nicht mal kostenfrei im eigenen Parkhaus parken darf, wenn man schon einiges an Geld da lässt, nervt mich.
    Dann zahl ich lieber ein paar Euro für Prime und bekomme die gewünschten Artikel auch so am selben Tag und dazu im Falle eines Falles auch anstandslosen Service.

    > Jaja, der Kunde ist König, aber dann soll er sich auch wie ein König
    > verhalten und nicht wie das letzte ...

    Wenn der Laden einen wenigstens wie einen erwünschten Kunden behandelt und nicht wie das Letze wäre schon vielen geholfen.

  12. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: Hotohori 20.04.19 - 21:40

    Das mit dem kostenlos Parken zeigt aber schon wie die Kunden drauf sind, wenn man irgendwie Geld sparen kann, tun sie es.

    Und ich hab selbst auch schon mehr als einmal mitbekommen, wie sich Kunden beraten ließen, aber irgendwie nicht so recht den Eindruck machten dass sie auch etwas kaufen wollten.

    Ob sie dann wirklich direkt vor der Ladentüre gekauft haben, weiß ich jetzt nicht, das war auch etwas überspitzt formuliert, aber viele tun das sicherlich später daheim.

    Deswegen denke ich ist das schon etwas ein Henne Ei Problem, die Läden würden sicherlich besseren Service anbieten, wenn sie sicher sein könnten das sie dadurch auch Ware verkauft kriegen, aber wenn halt der Service am Ende zu wenig für Käufe sorgt, spart man halt dort lieber am Geld. Ich bilde mir jedenfalls ein, dass der Service vor dem Internet, bevor sie den Online Handel als Konkurrenz hatten, schon mal besser war. Aber vielleicht ist das auch nur Einbildung, dass der Kunde früher wirklich mal wie ein König behandelt wurde und er sich auch entsprechend verhalten hat.

  13. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: tomatentee 20.04.19 - 22:01

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit dem kostenlos Parken zeigt aber schon wie die Kunden drauf sind,
    > wenn man irgendwie Geld sparen kann, tun sie es.
    >
    > Und ich hab selbst auch schon mehr als einmal mitbekommen, wie sich Kunden
    > beraten ließen, aber irgendwie nicht so recht den Eindruck machten dass sie
    > auch etwas kaufen wollten.
    >
    Also Entschuldigung, aber bei dem, was bei Mediamarkt und Co als Beratung verkauft wird muss ich mich sowieso nochmal selbst informieren. Für diese Leistung bin ich offen gesagt nicht bereit, Geld da zu lassen. Ich kaufe recht viel lokal (auch bei MM), einfach wegen der kurzen Lieferzeit (und weil DHL ein Sauhaufen ist, aber anderes Thema), mir sind ein paar Euro Megrpreis dabei völlig egal. Aber bei dem, was die einem da teilweise an die Backe labern wird einem ganz anders. Festplatte für PC gesucht: WD Red wurde empfohlen. Warum nicht WD Blue, die sei ja günstiger? Na die Red wär schneller. Autsch...

  14. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: sav 20.04.19 - 22:13

    Ja, das mit dem parken zieht grad größere Kreise im Einzelhandel. Da graben sich die Einzelhändler ihr nächstes Grab. Da vergisst man die Parkuhr und zack, Strafe im Wert eines Wocheneinkaufs. Nur weil man den billigsten Park Service verwendet, der durch die Strafen sein Geschäftsmodell finanziert. Das macht man als Kunde ein Mal mit und meidet danach einfach den Laden.

  15. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: ZuWortMelder 20.04.19 - 22:33

    Der Preisdruck, erst von den - und danm durch Online auf die - Ketten, hat die Margen, die den Service mit finanzierte, vernichtet.

    Ich kann mich an Zeiten entsinnen, da war das Liefern eines TVs noch inklusive.

  16. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: Dakkaron 21.04.19 - 00:32

    Als jemand, der sich halbwegs mit Elektronik auskennt ist es mir immer ein Graus zu sehen was die Verkäufer in Mediamarkt und Saturn gerade mit unbedarfteren Kunden anstellen. Da wird prinzipiell verkauft was die größte Zahl am Zettel hat, egal was die Anforderungen sind.

    Und der Vorteil (mit Glück, wenn es gerade lagernd ist) was direkt mitnehmen zu können ist sehr gering, wenn man den damit aufwiegt, dass ich das Zeug von Amazon am nächsten Tag krieg und ich dafür beim Kauf nur 10 min aufwenden muss statt mindestens einer Stunde (inklusive Fahrtweg). Und bei Amazon kriegt ich dank riesigem Sortiment auch wirklich das was ich will.

    Gerade bei Elektronik frag ich mich eh wer denn unbedingt sein neues Handy direkt heute braucht, außer er hat das Alte verloren. Sowas überleg ich mir normal lang und gut und wenn ich es kaif kommts auf den einen Tag auch nicht mehr an.

  17. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: Faksimile 21.04.19 - 01:02

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > > Lokale Läden funktionieren eben nicht nur dann richtig, wenn sie
    > > entsprechenden Service liefern, sondern erst dann wenn der Kunde sich
    > auch
    > > entsprechend verhält und dann auch dort kauft.
    > Korrekt, aber lokale Läden müssten erstmal einen Service liefern und ich
    > meine nicht die Beratung.
    >
    Was denn dann? Bitte mal genauer spezifizieren.

    > > Jaja, der Kunde ist König, aber dann soll er sich auch wie ein König
    > > verhalten und nicht wie das letzte ...
    > Wenn der Kunde König ist, warum wird er dann nicht so behandelt wie bei
    > Amazon?

  18. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: GenXRoad 22.04.19 - 06:47

    Ich hab mir letztens meine Kücheneinbaugeräte im Lokalem Handel gekauft, TOP beratung gewesen, günstiger wie im MM Liefern/Entsorgen/Aufbau/Anklemmen war alles Inklusive, bei Amazon hätte ich um die 100¤ Gespart, aber ich hätte nen Elektriker benötigt zum Anklemmen, wer entsprgt meine Alten geräte usw.

    MM wäre mit liefern/aufbau/anklemmen/entsorgen gute 200¤ teurer gewesen...


    Und wie viele bemängeln die beratung unter aller sau gewesen...

  19. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: tomate.salat.inc 22.04.19 - 08:57

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich hab selbst auch schon mehr als einmal mitbekommen, wie sich Kunden
    > beraten ließen, aber irgendwie nicht so recht den Eindruck machten dass sie
    > auch etwas kaufen wollten.

    Beraten? Das kann ich mir gut vorstellen. Entweder die Kunden haben gemerkt, dass der Verkäufer keine Ahnung hatte oder das Beratungsgespräch sah so aus: "Ist ein reiner Online-Artikel". Schön vor allem, wenn einem letzteres passiert, nachdem man 45min das Produkt und/oder einen Mitarbeiter gesucht hat, der einem sagt, wo man es finden kann. Meine Kaufabsicht war da, nur das Produkt nicht. Gekauft hab ichs dann bei Amazon.

    a) billiger
    b) schneller
    c) man verschwendet nicht meine Zeit und hat mich nicht unnötig durch die Gegend fahren lassen.

    Von dem Punkt, dort eine einigermaßen verlässliche Beratung zu bekommen, bin ich ja schon lange Weg. Aber das man es mittlerweile schwer hat einen Mitarbeiter zu finden ist schon übel.

    Btw: gut sortiert sind die Dinger auch nicht. In Karlsruhe hab ich einen Drucker gekauft und afiar war die "Büro-abteilung" im EG. Drucker gehört für mich ins Büro. Also dort gesucht. Versteckt war er im 3ten...

  20. Re: Kundenfreundlicher und er Laden würde laufen

    Autor: tomate.salat.inc 22.04.19 - 09:03

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei Elektronik frag ich mich eh wer denn unbedingt sein neues Handy
    > direkt heute braucht, außer er hat das Alte verloren. Sowas überleg ich mir
    > normal lang und gut und wenn ich es kaif kommts auf den einen Tag auch
    > nicht mehr an.

    Gerade Handys probiere ich vor dem Kauf eigentlich gerne erstmal aus. Deswegen bin ich dafür immer in ein MM oder Saturn gefahren und habs dort gekauft (war sonst auch immer meine Empfehlung an den Feundes und Bekanntenkreis). Dumm nur, wenn man kein Flagschiff haben möchte. Das Honor 10 z.B. ist ein reiner Online-Artikel was ich nicht wusste. Und da ich dort dann weder Handy noch Mitarbeiter gefunden hab, hat sich das auch auf meine Empfehlung ausgewirkt. In Zukunft kauf ich das direkt online.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach, Nürnberg, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Management Circle AG, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Blade 15 Advanced: Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook
    Blade 15 Advanced
    Razer baut optomechanische Switches in Gaming-Notebook

    Als erster Hersteller verwendet Razer eine Tastatur mit optomechanischen Switches in einem Notebook: Das Blade 15 Advanced wird optional damit ausgeliefert, wobei die Tasten - typisch für ein Gaming-Modell - schon nach 1 mm auslösen. Vorteil der Switches könnte ihre Haltbarkeit sein.

  2. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  3. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.


  1. 15:00

  2. 14:13

  3. 13:57

  4. 12:27

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:51

  8. 11:40