Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Google soll 4,34…

An dieser Willkür aktion...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An dieser Willkür aktion...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.18 - 22:33

    ...von den selbsternannten Richtern und Henkern der EU Kommission ist nichts gutes.

    Nicht das mir Google leid täte - die haben genug ressourcen um sowas weg zu stecken, nur diesen EU Apparat in der heutigen Form müssen wir los werden bevor es zu spät ist.

  2. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: ML82 18.07.18 - 22:56

    finde ich nicht, das was google gemacht hat ist schon schlecht für den wettbewerb, also den herstellern von androidgeräten mit gapps vorzuschreiben keine alternativen vorzuinstallieren ist schon als wettbewerbsentzug wertbar, oder nicht?

  3. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.18 - 23:31

    Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Noch Dazu verhängt von Leuten die ich subjektiv als komplett korrupt empfinde.

  4. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: stiGGG 18.07.18 - 23:40

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach
    > rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Das regulieren von Monopolen ist aus rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe?

  5. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: TheUnichi 18.07.18 - 23:51

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach
    > rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Was für ein wirres Gelaber. Nenn doch mal einen konkreten Grund und eine Alternative, die deiner Ansicht nach besser funktioniert.

    > Noch Dazu verhängt von Leuten die ich subjektiv als komplett korrupt
    > empfinde.

    Gibt definitiv korruptere Politiker als EU-Politiker. So ziemlich die meisten dieser Welt.

  6. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Yian 19.07.18 - 00:38

    Größenwahn der erfolgreichsten Sesselfurzer?

  7. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.18 - 02:41

    Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

  8. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: ffrhh 19.07.18 - 03:05

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

    Dann beschäftigst Du Dich besser mal mit der Sache. Die EU hat sich hier sicher nichts ausgedacht, was man nicht entsprechend verteidigen könnte. Das werden wir sicher sehen, denn gegen diese Festlegung wird Google natürlich Berufung einlegen und dann geht es vor ein Gericht. Zuständig wird dann das Gericht der Europäischen Union sein.

  9. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: stiGGG 19.07.18 - 04:26

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

    Aus dem Artikel:
    "Sollte die Entscheidung durch den Europäischen Gerichtshof bestätigt werden, ..."

  10. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Matty194 19.07.18 - 07:28

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.


    Dein Problem an der Sache ist deine Uniformiertheit.

  11. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: muraga 19.07.18 - 07:45

    ich frage mich nur, warum die EU sich die Kohle krallt und nicht die Geschädigten (Hersteller von Android Handys und Endkunden) entsprechend entschädigt werden.

  12. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: rabatz 19.07.18 - 08:17

    Google schreibt niemandem vor den Play Store vorinstallieren zu müssen! Google schreibt lediglich vor, dass wenn der Play Store vorinstalliert ist, dass auch andere Google Apps vorinstalliert sein müssen. Kein Hersteller ist aber gezwungen den Play Store vorzuinstallieren und somit auch nicht die anderen Google Apps.

  13. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.18 - 10:10

    Sie kennen den Prozess?

    Das ist kein ordentliches Gerichtsverfahren sondern nur ein Mäntelchen das den Anschein von Rechtsstaat wahren soll.

    Stell dir vor die Polizei auf der Straße könnte Bußgelder in beliebiger Höhe mit beliebiger Begründung verteilen gedeckt von einem Gummiparagraphen... Ach ja richtig und diese Polizei wäre auch noch Bürgermeister in Personalunion - wie hört sich das an?

  14. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Lemo 19.07.18 - 10:43

    Diesen Schwachsinn hier kann man sich nicht länger anschauen.
    Es IST ein rechtlich einwandfreies Verfahren. Die EU-Vertreter sind gewählt, die Gremien sind nationalstaatsrechtlich akzeptiert worden und erhalten damit ihre Legitimation.
    Hätte Deutschland mehrheitlich antieuropäische Parteien gewählt, wäre es nicht dazu gekommen.

    Es wurde also indirekt alles demokratisch legitimiert, also respektiere die Entscheidung der demokratischen Gesellschaft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim
  2. über duerenhoff GmbH, Hanau
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Just Cause 4 für PC/PS4/Xbox 25,00€)
  2. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  3. 99,00€ (bei otto.de)
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43