1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Loot: Ubisoft schließt sechs…

Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: Alcatraz 29.08.16 - 12:55

    Damit wäre das Problem gelöst, dann könnten die wirklich intressierten Spieler weiterhin das Spiel spielen. Verstehe nicht warum sowas nicht Standart bei Online Games ist.

    Das ist irgendwie traurig, mit einem Emulator kann man soviele alte Spiele spielen, aber bei den ganzen neuen Games die Onlinemodus haben da geht soviel Spielekultur verloren :-(

  2. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: Achranon 29.08.16 - 13:50

    Alcatraz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit wäre das Problem gelöst, dann könnten die wirklich intressierten
    > Spieler weiterhin das Spiel spielen. Verstehe nicht warum sowas nicht
    > Standart bei Online Games ist.
    >
    > Das ist irgendwie traurig, mit einem Emulator kann man soviele alte Spiele
    > spielen, aber bei den ganzen neuen Games die Onlinemodus haben da geht
    > soviel Spielekultur verloren :-(

    Das wäre tatsächlich eine sehr gute Lösung und tatsächlich gar nicht mal so schwer zu machen. Nahezu alle Onlinespiele werden so entwickelt das die Programmierer auf ihrem PC einen lokalen Server inklusive Datenbank haben wo das Spiel komplett autark ohne Netzanbindung läuft.

    Die Lösung wäre also ggfs. ein Installationspaket zu machen wo das alles mit drin ist, und der User seine Zone als SQL/Datenbank Dump bekommt.

    Das Problem dabei ist nur das die Publisher auch den Servercode mit rausgeben müssen was sie halt ungern tun.

  3. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: ClausWARE 29.08.16 - 13:59

    Und warum sollte das jemand machen? Die wollen Geld verdienen und nicht ihre Kunden glücklich machen. Kannst ja ein Kaufangebot für die Software abgeben.

  4. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: Weltschneise 29.08.16 - 15:56

    Alcatraz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe nicht warum sowas nicht Standart bei Online Games ist.

    Weil ein Copyright drauf ist. Spätestens wenn die nicht alles von Grund auf selbst entwickelt haben sondern unfreie Lizenzen anderer Software verwenden, kann es nicht mehr als funktionierendes Gesamtprodukt offengelegt werden.

  5. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: Der schwarze Ritter 30.08.16 - 07:24

    Und angepisste Kunden bringen kein Geld, sondern machen irgendwann einen Bogen um den Laden. Mit Serversoftware, die man bei Spielende rausrückt, poliert man seinen Ruf ungemein auf und die Kunden lassen lieber und öfter Geld liegen.

  6. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: NIKB 30.08.16 - 08:14

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und angepisste Kunden bringen kein Geld, sondern machen irgendwann einen
    > Bogen um den Laden. Mit Serversoftware, die man bei Spielende rausrückt,
    > poliert man seinen Ruf ungemein auf und die Kunden lassen lieber und öfter
    > Geld liegen.
    Kann mir nicht vorstellen, dass der typische Spieler, der sich von sowas anfixen lässt, diese Denkleistung aufbringt.

  7. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: KPG 30.08.16 - 08:37

    Das machen die nicht, weil du dann ja ewig "dein" altes Spiel weiter spielst, anstatt dir ein neues anzuschaffen und dort wieder von vorne gemolken zu werden.

  8. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: Chantalle47 30.08.16 - 09:04

    Alcatraz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit wäre das Problem gelöst, dann könnten die wirklich intressierten
    > Spieler weiterhin das Spiel spielen. Verstehe nicht warum sowas nicht
    > Standart bei Online Games ist.

    <klugscheiss>
    * Interessierten
    * Standard
    </klugscheiss>

    Ich hoffe die Frage ist jetzt nicht wirklich Ernst gemeint. ^^ WARUM sollten die Entwickler noch einen müden Cent in das eh schon tote Spiel stecken. Nenn mir EINEN plausiblen Grund.

  9. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: xAzu 30.08.16 - 10:17

    Ich habe mal in einem Forum gelesen da wollte die Community von einem bereits seit 3 Jahren toten Spiel die Serversoftware vom Hersteller haben und hatten deswegen angefragt die Firma hatte einen Preis von einer halben Millionen ohne Source verlangt.

    Jetzt muss die Community selber rann wenn denen was am Spiel liegt muss sich jemand dran setzten und einen emulierten Server selber schreiben das ist nicht gerade ungewöhnlich.

  10. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: My1 30.08.16 - 10:37

    xAzu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mal in einem Forum gelesen da wollte die Community von einem
    > bereits seit 3 Jahren toten Spiel die Serversoftware vom Hersteller haben
    > und hatten deswegen angefragt die Firma hatte einen Preis von einer halben
    > Millionen ohne Source verlangt.
    >
    > Jetzt muss die Community selber rann wenn denen was am Spiel liegt muss
    > sich jemand dran setzten und einen emulierten Server selber schreiben das
    > ist nicht gerade ungewöhnlich.

    ich finde das schon heftig, wenn ein game seit mehreren Jahren komplett tot ist und man damit eh keinen umsatz mehr machen kann dann sollte man vielleicht wenn die community etas tun möchte vlt etwas vorsichtiger an den Preis gehen...

    ich würde mich geehrt fühlen wenn die community sowas tun würde und was weiß ich einen kleinen 4stelligen betrag den man als community zusammenstellen kann und/oder einen anteil an ggf. gewinn (wenn nicht kostenlos weiterverteilt wird) verlangen und die source gleich mitgeben.

  11. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: NIKB 30.08.16 - 10:46

    Ernst gemeinte Frage: Meint ihr das ernst, was ihr schreibt?
    Wenn ja, zeugt es von so großem Unverständnis über wirtschaftliche Abläufe, Lizenzrecht und auch gesundem Menschenverstand, dass ich echt sprachlos bin.

    Wenn man nicht alles selbst entwickelt, sind auch fremde Lizenzen betroffen, die man einkaufen und bezahlen muss. Warum sollte jemand das ohne Monetarisierung tun?
    Wenn man Assets im Schrank hat und gerade keine Monetarisierung dafür aktiv hat, muss man die ja noch lange nicht verschenken.
    Beispiel Pokémon: Die Pokémon Company hat die Rechte an Pokémon ja auch nicht verschenkt oder gemeinfrei gemacht, nur weil es damit in den letzten Jahren einig zu verdienen gab...eben weil man nie weiß, was mal noch kommt.

  12. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: My1 30.08.16 - 11:18

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernst gemeinte Frage: Meint ihr das ernst, was ihr schreibt?
    > Wenn ja, zeugt es von so großem Unverständnis über wirtschaftliche Abläufe,
    > Lizenzrecht und auch gesundem Menschenverstand, dass ich echt sprachlos
    > bin.
    >
    > Wenn man nicht alles selbst entwickelt, sind auch fremde Lizenzen
    > betroffen, die man einkaufen und bezahlen muss. Warum sollte jemand das
    > ohne Monetarisierung tun?
    > Wenn man Assets im Schrank hat und gerade keine Monetarisierung dafür aktiv
    > hat, muss man die ja noch lange nicht verschenken.
    > Beispiel Pokémon: Die Pokémon Company hat die Rechte an Pokémon ja auch
    > nicht verschenkt oder gemeinfrei gemacht, nur weil es damit in den letzten
    > Jahren einig zu verdienen gab...eben weil man nie weiß, was mal noch kommt.

    nur dass pokemon kein game ist was von servern abhängig ist, man kann die games weiterhin zocken, einzig gen4 und 5 können kein wifi mehr, was etwas schade ist aber normal drahtlos geht weiterhin. in diesem Fall wäre es rein die DS Wificonnection server die so eine offenlegung betroffen hätte.

    und man kann das mit rechen falls nötig auch speziell regeln dass diese bspw nur eben mit dem betroffenen produkt genutzt werden dürfen.

  13. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: TheArchive 30.08.16 - 11:27

    Ich frage mich auch, ob das mit den IT-News für Profis auch nur ne Marketingsache ist. Was hier zum Thema Lizenzen geschrieben wird, ist schon verwunderlich.

    Arbeitet Ihr überhaupt in der Branche? Wenn ja, wenn ein normales SW-Produkt ausläuft, verteilt Ihr das dann kostenlos an die verbleibenden Nutzer? Das es sich um ein F2P-Produkt handelt, ist hier nebensächlich, da dies alleinig den Vertriebsweg beschreibt. Die Software wird genauso programmiert, wie jedes andere SW-Produkt. Darin sind Lizenzen von Dritten enthalten etc. Warum sollte man sowas frei verschenken? Es sind doch darin auch meist Teile enthalten, die noch in anderen Produkten verwendet werden, oder noch verwendet werden können?

    Ich verstehe nicht ganz, wie Menschen aus der IT-Branche so denken können?

  14. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: My1 30.08.16 - 12:05

    TheArchive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich auch, ob das mit den IT-News für Profis auch nur ne
    > Marketingsache ist. Was hier zum Thema Lizenzen geschrieben wird, ist schon
    > verwunderlich.
    >
    > Arbeitet Ihr überhaupt in der Branche? Wenn ja, wenn ein normales
    > SW-Produkt ausläuft, verteilt Ihr das dann kostenlos an die verbleibenden
    > Nutzer? Das es sich um ein F2P-Produkt handelt, ist hier nebensächlich, da
    > dies alleinig den Vertriebsweg beschreibt. Die Software wird genauso
    > programmiert, wie jedes andere SW-Produkt. Darin sind Lizenzen von Dritten
    > enthalten etc. Warum sollte man sowas frei verschenken? Es sind doch darin
    > auch meist Teile enthalten, die noch in anderen Produkten verwendet werden,
    > oder noch verwendet werden können?
    >
    > Ich verstehe nicht ganz, wie Menschen aus der IT-Branche so denken können?

    man muss ja eben die lizenz nicht komplett auf machen. es reicht ja bspw schon nur nichtkommerzeill und nur in verbindung mit der serversoftware oder so.

  15. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: serra.avatar 30.08.16 - 12:27

    und was spricht dagegen? Schliessen sie die Server verdienen sie ja eben kein Geld mehr damit, verärgern aber Kunden ... verärgerte Kunden kommen nicht unbedingt wieder ... also eigentlich ne win win Situation: für das Studio lohnt es nicht mehr, der Spieler hat aber bei so ne Aktion anstatt negativ positiv in Erinnerung, kauft also eher wieder bei dem Studio!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  16. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: serra.avatar 30.08.16 - 12:29

    und dann kommt die Firma und klagt wegen Copyright ...

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  17. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: Chantalle47 30.08.16 - 13:33

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und was spricht dagegen?

    Aufwand!

    > Schliessen sie die Server verdienen sie ja eben
    > kein Geld mehr damit, verärgern aber Kunden ... verärgerte Kunden kommen
    > nicht unbedingt wieder ... also eigentlich ne win win Situation: für das
    > Studio lohnt es nicht mehr, der Spieler hat aber bei so ne Aktion anstatt
    > negativ positiv in Erinnerung, kauft also eher wieder bei dem Studio!

    Der Großteil der Kunden hat das bis zum nächsten Spiel eh vergessen. ^^

    Außerdem... hat hier keiner eine Ahnung von kaufmännischen Zusammenhängen? Das ist echt unfassbar erschreckend.

    Es ist ein Aufwand den Server zu veröffentlichen. Aufwand! Aufwand = Kosten. Genau das was das tote Pferd nicht mehr verursachen soll. Also warum sollte ich das tun? Nur damit die Community glücklich ist? Haha... der war gut. :-)

  18. Re: Bei sowas gebt uns doch die Serversoftware

    Autor: TarikVaineTree 30.08.16 - 13:43

    Alcatraz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit wäre das Problem gelöst, dann könnten die wirklich intressierten
    > Spieler weiterhin das Spiel spielen. Verstehe nicht warum sowas nicht
    > Standart bei Online Games ist.
    >
    > Das ist irgendwie traurig, mit einem Emulator kann man soviele alte Spiele
    > spielen, aber bei den ganzen neuen Games die Onlinemodus haben da geht
    > soviel Spielekultur verloren :-(


    Diese Hoffnung habe ich seit Jahren und sie wird vermutlich nie erfüllt werden.
    Ich habe z. B. sehr viel Zeit in "Rage of the Immortal" gesteckt, ein Rare Recruit Android Game. Als ich dann nach und nach ein gutes Savegame aufgebaut hatte, wurde es vom Server genommen und war damit komplett nutzlos. Klingt übertrieben, aber es ist wirklich Kultur, die dort verloren geht und niemals auf archive.org der Nachwelt aufbereitet werden kann. Die toll gezeichneten Sprites und der eingängige Soundtrack, alles für immer weg.
    Ich spiele darum aktuell, wenn überhaupt, nur noch Onlinespiele, wo es unwahrscheinlich ist, dass die in naher Zukunft down gehen.
    Namentlich One Piece Treasure Cruise und neuerdings dessen Naruto-Gegenpart (ebenfalls von Bandai entwickelt).
    Aber nicht nur bei Mobilegames nervt das tierisch, sondern vor allem auch bei Konsolen.

    Wie klasse wäre es, wenn man alle Wii-Spiele immer noch online spielen und auch die Onlinefunktionen der Wii weiterhin nutzen könnte.
    Mit einem Umweg (man muss seine Wii softmodden, die Spiele dumpen und deren Isos patchen) geht das bei einigen Spielen wie Mario Kart zwar noch, aber nur weil der gute findige Wiimm durch Reverse Engineering rechtzeitig die Protokolle abgehorcht und die Serverstruktur selbst nachgebaut hat.
    Bei der Wii U sehe ich schwarz, sobald NX eine Weile auf dem Markt ist. Zum Kotzen.
    Ich habe jetzt schon Bange vor dem Tag, an dem Super Mario Maker nicht mehr online funktionieren wird, denn die Level aus aller Welt machen ihn zu dem Videospiel überhaupt, das nie langweilig wird. Wenn ich nur noch meine eigenen Level bauen und "bespringen" darf, ist ratz batz die Puste raus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitsubishi Electric Europe B.V., Ratingen
  2. Sparda-Bank Augsburg eG, Augsburg
  3. über duerenhoff GmbH, Plauen
  4. über Hays AG, Hessen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 4,32€
  3. (-78%) 7,99€
  4. (-63%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
    2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen