Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwickler: SAP schließt fünf…

Golem wird immer unbrauchbarer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: Der mit dem Blubb 08.09.16 - 19:53

    Sorry, aber langsam kann man die kostenfreie Version der Seite vergessen.

    Ständig laden irgendwo Banner nach, der Seiteninhalt springt dadurch dauernd hin und her. Werbeblöcke überlagern den Inhalt, unsichtbare Layer blockieren Links ...





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 19:53 durch Der mit dem Blubb.

  2. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: holysmoke 08.09.16 - 21:07

    schreib doch noch welcher browser, os, versionen davon usw, dann kann deine Kritik fruchten

  3. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: Anonymer Nutzer 08.09.16 - 21:19

    Die Kritik wird doch sowieso ignoriert, denn wem es nicht gefällt, für den bietet Golem ein Abo an.

  4. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: milo2 08.09.16 - 21:28

    UBUNTU, Yandex Beta, alles hübsch!

    M.

  5. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: trapperjohn 08.09.16 - 21:42

    Das fällt mir auch auf - und es wird immer schlimmer. Egal ob Desktop (Firefox/Linux) oder Mobil (Chrome/Android).

    Ständig verklickt man sich, weil die Seite durch die Gegend springt aufgrund nachladender Banner. Murks...

  6. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: fritze_007 08.09.16 - 21:43

    Hier gibt´s auch keine Probleme, weder unter OS X (Safari und Chrome) noch Debian mit Gnome Shell (Chrome).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 21:44 durch fritze_007.

  7. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: budweiser 08.09.16 - 21:48

    Noscript installieren und gut ist (nicht nur hier)

  8. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: fnetfactory 08.09.16 - 22:04

    Androide Rooten und Adaway drauf und schwupps sind alle Banner ein für alle mal weg...!

  9. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: LeoHart 08.09.16 - 22:08

    Geht deutlich einfacher: Firefox Mobile + uBlockO

    Jedoch gibt es an mobilen Webseite nicht wirklich etwas auszusetzen. Zumindest konnte ich nichts störendes feststellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 22:11 durch LeoHart.

  10. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: grslbr 08.09.16 - 22:48

    Wenn wir Online Journalismus der was taugt wollen, sollten wir das mit dem Abo vielleicht nicht völlig abschreiben. Just saying.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  11. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: throgh 08.09.16 - 22:56

    Keine Frage, absolut richtig. Allerdings sollte man dann nicht erst Online-Journalismus erst mit Werbung probieren und nach Misserfolgen ein Abonnement anbieten. Das wirkt dann so als müsse sich der Kunde / Leser erst einmal von der Werbung frei kaufen. Davon ab sollte man auch immer die Architektur der Seite selbst evaluieren und nicht mit unnötigem JavaScript vollstopfen, was dann auch noch Inhalte belieber Art und Natur nachlädt und zickig reagiert wenn man einen gesamtheitlichen Ladevorgang möchte und nicht im Nachhinein Inhalte "geschenkt" mag. Golem ist in der Tat nur mit NoScript und Co. brauchbar. Alles Andere ist eine absolute Frechheit!

  12. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: theonlyone 09.09.16 - 00:19

    Die Werbung ist schlichtweg viel zu groß.

    Etwas dezentere Werbe-Banner mit einer "fixen" größe wären da deutlich sinnvoller.


    Mit grauen kann man sich an die grell pinken Telekom Werbe Hintergründe erinnern, das war komplett unbenutzbar.

    Sowas darfs einfach nicht geben, das ist genau die penetrante störende Werbung die man NICHT haben darf.

    (Die "Anzeige" Sparte auf der rechten Seite z.B. finde ich völlig legitim, da schaut man immer mal drauf beim überfliegen, aber es stört nicht)

  13. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: Shadewalkerz 09.09.16 - 00:19

    Schließe mich dem Konsens, die Werbeversion würde schlimmer, hiermit an... Golem spielt zurzeit stark mit meinem Vertrauen, den Werbeblocker hier deaktiviert zu halten.

    Es gibt auch noch andere Werbefinanzierte IT-Newsseiten, schätzt euch mal nicht zu hoch...

  14. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: Anonymer Nutzer 09.09.16 - 01:07

    Die haben da wenig Wahl - von Google AdSense können sie nicht leben und der Rest verlangt flash/Script Zugang und bilingbiling

  15. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: motzerator 09.09.16 - 02:45

    attitudinized schrieb:
    -----------------------------------
    > Die haben da wenig Wahl - von Google AdSense können sie
    > nicht leben und der Rest verlangt flash/Script Zugang und
    > bilingbiling

    Vielleicht sollten die Verlage mal auf der anderen Seite aktiv
    werden, statt immer gegen die Adblocker zu argumentieren.

    Wenn sich viele Verlage zusammen schließen und auf einer
    nicht belästigenden Werbung bestehen, wird sich schon ein
    Anbieter finden, der das bieten kann.

    Alternativ könne man sich auch zusammen schließen und
    selber etwas auf die Beine stellen.

    Ich habe auf Facebook den Adblocker aus. Weil sich die
    Werbung dort in das grundlegende Layout einfügt, nichts
    tut, was der Inhalt nicht auch tut und sogar meine Interessen
    berücksichtigt. Bisher hatte ich eine einzige Werbung für
    totalen Blödsinn. Da fehlt noch ein Like System, aber ich
    konnte tatsächlich angeben, das ich sowas nicht mehr sehen
    will.

    Auf Golem bleibt er an, bis die Werbung nicht mehr nervt.

    Es kann übrigens auch nicht im Sinne der Werbung sein,
    wenn man Kunden belästigt!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.16 02:46 durch motzerator.

  16. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: rgw-virus 09.09.16 - 08:00

    dachte es geht nur mir so.

    Ohne adp habe ich zwei Kopfwerbungen direkt untereinander für die Golem Plus Version(gaaaanz klasse). Mit adp nur noch eine.

    Bevor ich hier einen Text schreiben kann, springt die Seite 3-5 hoch und runter, bis alle Banner nachgeladen sind. Ist mir jetzt aber erst seit dieser Woche so massiv aufgefallen.

  17. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: Tylon 09.09.16 - 08:46

    trapperjohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das fällt mir auch auf - und es wird immer schlimmer. Egal ob Desktop
    > (Firefox/Linux) oder Mobil (Chrome/Android).
    >
    > Ständig verklickt man sich, weil die Seite durch die Gegend springt
    > aufgrund nachladender Banner. Murks...

    Oh wie das nervt. Speziell der Bereich über dem Kommentaren wurschtelt den kompletten Seiteninhalt mehrfach hin und her.
    Mit Proxy, der vereinzelte Sachen noch zäher macht, kommt dabei richtig Freude auf. Wie ein Überraschungsei... im letzten Moment vorm Klick springt immer irgendwas hin und her und man weiß nicht, wo man ankommt.

  18. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: heubergen 09.09.16 - 08:56

    Dann abonniere dir Golem Pur und sie glücklich :)

  19. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: bofhl 09.09.16 - 09:05

    Macht immer wieder Spass!
    Vor allem da ja 1. extrem viele verschiedene Adware-Domainen genutzt werden und dann noch zig verschiedene Javascript-Teile die aktuelle Seite modifizieren, umschreiben und Teile (große Images) nachladen - Javascript komplett abschalten nutzt auch nichts mehr, da dann kaum was angezeigt wird. Stylesheet korrigieren nutzt inzwischen auch nichts mehr - die Forum-Seiten hüpfen herum als wären sie wild geworden (egal ob Adware-Blocker aktiv oder nicht - wobei ohne diese Blocker ist Golem inzwischen nahezu unbrauchbar, selbst wenn man bezahlt)

  20. Re: Golem wird immer unbrauchbarer

    Autor: bofhl 09.09.16 - 09:06

    Und dann darf man für hüpfende Webseiten auch noch bezahlen?
    Danke, nein!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viessmann Group, Berlin
  2. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  3. windeln.de, München
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43