1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronisch: Arzneimittelrezept…

Viel wichtiger wäre es...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel wichtiger wäre es...

    Autor: 0xDEADC0DE 13.11.18 - 08:49

    Wenn Ärzte den Arbeitgebern und den Krankenkassen die Krankschreibungen endlich digital übermitteln würden, so dass dieser absolute Unsinn aufhört, sich total krank aus dem Haus schleppen zu müssen, damit die Krankschreibung rechtzeitig beim Arbeitgeber eingeht.

    Früher mag das ja grad noch so funktioniert haben: Da nahmen Postboten Briefe tatsächlich noch an der eigenen Haustüre mit. Mittlerweile findet man weder Poststellen, noch Post-Briefkästen in den Städten. Man braucht für beides schon fast Navis!

    Dass Singles sich dann halb tot zum nächsten Briefkasten schleppen und mit viel Pech die 3 Tage bei ihrem eh schon unkulanten Arbeitgeber überziehen ist absolut nicht mehr zeitgemäß.

  2. Re: Viel wichtiger wäre es...

    Autor: Gaius Baltar 13.11.18 - 12:00

    Wenn es nicht allzuviel länger dauert, kann ich meinem AG die Bescheinigung auch erstmal faxen oder (in aller Not) ein Photo machen und per Mail schicken. Die eigentliche Kopie lässt sich dann auch nachträglich noch abgeben bzw. per Post schicken, wenn es einem etwas besser geht. Ich hab das Glück(?), dass der nächste Briefkasten nur 600m entfernt ist.

    Wenn man tatsächlich länger ausfällt und auch den Weg zum Briefkasten nicht schafft, sollte man sich eh um anderweitige Versorgung (Familie, Freunde, Krankenhaus) kümmern. Derjenige kann sich auch um die Bescheinigung kümmern.

  3. Re: Viel wichtiger wäre es...

    Autor: christoph89 14.11.18 - 20:58

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Singles sich dann halb tot zum nächsten Briefkasten schleppen und mit
    > viel Pech die 3 Tage bei ihrem eh schon unkulanten Arbeitgeber überziehen
    > ist absolut nicht mehr zeitgemäß.

    Einfach kein Single sein. ;-)

    Nein, ernsthaft:
    Ich kenne diese Situation leider auch sehr gut und bin sehr froh, dass ich inzwischen einfach ein Foto per Mail schicken kann, welches in den Akten aufgenommen wird. Ich bringe zwar das Original später mit, aber wirkliches Interesse besteht nicht daran. Wer es einscannt ist ja auch egal... 3 Tage darf ich mich sowieso selber krankmelden.

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man tatsächlich länger ausfällt und auch den Weg zum Briefkasten nicht
    > schafft, sollte man sich eh um anderweitige Versorgung (Familie, Freunde,
    > Krankenhaus) kümmern. Derjenige kann sich auch um die Bescheinigung
    > kümmern.

    Hast du schon einmal z.B. Noro gehabt? Da rufst du auch nur deinen Arzt (bzw. die Sprechstundenhilfe) an und lässt dir den gelben Urlaubsschein zuschicken. Aber deswegen bin ich aber noch lange kein Pflegefall! Vom Klo und Eimer kam ich aber trotzdem nicht weg.

    Viele Ausbeuter verlangen aber den g. U. ab dem dritten Tag. Falls eben dieser nicht vorliegt, können empfindliche Strafen folgen.

    LG
    Christoph



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.18 21:12 durch christoph89.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  3. Senior IT Projektmanager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg
  4. Senior-Softwareentwickler m/w/d .NET, C#
    Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  2. 18,99€
  3. 6,99€
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de