1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronikmarkt: Paypal…

Paypal hilft überhaupt nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: wire-less 23.11.20 - 21:47

    wir haben ein Lieferung nicht bekommen. Papal informiert. Paypal sagt: Der Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist. Das war's dann an Hilfe von Paypal.

    Ich hab' das Papal-Konto sofort gelöscht. Jetzt bekomme ich immer noch Benachrichtigungen wenn sie ihre AGBs ändern.

    Papal ist nutzlos.

  2. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: Eheran 23.11.20 - 21:55

    >Der Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist.
    Was war der Nachweis? War die Adresse vielleicht falsch angegeben?

  3. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: Aristarch 23.11.20 - 22:11

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Der Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist.
    > Was war der Nachweis? War die Adresse vielleicht falsch angegeben?

    Neben vergesslichen Nachbarn führte bei mir auch die Deponierung des Versandguts an ungewöhnlichen Stellen zu Konflikten. Nur in einem Fall hatte der Auslieferungsfahrer meine Ware nachweislich geklaut.

  4. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: thecrew 24.11.20 - 08:25

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir haben ein Lieferung nicht bekommen. Papal informiert. Paypal sagt: Der
    > Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist. Das war's dann an
    > Hilfe von Paypal.
    >
    > Ich hab' das Papal-Konto sofort gelöscht. Jetzt bekomme ich immer noch
    > Benachrichtigungen wenn sie ihre AGBs ändern.
    >
    > Papal ist nutzlos.

    Tjo so ist das halt.. Wäre bei einer normalen Lieferung auch nicht anders. Sobald nachgewiesen werden kann, dass das Paket angekommen ist. Durch Zustellnachweis der Post oder wem auch immer gilt es als übergeben. Dann ist der Verkäufer raus und hat seine Pflicht getan. Nennt sich Gefahrübergang.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gefahr%C3%BCbergang

    Hat also Null mit Paypal zu tun.

    Der einzige der jetzt noch haftbar wäre, ist der Lieferdienst selbst. Und auch da müsste man dann erstmal nachweisen das der etwas unterschlägt. Sonst könnte ja jeder kommen und sagen Eh, meine 3000 Euro Kamera ist gar nicht angekommen.

    Alles nicht so einfach wie es aussieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.20 08:27 durch thecrew.

  5. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: chefin 24.11.20 - 09:06

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir haben ein Lieferung nicht bekommen. Papal informiert. Paypal sagt: Der
    > Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist. Das war's dann an
    > Hilfe von Paypal.
    >
    > Ich hab' das Papal-Konto sofort gelöscht. Jetzt bekomme ich immer noch
    > Benachrichtigungen wenn sie ihre AGBs ändern.
    >
    > Papal ist nutzlos.

    Paypal ist keine Rechtschutzversicherung die für dich klagt. Wenn du Ware nicht bekommen hast, der Händler aber einen Nachweis erbringt das er die Ware an dich zugestellt hat, musst du dagegen klagen, wenn du meinst im Recht zu sein. Aber das musst du auf eigene Kosten machen.

    Da du es nicht machst, gehst du wohl selbst davon aus, das es kaum haltbar ist. Vermutlich hast du es also selbst zu verantworten, das die Zustellung nicht bei dir angekommen ist. Sei es durch Diebstahl NACH Zustellung, sei es durch Paketstation und Fehler deinerseits beim Verwalten des Zugriffcodes.

  6. Uns hat der Käuferschutz >1000¤ gerettet!

    Autor: hifimacianer 24.11.20 - 09:11

    Das kann man so pauschal doch gar nicht sagen.
    Wir haben durch den Käuferschutz >1000¤ gerettet, die durch den Insolvenzantrag eines Online-Möbelhauses wohl weg gewesen wären.

    PayPal hat uns trotz des laufenden Insolvenzverfahrens das Geld zurücküberwiesen.

  7. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: Moriath 24.11.20 - 09:22

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tjo so ist das halt.. Wäre bei einer normalen Lieferung auch nicht anders.
    > Sobald nachgewiesen werden kann, dass das Paket angekommen ist. Durch
    > Zustellnachweis der Post oder wem auch immer gilt es als übergeben. Dann
    > ist der Verkäufer raus und hat seine Pflicht getan. Nennt sich
    > Gefahrübergang.
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > Hat also Null mit Paypal zu tun.
    >
    > Der einzige der jetzt noch haftbar wäre, ist der Lieferdienst selbst. Und
    > auch da müsste man dann erstmal nachweisen das der etwas unterschlägt.
    > Sonst könnte ja jeder kommen und sagen Eh, meine 3000 Euro Kamera ist gar
    > nicht angekommen.
    >
    > Alles nicht so einfach wie es aussieht.

    Also laut einschlägigen Foren gibt es wohl große Versandhändler, die einem das durchgehen lassen. Beim zweiten oder dritten mal wird dann das Konto gesperrt....

  8. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: wire-less 24.11.20 - 09:53

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wir haben ein Lieferung nicht bekommen. Papal informiert. Paypal sagt:
    > Der
    > > Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist. Das war's dann
    > an
    > > Hilfe von Paypal.
    > >
    > > Ich hab' das Papal-Konto sofort gelöscht. Jetzt bekomme ich immer noch
    > > Benachrichtigungen wenn sie ihre AGBs ändern.
    > >
    > > Papal ist nutzlos.
    >
    > Tjo so ist das halt.. Wäre bei einer normalen Lieferung auch nicht anders.
    > Sobald nachgewiesen werden kann, dass das Paket angekommen ist. Durch
    > Zustellnachweis der Post oder wem auch immer gilt es als übergeben. Dann
    > ist der Verkäufer raus und hat seine Pflicht getan. Nennt sich
    > Gefahrübergang.
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > Hat also Null mit Paypal zu tun.
    >
    > Der einzige der jetzt noch haftbar wäre, ist der Lieferdienst selbst. Und
    > auch da müsste man dann erstmal nachweisen das der etwas unterschlägt.
    > Sonst könnte ja jeder kommen und sagen Eh, meine 3000 Euro Kamera ist gar
    > nicht angekommen.
    >
    > Alles nicht so einfach wie es aussieht.

    Aber genau dafür brauche ich einen Dienst wie Paypal. Fakt ist das der Lieferdienst nicht nachweisen kann das er zugestellt hat. Die Aussage des Zustellers ist imho kein Nachweis. Eine Unterschrift kann er nicht haben.

    Wenn Paypal in diesem Fall das Problem nicht für mich löst dann ist es nutzlos. Für den reinen Geldtransfer braucht man Paypal nicht.

  9. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: wire-less 24.11.20 - 09:54

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Der Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist.
    > Was war der Nachweis? War die Adresse vielleicht falsch angegeben?

    Wurde uns auch auf Nachfrage nicht mitgeteilt. Die Adresse war korrekt.

  10. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: wire-less 24.11.20 - 09:58

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wir haben ein Lieferung nicht bekommen. Papal informiert. Paypal sagt:
    > Der
    > > Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist. Das war's dann
    > an
    > > Hilfe von Paypal.
    > >
    > > Ich hab' das Papal-Konto sofort gelöscht. Jetzt bekomme ich immer noch
    > > Benachrichtigungen wenn sie ihre AGBs ändern.
    > >
    > > Papal ist nutzlos.
    >
    > Paypal ist keine Rechtschutzversicherung die für dich klagt. Wenn du Ware
    > nicht bekommen hast, der Händler aber einen Nachweis erbringt das er die
    > Ware an dich zugestellt hat, musst du dagegen klagen, wenn du meinst im
    > Recht zu sein. Aber das musst du auf eigene Kosten machen.
    >
    > Da du es nicht machst, gehst du wohl selbst davon aus, das es kaum haltbar
    > ist. Vermutlich hast du es also selbst zu verantworten, das die Zustellung
    > nicht bei dir angekommen ist. Sei es durch Diebstahl NACH Zustellung, sei
    > es durch Paketstation und Fehler deinerseits beim Verwalten des
    > Zugriffcodes.

    Du unterstellst mir das ich hier einen Fall konstruiere an dem ich selbst Schuld bin? Kleiner Verschwörungstheoretiker? Wenn ich bescheissen will schreib ich das nicht in ein Forum.

    Mannomann.

    Wegen 50 Euro zu klagen rechnet sich einfach rein zeitlich nicht.

  11. Re: Uns hat der Käuferschutz >1000¤ gerettet!

    Autor: wire-less 24.11.20 - 10:05

    hifimacianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann man so pauschal doch gar nicht sagen.
    > Wir haben durch den Käuferschutz >1000¤ gerettet, die durch den
    > Insolvenzantrag eines Online-Möbelhauses wohl weg gewesen wären.
    >
    > PayPal hat uns trotz des laufenden Insolvenzverfahrens das Geld
    > zurücküberwiesen.

    Nicht pauschal. Ist halt mein Fall. Unehrliche Zusteller dürften aber nicht so selten sein.

    Ein Bekannter hatte das erst letzte Woche mit seinem neuen iPhone das angeblich im Briefkasten zugestellt wurde. Würde gar nicht durch den Schlitz gehen... Amazon mahnt, schickt aber ein neues raus. Der Bekannte ist auch kein Betrüger ...

  12. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: Lemo 24.11.20 - 10:19

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Der Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist.
    > > Was war der Nachweis? War die Adresse vielleicht falsch angegeben?
    >
    > Wurde uns auch auf Nachfrage nicht mitgeteilt. Die Adresse war korrekt.

    Und da denkt man nicht über den Rechtsweg nach? Paypal ist nicht dein Anwalt, Paypal bietet lediglich einen service an, der sowas unkompliziert abwickeln soll, aber eben bei entsprechendem Nachweis auch nicht weiter nachforscht.
    Warum sollten sie auch?

  13. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: wire-less 24.11.20 - 10:31

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eheran schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > >Der Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist.
    > > > Was war der Nachweis? War die Adresse vielleicht falsch angegeben?
    > >
    > > Wurde uns auch auf Nachfrage nicht mitgeteilt. Die Adresse war korrekt.
    >
    > Und da denkt man nicht über den Rechtsweg nach? Paypal ist nicht dein
    > Anwalt, Paypal bietet lediglich einen service an, der sowas unkompliziert
    > abwickeln soll, aber eben bei entsprechendem Nachweis auch nicht weiter
    > nachforscht.
    > Warum sollten sie auch?

    Der Rechtsweg rentiert sich erst bei größeren Beträgen. Darum nimmt man halt so was wie Paypal weil man denkt damit Probleme zu vermeiden. Wenn das, warum auch immer, nicht klappt ist der Dienst nicht nützlich. Steht sicher in den AGBs das paypal sich da zurückziehen kann. Wenn ich mich aber im Problemfall selbst kümmern muss, kann ich auch direkt überweisen oder per Kreditkarte zahlen.

    Ich kaufe immer mehr bei Amazon, auch wenn es nicht immer der beste Preis ist, weil ich da bisher noch nie Probleme hatte. Die sind imho mehr auf Käuferseite. Wenn der Käufer betrügt werden die sicher auch Probleme machen. Das mache ich aber nicht.

  14. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: justanotherhusky 24.11.20 - 10:33

    Ich hab selber mal auf eine Lieferung wochenlang gewartet. Antwort von Paypal, Zusteller und Verkäufer: Das Paket wurde schon zugestellt. Long story short: Der Zusteller hat das Paket in meiner Garage versteckt, MEINE Unterschrift auf der Übernahmebestätigung gefälscht (wie das ging ist mir immer noch ein Rätsel) und mir aber keine Notiz hinterlassen wo er das Paket deponiert hat. Da stand dann nur drauf 'Übernommen am XY durch Herrn XYZ (ich) und die Unterschrift.

    Hab denen dann so einen Shitstorm übers Telefon losgelassen, dass der Paketbote persönlich zu mir nach Hause gekommen ist um sich zu entschuldigen.

    Edit: ich hab ihm dann gesagt er kann ruhig Pakete in der Garage ablegen, dann aber am Paketschein vermerken und eventuell noch eine Notiz auf die Haustür.....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.20 10:35 durch justanotherhusky.

  15. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: quineloe 24.11.20 - 11:14

    Strafanzeige wegen Urkundenfälschung ist hier möglich.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: elknipso 24.11.20 - 11:22

    Aristarch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Der Lieferant hat nachgewiesen das die Lieferung erfolgt ist.
    > > Was war der Nachweis? War die Adresse vielleicht falsch angegeben?
    >
    > Neben vergesslichen Nachbarn führte bei mir auch die Deponierung des
    > Versandguts an ungewöhnlichen Stellen zu Konflikten. Nur in einem Fall
    > hatte der Auslieferungsfahrer meine Ware nachweislich geklaut.

    Paketdienste sind da sehr kreativ was der Ablageort betrifft.
    Unser DHL Fahrer meinte mal im Ernst zu mir "habe Paket in Papiertonne hinterlegt - nicht gesehen?"

    Die Papiertonne war zu dem Zeitpunkt, Tage später, natürlich bereits geleert worden.

  17. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: Lemo 24.11.20 - 15:35

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Strafanzeige wegen Urkundenfälschung ist hier möglich.

    Aber nicht notwendig, er hat sich ja sogar persönlich entschuldigt. Das macht auch nicht jeder.
    Denke er wollte es nur gut meinen und sich zusätzlich Zeit sparen.

  18. Re: Paypal hilft überhaupt nicht

    Autor: elknipso 24.11.20 - 15:42

    justanotherhusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab denen dann so einen Shitstorm übers Telefon losgelassen, dass der
    > Paketbote persönlich zu mir nach Hause gekommen ist um sich zu
    > entschuldigen.
    >
    > Edit: ich hab ihm dann gesagt er kann ruhig Pakete in der Garage ablegen,
    > dann aber am Paketschein vermerken und eventuell noch eine Notiz auf die
    > Haustür.....

    War das zufällig Hermes?
    Bei mir das gleiche, Paket war verschwunden aber "ich" hatte es angeblich angenommen daher wollte der Händler natürlich keinen Ersatz leisten, und Hermes blieb auf seinem Standpunkt, dass ich ja das Paket hätte.

    Hermes hatte erst eingelenkt und die Unterschriftenfälschung zugegeben, als ich gedroht hatte den Fahrer persönlich wegen Urkundenfälschung anzuzeigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt
  2. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Berlin, Karlsruhe, München
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de