1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: EU-Regeln gegen…

ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: DeVille 03.12.18 - 11:56

    Was ist mit den vielen Kleinunternehmen oder Startups, die per Dropshipping, rein aus dem Lager oder gar aus der eigenen Wohnung heraus verkaufen?

    Dann kann ich wegen des höheren Zeit- und Personalaufwandes unter Umständen den Laden dicht machen oder die Preise erhöhen. Wobei Letzteres i.d.R. zu Ersterem führen wird. Amazon & Co können sich sowas leisten, europäische Startups, Klein- und Kleinstbetriebe werden vernichtet.

    Es heißt Onlinehandel weil es eben kein stationärer Handel ist.

  2. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: dyxtra 03.12.18 - 12:10

    Die Händler sollten dann einfach einen EU weiten Versand anbieten. Das Produkt muss dann zwar überall das gleiche Kosten, aber sie Versandgebühren können ja so hoch sein, dass es für den Käufer unattraktiv wird.

  3. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: DeVille 03.12.18 - 13:38

    Höhere Versandkosten sind dann das Nächste, das die EU angeht. Abgefangen beim Porto, wie aus dem Artikel hervorgeht.

    Die Entscheidung eines Händlers, nicht ins EU Ausland zu versenden, hat in der Regel Gründe. Sei es Garantie- oder Gewährleistungabwicklung und die damit verbunden Versandkosten, allgemeine schlechte Erfahrung mit dem Auslandsversand, Retouren, Ressourcen-/Lieferkapazität oder steuerliche Nachteile, z.B. die Überschreitung der Freibeträge der Kleinunternehmerregelung. Außerdem muss ich unter Umständen Inhalte und Rechtstexte auf meiner Webseite teuer übersetzen lassen.

    Es gibt genug Gründe, nicht ins EU Ausland versenden zu wollen oder zu können. Wohl gemerkt, ich rede hier von Klein- und Kleinstunternehmen im Onlinehandel.

  4. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Gokux 03.12.18 - 13:46

    Muss die Selbstabholung den kostenlos sein? Ein Lagermitarbeiter der die Ware bereitstellt, oder sogar kommissioniert, ist ja auch nicht kostenlos.

  5. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Jakelandiar 03.12.18 - 14:50

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss die Selbstabholung den kostenlos sein? Ein Lagermitarbeiter der die
    > Ware bereitstellt, oder sogar kommissioniert, ist ja auch nicht kostenlos.

    Denkfehler? Der Lagermitarbeiter der das Kommissioniert etc. macht das sowieso. Was wegfällt ist das einpacken in ein Paket und der Versandt.

  6. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Dadie 03.12.18 - 14:50

    dyxtra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Händler sollten dann einfach einen EU weiten Versand anbieten. Das
    > Produkt muss dann zwar überall das gleiche Kosten, aber sie Versandgebühren
    > können ja so hoch sein, dass es für den Käufer unattraktiv wird.

    Soweit ich weiß ist der Versand noch das geringste Problem. Das größere Problem scheint eher die Rechtslagen und Steuern in den jeweiligen EU Ländern zu sein. Das Abführung der MwSt alleine ist non-trivial, es gelten für fast alle EU Länder unterschiedliche Regeln, Friste und Grenzen.

  7. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Gokux 03.12.18 - 15:09

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gokux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Muss die Selbstabholung den kostenlos sein? Ein Lagermitarbeiter der die
    > > Ware bereitstellt, oder sogar kommissioniert, ist ja auch nicht
    > kostenlos.
    >
    > Denkfehler? Der Lagermitarbeiter der das Kommissioniert etc. macht das
    > sowieso. Was wegfällt ist das einpacken in ein Paket und der Versandt.
    Nein der macht das nicht einfach so, das ist im Versandtarif einfach schon mit einberechnet.

  8. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Jakelandiar 03.12.18 - 15:20

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Denkfehler? Der Lagermitarbeiter der das Kommissioniert etc. macht das
    > > sowieso. Was wegfällt ist das einpacken in ein Paket und der Versandt.
    > Nein der macht das nicht einfach so, das ist im Versandtarif einfach schon
    > mit einberechnet.

    Ha? Seit wann wird sowas bitte sehr in den Versandtarif mit einberechnet? Das gehört in den Verkaufspreis und ich hab bisher noch keinen Shop gefunden der sowas mit dem Versandtarif berechnet. Was macht man denn mit Selbstabholer die es auch bei anderen Läden schon ewig regulär gibt? Geht der Kunde da ins Lager und sucht sich seine Ware selbst? Wohl kaum.

  9. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Gokux 03.12.18 - 15:40

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ha? Seit wann wird sowas bitte sehr in den Versandtarif mit einberechnet?
    > Das gehört in den Verkaufspreis und ich hab bisher noch keinen Shop
    > gefunden der sowas mit dem Versandtarif berechnet. Was macht man denn mit
    > Selbstabholer die es auch bei anderen Läden schon ewig regulär gibt? Geht
    > der Kunde da ins Lager und sucht sich seine Ware selbst? Wohl kaum.

    Ich glaube wir reden da etwas aneinander vorbei.
    Ich hab auch noch kein Shop gesehen der seine Kostenanteile so detailliert angibt. Manche haben alles inkl. Versand im Kaufpreis, andere lagern alles in den "Versand" aus um bei Vergleichsportalen günstig zu sein. Zahlen muss man es aber immer irgendwie.
    Wenn der Shop tatsächlich auch einen Laden hat, ist die Selbstabholungsthematik eh noch mal was ganz anderes.
    Ich hab mich jetzt wirklich nur auf Händler bezogen, die nur ab Lager arbeiten. Viele haben das sogar schlicht an eine Logistikfirma ausgelagert.
    Für diese ist die Selbstabholung durchaus ein Kostenmehraufwand so eine EU Regel zu erfüllen.
    Daher meine Frage ob Selbstabholung ein kostenloser Dienst sein muss, oder man einfach X Euro verlangen kann um die EU Regel indirekt auszuhebeln.

  10. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Jakelandiar 03.12.18 - 16:24

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube wir reden da etwas aneinander vorbei.

    Möglich.

    > Ich hab auch noch kein Shop gesehen der seine Kostenanteile so detailliert
    > angibt. Manche haben alles inkl. Versand im Kaufpreis, andere lagern alles
    > in den "Versand" aus um bei Vergleichsportalen günstig zu sein. Zahlen muss
    > man es aber immer irgendwie.

    Das kenne ich nur von Ebay aber nicht bei normalen Shops bisher.

    > Wenn der Shop tatsächlich auch einen Laden hat, ist die
    > Selbstabholungsthematik eh noch mal was ganz anderes.
    > Ich hab mich jetzt wirklich nur auf Händler bezogen, die nur ab Lager
    > arbeiten.

    Davon rede ich auch. Kenn ich persönlich mehrere wo es für Selbstabholer quasi nur einen Tresen gibt wo die bescheid sagen und dahinter sieht man direkt das Lager wo die Leute Kommissionieren etc. keinen Laden oder so.

    > Viele haben das sogar schlicht an eine Logistikfirma
    > ausgelagert.

    Ja. Aber auch da hab ich schon Selbstabholer wie oben beschrieben gesehen.

    > Für diese ist die Selbstabholung durchaus ein Kostenmehraufwand so eine EU
    > Regel zu erfüllen.
    > Daher meine Frage ob Selbstabholung ein kostenloser Dienst sein muss, oder
    > man einfach X Euro verlangen kann um die EU Regel indirekt auszuhebeln.

    Nicht so wie ich das bisher erlebt habe. Der einzige unterschied ist halt das es am Ende zum Tresen gebracht wird und nicht zum versandt. Je nach Umsetzung wird noch gespart da es nicht in einen Karton kommissioniert wird sondern in eine wiederverwendbare Kiste etc. da schon der Kommissionierer sieht das es für einen Selbstabholer ist.

  11. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Insomnia88 03.12.18 - 16:42

    DeVille schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Höhere Versandkosten sind dann das Nächste, das die EU angeht. Abgefangen
    > beim Porto, wie aus dem Artikel hervorgeht.
    >
    > Die Entscheidung eines Händlers, nicht ins EU Ausland zu versenden, hat in
    > der Regel Gründe. Sei es Garantie- oder Gewährleistungabwicklung und die
    > damit verbunden Versandkosten, allgemeine schlechte Erfahrung mit dem
    > Auslandsversand, Retouren, Ressourcen-/Lieferkapazität oder steuerliche
    > Nachteile, z.B. die Überschreitung der Freibeträge der
    > Kleinunternehmerregelung. Außerdem muss ich unter Umständen Inhalte und
    > Rechtstexte auf meiner Webseite teuer übersetzen lassen.
    >
    > Es gibt genug Gründe, nicht ins EU Ausland versenden zu wollen oder zu
    > können. Wohl gemerkt, ich rede hier von Klein- und Kleinstunternehmen im
    > Onlinehandel.

    Du musst ja auch nichts in Ausland versenden. Einfach Selbstaholung (mit Aufpreis?) anbieten. Dann entfallen so gut wie alle von dir genannten Punkte.
    Du bist auch nicht verpflichtet AGB etc. zu übersetzen. Wenn ein Ausländer in deinem Shop etwas kauft und du diesen z.B. nur für Deutsch ausgelegt hast, dann hat er "selbst Schuld".
    Nur der Punkt mit dem Widerruf wäre für mich plausibel.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.18 16:56 durch Insomnia88.

  12. Re: ONLINE-Handel stationär? Genialer Unsinn!

    Autor: Cok3.Zer0 03.12.18 - 20:51

    Was ist mit alternativem Inlandsversand zu einer Postfiliale?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GCP - Grand City Property, Berlin
  2. Rail Power Systems GmbH, München
  3. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  4. Cohline GmbH, Dillenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro VG270Ubmiipx 27-Zoll-IPS WQHD 75Hz für 199€, Acer Predator Cestus 330 Gaming...
  2. (u. a. BenQ GL2780E 27-Zoll-LED FHD für 127,84€, Lenovo IdeaPad Flex 5 15,6-Zoll-FHD-IPS-Touch...
  3. 333€ (Vergleichspreis 388€)
  4. 49,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen