1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EQT und Omers: Deutsche Glasfaser…

ich finde die idee der deutschen glasfaser gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich finde die idee der deutschen glasfaser gut

    Autor: qq1 10.02.20 - 11:34

    Sonst hätte man bei uns nie vdsl ausgebaut. Telekom will eben keine kunden verlieren.

    Leider muss man dann 30 ¤ ausgeben.

    In einem kleinen ort ist seitdem kabelinternet bis zu 500 mbits verfügbar ist die telekon sehr nervös. Die wollen kostenlos glasfaser ausbauen.

    Und ich surfe da und wünsche mir etwas um die 20 mbits für 20 ¤, modem habe ich selbst.

    Aber dem nachbarort 2006 gegründet wird das gut tun, da dümpeln einige mit 2 mbits

  2. Re: ich finde die idee der deutschen glasfaser gut

    Autor: LinuxMcBook 10.02.20 - 12:10

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem kleinen ort ist seitdem kabelinternet bis zu 500 mbits verfügbar
    > ist die telekon sehr nervös. Die wollen kostenlos glasfaser ausbauen.

    Also so weit ich das sehe hat die Telekom im Großen und Ganzen unverändert den Plan von 2011 durchgezogen erst FTTC und dann FTTH zu bauen.

  3. Re: ich finde die idee der deutschen glasfaser gut

    Autor: qq1 10.02.20 - 13:25

    Ja aber kostenoos und telekkm selbst bietet nur 16 mbits ein örtlicher anbieter bietet 100 mbits

  4. Re: ich finde die idee der deutschen glasfaser gut

    Autor: gaym0r 10.02.20 - 13:39

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber kostenoos und telekkm selbst bietet nur 16 mbits ein örtlicher
    > anbieter bietet 100 mbits

    Dann kann die Telekom nichts machen. VDSL ist immer anbieter-exklusiv.

  5. Re: ich finde die idee der deutschen glasfaser gut

    Autor: spezi 10.02.20 - 13:44

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dann kann die Telekom nichts machen. VDSL ist immer anbieter-exklusiv.

    Genauer: bei VDSL mit Vectoring kann nur ein Anbieter die entsprechende Hardware betreiben. Allerdings können andere Anbieter Vorleistungen einkaufen und Tarife anbieten. Macht auch die Telekom bei einigen regionalen Anbietern, aber natürlich nicht bei allen. Je kleiner die Anbieter, desto unwahrscheinlicher dass andere das Netz mitbenutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  3. Data Architect (f/m/d)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  4. SAP MM Senior Prozess-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 59,99€ (PC), 69,99€ (Xbox One/PS4), 79,99€ (Xbox Series X/PS5) - Release 22.10.
  3. 54,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen