1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erreichbarkeit im Job: Server…

Kostenlose Rufbereitschaft?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: Shred 21.08.20 - 11:51

    Ich hatte zum Glück noch nie Rufbereitschaft... Also wie ist das in der Praxis in IT-Betrieben ohne Tarifvertrag?

    So wie ich das verstanden habe, gibt es kein Gesetz, wonach die Rufbereitschaft an sich schon vom Arbeitgeber bezahlt werden muss. Nur ein tatsächlicher Einsatz gilt als Arbeitszeit.

    Jetzt ist es in vielen IT-Arbeitsverträgen üblich, dass Über- und Mehrarbeit bereits mit dem regulären Gehalt abgegolten sind. Das heißt im Extremfall doch: Man darf sich nachts um 3 Uhr aus dem Bett klingeln lassen, und die zwei Stunden, die man dann den Server wieder gerade zieht, schenkt man dann als Überstunden seinem Arbeitgeber? Sprich: Den ganzen Stress gibt man sich ohne Anspruch auf Gegenleistung?

    Das kann doch so nicht gedacht sein!

    Immerhin gut zu wissen, dass Rufbereitschaft im Arbeitsvertrag geregelt sein muss. Man darf also ablehnen, ohne Disziplinarmaßnahmen fürchten zu müssen, wenn im Arbeitsvertrag nichts steht.

  2. Re: Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: GeStörti 21.08.20 - 11:57

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Immerhin gut zu wissen, dass Rufbereitschaft im Arbeitsvertrag geregelt
    > sein muss. Man darf also ablehnen, ohne Disziplinarmaßnahmen fürchten zu
    > müssen, wenn im Arbeitsvertrag nichts steht.


    Nenn es besser, keine direkten Disziplinarmaßnahmen.
    Generell merkt sich ein Chef schon, wer bereit ist, mehr zu machen, als er müsste. Auf wen er sich im Ernstfall verlassen kann und auf wen nicht.
    Kommt eben darauf an. Wenn du dein Leben lang einfach nur Dienst nach Vorschrift machen möchtest, dann halte dich an dden Vertrag. Wenn du bereit bist, die Extrameile zu gehen, dann kannst du auch was erreichen. Das sichert dir übrigens auch deinen Job. Denk mal nach, wer als erstes geht, wenn es eng wird...

  3. Re: Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: Shred 21.08.20 - 12:33

    GeStörti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Generell merkt sich ein Chef schon, wer bereit ist, mehr zu machen, als er
    > müsste. Auf wen er sich im Ernstfall verlassen kann und auf wen nicht.

    Das ist doch ein Märchen. Ich habe mich selbst jahrelang für eine Firma abgestrampelt, Karriere gemacht haben andere. Ein Chef merkt nur, wer am lautesten kräht, aber nicht, wer die eigentliche Arbeit macht.

  4. Re: Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: GeStörti 21.08.20 - 12:39

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GeStörti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Generell merkt sich ein Chef schon, wer bereit ist, mehr zu machen, als
    > er
    > > müsste. Auf wen er sich im Ernstfall verlassen kann und auf wen nicht.
    >
    > Das ist doch ein Märchen. Ich habe mich selbst jahrelang für eine Firma
    > abgestrampelt, Karriere gemacht haben andere. Ein Chef merkt nur, wer am
    > lautesten kräht, aber nicht, wer die eigentliche Arbeit macht.

    Kommt immer auf den Fall an. Natürlich gehört mehr dazu als einfach nur abstrampeln. Habe auch total engagierte Techies im Team. Allerdings kannst du die auf niemanden loslassen. Politisches Fingerspitzengefühl... 0. Die muss man auf die technische Karriere bringen.
    Aber: wer sich nicht engagiert und nur das vertraglich vereinbarte tut, der hat nicht mal die Chance, nach oben zu kommen.

  5. Re: Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: Shred 21.08.20 - 12:49

    GeStörti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt immer auf den Fall an. Natürlich gehört mehr dazu als einfach nur
    > abstrampeln. Habe auch total engagierte Techies im Team. Allerdings kannst
    > du die auf niemanden loslassen. Politisches Fingerspitzengefühl... 0. Die
    > muss man auf die technische Karriere bringen.

    Sage ich doch: Die echte Leistung zählt nicht. Es sind nur die mit politischem Talent, die weiterkommen.

    > Aber: wer sich nicht engagiert und nur das vertraglich vereinbarte tut, der
    > hat nicht mal die Chance, nach oben zu kommen.

    Vielleicht verstehen wir unter "abstrampeln" etwas Unterschiedliches. Wenn es Probleme gab, war ich der erste, der "hier" rief. Wenn es brannte, war ich der letzte, der nach Hause ging. Der einzige Erfolg war, dass immer mehr Arbeit bei mir landete, weil ich der war, der sie erledigte.

  6. Re: Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: GeStörti 21.08.20 - 12:53

    Ich kann hier nur über Konzern sprechen...
    Alles was über den globalen Teamleiter hinausgeht, dann auch nicht mehr Führungskraft, sondern Leitender Angestellter genannt, ist Politik, pur. Da hilft dir das technische Verständnis nur noch, um eben zu verstehen, was du entscheidest.

    Das bei dir härt sich eher nach ner technischen Karriereleiter an... und da hängt es vom Betrieb ab, ob er das anbietet

  7. Re: Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: elknipso 21.08.20 - 13:48

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GeStörti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Generell merkt sich ein Chef schon, wer bereit ist, mehr zu machen, als
    > er
    > > müsste. Auf wen er sich im Ernstfall verlassen kann und auf wen nicht.
    >
    > Das ist doch ein Märchen. Ich habe mich selbst jahrelang für eine Firma
    > abgestrampelt, Karriere gemacht haben andere. Ein Chef merkt nur, wer am
    > lautesten kräht, aber nicht, wer die eigentliche Arbeit macht.

    Dann hast Du in der falschen Firma gearbeitet.
    Bei uns wird Leistung durchaus auch belohnt, und wer nur Dienst nach Vorschrift schiebt, braucht sich nicht zu wundern wenn er nicht weiter aufsteigt.

  8. Re: Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: elknipso 21.08.20 - 13:50

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GeStörti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommt immer auf den Fall an. Natürlich gehört mehr dazu als einfach nur
    > > abstrampeln. Habe auch total engagierte Techies im Team. Allerdings
    > kannst
    > > du die auf niemanden loslassen. Politisches Fingerspitzengefühl... 0.
    > Die
    > > muss man auf die technische Karriere bringen.
    >
    > Sage ich doch: Die echte Leistung zählt nicht. Es sind nur die mit
    > politischem Talent, die weiterkommen.

    Du liest da nur was Du lesen willst nicht das was er geschrieben hat :).
    Er meint die Kategorie an Mitarbeitern die fachlich gut sind, aber die Du absolut nicht auf Kunden und Geschäftspartner loslassen kannst weil es an jeglicher Form von sozialen Umgangsformen, Fingerspitzengefühl und strategischen denken fehlt.

  9. Re: Kostenlose Rufbereitschaft?

    Autor: elknipso 21.08.20 - 13:51

    GeStörti schrieb:
    > Aber: wer sich nicht engagiert und nur das vertraglich vereinbarte tut, der
    > hat nicht mal die Chance, nach oben zu kommen.


    Genau so ist es.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer Global Client-Server Licensing Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Anwendungsentwicklung (Prozessdesign)
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg v. d. Höhe
  3. (Junior) Application Manager Lidl Warenwirtschaftssystem International (m/w/d)
    Schwarz IT KG, Neckarsulm
  4. Software Architekt für Cloud-Basierte IOT- und Paymentsysteme (m/w/d)
    FEIG ELECTRONIC GmbH, Weilburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 168,60€ (günstig wie nie)
  2. (u. a. T300 RS GT Force Feedback Racing Wheel (Gran Turismo lizenziert) für 299,99€)
  3. ab 52,49€ (Bestpreis, UVP 69€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de