1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Etengo: Große Firmen finden IT…

Etengo: Große Firmen finden IT-Freiberufler zu teuer

Der Personaldienstleister Etengo hat große Firmen befragt: Sie brauchen IT-Freelancer, haben aber zu wenig Budget, um sie ordentlich zu bezahlen. 25 Prozent der Unternehmen bezweifeln, dass es überhaupt IT-Freiberufler mit den benötigten Qualifikationen gibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. IT Freiberufler mit zu wenig Qualifikationen (Seiten: 1 2 3 ) 44

    truuba | 12.09.17 17:06 10.10.18 15:03

  2. Gerade Etengo 3

    uschatko | 13.09.17 12:23 18.08.18 10:38

  3. Freelancer nach Studium: don't (Seiten: 1 2 ) 22

    morfiel | 12.09.17 19:48 27.10.17 14:37

  4. Die wirkliche Statistik (Seiten: 1 2 ) 22

    Kleine Schildkröte | 12.09.17 18:54 14.09.17 22:11

  5. Marktgesetze nicht Verstanden 5

    Geistesgegenwart | 12.09.17 18:32 14.09.17 17:40

  6. Wozu lokale Freelancer? 11

    TheArchive | 13.09.17 20:43 14.09.17 17:37

  7. Freelancer oder Consultants? 5

    Melanchtor | 13.09.17 08:35 14.09.17 14:00

  8. Freiberufler finden große IT Firmen zu geizig 2

    genab.de | 14.09.17 09:13 14.09.17 10:17

  9. Was wäre denn ein angemessener Stundensatz als Freelancer-Einsteiger? (Seiten: 1 2 ) 28

    bolzen | 12.09.17 18:03 13.09.17 23:08

  10. Firmen haben die Freiberufler selbst erschaffen (Seiten: 1 2 3 ) 58

    twothe | 12.09.17 17:23 13.09.17 16:45

  11. Aber... 7

    Freiberufler | 13.09.17 08:42 13.09.17 14:56

  12. Etengo hat die Lösung! 1

    vergeben | 13.09.17 11:37 13.09.17 11:37

  13. Überteurte Agenturen 17

    Geistesgegenwart | 12.09.17 18:33 13.09.17 09:47

  14. freiberufler müssen teurer sein! 14

    schnedan | 12.09.17 20:10 13.09.17 09:42

  15. Erwartungshaltung und Entlohnung 4

    UweSarpe | 12.09.17 17:09 13.09.17 06:26

  16. wozu freelancer? 8

    ubuntu_user | 12.09.17 20:07 13.09.17 00:34

  17. Die Firmen sind an der Situation selbst schuld. 1

    Silberfan | 12.09.17 23:00 12.09.17 23:00

  18. Das große Problem bei vielen Unternehmen - transparente Kosten ... 1

    Cohiba | 12.09.17 22:45 12.09.17 22:45

  19. ein Fünftel (20 Prozent) der Projekt-Arbeitsstunden 4

    Anonymer Nutzer | 12.09.17 19:36 12.09.17 21:26

  20. *heul* huhu "Fachkräftemangel, Fachkräftemangel .... 8

    NoLabel | 12.09.17 17:49 12.09.17 20:00

  21. und warum nun zu teuer? 5

    chhtm | 12.09.17 18:47 12.09.17 19:24

  22. Die Leute, die gesucht werden, kann es nicht geben 5

    schap23 | 12.09.17 17:30 12.09.17 19:23

  23. Verbraucher finden Dienstleister zu teuer 1

    amagol | 12.09.17 18:28 12.09.17 18:28

  24. Potential für eine starke Einsparung bestünde 3

    hirschnase | 12.09.17 17:21 12.09.17 18:08

  25. Sklavenhaltung ist doch viel besser 2

    Teebecher | 12.09.17 17:38 12.09.17 18:03

  26. Versteh ich das richtig? 1

    Hannes84 | 12.09.17 17:21 12.09.17 17:21

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de