1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europäisches Patentamt: Huawei ist…

Weg mit alten Vorurteilen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weg mit alten Vorurteilen.

    Autor: Gtifighter 12.03.20 - 16:03

    Tja, jetzt is' nix mehr mit "Die Chinesen klauen nur unsere technologie".
    Jetzt entwickeln sie selber die Technologie und beantragen mehr patente als wir.
    Für mich ein eindeutiges Signal, dass wir technologisch überholt werden.
    Naja... bei dieser rückwärtsgewandten Politik wundert mich das herzlich wenig.

  2. Re: Weg mit alten Vorurteilen.

    Autor: Desertdelphin 13.03.20 - 00:48

    Mal eine Frage. Wenn du 100km/h schnell fährst und dann überholt dich jemand mit 120km/h. Wirst du dadurch langsamer?

    Und fährt der andere wirklich 120km/h oder schreibt er es nur auf den Tacho. Und wenn ich weiterhin 100km/h fahre. Wieso bin ich rückwärts gewandt?

    Ist genauso schizophren wie zu heulen wenn Schwellenländer wirtschaftlich aufholen und Europa dadurch weniger mächtig ist. Gleichzeitig aber fordern dass Fluchtursachen bekämpft werden.

    Also wächst der Kuchen, ich bekomme weiterhin ein gleichgroßes Stück, beschwere mich aber dass der Nachbar jetzt auch ein großes, oder sogar größeres bekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.20 00:49 durch Desertdelphin.

  3. Re: Weg mit alten Vorurteilen.

    Autor: Gtifighter 13.03.20 - 10:03

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage. Wenn du 100km/h schnell fährst und dann überholt dich
    > jemand mit 120km/h. Wirst du dadurch langsamer?
    >
    Nein und das habe ich auch nie behauptet. Fakt ist aber doch dass man überholt wird.

    > Und fährt der andere wirklich 120km/h oder schreibt er es nur auf den
    > Tacho. Und wenn ich weiterhin 100km/h fahre. Wieso bin ich rückwärts
    > gewandt?
    >
    Wenn du 100km/h fährst und der andere 100km/h fährt kann er dich wohl kaum überholen oder?

    Und was hat dein, zugegebenermaßen recht schlechter Vergleich mit der Frage zutun, wieso die Deutsche Politik rückwärts gewandt ist?
    Weißt du was rückwärtsgewandt ist? Kürzungen von Geldern für:
    -Infrastruktur
    -Bildung
    -Startups und mittelständische Unternehmen
    -Forschung
    -Breitbandausbau
    -Erneuerbare Energien.
    NEIN? Doch! Ohh.

    > Ist genauso schizophren wie zu heulen wenn Schwellenländer wirtschaftlich
    > aufholen und Europa dadurch weniger mächtig ist. Gleichzeitig aber fordern
    > dass Fluchtursachen bekämpft werden.
    >
    Es geht hierbei nicht darum "mächtiger" zu sein, sondern an der Spitze der Forschung und Technologie zu sein.
    Wer hier eingeholt wird, verliert schnell den Anschluss und wird rasant von anderen Ländern abhängig.

    > Also wächst der Kuchen, ich bekomme weiterhin ein gleichgroßes Stück,
    > beschwere mich aber dass der Nachbar jetzt auch ein großes, oder sogar
    > größeres bekommt.
    du bekommst heute noch ein gleichgroßes stück. Aber hier ist das Problem. Du hast nicht die Fähigkeit auch nur 5 oder gar 10 Jahre in die Zukunft zu blicken.
    Was passiert denn, wenn länder wie China und Indien immer mehr und mehr in Forschung stecken, während Deutschland immer mehr und mehr einspart?
    Dann haben die irgendwann die technologische Hoheit und räumen den Markt aber ganz schnell auf.
    Gutes Beispiel:
    5G. Hier ist Huawei dem Rest der Welt (übrigens laut expertenmeinung) bereits einige Jahre technologisch voraus:
    https://m.com-magazin.de/artikel/huawei-konkurrenz-5g-technik-voraus-2508056.html
    Und der einzige Grund, weshalb Ericsson noch einen kleinen Teil vom Kuchen abbekommt, ist weil Huawei von der Kapazität ausgelastet ist und weil unsere Netzbetreiber darauf achten, einen Mix aus Systemen verschiedener Anbieter zu nutzen. Einfach aus dem Grund, dass falls eine Sicherheitslücke systeme eines bestimmten Herstellers beeinflusst, das Netz nicht vollends zusammenbricht.
    Da braucht man gar nicht lange überlegen wo der Trend hingeht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.20 10:04 durch Gtifighter.

  4. Re: Weg mit alten Vorurteilen.

    Autor: Zinthos 14.03.20 - 22:32

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage. Wenn du 100km/h schnell fährst und dann überholt dich
    > jemand mit 120km/h. Wirst du dadurch langsamer?
    >
    > Und fährt der andere wirklich 120km/h oder schreibt er es nur auf den
    > Tacho. Und wenn ich weiterhin 100km/h fahre. Wieso bin ich rückwärts
    > gewandt?

    Gegenfrage:

    Wenn du die ganze Zeit auf der Bremse stehst und dein Tacho 100, dann 80, dann 60 anzeigt... Wirst du dann langsamer?

    Kleiner Tipp: Die Antwort ist ja.

    Und nur weil dich dabei jemand mit 120 überholt, wirst du dadurch auch nicht schneller, solange du kein Gas gibst und weiter auf der Bremse stehst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de