1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ever Given im Suezkanal…

Laut welt:

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laut welt:

    Autor: Nin 24.03.21 - 12:14

    "Das Containerschiff lief versehentlich auf Grund, nachdem ein unvermuteter Windstoß es getroffen hat".

    Auf der anderen Seite heißt es von der Werft: "An Bord des Frachters soll es zu einem Stromausfall, einem „Blackout“, gekommen sein."

    Ist schon spannend.

  2. Re: Laut welt:

    Autor: ITnachHauseTelefonieren 24.03.21 - 12:44

    Nin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das Containerschiff lief versehentlich auf Grund, nachdem ein unvermuteter
    > Windstoß es getroffen hat".
    >
    > Auf der anderen Seite heißt es von der Werft: "An Bord des Frachters soll
    > es zu einem Stromausfall, einem „Blackout“, gekommen sein."
    >
    > Ist schon spannend.

    Das eine schließt das andere ja nicht zwingend aus. Aber ja: So ist das leider heutzutage mit den Nachrichten - 5 Quellen, 5 unterschiedliche Aussagen.

  3. Re: Laut welt:

    Autor: nuclear 24.03.21 - 12:47

    Wie soll ein Windstoß ein solches Schiff so stark ablenken? Das klingt irgendwie merkwürdig. Ist ja nicht so, als wäre das so leicht, dass es mal eben zur Seite gedrückt wird.

    Stromausfall kann ja eher sein. Aber gut wir werden sehen was es wirklich war wenn eine Untersuchung durchgeführt worden ist.

  4. Re: Laut welt:

    Autor: Xennor 24.03.21 - 13:05

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll ein Windstoß ein solches Schiff so stark ablenken? Das klingt
    > irgendwie merkwürdig. Ist ja nicht so, als wäre das so leicht, dass es mal
    > eben zur Seite gedrückt wird.

    Das Prinzip von Segelschiffen ist dir aber bekannt, ja? Diese Schiffe haben eine riesige Angriffsfläche für den Wind. Wenn der nur lang genug pustet, wird das schiff sicherlich um wenige Grad abgelenkt werden.

  5. Re: Laut welt:

    Autor: blackbirdone 24.03.21 - 13:06

    Am Ende ist es doch das Ergebnis was zählt. Es steht schief...

  6. Re: Laut welt:

    Autor: flow77 24.03.21 - 13:08

    ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Das Containerschiff lief versehentlich auf Grund, nachdem ein
    > unvermuteter
    > > Windstoß es getroffen hat".
    > >
    > > Auf der anderen Seite heißt es von der Werft: "An Bord des Frachters
    > soll
    > > es zu einem Stromausfall, einem „Blackout“, gekommen sein."
    > >
    > > Ist schon spannend.
    >
    > Das eine schließt das andere ja nicht zwingend aus. Aber ja: So ist das
    > leider heutzutage mit den Nachrichten - 5 Quellen, 5 unterschiedliche
    > Aussagen.

    Naja, das eine schließt das andere ja nicht aus.
    Stromausfall -> Windstoß -> Keine Korrekturen mehr möglich -> Schiff dreht sich.

    Bei so einem Riesen Schiff gibt es eine enorme Angriffsflächen für Wind und Strömung.

  7. Re: Laut welt:

    Autor: AllDayPiano 24.03.21 - 13:14

    Da die Welt zu Axel Springer gehört, sollte man weder ernst nehmen, was dort steht, noch diese Seite überhaupt als Quelle für irgendetwas heranziehen. Am besten gar nicht erst aufmachen.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  8. Re: Laut welt:

    Autor: Marco2G 24.03.21 - 13:19

    Du meinst im Gegensatz zu welchem anderen Verlag?

    Wenn du noch ein Outlet mit echtem Journalismus kennst, immer her damit!

  9. Re: Laut welt:

    Autor: Emulex 24.03.21 - 13:27

    Marco2G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst im Gegensatz zu welchem anderen Verlag?
    >
    > Wenn du noch ein Outlet mit echtem Journalismus kennst, immer her damit!

    Spiegel, Zeit, Taz, ..... hahahahahaha ich mach nur Spaß.

  10. Re: Laut welt:

    Autor: unbuntu 24.03.21 - 13:35

    Nur dass das Ding hier viele hunderttausend Tonnen wiegt. ;)
    Logischer wäre eher, dass sich durch technische Probleme deren Ruder verstellt hat oder ein falscher Winkel nicht korrigiert werden konnte.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  11. Re: Laut welt:

    Autor: unbuntu 24.03.21 - 13:38

    Welt ist eigentlich in Ordnung. Klar vom typischen Springerniveau entfernt.

    Business Insider, Transfermarkt.de, Rolling Stone und andere gehören auch zu Springer und das sind etablierte Portale, die die wenigsten mit Springer in Verbindung setzen würden.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.21 13:38 durch unbuntu.

  12. Re: Laut welt:

    Autor: AllDayPiano 24.03.21 - 15:36

    Logisch ist, dass der Antrieb ausgefallen ist, und auch die Bugstrahlruder nicht mehr funktionierten. Also einen totalen Antriebsausfall. So ein Schiff stellt sich dann rasend schnell quer. Auch ein Ruder bringt irgendwann nichts mehr, weil ohne Geschwindigkeit relativ zum Wasser ein Ruder wirkungslos ist.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  13. Re: Laut welt:

    Autor: Michagnom 24.03.21 - 18:29

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur dass das Ding hier viele hunderttausend Tonnen wiegt. ;)
    > Logischer wäre eher, dass sich durch technische Probleme deren Ruder
    > verstellt hat oder ein falscher Winkel nicht korrigiert werden konnte.
    Man merkt doch schon als Autofahrer, das eine starke Windböhe auf offenen Feldern das Auto spürbar betrifft.

    Und wenn du mal segelst bist du auch teilweise erstaunt, wie wenig Wind das Schiff schon zum fahren bringen kann.

  14. Re: Laut welt:

    Autor: ITnachHauseTelefonieren 25.03.21 - 15:12

    Laut Spiegel ist der Unfall übrigens auf schlechte Sicht nach einem Sandsturm zurückzuführen.

    Wer bietet mehr?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme