1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europa: Dell soll…

Veränderung am Markt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Veränderung am Markt

    Autor: dev_null 10.01.14 - 12:45

    Ich sehe auch eine Veränderung, wo noch vor Jahren überall ein PC / Notebook stammt, wird es vom Tablet, Smartphone verdrängt.

    Was ja nicht weiter schlimm ist, den mal ganz Ehrlich, was hat Tante Emma (der Großteil der PC Käufer) mit dem PC gemacht, etwas im Netz gesurft, ab und an mal einen Brief geschrieben, Bilder von der Kamera abgespeichert, dass war es dann auch schon.

    All das geht mit ein Tablet auch.

    Für PC Hersteller werden die Zeiten härter.
    IT Fachkräfte werden weniger, aber besser bezahlt.

  2. Re: Veränderung am Markt

    Autor: Himmerlarschundzwirn 10.01.14 - 13:23

    Für mich sind das immer noch zwei völlig verschiedene Geräte.

    Will ich was nachschauen, nehm ich das Tablet. Will ich länger als 5 Minuten was machen, nehm ich den Laptop. Einfach weil die Bedienung grundsätzlich unterschiedlich ist. Ist finde "richtige" Tastaturen so endlos viel komfortabler als Touchscreens oder irgendwelche Schlabbertastaturen und Tablet-"Dockingstations".

  3. Re: Veränderung am Markt

    Autor: Tuni123 10.01.14 - 13:44

    Sind auch verschiedene Geräte nur ist das Tablet halt das Gerät was besser zu vielen Anwendern passt. Wozu einen Tower oder Laptop sich hinstellen wenn alles was man macht auch mit dem Tablet geht?

    Meine Mutter und Großmutter sind 2 Kandidaten die ihre Laptops nun eingemottet haben und nur noch Tablets nutzen. Im Internet surfen, Emails lesen/schreiben und Bilder betrachten und verteilen geht damit gut, teilweise sogar besser als mit einem Laptop. Das dann solche Leute auf Tablets umschwenken ist kein Wunder.

  4. Re: Veränderung am Markt

    Autor: nicoledos 10.01.14 - 15:16

    Klar gibt es diese Gruppe von einfachen Heimanwendern gibt es. Das sind aber auch nicht die typischen PC-Käufer. Das sind dann die Haushalte, bei denen man als Techniker einen neuen Drucker mit Win3.1 zum laufen bringen soll.

    Zum richtigen Arbeiten will ich einen ordentlichen Monitor und auch ordentliche Programme, bei denen ich der Herr über meine Daten bin.

  5. Re: Veränderung am Markt

    Autor: tibrob 10.01.14 - 15:46

    Ich kann den ganzen Hype um die Tablet-PCs nicht verstehen. Schön, als Gadget für die Couch oder Unterwegs ganz witzig, aber doch nicht für ernsthafte Arbeit - da ist ein normaler PC, bei mir ein Notebook, wesentlich besser geeignet.

    Dell muss sich nicht wegen den Umsatzeinbrüchen wundern, denn die Qualität hat in den letzten Jahren massiv abgenommen.

  6. Re: Veränderung am Markt

    Autor: s.katze 10.01.14 - 15:50

    Tuni123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Mutter und Großmutter sind 2 Kandidaten die ihre Laptops nun
    > eingemottet haben und nur noch Tablets nutzen. Im Internet surfen, Emails
    > lesen/schreiben und Bilder betrachten und verteilen geht damit gut,
    > teilweise sogar besser als mit einem Laptop. Das dann solche Leute auf
    > Tablets umschwenken ist kein Wunder.

    Das würde mich jetzt tatsächlich mal interessieren: Wie kann man eine längere Mail mit der Bildschirmtastatur tippen? Ist das auch nur ansatzweise so schnell und bequem wie mit einer Tastatur? Ich überlege selbst, mit ein Tablet für genau diesen Zweck zu kaufen, aber bislang kenne ich die Bildschirmtipperei nur vom Smartphone, und da finde ich sie nervig.

  7. Re: Veränderung am Markt

    Autor: a user 10.01.14 - 16:02

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann den ganzen Hype um die Tablet-PCs nicht verstehen. Schön, als
    > Gadget für die Couch oder Unterwegs ganz witzig, aber doch nicht für
    > ernsthafte Arbeit - da ist ein normaler PC, bei mir ein Notebook,
    > wesentlich besser geeignet.

    die meisten arbeiten aber nciht ernsthaft an einem pc daheim.

  8. Re: Veränderung am Markt

    Autor: Bubbleman 10.01.14 - 17:07

    Hallo

    Ich persönlich glaube gar nicht mal, dass dem PC Markt das Wasser unmittelbar durch Tabletts abgegraben wird.
    Meiner Meinung nach ist der PC Markt schlicht gesättigt.
    Die in den letzten Jahren zu kaufenden Rechner, selbst der unteren Mittelklasse, liefern auf Jahre hinaus genug Leistung für das, was der Großteil der Nutzer damit macht. Office, Internet, Digicam etc.
    Warum also einen neuen Rechner kaufen? Es besteht keine Notwendigkeit!
    Zusätzlich gibt es nun die Möglichkeiten, die Tabletts bieten. Viele Kleinigkeiten des Alltags mal eben und bei Bedarf auch von der Couch aus erledigen. Etwas Mail, Fatzebuk, WWW, Rezepte, Wetter, kleines Spielchen, Skype usw.

    "Wir" hier sehen womöglich eine etwas andere Notwendigkeit die eigene Hardware auf dem laufenden zu halten. Wenn ich mich allerdings in meinem Umfeld umschaue, dann ist es den meisten Leuten völlig egal was in der Kiste unter dem Schreibtisch steckt. Hauptsache sie läuft und tut was von ihr erwartet wird.
    Im gewerblichen Umfeld wird es wohl nochmal anders sein: Anforderungen, Abschreibung, Leasing usw.
    Der Privatanwender ins IMHO für die nächste Zeit hinreichend mir dem was er hat bedient.

  9. Re: Veränderung am Markt

    Autor: ldlx 10.01.14 - 21:09

    s.katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuni123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Mutter und Großmutter sind 2 Kandidaten die ihre Laptops nun
    > > eingemottet haben und nur noch Tablets nutzen. Im Internet surfen,
    > Emails
    > > lesen/schreiben und Bilder betrachten und verteilen geht damit gut,
    > > teilweise sogar besser als mit einem Laptop. Das dann solche Leute auf
    > > Tablets umschwenken ist kein Wunder.
    >
    > Das würde mich jetzt tatsächlich mal interessieren: Wie kann man eine
    > längere Mail mit der Bildschirmtastatur tippen? Ist das auch nur
    > ansatzweise so schnell und bequem wie mit einer Tastatur? Ich überlege
    > selbst, mit ein Tablet für genau diesen Zweck zu kaufen, aber bislang kenne
    > ich die Bildschirmtipperei nur vom Smartphone, und da finde ich sie nervig.

    Mit dem landläufig verwendeten 2-Finger-Suchsystem bist du mit der Bildschirmtastatur auch nicht langsamer als vorher :-D

    Wenn du allerdings >200 Anschläge mit einer (deiner!, evt. ergonomischen) Desktoptastatur produzierst, wirst du schon eine Tastatur mit anderen Tasten als unangenehm empfinden, oder wenn du mal am Tisch eines Kollegen weiterhelfen und im Stehen tippen musst wirst du wohl auch deutlich mehr Fehler machen. Die Bildschirmtastatur setzt diese Unbequemlichkeit nur konsequent fort.

    Ob eine Bildschirmtastatur gut verwendbar ist, hängt ja auch davon ab, wie diese funktioniert. Swype (auf meinem Symbian-Tel, gibts aber auch für Android und MeeGo, nicht für iOS oder WP8) finde ich sehr bequem, da ich die Buchstaben nicht mehr exakt treffen muss, sondern die Wörter nur noch zusammenwische. Bei iOS gibts nichtmal Caps-Lock, jedes zweite nicht Buchstaben-Zeichen gibts nur auf der "Sonderzeichen"-Seite. Bei Android hängts vom Gerätehersteller ab, welche Tastatur du von Haus aus vorgesetzt bekommst, aber z. B. Samsungs Handschrifteingabe (mit der Fingerspitze oder speziellen Stiften) find ich grottig.

    Es gibt aber auch alternative Bildschirmtastaturen, die teils mit einer anderen Tastenanordnung und auch anderem Tastaturlayout schnelleres Schreiben ermöglichen soll.
    z. B. hier: https://www.golem.de/news/kalq-tastatur-neues-tastenlayout-zum-schnelltippen-auf-touchscreens-1304-98790.html oder hier: https://www.golem.de/news/tipploesung-minuum-reduziert-tastatur-auf-eine-tastenzeile-1303-98248.html oder hier: http://stadt-bremerhaven.de/alternative-android-tastatur-swiftkey-4-3-mit-neuen-funktionen-erschienen/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.14 21:11 durch ldlx.

  10. Re: Veränderung am Markt

    Autor: zettifour 10.01.14 - 22:28

    ldlx schrieb:

    > zusammenwische. Bei iOS gibts nichtmal Caps-Lock, jedes zweite nicht
    > Buchstaben-Zeichen gibts nur auf der "Sonderzeichen"-Seite.

    Das ist nicht korrekt. Caps Lock durch Doppeltap auf Shift. Sonderzeichen und Zahlen gehen auch gut per Swipe von der Zahlenumschalttaste ohne den Finger vom Display zu nehmen. Gibt auch noch andere Tricks.

  11. Re: Veränderung am Markt

    Autor: charlynet 22.01.14 - 15:24

    Wenn man die Kommentare so ansieht, haben sich nur wenige ernsthaft mit einem produktiven Einsatz von Tablets beschäftigt.

    Mal ein kurzes Beispiel aus der Praxis ..
    Ich nutze mittlerweile ausschließlich ein Dell Venue 11 Pro als Dienstgerät und habe weder PC noch Notebook. Das Tablet steckt zu Hause in einer Dockingstation (unter dem Schreibtisch) und ich arbeite komfortabel per Maus und Tastatur am 24" Monitor. Die Performance ist erstklassig - im Tablet arbeitet eine schnelle i5-CPU. Als OS läuft Win8.1 Pro, bei dem es keine Einschränkungen bei den Programmen gibt (Stichwort WinRT).
    Wenn ich zum Kunden fahre ziehe ich das Ding aus dem Dock und zeige dort meine Präsentationen per HDMI bzw. VGA am Beamer. Das Durchblättern der Präsi läuft klassisch über einen Bluetooth Presenter. Meine Notizen mache ich per aktivem Stift auf dem Tablet und kann dadurch beim Schreiben sogar die Hand auflegen. Tippen ist in Kundenterminen auch eher unhöflich. Sollte ich dennoch mal was tippen müssen, habe ich die kleine andockbare Tastatur sowie eine Bluetooth Maus in der Tasche.
    Der Akku vom Tablet hält den ganzen Tag und wenn ich Abends noch Lust habe, schaue ich nen Film in FullHD oder lese ich über die Kindle-App an meinen eBooks weiter.
    Auch mit andockbarer Tastatur ist das Tablet leichter als ein Notebook und macht einfach mehr Spaß.

    Was will ich mehr?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.14 15:37 durch charlynet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Anwendungsbetreuung
    Helios IT Service GmbH, Freital
  2. Junior Data Scientist (m/w/d)
    MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  3. IT-Mitarbeiterin (m/w/d)
    Hochschule für Musik und Tanz Köln, Köln
  4. Ingenieur / Techniker (w/m/d) für Automatisierungstechnik
    REX Automatisierungstechnik GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 26,99€, Super Dragon Ball Heroes...
  2. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  3. 69,99€ (Release 16.09.)
  4. 17,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020