Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Google soll 4,34…

An dieser Willkür aktion...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An dieser Willkür aktion...

    Autor: attitudinized 18.07.18 - 22:33

    ...von den selbsternannten Richtern und Henkern der EU Kommission ist nichts gutes.

    Nicht das mir Google leid täte - die haben genug ressourcen um sowas weg zu stecken, nur diesen EU Apparat in der heutigen Form müssen wir los werden bevor es zu spät ist.

  2. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: ML82 18.07.18 - 22:56

    finde ich nicht, das was google gemacht hat ist schon schlecht für den wettbewerb, also den herstellern von androidgeräten mit gapps vorzuschreiben keine alternativen vorzuinstallieren ist schon als wettbewerbsentzug wertbar, oder nicht?

  3. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: attitudinized 18.07.18 - 23:31

    Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Noch Dazu verhängt von Leuten die ich subjektiv als komplett korrupt empfinde.

  4. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: stiGGG 18.07.18 - 23:40

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach
    > rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Das regulieren von Monopolen ist aus rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe?

  5. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: TheUnichi 18.07.18 - 23:51

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach
    > rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Was für ein wirres Gelaber. Nenn doch mal einen konkreten Grund und eine Alternative, die deiner Ansicht nach besser funktioniert.

    > Noch Dazu verhängt von Leuten die ich subjektiv als komplett korrupt
    > empfinde.

    Gibt definitiv korruptere Politiker als EU-Politiker. So ziemlich die meisten dieser Welt.

  6. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Yian 19.07.18 - 00:38

    Größenwahn der erfolgreichsten Sesselfurzer?

  7. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: attitudinized 19.07.18 - 02:41

    Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

  8. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: ffrhh 19.07.18 - 03:05

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

    Dann beschäftigst Du Dich besser mal mit der Sache. Die EU hat sich hier sicher nichts ausgedacht, was man nicht entsprechend verteidigen könnte. Das werden wir sicher sehen, denn gegen diese Festlegung wird Google natürlich Berufung einlegen und dann geht es vor ein Gericht. Zuständig wird dann das Gericht der Europäischen Union sein.

  9. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: stiGGG 19.07.18 - 04:26

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

    Aus dem Artikel:
    "Sollte die Entscheidung durch den Europäischen Gerichtshof bestätigt werden, ..."

  10. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Matty194 19.07.18 - 07:28

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.


    Dein Problem an der Sache ist deine Uniformiertheit.

  11. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: muraga 19.07.18 - 07:45

    ich frage mich nur, warum die EU sich die Kohle krallt und nicht die Geschädigten (Hersteller von Android Handys und Endkunden) entsprechend entschädigt werden.

  12. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: rabatz 19.07.18 - 08:17

    Google schreibt niemandem vor den Play Store vorinstallieren zu müssen! Google schreibt lediglich vor, dass wenn der Play Store vorinstalliert ist, dass auch andere Google Apps vorinstalliert sein müssen. Kein Hersteller ist aber gezwungen den Play Store vorzuinstallieren und somit auch nicht die anderen Google Apps.

  13. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: attitudinized 19.07.18 - 10:10

    Sie kennen den Prozess?

    Das ist kein ordentliches Gerichtsverfahren sondern nur ein Mäntelchen das den Anschein von Rechtsstaat wahren soll.

    Stell dir vor die Polizei auf der Straße könnte Bußgelder in beliebiger Höhe mit beliebiger Begründung verteilen gedeckt von einem Gummiparagraphen... Ach ja richtig und diese Polizei wäre auch noch Bürgermeister in Personalunion - wie hört sich das an?

  14. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Lemo 19.07.18 - 10:43

    Diesen Schwachsinn hier kann man sich nicht länger anschauen.
    Es IST ein rechtlich einwandfreies Verfahren. Die EU-Vertreter sind gewählt, die Gremien sind nationalstaatsrechtlich akzeptiert worden und erhalten damit ihre Legitimation.
    Hätte Deutschland mehrheitlich antieuropäische Parteien gewählt, wäre es nicht dazu gekommen.

    Es wurde also indirekt alles demokratisch legitimiert, also respektiere die Entscheidung der demokratischen Gesellschaft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

  1. Kriminalität: Bombendrohungen per Massenmail
    Kriminalität
    Bombendrohungen per Massenmail

    In den USA, Kanada und Neuseeland empfangen Unternehmen und andere Organisationen per E-Mail versendete Bombendrohungen. Die Absender wollen damit offenbar Geld erpressen, Bomben wurden bisher aber keine gefunden.

  2. Kryptowährungen: Nutzer können für Razer minen und erhalten Spielgeld
    Kryptowährungen
    Nutzer können für Razer minen und erhalten Spielgeld

    Nutzer erhalten virtuelles Silber, wenn sie mit ihrer Grafikkarte für Razer Hashwerte errechnen. Das Geld können sie für Hardware oder Ingame-Inhalte ausgeben. Es ist nicht ganz klar, wie viel Gegenwert Gamer erhalten - der dürfte aber nicht an die Stromkosten heranreichen, die dadurch anfallen.

  3. Mutant Year Zero im Test: Xcom plus postnukleare Ente
    Mutant Year Zero im Test
    Xcom plus postnukleare Ente

    Die Taktiküberraschung der Saison schmeckt nach Geflügel: Das düstere, witzige und fordernde Mutant Year Zero macht vor, wie ein gutes Taktik-Rollenspiel funktioniert. Fans von Fallout und Xcom sollten zubeißen.


  1. 15:40

  2. 14:20

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:13

  6. 12:07

  7. 11:36

  8. 10:46