Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eroiy: Eigene Kryptowährung soll…

Solange diese Währungen nicht stabil sind...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solange diese Währungen nicht stabil sind...

    Autor: thecrew 01.03.18 - 13:30

    Sind sie nichts anderes als ein Spielball von Glücksspielern. Daher bezeichne ich dieses Cyptowitze auch nicht als Währung. Eine Währung sollte schon gewisse "Sicherheiten" bieten und nicht morgen das 5fache oder nichts mehr Wert sein. Das war auch nie der Sinn hinter der Idee Cryptowährung. Cryptowährungen sind heute genau das Gegenteil von dem, was sie einmal sein sollten. Sie sollten Leuten in armen Ländern helfen stattdessen machen sie nur Reiche noch reicher und fixen alle an alles zu verbrennen. Just my 2 cents.

  2. Re: Solange diese Währungen nicht stabil sind...

    Autor: neokawasaki 01.03.18 - 13:32

    Sie sollten armen Leuten helfen? Wer erzählt denn sowas.

  3. Re: Solange diese Währungen nicht stabil sind...

    Autor: peterbarker 01.03.18 - 13:37

    Nicht überall auf der Welt bekommst du einfach so ein Bankkonto und kannst somit nicht am digitalen Geldtransfer teilhaben. Das betrifft nunmal auch meist die, die kaum Geld haben - oder kein Konto bekommen weil sie evtl Unterdrückt werden, keine Staatsbürger sind, usw.. Gründe gibt es viele.

  4. Re: Solange diese Währungen nicht stabil sind...

    Autor: thecrew 01.03.18 - 14:28

    peterbarker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht überall auf der Welt bekommst du einfach so ein Bankkonto und kannst
    > somit nicht am digitalen Geldtransfer teilhaben. Das betrifft nunmal auch
    > meist die, die kaum Geld haben - oder kein Konto bekommen weil sie evtl
    > Unterdrückt werden, keine Staatsbürger sind, usw.. Gründe gibt es viele.

    Und genau das war einer der Hauptgründe für Bitcoin.

  5. Re: Solange diese Währungen nicht stabil sind...

    Autor: gamesartDE 01.03.18 - 14:44

    In der Erotikbranche sollte das nicht nur stabil sondern richtig fest und hart sein...

  6. Re: Solange diese Währungen nicht stabil sind...

    Autor: d/cYpher 04.03.18 - 09:08

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind sie nichts anderes als ein Spielball von Glücksspielern. Daher
    > bezeichne ich dieses Cyptowitze auch nicht als Währung. Eine Währung
    > sollte schon gewisse "Sicherheiten" bieten und nicht morgen das 5fache oder
    > nichts mehr Wert sein. Das war auch nie der Sinn hinter der Idee
    > Cryptowährung. Cryptowährungen sind heute genau das Gegenteil von dem, was
    > sie einmal sein sollten. Sie sollten Leuten in armen Ländern helfen
    > stattdessen machen sie nur Reiche noch reicher und fixen alle an alles zu
    > verbrennen. Just my 2 cents.
    Ich glaube kaum, dass das "echte" (sprich: von usern geminete) Cryptowährungen sein werden, sondern vom Herausgeber kontrollierte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Ludwigsburg
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Bosch Gruppe, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)
  2. (aktuell u. a. Intel NUC Kit 299€, ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4...
  3. 3,79€
  4. 299,00€ statt 369,00€ bei cyberport.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
        Einigung auf EU-Ebene
        Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

        Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

      2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
        Bus Simulator angespielt
        Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

        Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

      3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
        Telekom
        Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

        Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


      1. 18:42

      2. 16:40

      3. 16:20

      4. 16:00

      5. 15:50

      6. 15:15

      7. 15:00

      8. 14:20