Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eroiy: Eigene Kryptowährung soll…

Eroiy: Eigene Kryptowährung soll Erotikbranche auf Touren bringen

Die in Panama angesiedelte Firma Eroiy plant, 1,2 Milliarden Einheiten einer gleichnamigen Kryptowährung auszugeben. Sie sollen als anonyme Möglichkeit zum Bezahlen für Erotikangebote im Internet dienen und die Industrie beflügeln.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Einziger Fehler: kein Mensch zahlt für Pornos 8

    Benutzer0000 | 02.03.18 05:03 14.03.18 08:43

  2. Grafikkartenpreise 7

    crackhawk | 01.03.18 15:27 06.03.18 15:43

  3. Wenn ich das schon wieder lese... 1

    jsm | 06.03.18 15:40 06.03.18 15:40

  4. Mehr Kyoto-Währung braucht die Welt 15

    attitudinized | 01.03.18 12:16 04.03.18 09:09

  5. Solange diese Währungen nicht stabil sind... 6

    thecrew | 01.03.18 13:30 04.03.18 09:08

  6. Der Schuss geht nach hinten los... 1

    d/cYpher | 04.03.18 09:04 04.03.18 09:04

  7. Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung. (Seiten: 1 2 ) 28

    luarix | 01.03.18 12:13 04.03.18 02:52

  8. Max-Planck-Gesellschaft plant ihre eigene Kryptowährung 1

    Peter L. Breitenstein | 03.03.18 10:57 03.03.18 10:57

  9. @Golem IOTA?! 12

    nick127 | 01.03.18 13:16 03.03.18 01:48

  10. virtuellen Börsengang 12

    Prinzeumel | 01.03.18 13:27 02.03.18 23:02

  11. Erotikkryptos ? da muss ich sofort einsteigen. 9

    Unix_Linux | 01.03.18 14:48 02.03.18 12:30

  12. Das Passende sollte schon vorhanden sein 6

    ikhaya | 01.03.18 13:19 02.03.18 08:37

  13. So einen Artikel von einem Redakteur? Das ist Werbung 1

    therealmarv | 01.03.18 22:22 01.03.18 22:22

  14. Sexcoin, Titcoin, Tittiecoin - gibt's doch schon alles 1

    srkunze | 01.03.18 17:04 01.03.18 17:04

  15. Erklärung 1

    elforumo | 01.03.18 15:27 01.03.18 15:27

  16. Dann ist der Zweck aber doch wieder offenbart 2

    \pub\bash0r | 01.03.18 12:24 01.03.18 15:16

  17. Überflüssig 3

    neokawasaki | 01.03.18 12:23 01.03.18 12:45

  18. Und über SpankChain wird nicht berichtet? 1

    gou-ranga | 01.03.18 12:44 01.03.18 12:44

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn
  3. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force