Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Urheberrechtsreform: EU…

Daher brauchen wir das Leistungsschutzrecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daher brauchen wir das Leistungsschutzrecht

    Autor: /mecki78 07.02.19 - 20:01

    Denn jetzt kann Bertelsmann Herrn Voss auf Schadensersatz verklagen... so funktioniert das doch mit dem Leistungsschutzrecht, oder? Wer Texte von jemand anderen ohne Vergütung nutzt, der ist Schadensersatzpflichtig; was für Google gilt muss doch für Herrn Voss auch gelten.

    /Mecki

  2. Re: Daher brauchen wir das Leistungsschutzrecht

    Autor: serra.avatar 07.02.19 - 20:17

    schon richtig, nur übersiehst du da was ... das Leistungsschutzrecht gibt mir da das Recht zur Klage, aber entscheiden ob ich Klagen möchte kann ich immer noch selbst ... also wieso sollte der seine Marionette verklagen?

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  3. Re: Daher brauchen wir das Leistungsschutzrecht

    Autor: Wabba 07.02.19 - 22:00

    Gut möglich, dass es da eine Vergütung gab - man weiß nur nicht, in welche Richtung ;-)

  4. Re: Daher brauchen wir das Leistungsschutzrecht

    Autor: Natz 07.02.19 - 23:30

    Mal ganz davon ab, ob das Leistungsschutzrecht in einem solchen Fall überhaupten gelten würde, wäre das natürlich absurd.

    ABER

    ... es hat solch einen perfiden Fall tatsächlich vor wenigen Jahren gegeben. Ein ehemaliger E.ON-Manager namens Hennenhöfer war für die Schwarz-Gelbe Regierung bei den Verhandlungen um die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke. Er setzte "rechtsfehlerhafte Begründungen für die Abschaltung von Atomkraftwerken" durch, obwohl es einen korrekten Entwurf gab. Auf dieser Grundlage konnten die Atomkonzerne schließlich den Staat verklagen. Das wurde teuer für den Steuerzahler.

    https://lobbypedia.de/wiki/E.ON

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. abilex GmbH, Ditzingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 8,99€
  2. 14,95€
  3. 3,99€ statt 19,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45