1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eurostat: EU-Unternehmen beklagen…
  6. Thema

zu viele Leute sind ziemlich unflexibel und "Freizeit getrieben"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: zu viele Leute sind ziemlich unflexibel und "Freizeit getrieben"

    Autor: ArcherV 20.07.17 - 10:20

    privsec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei 2500 netto wüsste ich gar nicht wohin mit der ganzen Kohle :-)
    > > Ich wohne aber auch in einer günstigen Kleinstadt mit ziemlich günstigen
    > > Mietspiegel. Ich zahle für meine 59qm ca. 330¤ (kalt)
    >
    > Schaff dir eine Kind/Familie an, dann hast du das Problem mit zuviel Geld
    > nicht mehr ;)

    Erstmal hätte ich gerne 2500 netto, die Freundin nehme ich gerne mit dazu xD

  2. Re: zu viele Leute sind ziemlich unflexibel und "Freizeit getrieben"

    Autor: bofhl 20.07.17 - 10:51

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Gegenargumente:
    > >
    > > - Der Jugendwahn in Firmen und die "zu alt/überqualifiziert/zu teuer"
    > > Mentalität führt eher dazu, dass man mit 50 Probleme hat was anderes zu
    > > finden wenn man es denn muss. Und dann stehste aber schön da mit deiner
    > > Finanzierung.
    >
    > Erstmal ist das Argument aus der Luft gegriffen und nicht evidenzbasiert.

    Ach - dann solltest du dich besser ganz schnell mal informieren!

    > Die Mehrheit der 50jährigen Akademiker (!) haben mit 50 ein sehr gutes
    > Gehalt und gute Aussicht auf dem Arbeitsmarkt. Dazu kommt dass du mit 50 ja

    Das gilt nur im günstigsten Fall - ist aber in Änderung begriffen!

    > schon ein Großteil des Hauses abbezahlt hast - dir gehört das Haus anteilig
    > also schon und es ist im Wert gestiegen. Solltest du wirklich arbeitslos

    Vor allem bei den ganzen Neubauten bist du nach 10 Jahren bereits im Bereich der "starke Abnutzung" - und kurz gesagt es stehen 100% die ersten gröberen Reparaturen an und "im Wert gestiegen" sind höchstens die Materialien für die Umbauten und Reparaturen!

    > werden und nix finden, musst du verkaufen; nach 15 Jahren abzahlen dürfte
    > da aber ein Plus stehen, weil du zwar Zinszahlungen und Grunderwerbssteuern
    > verlierst, gleichzeitig aber 15 Jahre Mietzahlungen gespart hast. Ggf.

    Schrott! Mag vielleicht in einigen wenigen Gegenden in Deutschland gelten...

    > kommt eine Wertsteigerung des Hauses obendrauf. Du gehst also in dem Fall
    > "Ich bin 50 und krich kein Job mehr" da bei 0 raus im vergleich du hättest
    > da die ganze Zeit gearbeitet. Und wenn du kein Haus kaufst und ständig
    > mietest, ist das Problem dass du mit 50 keinen Job hast und mehr bekommst
    > deutlich schlimmer - denn mit Haus und 50 Jahren sollten deine Kinder schon
    > aus dem Haus raus sein. Und du bekommst durch den Verkauf nen dicken Batzen
    > geld mit dem du erstmal die Trockenzeit in ner kleineren Mietswohnung
    > überbrücken kannst.
    >
    > > - Die aktuelle Entwicklung der Immobilien- und Grundstückpreise ist eine
    > > Blase. Vergleiche USA von vor ein paar Jahren. Das wird zusammenkippen
    > da
    > > dort unheimlich viel heiße Luft drin ist. Und dann waren es keine 600K
    > Wert
    > > sondern vielleicht noch 150.
    >
    > Wenn du an eine Blase glaubst, dann wirst du ganz sicher nicht in ein Haus
    > investieren?
    >
    > > - Versicherungen, speziell BU versuchen sich so gut es geht um Zahlungen
    > zu
    > > drücken. Da gibt es so viele Fälle dass man gar nicht alle nachlesen
    > kann.
    > > Auch da kann man sich nicht wirklich, im Fall der Fälle, einfach darauf
    > > verlassen.
    >
    > Da gebe ich dir Recht, als ITler ist BU sowieso unsinn (du bist als ITler
    > selbst im Rollstuhl oder als Blinder noch nicht Berufsunfähig; da gibts 2
    > Jahre Reha/Umschulung und ab in den Öffentlichen Dienst als Behinderter)

  3. Re: zu viele Leute sind ziemlich unflexibel und "Freizeit getrieben"

    Autor: privsec 20.07.17 - 11:00

    Oh Netto hatte ich überlesen. Das war damals wirklich nur brutto.

  4. Re: zu viele Leute sind ziemlich unflexibel und "Freizeit getrieben"

    Autor: theonlyone 20.07.17 - 11:16

    Wer um die ~2000 Häuser kaufen konnte hat in einigen Regionen durchaus viel Gewinn dabei gemacht, weil die Preise heute einfach schon das doppelte sind von damals.

    Es ist nicht ungesund viel zu verlangen von seinem Arbeitgeber, den am Ende des Tages ist es immer eine Verhandlung. Wer nichts verlangt bekommt auch nur das Minimum, kommt selten genug vor das der Arbeitgeber einem eine Gehaltserhöhung von sich aus anbietet (also praktisch nie und wenn doch, dann hätte man wohl eigentlich viel mehr raus holen können und bekommt schon aus Mitleid mehr Geld).

    ----

    Häuser aus eigener Tasche zu finanzieren ist immer eine Finanzierung eines Lebens.

    Auf gut 30 Jahre ist das eine Investition die frisst so gut wie all das Geld auf das man verdient.

    Wer das große Glück hat das die Eltern vermögen haben, Häuser etc. hat praktisch einfach so 30 Jahre Gehalt "Kostenlos" geschenkt bekommen, das ist ein immenser Vorteil (und letztlich auch genau der Punkt der unweigerlich zur Chancenungleichheit führt, den die Entwicklung wird ja immer schlimmer und nicht besser).

  5. Re: zu viele Leute sind ziemlich unflexibel und "Freizeit getrieben"

    Autor: KnutRider 20.07.17 - 11:27

    bofhl schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem bei den ganzen Neubauten bist du nach 10 Jahren bereits im
    > Bereich der "starke Abnutzung" - und kurz gesagt es stehen 100% die ersten
    > gröberen Reparaturen an
    Welche sollen das sein? Fenster/Haustür müssen minimum 25 Jahre halten, das Dach 40-60 Jahre und eine Heizung auch 25-3 Jahre.

    Alles andere ist wirklich pillepalle und mehr Farbe als Reparatur oder die (Vor-)Besitzer haben darin sonstwie gehaust oder das Haus war schon bei Fertigstellung ein wirtschaftlicher Totalschaden.

  6. Re: zu viele Leute sind ziemlich unflexibel und "Freizeit getrieben"

    Autor: SDL 22.07.17 - 23:37

    He Leute was soll das.
    Realität: 6 Tage Woche und über 40h je Woche.In Spitzenzeiten 60h+
    davon werden aber nur 40 bezahlt.
    Hinzu kommt noch das der Neid und Mißgunst das Klima anheizt.
    Urlaub ?? Ich bin in den letzten 20 Jahren nur ein mal (1) für 3 Tage weg gewesen.
    Was nützt das Versprechen,Geld genannt, wenn nichts übrig bleibt.
    Und wechseln ist auch nicht so einfach. Weil , die Ressource Mensch soll ja so billig wie möglich eingekauft werden......

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. IHK Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, Friedberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47