1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EQT und Omers: Deutsche Glasfaser…

An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: velo 10.02.20 - 11:40

    Ich wohne in einem Gebiet, in dem die Deutsche Glasfaser Kunden / Interessenten sucht.
    Die Preise sind wirklich gut und vergleichbar zu DSL der Telekom. Es gab sogar Angebote, die laufenden Verträge abzulösen.

    Wieso hat es nicht jeder bestellt? Weil viele denken "Mein DSL reicht schon".
    Das finde ich sehr schade! Bei zu wenig Personen, wird das nichts und das Dorf bleibt bei DSL
    hängen.

    Jetzt gibt es in vielen Gebieten die Möglichkeit Deutschland voran zu bringen und es liegt nicht mehr in der Hand von Politikern - dennoch realisieren viele nicht die Chancen.

  2. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: einglaskakao 10.02.20 - 11:52

    Offensichtlich wird aus gutem Grund von den Anderen nicht ausgebaut, da es keine ausreichende Nachfrage gibt.
    Auch bei uns läuft gerade eine Nachfragebündelung und die geforderte Menge wird nicht zusammenkommen.

  3. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: LinuxMcBook 10.02.20 - 12:09

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preise sind wirklich gut und vergleichbar zu DSL der Telekom.

    Das finde ich nicht. Der günstigste Tarif bei der Deutschen Glasfaser ist locker 15-20 Euro im Monat teurer, als das was man für DSL zahlen müsste, wenn man nicht ganz so hohe Ansprüche hat...

  4. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: Sysiphos 10.02.20 - 12:30

    Im Dorf meiner Mutter sind alle sooo glücklich gewesen als endlich die DG mit den Baggern ankam... Jetzt 2 Jahre später stellt sich nicht alles so rosig dar... Verträge bleiben nicht unbedingt so günstig wie am Anfang ... versuch da mal den Anbieter zu wechseln. Über Wochen ständige Ausfälle. Die Sprachqualität bei Festnetztelefonie (kein Handynetz) ist unter aller Sau besonders wenns aus dem DG Netz heraus geht

  5. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: ikhaya 10.02.20 - 12:42

    ich kenne nur einen Ort hier um die Ecke wo sich alles mehrfach um Monate verschoben hat.
    Macht die DG eigentlich OpenAccess?

  6. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: senf.dazu 10.02.20 - 12:46

    https://www.deutsche-glasfaser.de/kommunen/privatwirtschaftlich/

    mal ans Ende der Seite scrollen. Das steht "Open Access ist sicher"

  7. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: BudeII 10.02.20 - 12:51

    Sysiphos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Dorf meiner Mutter sind alle sooo glücklich gewesen als endlich die DG
    > mit den Baggern ankam... Jetzt 2 Jahre später stellt sich nicht alles so
    > rosig dar... Verträge bleiben nicht unbedingt so günstig wie am Anfang ...
    > versuch da mal den Anbieter zu wechseln. Über Wochen ständige Ausfälle. Die
    > Sprachqualität bei Festnetztelefonie (kein Handynetz) ist unter aller Sau
    > besonders wenns aus dem DG Netz heraus geht

    Also ich habe jetzt seit guten 2 Jahren die DG in meinem Haus und kann das nicht nachvollziehen.

    Ein Vertrag kostet 25¤/Monat für die ersten 2 Jahre und vorher bis zum Vertragsende des Kupferanschlusses Surft man kostenlos. Danach wird es 20¤ teurer, das wird aber klar kommuniziert.

    Den Anbieter kann man nach 2 Jahren simpelst wechseln, das Kupferkabel wird ja nicht aus der Wand gerissen. Das ist auch die sinnvolle Strategie wenn man eigentlich keinen Glasfaseranschluss braucht: 2 Jahre zu 25¤ surfen, kündigen und man hat kostenfrei den Anschluss im Keller liegen. Das wurde von der DG sogar genau so auf den Informationsveranstaltungen gesagt, kenne aber keinen der das gemacht hat.

    Ausfälle bei der gab es in meiner Gegend noch keine, aber alle paar Jahre war vorher nach einem Gewitter eine neue Fritzbox fällig.

    Wenn die Sprachqualität des IP (!) Anschlusses (seit wann spricht Ethernet?) zu wünschen übrig läßt wäre ein Wechsel der Box sinnvoll, meine7490 funktioniert da tadellos.

  8. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: ikhaya 10.02.20 - 12:52

    Na dann is doch mit dem Anbieterwechsel nicht dramatisch. 1&1 mietet sich ja auch bei den ganzen Regional Anbietern ein

  9. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: senf.dazu 10.02.20 - 13:00

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > velo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Preise sind wirklich gut und vergleichbar zu DSL der Telekom.
    >
    > Das finde ich nicht. Der günstigste Tarif bei der Deutschen Glasfaser ist
    > locker 15-20 Euro im Monat teurer, als das was man für DSL zahlen müsste,
    > wenn man nicht ganz so hohe Ansprüche hat...

    Der Mann hatt's verstanden. Weniger Leistung weniger Kosten.

    Bei mir sieht die Umstiegslage so aus:
    Einstiegstarif HTP DSL16/1 für 30¤ ohne Telefon, 35¤ mit Telefon
    Mein alter Tarif 35¤/DSL50/10 ohne Telefon, 40¤/DSL50/10 von HTP
    Einstiegstarif DG: 300/150M für 45¤ ohne Telefonflatrate, 50¤ mit Telefon und 400/200M

    Also ist die Differenz zwischen den Einstiegstarifen wirklich 15¤ ..

    es geht aber noch schlimmer.

    Man kann auch von der Telekom DSL haben. Kommen aber leider nur 200kBit/s von an .. (Download..) denn FTTC hat halt HTP ausgebaut nicht die Telekom. Aber lt Tarifliste gibt's unter DSL16 bei der Telekom inzwischen auch nix mehr - ab 35¤ ..

    DSL Angebote unter 30¤ gibt's aber heute glaub ich wirklich nirgendwo mehr .. nicht mal in der Stadt wo die DG aber in der Regel gar nicht ausbaut.


    Quintessenz - die Verträge unterhalb von DSL50 sind landesweit auf dem Rückmarsch - sprich keiner will sie mehr haben. Also beschränkt sich der effektive Differenzpreis wohl doch eher auf 10¤ - dafür bekommt man aber auch mehr als 2 Verdopplungen der Datenrate .. von 50 auf 300.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.20 13:15 durch senf.dazu.

  10. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: senf.dazu 10.02.20 - 13:03

    Die erklärte Bereitschaft zu open-access heißt aber noch nicht das die Handelspartner sich auch auf einen Vertrag einigen .. und speziell bei Glasfaserausbauern (nicht nur DG) und 1&1 laufen die Preisvorstellungen für die Vorleistung glaub ich noch weit auseinander.

  11. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: nightmar17 10.02.20 - 13:33

    Bei uns ist es so. Telekom DSL 16, es kommen 5Mbit an.
    Kosten 35¤ im Monat (Telefonie vorhanden, wird aber nicht genutzt).
    Wenn DG mir jetzt einen 300Mbit Tarif für 45¤ anbietet, nehme ich den mit Kusshand.

  12. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: gaym0r 10.02.20 - 13:37

    Jetzt weißt du wenigstens warum sich die Telekom auf FTTC konzentriert hat und erst ab 2021 FTTH angeht ;-)
    Die Leute wollen es einfach nicht, solange es eine halbwegs vernünftige Alternative gibt (>16 Mbit/s). Sieht man ja auch daran, was bei den VDSL-Providern gebucht wird. Die meisten buchen 50 Mbit/s, wollen also nichtmal 100 Mbit/s. Die brauchen dann auch kein FTTH.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.20 13:38 durch gaym0r.

  13. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: nightmar17 10.02.20 - 13:53

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt weißt du wenigstens warum sich die Telekom auf FTTC konzentriert hat
    > und erst ab 2021 FTTH angeht ;-)
    > Die Leute wollen es einfach nicht, solange es eine halbwegs vernünftige
    > Alternative gibt (>16 Mbit/s). Sieht man ja auch daran, was bei den
    > VDSL-Providern gebucht wird. Die meisten buchen 50 Mbit/s, wollen also
    > nichtmal 100 Mbit/s. Die brauchen dann auch kein FTTH.


    Diese Kunden gelten ja auch als versorgt.
    Interessant wird es doch nur in Gebieten, wo unter 16Mbit verfügbar ist.

  14. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: Socke81 10.02.20 - 14:30

    Ich finde die Preisvergleiche hier teilweise echt verstörend. Ist euch eigentlich klar dass der ganze Ort neue Kabel bekommt? Der Anschluss wird einem sogar kostenlos (bis zum Ausbau) angeboten. Und ihr vergleicht die Kosten mit 60 Jahre alten Kupferkabeln, die längst abgeschrieben und ich glaube sogar über Steuern bezahlt worden sind, damit?

    Wer 50 Mbit mit 300 Mbit gleichsetzt hat .....

    Ich denke die meisten Probleme bei DG Kunden kommen von den Leuten die diesen komischen Router verwenden. Werde es aber in ein paar Monaten selber testen können. Mein Ort wird ausgebaut gerade. Bei uns hat es mit der Nachfragebündelung geklappt. Obwohl hier DSL 100 vorhanden ist. Beim Nachbarort gibt es sogar 400Mbit über TV Kabel. Hat dort auch geklappt. Die Leute verstehen also die Vorteile von Glasfaser und nicht alle denken wohl: "Mir reichen 50Mbit für immer".

  15. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: gaym0r 10.02.20 - 14:59

    Socke81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Preisvergleiche hier teilweise echt verstörend. Ist euch
    > eigentlich klar dass der ganze Ort neue Kabel bekommt? Der Anschluss wird
    > einem sogar kostenlos (bis zum Ausbau) angeboten. Und ihr vergleicht die
    > Kosten mit 60 Jahre alten Kupferkabeln, die längst abgeschrieben und ich
    > glaube sogar über Steuern bezahlt worden sind, damit?

    Warum sollte mich das als Endverbraucher interessieren?

  16. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: Anonymer Nutzer 10.02.20 - 15:02

    BudeII schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sysiphos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Dorf meiner Mutter sind alle sooo glücklich gewesen als endlich die
    > DG
    > > mit den Baggern ankam... Jetzt 2 Jahre später stellt sich nicht alles so
    > > rosig dar... Verträge bleiben nicht unbedingt so günstig wie am Anfang
    > ...
    > > versuch da mal den Anbieter zu wechseln. Über Wochen ständige Ausfälle.
    > Die
    > > Sprachqualität bei Festnetztelefonie (kein Handynetz) ist unter aller
    > Sau
    > > besonders wenns aus dem DG Netz heraus geht
    >
    > Also ich habe jetzt seit guten 2 Jahren die DG in meinem Haus und kann das
    > nicht nachvollziehen.
    >
    > Ein Vertrag kostet 25¤/Monat für die ersten 2 Jahre und vorher bis zum
    > Vertragsende des Kupferanschlusses Surft man kostenlos. Danach wird es 20¤
    > teurer, das wird aber klar kommuniziert.
    >
    > Den Anbieter kann man nach 2 Jahren simpelst wechseln, das Kupferkabel wird
    > ja nicht aus der Wand gerissen. Das ist auch die sinnvolle Strategie wenn
    > man eigentlich keinen Glasfaseranschluss braucht: 2 Jahre zu 25¤ surfen,
    > kündigen und man hat kostenfrei den Anschluss im Keller liegen. Das wurde
    > von der DG sogar genau so auf den Informationsveranstaltungen gesagt, kenne
    > aber keinen der das gemacht hat.
    >
    > Ausfälle bei der gab es in meiner Gegend noch keine, aber alle paar Jahre
    > war vorher nach einem Gewitter eine neue Fritzbox fällig.
    >
    > Wenn die Sprachqualität des IP (!) Anschlusses (seit wann spricht
    > Ethernet?) zu wünschen übrig läßt wäre ein Wechsel der Box sinnvoll,
    > meine7490 funktioniert da tadellos.

    Bin jetzt 2 Jahre bei der DG. Bezahle jetzt für 400/200 mit 2 Telefonnummern, Festnetzflat und DG TV 58¤/Monat. Und die Geschwindigkeit kommt zu 100% an. Ich finde, da kann man nicht meckern.

    Vor allem positiv anzumerken ist, dass die DG auch deine Bandbreite anhebt wenn der kleinste Tarif nicht mehr angeboten wird, und zwar ohne das man selbst aktiv werden muss. Hab gestartet mit 100/100. Dann kam der erste change auf 200/100 und jetzt auf 400/200. Alle anderen Anbieter lassen dich hingegen auf ewig in überteuerten Tarifen, wenn sie können.

    Einzig mit dem Support bin ich nicht 100% zufrieden. Es ist einmal passiert, dass die im Rechenzentrum was gemacht haben und sich der SIP Client nicht mehr verbunden hat. Das wollte man dann erst mal bei mir abwälzen ala. "oh Sie haben eine Fritzbox, dafür können wir leider keinen Support machen". Mein Anliegen wurde dann aber mit etwas Nachdruck dann doch von einem Techniker geprüft. Wobei das jetzt Meckern auf hohem Niveau ist, wenn was bei der Telekom nicht funktioniert, dann gute Nacht :-) ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.20 15:05 durch nweeiqr.

  17. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: velo 10.02.20 - 15:08

    Ich sehe das wie Socke81

    Wieso mich das als Endverbraucher interessieren kann darf?

    Weil du was bekommst, das du in 10 Jahren noch gut nutzen kannst, wenn alles mehr Daten braucht.

    Man kann natürlich auch 10 Euro weniger zahlen und dennoch X Euro den DSL Anbietern in den Rachen schmeißen, für etwas, das schon längst abgezahlt ist.

    Übrigens kostet der Glasfaser Anschluss nachträglich ca 750 Euro Anschlussgebühr. Tja, Pech, wenn man dann merkt, dass DSL doch nicht mehr schnell genug ist.

    Oder wenn aus den 50 MBit 10 Mbit werden, weil für den Ort nicht genug Kupfer vorhanden ist und es verteilt wird. Kann auch passieren, dass man gar keinen Anschluss bekommt, da alle Leitungen belegt sind. Hurra, es lebe die Kupfer-Technik!

    You'll get what you pay for.

  18. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: LinuxMcBook 10.02.20 - 15:29

    velo schrieb:
    > Oder wenn aus den 50 MBit 10 Mbit werden, weil für den Ort nicht genug
    > Kupfer vorhanden ist und es verteilt wird. Kann auch passieren, dass man
    > gar keinen Anschluss bekommt, da alle Leitungen belegt sind. Hurra, es lebe
    > die Kupfer-Technik!
    Überbuchung ist eher ein Kabel-Phänomen. Bei DSL über moderne MSAN tritt das nicht auf.


    > You'll get what you pay for.
    Bei VVDSL bekomme ich jedenfalls ausreichend schnelles Internet für weniger Geld als über FTTH...

  19. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: LinuxMcBook 10.02.20 - 15:36

    Socke81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Preisvergleiche hier teilweise echt verstörend. Ist euch
    > eigentlich klar dass der ganze Ort neue Kabel bekommt? Der Anschluss wird
    > einem sogar kostenlos (bis zum Ausbau) angeboten. Und ihr vergleicht die
    > Kosten mit 60 Jahre alten Kupferkabeln, die längst abgeschrieben und ich
    > glaube sogar über Steuern bezahlt worden sind, damit?
    Es spricht doch nichts gegen einen FTTH Abschluss. Aber natürlich sollte der sich VDSL messen können. Es ist schon schlimm genug dass die FTTH Anbieter praktisch unregulierte Leistungen anbieten, dann brauchen die nicht noch ein komplettes Monopol.

    Deswegen verstehe ich auch nicht, dass sich so viele Leute beklagen, wenn die Telekom zusätzlich noch Vectoring ausbaut...

    >
    > Wer 50 Mbit mit 300 Mbit gleichsetzt hat .....
    Vectoring bietet für über 80% der Haushalte mittlerweile min 100 Mbit.

    Erläutere mir doch mal kurz für was ich über 300 MBit brauche, was nicht auch mit 100 Mbit funktioniert?

  20. Re: An die Bevölkerung: Bitte mitmachen!

    Autor: Dwalinn 10.02.20 - 16:00

    >Wer 50 Mbit mit 300 Mbit gleichsetzt hat .....

    Wer innerhalb einer Stadt wohnt ist mit einem 300 PS Auto nicht schneller am Ziel als mit 50 PS. Also ja sowas muss man vergleichen wenn das nunmal der Einstieg ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Henkell & Co. Sektkellerei KG, Wiesbaden
  2. Stadtwerke Bayreuth über Jörg Herrmann - Die Personalberater eK, Bayreuth
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Dyson Cinectic Big Ball Parquet 2 Staubsauger für 249€ statt 399€ im Vergleich)
  2. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  3. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  4. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch