1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erfolglos: Subaru stellt…

Hm.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hm.

    Autor: wef 06.01.11 - 12:42

    Ich glaube das Design des Subaru Stella, wie eine Schrankwand, das macht den Eimer auch unattraktiv.

  2. Re: Hm.

    Autor: Just my 3 Cent 06.01.11 - 12:54

    In Japan ist das Design sehr populär. Und da es diesen Subaru nur dort zu kaufen gibt, macht es Sinn, das dortige Designverständnis umzusetzen und nicht europäischen Wünschen zu entsprechen.

    Andererseits zahlen die Japaner nicht Jahresgehälter für Autos, da sich die Japaner im Gegensatz zu vielen Europäern nicht über das Auto definieren. Es ist dort eher Arbeitsgerät, statt Statussymbol. Daher auch das Preissensitive Verhalten der Japaner.

    Dieser Post entspricht meinen persönlichen Einschätzungen, aufgrund meiner regelmäßigen Aufenthalte in Japan.

    Andere Menschen dürfen gerne andere Meinungen haben.

  3. Re: Hm.

    Autor: Midas 06.01.11 - 13:19

    GM dachte das auch ende der 90er, und stellte damals den Prototyp ein, der sich recht gut verkaufte wieder einstampfte, heute bereuen die da sichter, war ein schöner image verlust....

    heute bietet fast jeder hersteller ein elektro an, zumindest ein hybrid, mitsubishi/citroen/peugeot will ja dieses/nächstes jahr ein elektro auto raus bringen... subaru war nur etwas zu früh, aber ein hybrid von subaru wüde sicher erfolgreicher laufen!

    Ich für mein teil freue mich auf die hybrid der PSA und werde mir dementsprechen einen zulegen.

  4. Re: Hm.

    Autor: fujoshi 06.01.11 - 13:21

    Wie bitte? Das ist doch endlich mal ein hübsches Elektroauto, das nicht platt ist wie eine Flunder, auf Stauraum verzichtet und aussieht wie von Colani geknetet. Das SUV-Verbot kommt auch irgendwann. Spätestens dann werden die Leute merken, was für Vorteile ein Kei-Car hat.

  5. Re: Hm.

    Autor: Bassa 06.01.11 - 13:37

    Midas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heute bietet fast jeder hersteller ein elektro an, zumindest ein hybrid,
    > mitsubishi/citroen/peugeot will ja dieses/nächstes jahr ein elektro auto
    > raus bringen... subaru war nur etwas zu früh, aber ein hybrid von subaru
    > wüde sicher erfolgreicher laufen!

    Im Artikel steht allerdings, dass Mitsubishis Wagen zeitgleich herauskam und sich offenbar auch noch besser verkauft.
    Wenn dem so ist, dann kann man die Aussagen von Subaru eigentlich nur als Ausrede bezeichnen.

  6. Re: Hm.

    Autor: derJimmy 06.01.11 - 14:40

    Solange es noch einen Tropfen Erdöl auf der Welt gibt, werden Elektrofahrzeuge leider ein Nischenprodukt bleiben.

    Wir sind eine Öl-Nation - und die Ölfirmen können mit uns machen was sie wollen, weil die Stromfirmen am anderen Ende dasselbe tun. Wettbewerb würde hier etwas Bewegung in den Markt bringen. Aber solange sie friedlich nebeneinander existieren und den Bürgern konklusiv das Geld aus der Tasche ziehen können, warum sollten sie etwas ändern.

  7. Kei Cars vs. Edelschlitten

    Autor: Just my 3 Yen 06.01.11 - 15:51

    Ich sehe das ein bisschen anders (ich lebe seit über einem Jahr in Japan). Die kleinen Autos sind steuerbegünstigt und brauchen (außer in Tokyo) keinen Parkplatznachweis.

    Wegen des Platzmangels ist das Kastendesign natürlich praktisch, aber wenn man sich anschaut, welche AMG-, Brabus- etc. -versionen deutscher Edelhersteller hier rumfahren würde ich eher das Gegenteil behaupten wollen. Hier nimmt auch niemand an seinem V12-Mercedes das Typenkennzeichen ab...

    Allerdings kenne ich persönlich fast niemanden mit Auto, das finde ich wiederum sehr sympathisch.

  8. Re: Hm.

    Autor: Immer die anderen 07.01.11 - 12:51

    "Solange es noch einen Tropfen Erdöl auf der Welt gibt, werden Elektrofahrzeuge leider ein Nischenprodukt bleiben."

    Wann wird Dein bestelltes Elektroauto geliefert, Du Sklave der Ölindustrie?
    Ach Du hast gar keines bestellt?
    Da hat Dir sich die Ölmafia den Kugelschreiber zum unterzeichnen des Kaufvertrages gestohlen.
    Diese Ganster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  3. HiScout GmbH, Berlin
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg, Großostheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45