1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ericsson: Datenvolumen am…

Ich brauche kein Volumen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich brauche kein Volumen

    Autor: fox82 16.01.18 - 16:15

    Nutze "HOT" in Österreich, 0,9cent pro MB.
    Die meisten Daten laufen über WLAN (knapp 50gb im Monat), übers Mobilnetz vielleicht 50-200MB.

    Ich komme mit etwa 2-5 EUR im Monat aus, alle Paketangebote wären teurer.

    Früher hatte ich auch Verträge mit 3-5GB im Monat und über 30-40Eur Kosten (subv Handy...).
    Aber es geht auch anders, man muss es nur richtig konfigurieren.

  2. Re: Ich brauche kein Volumen

    Autor: Crunchy_Nuts 17.01.18 - 23:12

    fox82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutze "HOT" in Österreich, 0,9cent pro MB.
    > Die meisten Daten laufen über WLAN (knapp 50gb im Monat), übers Mobilnetz
    > vielleicht 50-200MB.
    >
    > Ich komme mit etwa 2-5 EUR im Monat aus, alle Paketangebote wären teurer.
    >
    > Früher hatte ich auch Verträge mit 3-5GB im Monat und über 30-40Eur Kosten
    > (subv Handy...).
    > Aber es geht auch anders, man muss es nur richtig konfigurieren.

    Hat mit Konfiguration wenig zutun wenn man Wlan unterwegs hat...
    Auf meiner Arbeit hab ich nur mobile Daten und je nachdem wie man surft ist das Datenvolumen schneller weg als man gucken kann.
    Und das ohne Videos und mit eingeschaltetem Datensparmodus in Chrome.
    Dazu noch diverse Apps das Internet geaperrt usw.
    Ich kriegs trotzdem gerade so hin im Monat mit 1GB auszukommen.
    Und die Drosselung ist einfach nur ein Witz.
    Das reicht gerade so um Nachrichten in Whatsapp zu schicken.
    Und da wundern die sich echt dass so viele noch Volumen übrig haben.
    Ist doch klar weil man sonst am Arsch ist wenns unterwega drauf ankommt.
    Mit Drosselung kannste dir nicht mal mehr vernünftig ne Route in Maps ausrechnen.

  3. Re: Ich brauche kein Volumen

    Autor: fox82 18.01.18 - 12:56

    Ich arbeite im Homeoffice, da gibt's WLAN ;)

    Unterwegs brauch ich aber auch nicht viel, Google Maps, Mail, Whatsapp, alles nur ein paar MB.
    Und Videos (Netflix, Prime) oder Spotify Alben kann man ja herunterladen.

  4. Re: Ich brauche kein Volumen

    Autor: sören987 24.05.18 - 11:34

    Bei mir ist es auch so, dass mir mobil im Monat 1 GB eigentlich völlig ausreicht. Den Rest lade ich mir im Heimnetz runter, z.B. bei Netflix und Co.
    Früher habe ich auch gerne mal Hotpots verwendet, aber ich habe damit aufgehört, weil es zu unsicher ist, außer man konfiguriert das irgendwie so um, dass es einem mehr Sicherheit bietet. Hab das hier gelesen: https://www.ubc-collection.com/blog/oeffentliches-wlan-was-sind-die-gefahren/ . Kennt sich jemand mit dem Thema aus? Manchmal wäre es schon praktisch, ein öffentliches Netz bedenkenlos nutzen zu können, aber ich kenn mich für die Konfigurationen einfach nicht gut genug aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Niedersachsen, Hannover
  2. idw -Informationsdienst Wissenschaft, Bayreuth, Bochum, Clausthal
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten