Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Google soll 4,34…

An dieser Willkür aktion...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An dieser Willkür aktion...

    Autor: attitudinized 18.07.18 - 22:33

    ...von den selbsternannten Richtern und Henkern der EU Kommission ist nichts gutes.

    Nicht das mir Google leid täte - die haben genug ressourcen um sowas weg zu stecken, nur diesen EU Apparat in der heutigen Form müssen wir los werden bevor es zu spät ist.

  2. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: ML82 18.07.18 - 22:56

    finde ich nicht, das was google gemacht hat ist schon schlecht für den wettbewerb, also den herstellern von androidgeräten mit gapps vorzuschreiben keine alternativen vorzuinstallieren ist schon als wettbewerbsentzug wertbar, oder nicht?

  3. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: attitudinized 18.07.18 - 23:31

    Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Noch Dazu verhängt von Leuten die ich subjektiv als komplett korrupt empfinde.

  4. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: stiGGG 18.07.18 - 23:40

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach
    > rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Das regulieren von Monopolen ist aus rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe?

  5. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: TheUnichi 18.07.18 - 23:51

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es mir nicht, sondern das dieser Mechanismus nach
    > rechtsstaatlichen Gesichtspunkten eine Katastrophe ist.

    Was für ein wirres Gelaber. Nenn doch mal einen konkreten Grund und eine Alternative, die deiner Ansicht nach besser funktioniert.

    > Noch Dazu verhängt von Leuten die ich subjektiv als komplett korrupt
    > empfinde.

    Gibt definitiv korruptere Politiker als EU-Politiker. So ziemlich die meisten dieser Welt.

  6. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Yian 19.07.18 - 00:38

    Größenwahn der erfolgreichsten Sesselfurzer?

  7. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: attitudinized 19.07.18 - 02:41

    Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

  8. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: ffrhh 19.07.18 - 03:05

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

    Dann beschäftigst Du Dich besser mal mit der Sache. Die EU hat sich hier sicher nichts ausgedacht, was man nicht entsprechend verteidigen könnte. Das werden wir sicher sehen, denn gegen diese Festlegung wird Google natürlich Berufung einlegen und dann geht es vor ein Gericht. Zuständig wird dann das Gericht der Europäischen Union sein.

  9. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: stiGGG 19.07.18 - 04:26

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.

    Aus dem Artikel:
    "Sollte die Entscheidung durch den Europäischen Gerichtshof bestätigt werden, ..."

  10. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Matty194 19.07.18 - 07:28

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte aber von einem ordentlichen Gericht nach klaren Gesetzen
    > abgewickelt werden - das ist mein Problem mit der Sache.


    Dein Problem an der Sache ist deine Uniformiertheit.

  11. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: muraga 19.07.18 - 07:45

    ich frage mich nur, warum die EU sich die Kohle krallt und nicht die Geschädigten (Hersteller von Android Handys und Endkunden) entsprechend entschädigt werden.

  12. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: rabatz 19.07.18 - 08:17

    Google schreibt niemandem vor den Play Store vorinstallieren zu müssen! Google schreibt lediglich vor, dass wenn der Play Store vorinstalliert ist, dass auch andere Google Apps vorinstalliert sein müssen. Kein Hersteller ist aber gezwungen den Play Store vorzuinstallieren und somit auch nicht die anderen Google Apps.

  13. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: attitudinized 19.07.18 - 10:10

    Sie kennen den Prozess?

    Das ist kein ordentliches Gerichtsverfahren sondern nur ein Mäntelchen das den Anschein von Rechtsstaat wahren soll.

    Stell dir vor die Polizei auf der Straße könnte Bußgelder in beliebiger Höhe mit beliebiger Begründung verteilen gedeckt von einem Gummiparagraphen... Ach ja richtig und diese Polizei wäre auch noch Bürgermeister in Personalunion - wie hört sich das an?

  14. Re: An dieser Willkür aktion...

    Autor: Lemo 19.07.18 - 10:43

    Diesen Schwachsinn hier kann man sich nicht länger anschauen.
    Es IST ein rechtlich einwandfreies Verfahren. Die EU-Vertreter sind gewählt, die Gremien sind nationalstaatsrechtlich akzeptiert worden und erhalten damit ihre Legitimation.
    Hätte Deutschland mehrheitlich antieuropäische Parteien gewählt, wäre es nicht dazu gekommen.

    Es wurde also indirekt alles demokratisch legitimiert, also respektiere die Entscheidung der demokratischen Gesellschaft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, Rüsselsheim
  3. Robert Bosch GmbH, Ditzingen
  4. doubleSlash Net-Business GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Brennstoffzelle: Daimler will künftig mehr Wasserstoffantriebe anbieten
    Brennstoffzelle
    Daimler will künftig mehr Wasserstoffantriebe anbieten

    Daimler hat mit dem GLC F-Cell ein Brennstoffzellenauto auf den Markt gebracht, doch dabei soll es nicht bleiben. Bis 2022 ist ein modulares System geplant, das in allen Fahrzeugtypen integriert werden kann.

  2. GPU-Z: Software erkennt Fake-Grafikkarten
    GPU-Z
    Software erkennt Fake-Grafikkarten

    Die neue Version von GPU-Z informiert Nutzer darüber, ob die verbaute Grafikkarte ein gefälschtes Modell ist. Das ist wichtig, denn Fakes mit uralter GPU werden als aktuelle Mittelklasse-Pixelbeschleuniger angeboten. Zudem kann nun die Firmware von Turing-Karten ausgelesen werden.

  3. Browser: Mozilla bestätigt Support-Ende für RSS in Firefox
    Browser
    Mozilla bestätigt Support-Ende für RSS in Firefox

    Der Plan zum Entfernen der RSS-Unterstützung in Firefox wird konkreter. Der zuständige Mozilla-Entwickler beschreibt nun den geplanten Übergang für Nutzer und wiederholt erneut die Argumente für das Support-Ende der freien Webtechnik.


  1. 10:53

  2. 10:15

  3. 09:20

  4. 09:02

  5. 08:00

  6. 07:31

  7. 07:15

  8. 13:06