Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwicklerstudio: Bungie trennt…

So eine Meldung würde ich mir von Blizzard wünschen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So eine Meldung würde ich mir von Blizzard wünschen...

    Autor: Runaway-Fan 11.01.19 - 10:28

    ...aber dafür dürfte es inzwischen zu spät sein.
    Schade, schön war es.

  2. Re: So eine Meldung würde ich mir von Blizzard wünschen...

    Autor: mibbio 11.01.19 - 11:57

    Dürfte sich für Blizzard aber schwieriger darstellen, weil sie Teil des Gesamtkonzerns "Activision Blizzard" sind. Zwischen Activision & Bungie war es ja nur eine Partnerschaft.

  3. Re: So eine Meldung würde ich mir von Blizzard wünschen...

    Autor: genussge 11.01.19 - 12:14

    Ganz ausschließen kann man das nicht -> siehe zum Beispiel DaimlerChrysler und späterer Verkauf der Chrysler Group. Aber ich kann es mir (leider) derzeit auch nicht vorstellen, dass sich bei Activision Blizzard eine Trennung anbahnt. Und wahrscheinlicher wäre dann eben ein Verkauf von Blizzard als eine klassische Trennung.

  4. Re: So eine Meldung würde ich mir von Blizzard wünschen...

    Autor: Glennmorangy 11.01.19 - 12:53

    Microsoft ist doch gerade dabei fleißig neue Studios zu übernehmen und mit Blizzard würden die mal eben das beste Studio der Welt übernehmen. Kann ich mir aber dennoch kaum vorstellen, da bei Blizzard über 5.000 Leute arbeiten. Publisher wie Sony oder MS beschäftigen traditionell aber nur kleine bis mittelgroße Studios (max 500 Leute)

  5. Re: So eine Meldung würde ich mir von Blizzard wünschen...

    Autor: Gucky 11.01.19 - 13:16

    Ich glaube Microsoft hätte nicht das Geld locker um mal eben Blizzard zu kaufen.
    Und hier ist die Rede von Milliardenbeträgen.

  6. Re: So eine Meldung würde ich mir von Blizzard wünschen...

    Autor: Caipirinha 11.01.19 - 16:16

    Ich glaube Microsoft könnte sich Blizzard zehnmal kaufen, wenn die wirklich wollten.

  7. Re: So eine Meldung würde ich mir von Blizzard wünschen...

    Autor: Gromran 11.01.19 - 21:02

    Activision Blizzard hat eine Marktkapitalisierung von ~35Mrd, wieviel wird Blizzard davon sein? 1/4?
    Microsoft hat 2018 ein Ergebnis nach Steuern von 16,5Mrd und eine Marktkap. von 686Mrd. (alles in Dollar)

    Nur um mal die Verhältnisse aufzuzeigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.19 21:05 durch Gromran.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Mozilla: Firefox bekommt Passwort-Generator
        Mozilla
        Firefox bekommt Passwort-Generator

        Als Teil der neuen Passwortverwaltung soll der Firefox-Browser künftig auch zufällige Passwörter erzeugen können. Die Funktion kann in aktuellen Nightly-Builds des Browsers getestet werden.

      2. Performance Maximizer: Intels Overclocking-Tool braucht eigene Partition
        Performance Maximizer
        Intels Overclocking-Tool braucht eigene Partition

        Wer Intels Performance Maximizer für CPU-Overclocking nutzen möchte, muss 1,5 GByte herunterladen und eine 16-GByte-Partition erstellen. Unterstützt werden K-Chips mit einer Z390-Platine unter Windows 10.

      3. CPU-Architektur: Ubuntu will Support für 32-Bit x86 beenden
        CPU-Architektur
        Ubuntu will Support für 32-Bit x86 beenden

        Mit der kommenden Version 19.10 alias Eoan Ermine will Ubuntu keine Pakete der 32-Bit-x86-Architektur mehr anbieten, sondern eben nur noch 64 Bit. Diesen Schritt hat das Team bereits lange vorbereitet.


      1. 14:26

      2. 14:12

      3. 13:09

      4. 12:11

      5. 12:05

      6. 11:35

      7. 11:03

      8. 10:48