1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eroiy: Eigene Kryptowährung soll…

Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: Anonymer Nutzer 01.03.18 - 12:13

    Früher hiess sowas "Credits", heute nennt man es "Kryptowährung". Schon toll.

  2. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: neokawasaki 01.03.18 - 12:36

    Was ist denn jetzt deine Aussage genau?

  3. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: Anonymer Nutzer 01.03.18 - 12:47

    neokawasaki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn jetzt deine Aussage genau?

    Ich dachte das wäre offensichtlich: wir nehmen eine alte Methode und nennen es jetzt Kryptowährung und sind total Hip. Naja, wird schon genug geben, die sich den Scheiss holen, nur weil jetzt "Kryptowährung" draufsteht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.18 12:47 durch luarix.

  4. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: neokawasaki 01.03.18 - 12:54

    Wenn das für dich dasselbe ist, hast du aber Cryptowährungen nicht verstanden.

  5. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: Ispep 01.03.18 - 13:02

    neokawasaki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das für dich dasselbe ist, hast du aber Cryptowährungen nicht
    > verstanden.


    Doch, hat er verstanden. Ob man nun keine einfach Credits vergibt oder künstlich aufgeblasene Kryptocredits verkauft, macht keinerlei Unterschied für den Kunden. Ausser, dass dessen Risiko auf Totalverlust bei Diebstahl rasant steigt.

    Wenn dir einer dein Giro leerräumt, haftet die Bank. Wenn einer deine Kryptocodes klaut, sind die weg und du hast keinerlei Nachweis, dass das deine waren.

    Kryptowährungen sind nichts als Hütchenspielerei.

  6. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: slacki 01.03.18 - 13:14

    > Wenn dir einer dein Giro leerräumt, haftet die Bank.
    In welcher Traumwelt ist das so? Hast du mehr als paar Tausender auf dem Konto, sieht das gleich ganz anders aus und ist eine reine Kulanzsache der Bank. Manche haften bis zu Ihrer Privateinlage, manche nicht. Und wenn auch nur der Hauch von Verdacht steht dass du Scheisse gebaut hast, ist es ebenfalls Futsch.

    > Kryptowährungen sind nichts als Hütchenspielerei.
    Du hast wirklich nichts verstanden. Sollten sich Kryptowährungen die nächsten 10-20 Jahre etablieren, verstehst du es vielleicht auch.

    > Ausser, dass dessen Risiko auf Totalverlust bei Diebstahl rasant steigt.
    Wenn du schon vergleichst, dann nim bitte ein realistischeres Beispiel, z.B. deinen Geldbeutel. Wenn den wer klaut, ist er auch futsch. Besser noch: wenn man Plan von Kryptos hätte, wüsste man dass es hardware wallets gibt. Schon mal gehört? Schau mal nach. Und wegs backup: suchst du mal nach bip32 und ähnlichen. Sowas hat dein Analogbeutel nicht.

  7. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: Anonymer Nutzer 01.03.18 - 13:17

    slacki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Kryptowährungen sind nichts als Hütchenspielerei.
    >
    > Du hast wirklich nichts verstanden. Sollten sich Kryptowährungen die
    > nächsten 10-20 Jahre etablieren, verstehst du es vielleicht auch.
    >

    Naja, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ;-). Es macht überhaupt keinen Sinn, wenn jeder Popelladen seine eigene Kryptowährung einführt, in dem Fall ist es eben dann nämlich nichts anderes als Credits, Gutscheine, <what-ever>. Virtuelle Währungen sind eigentlich ein alter Hut, wenn sie in dem Sinne wie hier genutzt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.18 13:19 durch luarix.

  8. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: Andi2k 01.03.18 - 13:29

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neokawasaki schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das für dich dasselbe ist, hast du aber Cryptowährungen nicht
    > > verstanden.
    >
    > Doch, hat er verstanden. Ob man nun keine einfach Credits vergibt oder
    > künstlich aufgeblasene Kryptocredits verkauft, macht keinerlei Unterschied
    > für den Kunden. Ausser, dass dessen Risiko auf Totalverlust bei Diebstahl
    > rasant steigt.
    >
    Dass der Threadersteller es nicht verstanden hat kann ich nicht beurteilen, jedoch sind Credits und Cryptowährungen grundlegend verschiedene Dinge.
    Hier mal ein signifikanter Unterschied:

    Credits: Wert der Credits und wozu sie zu verwenden sind werden von einer zentralen Stelle verwaltet. Sobald die zentrale Stelle einen Account löscht oder pleite geht sind die Credits weg.

    Cryptowährung: Hat der Besitzer selbst in seinem Wallet und ist für dessen Sicherheit verantwortlich. Eine zentrale Stelle die über den Wert der Währung entscheidet oder einem Nutzer den Zugang dazu gewährleistet oder sperrt existiert nicht.

    Möglicherweise ging es dem TE nur darum aufzuzeuigen, dass es keinen Sinn macht für jede Anwendung eine neue Cryptowährung zu erfinden und aufzuzeigen, dass hier nur wieder ein Unternehmen auf den Hype aufzuspringen versucht.
    Es existiert ja auch nicht jeweils eine Währung für Lebensmittel, für Kleidung und für Immobilien.
    Würde die Firma interesse daran haben Erotik zu verkaufen würden sie eine bereits existierende Cryptowährung (Bitcoin) akzeptieren. Somit denke ich, dass die Firma keine Erotik verkaufen möchte sondern eine Währung aus dem nichts erschaffen und diese dann zu verkaufen.

  9. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: neokawasaki 01.03.18 - 13:30

    Du hast ebenso wenig verstanden :D

  10. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: berritorre 01.03.18 - 13:38

    richtig.

  11. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: Anonymer Nutzer 01.03.18 - 13:43

    Andi2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ispep schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neokawasaki schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn das für dich dasselbe ist, hast du aber Cryptowährungen nicht
    > > > verstanden.
    > >
    > >
    > > Doch, hat er verstanden. Ob man nun keine einfach Credits vergibt oder
    > > künstlich aufgeblasene Kryptocredits verkauft, macht keinerlei
    > Unterschied
    > > für den Kunden. Ausser, dass dessen Risiko auf Totalverlust bei
    > Diebstahl
    > > rasant steigt.
    > >
    >
    > [...]
    >
    > Möglicherweise ging es dem TE nur darum aufzuzeuigen, dass es keinen Sinn
    > macht für jede Anwendung eine neue Cryptowährung zu erfinden und
    > aufzuzeigen, dass hier nur wieder ein Unternehmen auf den Hype
    > aufzuspringen versucht.

    Genau darum ging es.

  12. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: Dino13 01.03.18 - 14:04

    Auf jeden Fall jeder der eine haben will. Geht sogar recht schnell:
    https://cryptonotestarter.org/

  13. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: slacki 01.03.18 - 14:13

    > Möglicherweise ging es dem TE nur darum aufzuzeuigen, dass es keinen Sinn
    > macht für jede Anwendung eine neue Cryptowährung zu erfinden und ...

    Ja das stimmt. Der Kryptocoin-Zug ist momentan sehr am Fahrt aufnehmen. Gibt vom Hopp ein sehr schönes Video dazu. Da geht es u.a. um "scam coins" sowie solche, die mit hoher Wahrscheinlichkeit in wenigen Jahren verschwunden sein werden. Dazu zählen def. die, die nur zum bezahlen da sind. Dafür gibt es bereits zig Alternativen.

  14. Re: eigene Kryptowährung

    Autor: Missingno. 01.03.18 - 14:23

    slacki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da geht es u.a. um "scam coins" sowie solche, die mit hoher Wahrscheinlichkeit in wenigen Jahren verschwunden sein werden.
    > Dazu zählen def. die, die nur zum bezahlen da sind.
    Fürs Erste könnten alle Kryptowährungen verschwinden, die nicht zum Bezahlen geeignet sind. Also alle.

    --
    Dare to be stupid!

  15. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: Gromran 01.03.18 - 15:11

    Sorry, der Einzige der hier durch Nichtverstehen glänzt bist du.
    Einzig auf Marketingblabla reinfallen kannst du scheinbar.

  16. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: elforumo 01.03.18 - 15:30

    Sollte eigentlich hier rein, also nochmal:

    Man Leute langsam müsste euch doch klar sein dass dies ein binäres System ist. Es gibt nur 2 Möglichkeiten:

    1. Man hält Crypto Währungen für die geilste Erfindung seit dem Rad.
    2. Man hat Crypto nicht verstanden.

    Ich hoffe ich konnte das ein für alle mal klären und Diskussionen sind in Zukunft hinfällig.

  17. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: neokawasaki 01.03.18 - 15:50

    Ja? Dann war ich damit ja offensichtlich seit 2014 sehr erfolgreich, du Laberhannes ;)

  18. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: neokawasaki 01.03.18 - 15:56

    Wenn man sich die schwachen 'Argumente' der Kritiker so ansieht, liegt der Schluss garnicht so fern... Alle, die sich wirklich seit Jahren mit beschäftigen sind Fürsprecher. Sollte einem zu denken geben ;)

  19. Re: eigene Kryptowährung

    Autor: User2 01.03.18 - 16:00

    ich glaube ich verstehe was der OP damit meint.

    Was macht den heute z.b. die Spieleindustrie anders als vor 10 Jahren?
    Micropayment und die ganzen freemium games sind wie ein Geschwür, verhilft aber zu viel Geld.
    So und warum wird das auch mit den Lootboxen aufeinmal geregelt bzw. soll geregelt werden? Weils eben auch Kinder trifft die ans Geld kommen.

    Die ganzen Kryptowährungen werden in zukunft sicherlich nicht verschwinden.
    Garlicoin, Dogecoin etc etc werden sicherlich ihre Nischen finden.

  20. Re: Hat bald jeder seine eigene Kryptowährung.

    Autor: elforumo 01.03.18 - 17:52

    neokawasaki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich die schwachen 'Argumente' der Kritiker so ansieht, liegt der
    > Schluss garnicht so fern... Alle, die sich wirklich seit Jahren mit
    > beschäftigen sind Fürsprecher. Sollte einem zu denken geben ;)

    Na ja, dann hab ichs wohl nicht kapiert, da ich dummerweise die eine oder andere Erfindung seit dem Rad eventuell besser finde.

    Wahrscheinlich sind meine Argument auch dumm.

    Ich sehe keinerlei Vorteil den mir Kryptowährungen bringen würden.
    Ich spekuliere nicht, weder mit Aktien noch mit irgendwas anderem. Ich arbeite für mein Geld, werde gut bezahlt und so möchte ich das auch.

    Und welchen weiteren Vorteil sollen mir Krypto bieten?
    Also was ist der Vorteil gegenüber Paypal und Bargeld?
    In Bezug auf Akzeptanz Online und Offline?
    In Bezug auf Transaktionsgeschwindigkeit?
    In Bezug auf Anonymität? (Anonymer als Bargeld geht wohl kaum, und online komm ich kaum drum herum dass der Händler weiß wer ich bin, sonst wird es schwer mit der Lieferung).
    Was genau habe ich davon wenn ich kein Spekulant bin?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  4. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 499,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer