Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games Store: Fortnite allein…

Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: mgutt 11.12.18 - 15:27

    Dann könnte man seine Software wie Winterreifen bei dem einlagern wo man es möchte. Wenn sich Plattformen dabei wie KFZ Versicherungen beim Übertragen von SF-Klassen verhalten müssten oder wie TK Unternehmen beim Portieren von Telefonnummern, dann wäre auch DRM kein Problem. D.h. der Kunde bekommt die Software nie in die Hand, sondern sucht sich einfach nur aus wohin er "portiert".

    Gleiches erwarte ich übrigens auch bei Musik und Filmen (sofern gekauft). Es kann einfach nicht sein, dass man wegen mangelndem Komfort nicht mehr aus einem Monopol rauskommt (-en möchte).

  2. Re: Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: Kay_Ahnung 11.12.18 - 15:30

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann könnte man seine Software wie Winterreifen bei dem einlagern wo man es
    > möchte. Wenn sich Plattformen dabei wie KFZ Versicherungen beim Übertragen
    > von SF-Klassen verhalten müssten oder wie TK Unternehmen beim Portieren von
    > Telefonnummern, dann wäre auch DRM kein Problem. D.h. der Kunde bekommt die
    > Software nie in die Hand, sondern sucht sich einfach nur aus wohin er
    > "portiert".
    >
    > Gleiches erwarte ich übrigens auch bei Musik und Filmen (sofern gekauft).
    > Es kann einfach nicht sein, dass man wegen mangelndem Komfort nicht mehr
    > aus einem Monopol rauskommt (-en möchte).

    Gute Idee +1

  3. Re: Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: Hotohori 11.12.18 - 15:35

    Bis es so weit kommt wird es noch dauern, erst müsste Steam seine Marktposition einbüßen und es so viel Konkurrenz geben, dass die Unternehmen an so einer Lösung selbst interessiert sind.

    Aber es ist halt alles nicht so einfach. Auf der einen Seite will man kein Monopol, auf der anderen Seite aber auch keine Dutzend Launcher.

  4. Re: Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: most 11.12.18 - 15:38

    So was resultiert in steigenden Preisen, alleine der Aufwand für die Transaktionen zwischen den Portalen wäre doch sehr groß, darf ja kein Missbrauch entstehen. Pi mal Daumen 80% meiner ca. 500 Spiele bei Steam haben deutlich unter 2¤ gekostet.

  5. Re: Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: Trockenobst 11.12.18 - 15:53

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D.h. der Kunde bekommt die
    > Software nie in die Hand, sondern sucht sich einfach nur aus wohin er
    > "portiert".

    Steam Error
    Battlefield V kann nicht gestartet werden, weil ihr Netzwerkport bei EA noch nicht freigeschaltet worden ist. Ein Techniker wird sich darum kümmern.
    Warteschlangenposition 38762
    Typische Wartezeit vier Tage

  6. Re: Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: RedRanger 11.12.18 - 16:35

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann könnte man seine Software wie Winterreifen bei dem einlagern wo man es
    > möchte. Wenn sich Plattformen dabei wie KFZ Versicherungen beim Übertragen
    > von SF-Klassen verhalten müssten oder wie TK Unternehmen beim Portieren von
    > Telefonnummern, dann wäre auch DRM kein Problem. D.h. der Kunde bekommt die
    > Software nie in die Hand, sondern sucht sich einfach nur aus wohin er
    > "portiert".
    >
    > Gleiches erwarte ich übrigens auch bei Musik und Filmen (sofern gekauft).
    > Es kann einfach nicht sein, dass man wegen mangelndem Komfort nicht mehr
    > aus einem Monopol rauskommt (-en möchte).

    Das ist mal eine seltsame Vorstellung.

    Wenn das Spiel DRM-frei ist, dann muss sich nur einer drum kümmern und das bist du. Also schön auf Festplatte sichern und immer dafür sorgen, Backups zu haben.

    Ein Spiel irgendwo kaufen und dann Plattform XY zu verpflichten das Spiel im Portfolio zu haben und die Infrastruktur bereitzustellen, ist ein wenig fernab der Realität. Oder aber du zahlst natürlich wie beim Reifen einlagern eine Gebühr.

    Aber willst du wirklich ein Spiel kaufen und danach noch jährlich gebühren Zahlen, damit es auch vorrätig gehalten wird? Ich glaube kaum.

  7. Re: Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: dEEkAy 11.12.18 - 16:43

    RedRanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mgutt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann könnte man seine Software wie Winterreifen bei dem einlagern wo man
    > es
    > > möchte. Wenn sich Plattformen dabei wie KFZ Versicherungen beim
    > Übertragen
    > > von SF-Klassen verhalten müssten oder wie TK Unternehmen beim Portieren
    > von
    > > Telefonnummern, dann wäre auch DRM kein Problem. D.h. der Kunde bekommt
    > die
    > > Software nie in die Hand, sondern sucht sich einfach nur aus wohin er
    > > "portiert".
    > >
    > > Gleiches erwarte ich übrigens auch bei Musik und Filmen (sofern
    > gekauft).
    > > Es kann einfach nicht sein, dass man wegen mangelndem Komfort nicht mehr
    > > aus einem Monopol rauskommt (-en möchte).
    >
    > Das ist mal eine seltsame Vorstellung.
    >
    > Wenn das Spiel DRM-frei ist, dann muss sich nur einer drum kümmern und das
    > bist du. Also schön auf Festplatte sichern und immer dafür sorgen, Backups
    > zu haben.
    >
    > Ein Spiel irgendwo kaufen und dann Plattform XY zu verpflichten das Spiel
    > im Portfolio zu haben und die Infrastruktur bereitzustellen, ist ein wenig
    > fernab der Realität. Oder aber du zahlst natürlich wie beim Reifen
    > einlagern eine Gebühr.
    >
    > Aber willst du wirklich ein Spiel kaufen und danach noch jährlich gebühren
    > Zahlen, damit es auch vorrätig gehalten wird? Ich glaube kaum.


    Naja, man "mietet" sich einfach Cloudspeicher und packt dort sein Zeug legal drauf. Aktuell ist das ja doch etwas schwierig. Eigentumsrecht an SW wäre aber schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

  8. Re: Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: twothe 12.12.18 - 02:51

    Bei GoG kannst du mit der gedownloadeten Version so ziemlich alles machen was du willst, außer weiter verkaufen. Damit kannst du die Spiele dann zum Cloud-Server deines Vertrauens backuppen, und die weiter benutzen selbst wenn GoG irgendwann mal pleite gehen sollte.

    Die Lösungen sind also schon da, man muss sie nur benutzen.

  9. Re: Wird Zeit, dass ein Software Kauf das Eigentum beinhaltet

    Autor: Kay_Ahnung 12.12.18 - 10:48

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei GoG kannst du mit der gedownloadeten Version so ziemlich alles machen
    > was du willst, außer weiter verkaufen. Damit kannst du die Spiele dann zum
    > Cloud-Server deines Vertrauens backuppen, und die weiter benutzen selbst
    > wenn GoG irgendwann mal pleite gehen sollte.
    >
    > Die Lösungen sind also schon da, man muss sie nur benutzen.

    Es geht nicht nur darum ob man ein Spiel installieren kann. Zum Eigentum gehört eben auch das man es weiterverkaufen kann und das es unabhängig von Firmen existiert. Außerdem könnte man dann gekaufte Spiele auf andere Plattformen umziehen, z.B. weil man mit bestimmten Freunden Spielen möchte die auf einer bestimmten Plattform sind.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08