Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Google soll 4,34…

Ich habe Samsung "Internet"?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe Samsung "Internet"?!?

    Autor: gehtjanx 20.07.18 - 07:59

    Ich habe zwar Google-Kram drauf am S7 aber ich habe auch Samsung Internet, so eine Art eigenen Browser (weder Firefox noch Chrome, er nennt sich einfach "Internet"). Und ich habe trotzdem den Play Store drauf.

    Demnach ist es wohl eine Lüge (?) oder Samsung würde also illegal handeln und als Marktführer bliebe das ja sicher nicht unentdeckt.

    Ich finde den Artikel seltsam. Zumal das OS und die Programme gratis sind, dann sollen die anderen halt auch ein Komplettpaket anbieten bzw. macht Microsoft ja auch Bing drauf und nicht Yahoo oder Google. Die machen ja nichts anderes. Dass sich Android durchgesetzt hat, dafür kann ja der Chrome nichts (wen interessiert der Chrome oder die Google-Suche wenn er ein Telefon kauft, ob die da nun drauf sind, geladen werden oder was anderes dort ist?!?) - es hat also mit der Kaufentscheidung nichts zu tun damit hat es auch am Wettbewerb nichts verzerrt und man kann ja selbst entscheiden ob und was man verwendet.

  2. Re: Ich habe Samsung "Internet"?!?

    Autor: redmord 20.07.18 - 09:50

    Melde dich bei Google. Es gibt einen Zeugen für die Berufung, der beweist, dass die EU lügt.
    Die werden drei Wochen die Korken knallen lassen.

  3. Re: Ich habe Samsung "Internet"?!?

    Autor: Tuxgamer12 20.07.18 - 15:25

    gehtjanx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe zwar Google-Kram drauf am S7 aber ich habe auch Samsung Internet,
    > so eine Art eigenen Browser (weder Firefox noch Chrome, er nennt sich
    > einfach "Internet"). Und ich habe trotzdem den Play Store drauf.

    Das ist ein Chromium (Open Source Variante von Chrome) Fork!!!

    Mit anderem Worten: Chrome mit Samsung Modifikationen.

    Hat eben Samsung die Sondererlaubnis von Google bekommen, anstatt Vanilla-Chrome Chrome mit bisschen anderer UI und paar Extensions auszuliefern - ja wow!

    google.de ist Startseite und google default-Suchmachine - und das sind gerade die für Google interessanten Sachen.

    > Dass sich Android durchgesetzt hat, dafür kann ja der
    > Chrome nichts (wen interessiert der Chrome oder die Google-Suche wenn er
    > ein Telefon kauft, ob die da nun drauf sind, geladen werden oder was
    > anderes dort ist?!?) - es hat also mit der Kaufentscheidung nichts zu tun
    > damit hat es auch am Wettbewerb nichts verzerrt und man kann ja selbst
    > entscheiden ob und was man verwendet.

    Du hast nicht verstanden, worum es geht. Es geht nicht darum, dass Google dafür gesorgt hat, dass sich Android durchgesetzt hat.
    Es geht darum, dass Google mit der Marktmacht von Android ANDERE Abteilungen wie Browser und Suchmachine puscht bzw. dort Monopolstellungen festigt oder ausbaut.

  4. Re: Ich habe Samsung "Internet"?!?

    Autor: tomate.salat.inc 21.07.18 - 15:34

    Auf meinem letzten Samsung war auch ein Samsung-Store installiert. Soviel zu den Behauptungen....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  4. Scheer GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. ab 234,90€
  3. 249€ + Versand
  4. 58,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44