1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elon Musk: Warum Tesla nun doch an…
  6. Thema

Krise oder Anfang vom Ende?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: teenriot* 27.08.18 - 18:32

    Wenn ihr noch an die weiße Weste von BMW glaubt, euer Ding, aber ihr steht damit ziemlich allein da.

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/abgasskandal-regierung-rechnet-bei-bmw-mit-systematischer-manipulation-a-1195437.html

  2. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: -eichi- 27.08.18 - 18:35

    Tja in unserem Rechtsstaat ist es nunmal so das man unschuldig ist solange nicht das Gegenteil bewiesenen ist ... Gott sei Dank

  3. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: SanderK 27.08.18 - 19:38

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ihr noch an die weiße Weste von BMW glaubt, euer Ding, aber ihr steht
    > damit ziemlich allein da.
    >
    > www.spiegel.de

    Ganz ehrlich, die Gerichte kümmern sich darum. Kaufe ich mir ein Auto nach dem Ansehen des Herstellers? Nein! Machst Du so, ist doch Super!
    Wobei ich mir nun wirklich vornehme, keinen Tesla Artikel mehr klicken werde.
    Für Informationen rund ums Auto, gehe ich nicht auf Golem.
    Schöne Woche noch!

  4. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: tovi 27.08.18 - 19:40

    BMW ist nicht dicht hinter Tesla.
    Die haben es verpasst Ihr Entwicklungsteam zu halten und die nächsten Modelle auf den Markt zu bringen. Nach i3 und i8 wäre ein i5 doch logisch gewesen.
    Aber die Elektrosparte bei BMW hat keinen Gewinn eingefahren, weil man z.B. beim i3 viel zu teuer produziert. Deshalb haben die sich wieder auf die Verbrenner konzentriert, und den Entwicklern keine andere Chance gelassen, als zur Konkurrenz abzuwandern.

    Tesla baut aktuell geschätzt 6.000 Model 3 wöchentlich mit steigender Tendenz. Die aus Deutschland von Grohmann gefertigte Produktionsstraße wird bei denen nicht schlechter laufen als ähnliche Maschinen bei BMW oder Mercedes.

    Ach ja, ein Schnellladenetz hat hat kein deutscher Hersteller. Fernreisetauglich ist bislang nur Tesla.
    Und das die Zukunft im Automobilbau nicht bei Verbrennern liegt sollte doch mittlerweile jedem klar sein.

  5. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: SanderK 27.08.18 - 19:47

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BMW ist nicht dicht hinter Tesla.
    > Die haben es verpasst Ihr Entwicklungsteam zu halten und die nächsten
    > Modelle auf den Markt zu bringen. Nach i3 und i8 wäre ein i5 doch logisch
    > gewesen.
    > Aber die Elektrosparte bei BMW hat keinen Gewinn eingefahren, weil man z.B.
    > beim i3 viel zu teuer produziert. Deshalb haben die sich wieder auf die
    > Verbrenner konzentriert, und den Entwicklern keine andere Chance gelassen,
    > als zur Konkurrenz abzuwandern.
    >
    > Tesla baut aktuell geschätzt 6.000 Model 3 wöchentlich mit steigender
    > Tendenz. Die aus Deutschland von Grohmann gefertigte Produktionsstraße wird
    > bei denen nicht schlechter laufen als ähnliche Maschinen bei BMW oder
    > Mercedes.
    >
    > Ach ja, ein Schnellladenetz hat hat kein deutscher Hersteller.
    > Fernreisetauglich ist bislang nur Tesla.
    > Und das die Zukunft im Automobilbau nicht bei Verbrennern liegt sollte doch
    > mittlerweile jedem klar sein.

    Wie viele Schnell Lade Stationen stehen in ganz Deutschland? Wobei es erst Spannend wird, fast wörtlich, wenn viele Tesla unterwegs sind.
    Es wurde auch schon durch Gesprochen, dass ein Hersteller übergreifende Firma für ein schnell Lade Netz gegründet wurde.
    Noch, hat Tesla mehr.
    Sorry, bin Raus. Schöne Woche noch...

  6. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: -eichi- 27.08.18 - 20:10

    https://www.gevestor.de/details/das-sind-die-10-groessten-elektroauto-hersteller-bmw-holt-auf-818013.html

    Ist noch von Dezember 2017 denke das der Abstand inzwischen zwar größer ist , aber alles in allem ist es absolut übertrieben zu behaupten daß die deutschen Hersteller abgeschlagen sind

  7. Re: Das ist der Anfang vom Ende!

    Autor: Niaxa 27.08.18 - 20:57

    Naja akzeptiert und vom Normalbürger bei den Preisen und doch noch viel zu geringer Reichweite, kann man kaum sagen. Aber ich verstehe was du meinst. Da muss aber gerade was Ladeinfrastruktur angeht noch viel viel mehr passieren und das stemmt ein Hersteller nicht alleine. Dazu wiederum muss erst Mal die Nachfrage um das mehrfache steigen. Ich bin gespannt was kommt und vor allem wie schnell.

  8. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: Niaxa 27.08.18 - 21:03

    Die Zukunft ist aber noch verdammt weit weg. Wenn wir in 10 Jahren Mal bei 15-30% E wären, könnte man den Hut ziehen. Aktuell werden paar tausend Eler weltweit pro Woche produziert und eben Millionen Verbrenner. Das wird sich nur verdammt langsam angleichen.

  9. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: Niaxa 27.08.18 - 21:05

    Sry auch das von Tesla ist nicht schnell, warum mein nächstes Auto auch wieder ein Diesel wird.

  10. Re: Das ist der Anfang vom Ende!

    Autor: mrback 27.08.18 - 22:38

    Also im grundegenommen reicht ein 30 kwh Akku wenn das Ladenetzwerk einigermassen dicht ist. Fahre in Norwegen einen Nissan Leaf 30kwh und bin schon von Oslo - Bergen - Stavanger - Trondheim usw gefahren. Wer Elektromobilitaet erleben will soll nach Norwegen kommen. Aber wenn man ins Ausland will mit einem E-Auto dann eben nur Tesla. Die anderen haben nix oder koennen nix die sogenannten Autobauer mit erfahrung von ueber 100 jAhren.

  11. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: thinksimple 28.08.18 - 04:39

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine so wie ich es schreibe. Der Hersteller ist verpflichtet
    > nachzumessen bei 2% der ausgelieferten Fahrzeuge. Kann ja jemand ausrechnen
    > wie hoch die Chance ist das die 11000+ komplett durch die Stichproben
    > rutschen. Das ist dann der Wahrheitsgehalt der Schutzbehauptung von BMW.

    Wo steht das mit den 2% "nachmessen bei der Software"?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  12. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: thinksimple 28.08.18 - 04:51

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BMW ist nicht dicht hinter Tesla.
    > Die haben es verpasst Ihr Entwicklungsteam zu halten und die nächsten
    > Modelle auf den Markt zu bringen. Nach i3 und i8 wäre ein i5 doch logisch
    > gewesen.
    > Aber die Elektrosparte bei BMW hat keinen Gewinn eingefahren, weil man z.B.
    > beim i3 viel zu teuer produziert. Deshalb haben die sich wieder auf die
    > Verbrenner konzentriert, und den Entwicklern keine andere Chance gelassen,
    > als zur Konkurrenz abzuwandern.
    >

    Wenn man keinen Gewinn einfährt macht man nicht weiter? Wieso macht Tesla weiter? Tesla haben auch schon genügend Entwickler verlassen und sind zur Konkurrenz gegangen. Deine Aussage stimmt nicht.
    iX4 z.b.

    > Tesla baut aktuell geschätzt 6.000 Model 3 wöchentlich mit steigender
    > Tendenz. Die aus Deutschland von Grohmann gefertigte Produktionsstraße wird
    > bei denen nicht schlechter laufen als ähnliche Maschinen bei BMW oder
    > Mercedes.
    >

    Wenn sie genauso gut laufen würden warum werden dann soviele Überstunden und Zusatzschichten benötigt um die Produktion grad so zu schaffen? Für die 6.000 /Woche wird derzeit fast doppelt so lange gebraucht wie geplant. Da läuft etwas falsch.


    > Ach ja, ein Schnellladenetz hat hat kein deutscher Hersteller.
    > Fernreisetauglich ist bislang nur Tesla.

    Wo ne Ladesäule steht kann man laden. So schlecht siehts nicht aus mit ccs.

    > Und das die Zukunft im Automobilbau nicht bei Verbrennern liegt sollte doch
    > mittlerweile jedem klar sein.

    Wo die Zukunft im Automobilbau liegt?
    So lange es noch nicht alle Variationen als E gibt wird es Verbrenner geben.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.18 04:54 durch thinksimple.

  13. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: mgutt 28.08.18 - 10:13

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ja, ein Schnellladenetz hat hat kein deutscher Hersteller.
    > Fernreisetauglich ist bislang nur Tesla.
    > Und das die Zukunft im Automobilbau nicht bei Verbrennern liegt sollte doch
    > mittlerweile jedem klar sein.

    30 Minuten irgendwo warten ist zwar zum Fernreisen geeignet, aber für Dienstleister und damit der Wirtschaft, wäre das eine Katastrophe. Selbst 10 Minuten wären viel zu lang, da ein Diesel viel schneller betankt, viel weiter fährt und dazu viel länger schnell bewegt werden kann. Zeit ist nunmal Geld.

    Und 30 Minuten Wartezeit stelle ich mir katastrophal vor, wenn ich an unsere kürzliche Rückreise aus Spanien denke wo an einer Tankstelle an der Autobahn mit 8 Säulen immer um die 20 Fahrzeuge in der Schlange standen.

    Für mich wäre ein Stromer das Auto zum Einkaufen und zur Arbeit fahren. Geladen wird zu Hause. Für alles andere wie Fernreisen, Lasten bewegen, usw braucht es einen Verbrenner als Zweit- oder Mietwagen.

    Und ich kann mir gut vorstellen, dass dem Verbrenner weiterhin die Zukunft gehört. Irgendwann eben mit künstlich hergestelltem Brennstoff.

  14. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: SanderK 28.08.18 - 10:18

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tovi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach ja, ein Schnellladenetz hat hat kein deutscher Hersteller.
    > > Fernreisetauglich ist bislang nur Tesla.
    > > Und das die Zukunft im Automobilbau nicht bei Verbrennern liegt sollte
    > doch
    > > mittlerweile jedem klar sein.
    >
    > 30 Minuten irgendwo warten ist zwar zum Fernreisen geeignet, aber für
    > Dienstleister und damit der Wirtschaft, wäre das eine Katastrophe. Selbst
    > 10 Minuten wären viel zu lang, da ein Diesel viel schneller betankt, viel
    > weiter fährt und dazu viel länger schnell bewegt werden kann. Zeit ist
    > nunmal Geld.
    >
    > Und 30 Minuten Wartezeit stelle ich mir katastrophal vor, wenn ich an
    > unsere kürzliche Rückreise aus Spanien denke wo an einer Tankstelle an der
    > Autobahn mit 8 Säulen immer um die 20 Fahrzeuge in der Schlange standen.
    >
    > Für mich wäre ein Stromer das Auto zum Einkaufen und zur Arbeit fahren.
    > Geladen wird zu Hause. Für alles andere wie Fernreisen, Lasten bewegen, usw
    > braucht es einen Verbrenner als Zweit- oder Mietwagen.
    >
    > Und ich kann mir gut vorstellen, dass dem Verbrenner weiterhin die Zukunft
    > gehört. Irgendwann eben mit künstlich hergestelltem Brennstoff.
    Wenn sich E durchsetzt und viele Langstrecke fahren. Sehe ich solche Schlangen auch, an den Lade Stationen. Nur das dann, pro Auto, mindestens 30 Minuten sind.
    Ein Grund, warum ich Tesla, Erfolg wünsche :-)

  15. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: Tommy-L 28.08.18 - 11:22

    -eichi- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja in unserem Rechtsstaat ist es nunmal so das man unschuldig ist solange
    > nicht das Gegenteil bewiesenen ist ... Gott sei Dank


    Gott hat damit nichts zu tun. Für ihn sind wir alle von Geburt an schuldig ;-)

  16. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: SJ 28.08.18 - 13:09

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde bevor er mMn so groskotzig wurde

    Wie ist er denn grosskotzig?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  17. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: SanderK 28.08.18 - 13:14

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde bevor er mMn so groskotzig wurde
    >
    > Wie ist er denn grosskotzig?

    Finanzierung Gesichert!

  18. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: SJ 28.08.18 - 13:16

    Und was ist daran grosskotzig?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  19. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: SanderK 28.08.18 - 13:20

    Weil sie es augenscheinlich nicht war.

  20. Re: Krise oder Anfang vom Ende?

    Autor: SJ 28.08.18 - 13:45

    Und woher hast du die Info, dass sie es nicht augenscheinlich war?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  3. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  4. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 299,85€ neuer Tiefpreis auf Geizhals
  2. exklusiv für Prime-Mitglieder
  3. 85€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" Bestpreis!)
  4. gratis (bis heute, 18 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Klassische Spielkonzepte: Retro, brandneu
Klassische Spielkonzepte
Retro, brandneu

Aktuelle Games wie Iron Harvest, Desperados 3 und Wasteland 3 bringen Jahrzehnte alte Spielideen in die Gegenwart - und das mit Stil.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021
  2. Retro-Gaming Vic-20-Nachbau in Originalgröße für 120 Euro vorgestellt
  3. Retrogaming Odroids Selbstbau-Handheld bekommt USB-C und WLAN

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
    Das Duell der Purismus-Pedelecs

    Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
    Ein Praxistest von Martin Wolf

    1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
    2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
    3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes