Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Etengo: Große Firmen finden IT…

Etengo: Große Firmen finden IT-Freiberufler zu teuer

Der Personaldienstleister Etengo hat große Firmen befragt: Sie brauchen IT-Freelancer, haben aber zu wenig Budget, um sie ordentlich zu bezahlen. 25 Prozent der Unternehmen bezweifeln, dass es überhaupt IT-Freiberufler mit den benötigten Qualifikationen gibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. IT Freiberufler mit zu wenig Qualifikationen (Seiten: 1 2 3 ) 44

    truuba | 12.09.17 17:06 10.10.18 15:03

  2. Gerade Etengo 3

    uschatko | 13.09.17 12:23 18.08.18 10:38

  3. Freelancer nach Studium: don't (Seiten: 1 2 ) 22

    morfiel | 12.09.17 19:48 27.10.17 14:37

  4. Die wirkliche Statistik (Seiten: 1 2 ) 22

    Kleine Schildkröte | 12.09.17 18:54 14.09.17 22:11

  5. Marktgesetze nicht Verstanden 5

    Geistesgegenwart | 12.09.17 18:32 14.09.17 17:40

  6. Wozu lokale Freelancer? 11

    TheArchive | 13.09.17 20:43 14.09.17 17:37

  7. Freelancer oder Consultants? 5

    Melanchtor | 13.09.17 08:35 14.09.17 14:00

  8. Freiberufler finden große IT Firmen zu geizig 2

    genab.de | 14.09.17 09:13 14.09.17 10:17

  9. Was wäre denn ein angemessener Stundensatz als Freelancer-Einsteiger? (Seiten: 1 2 ) 28

    bolzen | 12.09.17 18:03 13.09.17 23:08

  10. Firmen haben die Freiberufler selbst erschaffen (Seiten: 1 2 3 ) 58

    twothe | 12.09.17 17:23 13.09.17 16:45

  11. Aber... 7

    Freiberufler | 13.09.17 08:42 13.09.17 14:56

  12. Etengo hat die Lösung! 1

    vergeben | 13.09.17 11:37 13.09.17 11:37

  13. Überteurte Agenturen 17

    Geistesgegenwart | 12.09.17 18:33 13.09.17 09:47

  14. freiberufler müssen teurer sein! 14

    schnedan | 12.09.17 20:10 13.09.17 09:42

  15. Erwartungshaltung und Entlohnung 4

    UweSarpe | 12.09.17 17:09 13.09.17 06:26

  16. wozu freelancer? 8

    ubuntu_user | 12.09.17 20:07 13.09.17 00:34

  17. Die Firmen sind an der Situation selbst schuld. 1

    Silberfan | 12.09.17 23:00 12.09.17 23:00

  18. Das große Problem bei vielen Unternehmen - transparente Kosten ... 1

    Cohiba | 12.09.17 22:45 12.09.17 22:45

  19. ein Fünftel (20 Prozent) der Projekt-Arbeitsstunden 4

    Anonymer Nutzer | 12.09.17 19:36 12.09.17 21:26

  20. *heul* huhu "Fachkräftemangel, Fachkräftemangel .... 8

    NoLabel | 12.09.17 17:49 12.09.17 20:00

  21. und warum nun zu teuer? 5

    chhtm | 12.09.17 18:47 12.09.17 19:24

  22. Die Leute, die gesucht werden, kann es nicht geben 5

    schap23 | 12.09.17 17:30 12.09.17 19:23

  23. Verbraucher finden Dienstleister zu teuer 1

    amagol | 12.09.17 18:28 12.09.17 18:28

  24. Potential für eine starke Einsparung bestünde 3

    hirschnase | 12.09.17 17:21 12.09.17 18:08

  25. Sklavenhaltung ist doch viel besser 2

    Teebecher | 12.09.17 17:38 12.09.17 18:03

  26. Versteh ich das richtig? 1

    Hannes84 | 12.09.17 17:21 12.09.17 17:21

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Stadt Bochum, Bochum
  2. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15