Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Essenslieferant: Takeaway kauft…

Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: norbertgriese 21.12.18 - 12:13

    Und im Satz davor steht Euro unglücklich.

    Norbert

  2. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: Quantium40 21.12.18 - 12:31

    Der Adhoc-Meldung nach dürfte es schon um einen Verlust gehen:
    https://ir.deliveryhero.com/websites/delivery/German/6150/news-detail.html?newsID=1744215
    > [...] angepasstes EBITDA zwischen negativen EUR 270 Millionen und negativen EUR 320 Millionen.

  3. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: norbertgriese 21.12.18 - 13:10

    Danke! Ich hatte doch glatt geglaubt, die Fressalienvermittlung über eine Website wäre bei einer Umsatz! Beteiligung von 14% rentabel.

    Wer bar zahlt und selbst abholt spart etwa 2Euro pro Pizza. Aber wie mir die Kinder erklärt haben: Wer sparen will, kauft sich eine Tiefkühlpizza für 2Euro. Wer einfach nur Fun haben will, zahlt an den Vermittler Paypal und kauft bei dem Pizzavermittler und lässt anliefern und hat kein Kleingeld für den Fahrer, weil dieser sich keinen Vermittler leisten kann.

    Norbert

  4. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: TrollNo1 21.12.18 - 14:09

    Also ich bestell immer telefonisch und hol die Pizza dann zu Fuß ab. Ich schaue auch immer erst, ob die ne eigene Homepage haben und ich da die Speisekarte sehen kann und anrufen. ich meide diese Vermittler, das kann nur geschäftsschädigend für die Restaurants sein.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: bplhkp 21.12.18 - 14:33

    Bei vielen Lokalen und Lieferdiensten gehört es offensichtlich zum guten Ton, dass die Angestellten mehr schlecht als recht deutsch sprechen und verstehen. Die telefonische Bestellung gleicht einem Glücksspiel, ob das Lokal auch alles richtig verstanden hat. Der Klassiker: Name falsch verstanden, die Telefonnummer nur zur Hälfte notiert. Darum bestelle ich nicht übers Telefon, sondern im Zweifel über den Vermittler
    Und Paypal ist auch deshalb so erfolgreich weil man das Geld nicht passend haben muss, weil viele Fahrer angeblich kein Wechselgeld haben.
    Die Restaurants sind in diesem Spiel nicht die Opfer, sondern haben den Nährboden für Vermittler bereitet.

  6. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: Trockenobst 21.12.18 - 15:16

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Restaurants sind in diesem Spiel nicht die Opfer, sondern haben den
    > Nährboden für Vermittler bereitet.

    Das Restaurant ums Eck hat jetzt auch Hero. Reinsetzen, selbst abholen super Qualität.
    Über den Vermittler, essen häufig mittelmäßig, Fleisch leicht zäh. Die werden so die überschüssige Ware vom Mittagsgeschäft los.

    Das selbe auch beim Luxus-Asiaten. Sein Sushi ist absolut, aber eben teuer für die Box. Nicht Supermarktware. Die gelieferten Boxen entsprechen nur 80% deren Qualität, aber für den selben Preis.

    Irgendwo verschwindet das Geld und das geht sicherlich nicht an die Leute, die jetzt mit drei Jacken bekleidet durch die Nacht fahren. Dieser Cut geht nach ganz Oben.

    In diesem Kontext habe ich mir jetzt ein Pendelec geholt und fahre die längeren Strecken zum Essensholen selbst. Solange diese Qualitätsunterschiede bei den guten Stores bleiben, ist dies kein akzeptables Angebot. Und solange die Auslieferer so behandelt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.18 15:18 durch Trockenobst.

  7. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: quineloe 22.12.18 - 01:19

    Wenn du den Unterschied zwischen einer Dr Oetker aus der TK Truhe und einer Pizza von der Lieferbude nicht erkennen kannst, dann solltest du dringend die Lieferbude wechseln.

  8. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: robinx999 22.12.18 - 10:30

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du den Unterschied zwischen einer Dr Oetker aus der TK Truhe und einer
    > Pizza von der Lieferbude nicht erkennen kannst, dann solltest du dringend
    > die Lieferbude wechseln.


    Ich kenne das Problem eher bei Eisdielen und da gibt es hier keine mehr die gutes Eis macht was das wechseln stark erschwert. Die Leute sind freundlich und richten das Eis schön an, aber vom Geschmack her ist das Langnese Eis aus der Tiefkühltruhe besser, das war früher ein mal anders, aber vermutlich wird zu sehr an den Zutaten gespart und leider ist hier keine in der nähe die noch richtig gutes Eis macht :/

  9. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: stiGGG 22.12.18 - 10:44

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du den Unterschied zwischen einer Dr Oetker aus der TK Truhe und
    > einer
    > > Pizza von der Lieferbude nicht erkennen kannst, dann solltest du
    > dringend
    > > die Lieferbude wechseln.
    >
    > Ich kenne das Problem eher bei Eisdielen und da gibt es hier keine mehr die
    > gutes Eis macht was das wechseln stark erschwert. Die Leute sind freundlich
    > und richten das Eis schön an, aber vom Geschmack her ist das Langnese Eis
    > aus der Tiefkühltruhe besser, das war früher ein mal anders, aber
    > vermutlich wird zu sehr an den Zutaten gespart und leider ist hier keine in
    > der nähe die noch richtig gutes Eis macht :/

    Oder dir schmeckt die Chemie Pampe vom Supermarkt einfach besser wie richtige Eiscreme?

  10. Re: Könnte es sich um einen operativen Gewinn handeln?

    Autor: robinx999 22.12.18 - 12:47

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > quineloe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn du den Unterschied zwischen einer Dr Oetker aus der TK Truhe und
    > > einer
    > > > Pizza von der Lieferbude nicht erkennen kannst, dann solltest du
    > > dringend
    > > > die Lieferbude wechseln.
    > >
    > >
    > > Ich kenne das Problem eher bei Eisdielen und da gibt es hier keine mehr
    > die
    > > gutes Eis macht was das wechseln stark erschwert. Die Leute sind
    > freundlich
    > > und richten das Eis schön an, aber vom Geschmack her ist das Langnese
    > Eis
    > > aus der Tiefkühltruhe besser, das war früher ein mal anders, aber
    > > vermutlich wird zu sehr an den Zutaten gespart und leider ist hier keine
    > in
    > > der nähe die noch richtig gutes Eis macht :/
    >
    > Oder dir schmeckt die Chemie Pampe vom Supermarkt einfach besser wie
    > richtige Eiscreme?

    Glaube ich nicht so ganz. Ich vermute einfach dass die Eisdielen hier einfach schlechte Qualität liefern, früher war das noch anders. Ich vermute da wurde inzwischen so viel an den Zutaten gespart, dass das Eis nicht mehr wirklich schmeckt. Sagen hier eigentlich ein paar Leute. Nur es gibt halt keine Alternativen (zumindest nicht in der nähe), ich habe schon wenn man mal weiter weg ist auch in guten Eisdielen gegessen, aber ich kann die Eisdiele ja nicht mit nach Hause nehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Leipzig
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  4. Viessmann Group, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-55%) 44,99€
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43