Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Angleichung: Welche…

Was'n das für ein Schwachsinn?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: Abseus 30.05.14 - 14:55

    Ohne Kaufabsicht? Wer macht sowas denn? Klar hab ich auch schon zurück geschickt aber weil es tatsächlich nicht meinen Erwartungen entsprochen hat. Bestellen obwohl ich von vornherein weiß das es wieder zurückgeht is ja wohl hirnrissig!

  2. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: siedenburg2 30.05.14 - 15:00

    sowas wird z.B. gerne von frauen gemacht die dann mal für einen abend ein ballkleid o.ä. haben wollen. das wird dann den abend genutzt, es wird drauf geachtet dass nichts schmutzig wird und am nächsten tag wirds zurück geschickt.

  3. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: Abseus 30.05.14 - 15:01

    Sowas dämliches. Wenn man die kohle ni hat hat man eben Pech zum Ball!

  4. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: siedenburg2 30.05.14 - 15:07

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas dämliches. Wenn man die kohle ni hat hat man eben Pech zum Ball!


    oft geht es dabei nicht um das geld. Meistens ist es so, dass solche sachen 1x angezogen werden und danach nie wieder (man kann sich ja nicht 2x mit dem selben kleid blicken lassen), desswegen wirds nach 1x tragen zurückgesendet.
    Bei mir in der umgebung ahben sämtliche bekleidungsgeschäfte die auch sachen für bälle verkaufen darauf reagiert und es hängt ein zettel am eingang und der kasse auf dem steht dass ballkleider von umtausch und rückgabe ausgeschlossen sind.

  5. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: Abseus 30.05.14 - 15:13

    Dummheit bleibt Dummheit.

    Jeder der das macht nutzt andere aus -jeden einzelnen von uns-. Solches verhalten is asozial und gehört konsequent geächtet.

  6. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: Sharra 30.05.14 - 15:25

    siedenburg2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sowas wird z.B. gerne von frauen gemacht die dann mal für einen abend ein
    > ballkleid o.ä. haben wollen. das wird dann den abend genutzt, es wird drauf
    > geachtet dass nichts schmutzig wird und am nächsten tag wirds zurück
    > geschickt.


    Leider nicht nur von Frauen in Kombination mit Kleidern oder Schuhen. Ich habs auch schon erlebt, dass sich ein paar Kerle zusammentun, den großen Plasma-TV kaufen, das WM-Endspiel damit schauen, und es dann dreist zurückschicken. Behalten wollte den natürlich niemals jemand, weil einfach zu teuer.

  7. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: Dino13 30.05.14 - 15:58

    Was bringt aber rechtlich so ein Schild?

  8. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: wydan 30.05.14 - 16:03

    siedenburg2
    Bei Klamotten wird sich bestimmt nichts an den Rückporto ändern, da die sonst enorme Einbusen haben. Und das mit dem Fernseher, nehme ich an, das dies ein recht kleiner Teil ist, da die eh recht günstig sind (gegenüber früher, 55" 500¤) und der Trend, eh, eher in Richtung gemeinsames Fernsehern, sprich Eventmeile oder Kneipe, Biergarten geht. Solche Sachen werden propagiert um das Gesetz zu rechtfertigen, das „BWL Studenten“ angeleiert haben. Außerdem haben die Händler das selbst zu verantworten, wer hat die Rückgaberecht verlängert und wer hat damit geworben, das man ohne aufwand alles wieder zurückschicken kann



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.14 16:09 durch wydan.

  9. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: silentburn 30.05.14 - 16:27

    haha also ich kenne Frauen die bestellen JEDEN Monat für 5-6 TAUSEND franken kleider in allen möglichen grössen und Farben und behalten vielleicht 2 teile gemäss Ihren Aussagen besser als jedes shopping

  10. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: ichbinsmalwieder 30.05.14 - 16:29

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bringt aber rechtlich so ein Schild?

    Ganz einfach: Sie nehmen die Kleider nicht mehr zurück. Ein gesetzliches Umtauschrecht gibt es im Ladengeschäft nicht.

  11. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: ichbinsmalwieder 30.05.14 - 16:35

    wydan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siedenburg2
    > Bei Klamotten wird sich bestimmt nichts an den Rückporto ändern, da die
    > sonst enorme Einbusen haben.

    Vor allem sind bei Klamotten auch Margen von 200-300% drin, da sind die Rücksendekosten Pillepalle...

  12. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: Dino13 30.05.14 - 16:42

    OK, danke für die Aufklärung.

  13. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: 4DayDreamer 30.05.14 - 16:55

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wydan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > siedenburg2
    > > Bei Klamotten wird sich bestimmt nichts an den Rückporto ändern, da die
    > > sonst enorme Einbusen haben.
    >
    > Vor allem sind bei Klamotten auch Margen von 200-300% drin, da sind die
    > Rücksendekosten Pillepalle...

    Von den Margen müssen aber auch alle Angestellte bezahlt werden, die ganze Technik, alle Steuern, alle Sozialabgaben, alle Mieten, alle Nebenkosten ... und gerade bei Mode ist in der nächsten Saison die Kleidung nichts mehr wert.

    Die Frage ist weniger wie hoch ist die Marge am Kleidungstück, sondern wie hoch ist die Umsatzrendite.

  14. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: zwangsregistrierter 30.05.14 - 17:07

    die genannte Studie ist imho hirnrissig! Schau Dir mal die Fragen genau an.

    Viele bestellen auch Klamotten in zwei verschiedenen größen und schicken die nicht passende zurück (was imho fair ist, man kauft ja was)

  15. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: ploedman 30.05.14 - 17:21

    this!

    Mal über den Tellerrand denken.

    Wegen so welchen Spielchen, müssen die armen Schweine mit einem Hungerlohn auskommen.

  16. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: serra.avatar 30.05.14 - 17:53

    naj mal eben 6 CPUs bestellen OCen die Beste behalten der Rest geht zurück, mit solchen Problem hast du als Händler zu kämpfen! Wobei beim OC dann auch die Garantie futsch ist!

    Mit dem Neuen Gesetz legt man solchen Betrügern endlich Ketten an!

  17. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: nykiel.marek 30.05.14 - 18:47

    Du schreibst, als ob es ein Massenphänomen wäre, das glaube ich aber nicht.
    LG, MN

  18. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: Dino13 30.05.14 - 21:46

    Wenn man bedenkt das allein in einer türkischen Fabrik Seite an Seite ein Billigprodukt alla H&M, ein Mittelklasse Produkt wie Puma und dann auch noch ein "Designer Produkt" produziert werden, kann man sich durchaus vorstellen wie es da mit der Bezahlung aussieht.

  19. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: Nudelarm 31.05.14 - 06:45

    Es gibt einige YouTuber die sich gern bei Amazon Hardware bestellen, dann "Unboxen" und vorstellen und wieder zurückschicken. Um dann halt mit den Video ein bisschen Geld zu verdienen. Macht natürlich auch nicht jeder von denen und andere bekommen die Hardware auch gestellt.

    Bei Amazon wird sich das gewiss in den Zahlen bemerkbar machen und für kleinere Händler kann das zu einem echten Problem werden.

  20. Re: Was'n das für ein Schwachsinn?

    Autor: fesfrank 31.05.14 - 10:51

    was'n das für eine schwachsinn ....
    die überschrift passt voll für das was hier zu lesen ist !!!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.14 11:10 durch fesfrank.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  3. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  4. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55