1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Enterprise Resource Planning…

Ach - (fehlende) Kompetenz ist also kein Problem ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ach - (fehlende) Kompetenz ist also kein Problem ?

    Autor: silv2k 05.02.19 - 15:11

    ich gebe zu ich konnte/wollte den Artikel nicht komplett lesen, zusammenfassend sind es lt. Artikel aber:

    1. zu viele Changerequests
    2. zu viele Anforderungen allgemein
    3. Missverständnisse hinsichtlich der Anforderungen

    Die 2 größten Baustellen sind (im Artikel) komplett außen vor:

    1. Entscheidungs/Verantwortungspingpong

    Der Kopf ganz oben delegiert Businesskritische Entscheidung mit einem "ihr im Fachbereich werdet dass schon machen" an jemanden der diese Verantwortung dann weder übernehmen will noch kann. In Folge wird versucht jedes Risiko komplett zu vermeiden und eine Anforderung in so viele Relativsätze verpackt dass diese entweder nie umsetzbar ist oder tatsächlich aus Time/Budget läuft

    2. Kompetenz

    Ich weiss nicht wann ich das letzte mal in einem größeren Projekt (technische) Kompetenz auf der Ebene gesehen hab in der es tatsächlich darum geht den Projekterfolg zu verantworten.
    Jemand der tolle Planungstools super bedienen kann und hübsche Visualisierungen (v.a. fürs Management) erzeugt, ist beleibe kein Garant für den Projekterfolg.
    Und dieses agile Missverständnis dass sich das Projektteam (und damit auch die Entwickung) schon irgendwie so organisieren wird dass es am Ende alles prima funktioniert .. ist ein lächerliches (Projekt)Weltbild.

  2. Re: Ach - (fehlende) Kompetenz ist also kein Problem ?

    Autor: pumok 05.02.19 - 15:27

    Das deckt sich nicht komplett mit meinen Erfahrungen.

    1. Wenn die Anforderung nicht klar spezifiziert ist, dann geht sie bei uns zurück zur Nachbesserung.

    2. Da hast Du recht, jemand der hübsche Planungstools bedienen kann, ist keine Erfolgsgarantie fürs Projekt. Wenn das, was er so hübsch malt, realistisch ist und er das an das Projektteam weitergeben kann, dann braucht er auch nicht wirklich viel technische Kompetenz.
    Dass das nicht alle Projektleiter können, habe ich dann aber doch schon erlebt, also würde ich sagen es sind 3.5 Hauptpunkte, die schief gehen können :-)
    Bei uns ist es so, dass wir von der IT die Projektleiter vor dem Start kennenlernen und da ein Veto beim Management einbringen können. Vermutlich leider eher die Ausnahme.

  3. Re: Ach - (fehlende) Kompetenz ist also kein Problem ?

    Autor: werpu 05.02.19 - 15:42

    Ich bin schon lange aus dieser Welt weg und habe sie nur am Rande gestreift, aber ich kann mich noch erinnern, auf etwa 10 SAP Berater kam etwa einer der das System auch programmieren konnte. Der Rest waren Beratende Dampfplauderer aus der BWL und WINF Ecke die nie ein Keyboard anrühren würden geschweige denn auch nur eine Zeile Code zusammenbringen würden. Ich glaube nicht, dass sich da viel geändert hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.19 15:43 durch werpu.

  4. Re: Ach - (fehlende) Kompetenz ist also kein Problem ?

    Autor: pumok 05.02.19 - 15:44

    SAP kann ich nicht beurteilen, bei "meinem" ERP ist das jedoch ähnlich. Deshalb haben 9 von 10 Berater bei uns Hausverbot :-)

  5. Re: Ach - (fehlende) Kompetenz ist also kein Problem ?

    Autor: thorben 05.02.19 - 19:54

    Kleiner Hinweis, du kannst SAP wunderbar anpassen ohne such nur eine Zeile Code zu schreiben.
    Wozu umständlich Code schreiben, wenn ich das ganze such wunderbar im customizing abbilden kann.
    Gerade daran scheitern dann nämlich auch sap Projekte, wenn Leute meinen, sie müssten ständig das Rad neu erfinden und wild drauf los programmieren.

    Und so lange man sich im Customizing bewegt ist es auch nicht verkehrt, wenn man als BWLer oder Winfoler die Sprache des Fachbereiches spricht - wie soll der Entwickler etwas im Bereich Buchhaltung implementieren, wenn er nicht weiß was Soll an Haben ist und wie man generell korrekt bucht. Da kommen dann die wildesten Dinge bei raus. Alles schon gesehen -.-

    Trotzdem hast du recht, dass es viele unfähige Berater gibt, die ihr Geld nicht mal im Ansatz wert sind...

  6. Re: Ach - (fehlende) Kompetenz ist also kein Problem ?

    Autor: exxo 05.02.19 - 21:00

    Die goldene Regel ist es erstmal nix mit ABAP zu bauen und gaaanz viel zu recherchieren ob sich das Problem nicht auf anderem Wege lösen lässt.

    Ansonsten findet man nach einigen Jahren hunderte kundeneigene Programme die lediglich Funktionalitäten reolizieren das SAP im Standard anbietet.

  7. Re: Ach - (fehlende) Kompetenz ist also kein Problem ?

    Autor: thorben 05.02.19 - 21:04

    DANKE. Mein Reden und meine heransgehensweise. Zumindest bei mir FI und Co gibt es eigentlich wenig was man nicht mit Customizing, Standardreports und zur Not einem Report Painter/Writer Bericht oder einem Infoset nicht such im Customizing lösen könnte...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) Technische Studioausstattung
    Cyberobics GmbH, Berlin
  2. SAP Treasury Consultant / Business Analyst (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  3. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  4. ERP-Systemadministrator (m/w/d)
    Systeme Helmholz GmbH, Großenseebach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Hardware, PC-Zubehör, Notebooks uvm. reduziert)
  2. 39,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. G.Skill Trident Z Neo 32-GB-Kit DDR4-3600 für 149€ statt 190,64€ im Vergleich, Patriot...
  4. 699€ (Vergleichspreis 798€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  2. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

  3. Campfire: Soziales Netzwerk für Pokémon Go startet
    Campfire
    Soziales Netzwerk für Pokémon Go startet

    Die echte Welt als soziales Netzwerk: Das ist ungefähr die Idee hinter Campfire von Niantic. Jetzt steht die App unmittelbar vor dem Start.


  1. 12:45

  2. 12:23

  3. 11:56

  4. 11:35

  5. 08:04

  6. 18:32

  7. 18:00

  8. 17:16