1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronisch…

Erfahrungsbericht Finnland

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Erfahrungsbericht Finnland

    Autor: Aufklaerer 13.11.18 - 13:39

    Hier in Finnland sind sie schon einen Schritt weiter. Der Arzt stellt mir mein Rezept nur digital aus, jede Apotheke kann dann "online" darauf zugreifen. D.h. der Zwischenschritt mit dem Smartphone entfällt. Darueber hinaus gibt es hier auch direkt Dauerrezepte, so dass ich nicht jedes Mal zum Arzt muss, wenn mein Medikament alle ist. Dass jede Apotheke sieht, wann ich was bekommen habe, hilft zudem Missbrauch und unerwuenschte Wechselwirkungen zu verhindern.

    Alles so weit ganz schön; problematisch ist halt nur, dass alle meine Medikamentendaten zentral und ausserhalb meiner Kontrolle gespeichert sind. Aber ob es jetzt so viel schlimmer ist, eine zentrale Datenbank zu haben, die man dann vielleicht besser schuetzen kann, als dass jeder Arzt und jeder Patient die Daten in seinem spärlich gesicherten System liegen hat, weiss ich gerade auch nicht genau zu sagen.

  2. Re: Erfahrungsbericht Finnland

    Autor: Cok3.Zer0 14.11.18 - 14:11

    Es muss doch möglich sein, vom Arzt zur Krankenkarte das Rezept verschlüsselt zu übermitteln und danach von der Karte zur Apotheke zu senden, ggf. mit zuvor erhaltenden Medikamenten.
    Ich sehe auch kein prinzipielles Problem bei der Authentifizierung mithilfe der Karte, ähnlich der Ausweisfunktion vom Perso.

    Hat der Arzt die Patientenakte selbst nicht gespeichert?

  3. Re: Erfahrungsbericht Finnland

    Autor: Aufklaerer 14.11.18 - 14:17

    Cok3.Zer0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es muss doch möglich sein, vom Arzt zur Krankenkarte das Rezept
    > verschlüsselt zu übermitteln und danach von der Karte zur Apotheke zu
    > senden, ggf. mit zuvor erhaltenden Medikamenten.
    > Ich sehe auch kein prinzipielles Problem bei der Authentifizierung mithilfe
    > der Karte, ähnlich der Ausweisfunktion vom Perso.
    >
    > Hat der Arzt die Patientenakte selbst nicht gespeichert?

    Klar, man könnte das auch auf der Karte speichern. "Einfacher" ist es aber natuerlich, schlicht eine Datenbank ueber das Internet anzusteueren. Braucht halt keine neue Hardware. Und uebertragen werden nur die Rezepte, die Patientenakte sollte beim Arzt gespeichert sein (und wahrscheinlich in der Cloud als Backup).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator Inventory- und Discovery-Verfahren (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. IT Application Manager*in / Financial Data Manager*in (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Senior Project Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Erlangen, Berlin
  4. Softwareentwickler*in C++ / Netzwerkarchitekturen (w/m/d)
    Hensoldt, Aalen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€ (UVP 19€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 23,49€ (UVP 54€)
  4. 27,49€ (UVP 49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen
IT-Jobs
Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen

Die IT ist schnell, Informatiker können sich nicht mit allem auskennen. Am besten sei eine Balance aus Überblicks- und Fachwissen, sagen Fachleute.
Von Peter Ilg

  1. Befristung bei IT-Jobs Illegale Hinhaltetaktik
  2. Rechtliche Schritte Bitpanda soll Ex-Mitarbeiter wegen Kritik gedroht haben
  3. USA Entlassungen im Tech-Bereich nehmen zu

Nichelle Nichols ist tot: Sie war viel mehr als Uhura
Nichelle Nichols ist tot
Sie war viel mehr als Uhura

Nichelle Nichols' bekannteste Rolle war die der Lt. Uhura - Nichols Bedeutung war aber auch elementar bei der Rekrutierung von Frauen und Afroamerikanern für die Nasa.
Ein Nachruf von Tobias Költzsch

  1. Scifi-Autor und Wissenschaftler Herbert W. Franke ist tot
  2. Dave Smith "Vater von Midi" mit 72 Jahren verstorben
  3. Stephen Wilhite Erfinder des Gif-Formats gestorben

CPU, Docsis, WLAN, DECT, Antennen: Das Innenleben der Fritzbox 6690 Cable
CPU, Docsis, WLAN, DECT, Antennen
Das Innenleben der Fritzbox 6690 Cable

Da lässt sich doch noch mehr rausholen, oder? Wir haben eine Fritzbox 6690 Cable auseinandergenommen und Antennen, CPU und einiges mehr inspiziert.
Eine Anleitung von Harald Karcher

  1. AVM ISDN an der Fritzbox 7590 AX wird langsam verschwinden
  2. FritzOS 7.25 Telekom schaltet Telefonie auf nicht aktuellen Fritzboxen ab
  3. AVM Fritzbox 4060 funkt nach Wi-Fi 6 und in drei Frequenzbändern