1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erderwärmung: Verfehlt Google die…

Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: BoMbY 30.01.20 - 14:12

    Ihr solltet vielleicht mal den Sustainability Report von Google lesen, bevor Ihr sowas schreibt?

    https://sustainability.google/reports/

  2. Re: Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: miauwww 30.01.20 - 14:55

    BoMbY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr solltet vielleicht mal den Sustainability Report von Google lesen,
    > bevor Ihr sowas schreibt?
    >
    > sustainability.google

    Lies mal den Artikel. Dann wirst Du merken, dass der 'Sustainability Report' zum Teil auch an Greenwashing grenzt.

  3. Re: Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: BoMbY 30.01.20 - 15:39

    So ein Quatsch. Der Autor des Artikels scheint den nicht einmal gelesen zu haben, und es wird auch nicht genau belegt wieso diese Zahlen nicht stimmen sollen. Mit diesem Artikel bewegt man sich auf jeden Fall auf sehr dünnem Eis.

    Beispiel:

    Golem:

    "Bei Scope 3 berücksichtigt Google nur die Emissionen, die bei Geschäftsreisen der eigenen Mitarbeiter sowie Bewerber und Fahrten der Mitarbeiter zum Arbeitsplatz anfallen. "

    Google:

    "To align with industry best practices for Scope 3 reporting, in 2018, we extended our boundaries to include manufacturing emissions beyond Tier 1 suppliers (full upstream to the point of extraction), use of sold products, end-of-life treatment of sold products, and emissions associated with food from our corporate offices."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.20 15:47 durch BoMbY.

  4. Re: Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: Komischer_Phreak 30.01.20 - 17:52

    BoMbY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Quatsch. Der Autor des Artikels scheint den nicht einmal gelesen zu
    > haben, und es wird auch nicht genau belegt wieso diese Zahlen nicht stimmen
    > sollen. Mit diesem Artikel bewegt man sich auf jeden Fall auf sehr dünnem
    > Eis.

    Google betreibt Greenwashing. Und Du lässt Dich von denen noch auf den Arm nehmen. Scope 3 beinhaltet den gesamten CO2-Ausstoß für alle Produkte, auf denen etwas von Google läuft. Also von meinem Rechner auf der Arbeit zu meinem Smartphone und meinem Rechner zuhause. Und das für ALLE Google User weltweit. Und das sollen 2018 gerade mal 13 Mio Tonnen gewesen sein?

    Die Zahlen stimmen vorne und hinten nicht. Genau darauf wurde in dem Text hingewiesen, genau das wurde, zurecht, angeprangert.


    > "Bei Scope 3 berücksichtigt Google nur die Emissionen, die bei
    > Geschäftsreisen der eigenen Mitarbeiter sowie Bewerber und Fahrten der
    > Mitarbeiter zum Arbeitsplatz anfallen. "
    >
    > Google:
    >
    > "To align with industry best practices for Scope 3 reporting, in 2018, we
    > extended our boundaries to include manufacturing emissions beyond Tier 1
    > suppliers (full upstream to the point of extraction), use of sold products,
    > end-of-life treatment of sold products, and emissions associated with food
    > from our corporate offices."

    Äh, ja. Und Du hast Dir die Zahlen angeguckt und glaubst das? Ehrlich? Kennst Du denn eine genauere Aufstellung der Zahlen, die das Geheimnis auflöst? Ich würde bis hierhin sagen, die Zahlen sind zusammenfantasiert und zwar so schlecht, das sich nicht mal jemand Gedanken gemacht hat, ob das hinterher stimmt. Laut dem Report hat sich das Niveau im letzten Jahr verfünffacht. Vielleicht versucht man auch nur, es langsam an die realen Zahlen anzupassen?

  5. Re: Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: BoMbY 30.01.20 - 20:15

    Der Artikel hier basiert eindeutig auf wenigstens veralteten Informationen, und ich sehe keinen Beleg für die hier gemachten Behauptungen.

  6. Re: Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: franzbauer 31.01.20 - 09:55

    Warum bist du so hart getriggert? Trifft dich der Artikel so sehr?

  7. Re: Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: ImBackAlive 31.01.20 - 13:55

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scope 3 beinhaltet den gesamten CO2-Ausstoß für alle Produkte, auf
    > denen etwas von Google läuft. Also von meinem Rechner auf der Arbeit zu
    > meinem Smartphone und meinem Rechner zuhause. Und das für ALLE Google User
    > weltweit. Und das sollen 2018 gerade mal 13 Mio Tonnen gewesen sein?

    Wo hast du denn diese Information her? Mal abgesehen davon, dass es eher unmöglich ist, diese Daten überhaupt zu erheben/erfassen (woher soll Google denn wissen, was du für einen Rechner nutzt, um die Suche aufzurufen?) steht im sustainablity report etwas ganz Anderes, was diese Zahlen beinhalten.

    > Scope 3 emissions are indirect emissions from other sources in our value chain, such as business travel or our suppliers.

    Edit: Gerade gesehen, dass Golem das so auffasst. Das macht die ganze Sache eher noch dämlicher. Das ist nicht was Scope 3 in Realität ist. Irgendwie kommt ihr auf den Trichter, dass Google dafür verantwortlich ist, was die Nutzer an CO2 ausstoßen, wenn sie beispielsweise die Suche benutzen. Das hat Google doch aber gar nicht unter Kontrolle. Wie sollen sie da die Emissionen senken? Das ist doch alle sehr komisch, was ihr euch hier zusammen reimt.

    > Äh, ja. Und Du hast Dir die Zahlen angeguckt und glaubst das? Ehrlich?
    > Kennst Du denn eine genauere Aufstellung der Zahlen, die das Geheimnis
    > auflöst?

    Du denn? Deine Behauptung ist genauso haltlos wie seine, nach deinen eigenen Maßstäben. Im Report steht übrigens auch, dass ein unabhängiger 3er die Zahlen verifiziert. Ob das stimmt - kein Plan.

    > Ich würde bis hierhin sagen, die Zahlen sind zusammenfantasiert
    > und zwar so schlecht, das sich nicht mal jemand Gedanken gemacht hat, ob
    > das hinterher stimmt. Laut dem Report hat sich das Niveau im letzten Jahr
    > verfünffacht. Vielleicht versucht man auch nur, es langsam an die realen
    > Zahlen anzupassen?

    Naja - deine Aussagen halte ich für noch unwahrscheinlicher - schließlich gehst du irgendwie davon aus, dass die Zahlen alle Nutzer beinhalten. Wovon nirgendwo die Rede ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.20 14:00 durch ImBackAlive.

  8. Re: Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: win.ini 31.01.20 - 14:58

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Edit: Gerade gesehen, dass Golem das so auffasst. Das macht die ganze Sache
    > eher noch dämlicher. Das ist nicht was Scope 3 in Realität ist. Irgendwie
    > kommt ihr auf den Trichter, dass Google dafür verantwortlich ist, was die
    > Nutzer an CO2 ausstoßen, wenn sie beispielsweise die Suche benutzen. Das
    > hat Google doch aber gar nicht unter Kontrolle. Wie sollen sie da die
    > Emissionen senken? Das ist doch alle sehr komisch, was ihr euch hier
    > zusammen reimt.

    doch.. Scope 3 umfasst ALLES, dass die Daten extrem schwer zu erheben sind ist klar, allerdings kann man eine grobe Richtung erkennen.
    Das ganze soll meiner Ansicht nach dazu beitragen nicht einfach Scope 1 und 2 niedrig zu halten und alles auf externe auszulagern.
    Schließlich musst du ab 40% dafür sorgen, dass deine Geschäftspartner ebenfalls sparsamer werden oder diese bzw. die Methoden wechseln.

  9. Re: Wie seid Ihr denn auf den Trichter gekommen?

    Autor: ImBackAlive 31.01.20 - 21:17

    win.ini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > doch.. Scope 3 umfasst ALLES,

    Nein, das stimmt einfach nicht.

    > Scope 3 emissions are indirect emissions from other sources in our value chain, such as business travel or our suppliers.

    "Value Chain"

    Der Kunde ist nicht Teil der"Value Chain". Scope 3 umfasst alle indirekten Emissionen in der "Value Chain" - also zB Zulieferer und eben Reisen der Mitarbeiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GCP - Grand City Property, Berlin
  2. Rail Power Systems GmbH, München
  3. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  4. Cohline GmbH, Dillenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 320,09€ (Bestpreis!)
  2. 159,99€
  3. 179,99€ (Bestpreis!)
  4. 429€ (Vergleichspreis 478€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen