Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Google soll 4,34…

Ich habe Samsung "Internet"?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe Samsung "Internet"?!?

    Autor: gehtjanx 20.07.18 - 07:59

    Ich habe zwar Google-Kram drauf am S7 aber ich habe auch Samsung Internet, so eine Art eigenen Browser (weder Firefox noch Chrome, er nennt sich einfach "Internet"). Und ich habe trotzdem den Play Store drauf.

    Demnach ist es wohl eine Lüge (?) oder Samsung würde also illegal handeln und als Marktführer bliebe das ja sicher nicht unentdeckt.

    Ich finde den Artikel seltsam. Zumal das OS und die Programme gratis sind, dann sollen die anderen halt auch ein Komplettpaket anbieten bzw. macht Microsoft ja auch Bing drauf und nicht Yahoo oder Google. Die machen ja nichts anderes. Dass sich Android durchgesetzt hat, dafür kann ja der Chrome nichts (wen interessiert der Chrome oder die Google-Suche wenn er ein Telefon kauft, ob die da nun drauf sind, geladen werden oder was anderes dort ist?!?) - es hat also mit der Kaufentscheidung nichts zu tun damit hat es auch am Wettbewerb nichts verzerrt und man kann ja selbst entscheiden ob und was man verwendet.

  2. Re: Ich habe Samsung "Internet"?!?

    Autor: redmord 20.07.18 - 09:50

    Melde dich bei Google. Es gibt einen Zeugen für die Berufung, der beweist, dass die EU lügt.
    Die werden drei Wochen die Korken knallen lassen.

  3. Re: Ich habe Samsung "Internet"?!?

    Autor: Tuxgamer12 20.07.18 - 15:25

    gehtjanx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe zwar Google-Kram drauf am S7 aber ich habe auch Samsung Internet,
    > so eine Art eigenen Browser (weder Firefox noch Chrome, er nennt sich
    > einfach "Internet"). Und ich habe trotzdem den Play Store drauf.

    Das ist ein Chromium (Open Source Variante von Chrome) Fork!!!

    Mit anderem Worten: Chrome mit Samsung Modifikationen.

    Hat eben Samsung die Sondererlaubnis von Google bekommen, anstatt Vanilla-Chrome Chrome mit bisschen anderer UI und paar Extensions auszuliefern - ja wow!

    google.de ist Startseite und google default-Suchmachine - und das sind gerade die für Google interessanten Sachen.

    > Dass sich Android durchgesetzt hat, dafür kann ja der
    > Chrome nichts (wen interessiert der Chrome oder die Google-Suche wenn er
    > ein Telefon kauft, ob die da nun drauf sind, geladen werden oder was
    > anderes dort ist?!?) - es hat also mit der Kaufentscheidung nichts zu tun
    > damit hat es auch am Wettbewerb nichts verzerrt und man kann ja selbst
    > entscheiden ob und was man verwendet.

    Du hast nicht verstanden, worum es geht. Es geht nicht darum, dass Google dafür gesorgt hat, dass sich Android durchgesetzt hat.
    Es geht darum, dass Google mit der Marktmacht von Android ANDERE Abteilungen wie Browser und Suchmachine puscht bzw. dort Monopolstellungen festigt oder ausbaut.

  4. Re: Ich habe Samsung "Internet"?!?

    Autor: tomate.salat.inc 21.07.18 - 15:34

    Auf meinem letzten Samsung war auch ein Samsung-Store installiert. Soviel zu den Behauptungen....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. 55€ + 1,99€ Versand
  3. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

  1. Android und iOS: Spectrum von Facebook soll Bilder schöner verkleinern
    Android und iOS
    Spectrum von Facebook soll Bilder schöner verkleinern

    Vor allem auf Mobilsystemen ist es für App-Entwickler wichtig, Bilder möglichst gut zu verkleinern, um Bandbreite zu sparen. Mit Spectrum bietet Facebook nun ein Open-Source-Werkzeug an, das diesen Vorgang stark vereinfachen soll.

  2. Laminar Research: X-Plane 11.30 bringt neues ATC-Sprachsystem
    Laminar Research
    X-Plane 11.30 bringt neues ATC-Sprachsystem

    Austin Meyers Flugsimulator X-Plane 11 hat sein drittes großes Update bekommen. Neu sind unter anderem ein Sprachsystem für die Flugverkehrskontrolle und ein besonders hohes Haus. Beeindruckender werden zudem Schäden an den Maschinen und es gibt neue Flughäfen.

  3. Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
    Bright Memory angespielt
    Brachialer PC-Shooter aus China

    Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.


  1. 15:57

  2. 15:30

  3. 15:10

  4. 14:34

  5. 14:14

  6. 13:36

  7. 13:15

  8. 13:00