1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Studie: Wechsel des Internet…

Kein Wunder bei 12 oder gar 24 Mon. Vertragslaufzeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder bei 12 oder gar 24 Mon. Vertragslaufzeit

    Autor: Andreas2k 16.01.12 - 12:33

    Bei vielen Anbietern wie 1&1 oder Telekom schließt man auch oft 12 oder gar 24 Monatsverträge ab. Und dann gabs/gibts da auch noch massiv Probleme.

    z.B. kann ich meine Rufnummern nicht von Alice zu 1&1 mitnehmen! Was bei Handyverträgen Standard ist lassen sich Festnetzanbieter fürstlich bezahlen 50-100¤ oder es wird wie im Fall von 1&1 gar nicht erst angeboten (angeblich technisch nicht möglich)

    Ich bin damals von der Telekom zu Alice gewechselt weil die nur 1 Monat Vertragslaufzeit haben.

    Mit Alice bin ich nicht zufrieden (kein vDSL in meiner Region in Berlin!) Telekom bietet zwar vDSL50 bei mir an ist jedoch teuer und auch wieder 12 Monate Vertragslaufzeit.

    Alice hat bei mir ständig Sync Probleme und erreichte die ursprünglichen 16MBit nicht stattdessen bis zu 12MBit und im Upload nicht mal 700Kbit/s

  2. Re: Kein Wunder bei 12 oder gar 24 Mon. Vertragslaufzeit

    Autor: elgooG 17.01.12 - 07:53

    Ach ja 1&1. Da hast du dir aber was eingebrockt. Bei der Einrichtung eines Anschlusses haben sie kein einziges Fettnäpfchen ausgelassen und jedes Problem verursacht wo es nur ging.

    Es ist auch völlig offensichtlich, dass die Mitarbeiter bei 1&1 durch die starren und fehlerhaften Geschäftsprozesse meist dem Kunden überhaupt nicht helfen können, sondern versuchen müssen ihn abzuwimmeln. Von dem Support kann man keine Hilfe erwarten. Ich war aber auch froh, wenn von 10 eMails 2 zumindest mal vom Support überflogen wurden.

    Das hat dafür gesorgt, dass ich den Vertrag bereits ein halbes Jahr vor Vertragsende gekündigt habe. Leider war das offensichtlich nicht früh genug, denn 1&1 hat sich gewehrt, gesperrt und einen vollen Monat lang sowohl meinen DSL- als auch Telefon-Anschluss als Geisel genommen. Sowas kommt eben dabei raus, wenn das Gesetz max. 1 Tag Ausfall definiert, aber keine Strafen existieren. Ich musste die ganze Zeit eine teure UMTS-Verbindung und eine Prepaid fürs Handy als Notlösung verwenden. Auf den Unkosten bin ich bis heute sitzen geblieben und meine Telefonnummern wurden bis heute (nach fast 1 Jahr) nicht auf den neuen Anbieter übertragen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.12 07:55 durch elgooG.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salesforce Sales Cloud Consultant / Developer (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Projektmanager (m/w/d) IT
    FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  3. Senior IT-Projektverantwortung (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
  4. Consultant IT-Sicherheit (m/w/d)
    intersoft consulting services AG, Frankfurt am Main, Berlin, Köln, Hamburg, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands 3 für 18,99€, XCOM 2 Collection für 16,99€), Ace...
  2. 41,65€
  3. mit 89€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 69,99€ (Release 07.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080 Ti: Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer
Geforce RTX 3080 Ti
Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer

Wenn sich Menschen um ein Exemplar der Geforce RTX 3080 Ti drängeln und schubsen, dann läuft etwas falsch. Nvidia, AMD und Co. müssen handeln.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
  2. Geforce RTX 3080 Ti im Test Nvidias Ti-tan mit halbem Speicher
  3. Lite Hash Rate Geforce RTX 3000 mit Mining-Drossel sind da

TECH TALKS: Kann Europa Chips?
TECH TALKS
Kann Europa Chips?

In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

  1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
  3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
Neues Apple TV 4K im Test
Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
  2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
  3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung