1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Everquest: Sony verkauft Sony…

Warum hat Sony das getan?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum hat Sony das getan?

    Autor: motzerator 03.02.15 - 01:02

    Ich meine, sie verkaufen einige Franchises, die es sicher noch auf die PS4 hätten schaffen können und die nun nicht mehr Exclusiv (auf den Konsolen) sondern allgemein verfügbar sein werden.

    Was bedeutet das für die PS4? Ist Sony so knapp bei Kasse, das sie gezwungen sind, das Studio abzustoßen oder ist das eine strategische Bereinigung des Portfolios?

    Ich kann das gerade so gar nicht einordnen. Muss man sich jetzt Sorgen um Sony machen?

  2. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: igor37 03.02.15 - 01:59

    Das gleiche fragte ich mich auch als sie so bescheuert waren und Liverpool Studios(WipEout) geschlossen haben.

    Und ja, es gibt wahrscheinlich finanzielle Gründe. So hat man auch mehrere Studios geschlossen und das Hauptgebäude verkauft um die PS4 fertig entwickeln zu können, zumindest war das damals so die Begründung.

  3. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: elgooG 03.02.15 - 07:54

    Sony Entertainment ist die lukrative tragende Kraft, die auch die Verluste von Sony Mobile Communications abfedert. Ein Abbau der Entertainment-Sparte wäre wohl kaum zu empfehlen. Von daher wird es wohl eher an den generellen Umstrukturierungen liegen. Sony Online Entertainment wird wohl nicht genügend Gewinne abwerfen, oder man erwartet sich nicht so viel davon. Vielleicht möchte man die Online-Sparte auch einfach in Zukunft bei Sony Entertainment haben.

    Sony Corp. zieht gerade Kompetenzen zusammen und verkauft was nicht genügend Gewinne abwirft. Obwohl Medien wie Golem immer wieder nur von "Sony" sprechen geht es hier um mehrere sehr unabhängige Unternehmen. Der Konzern ist stark fragmentiert, was eben auch zu solchen Debakeln wie bei dem amerikanischen Sony Pictures führen kann, welche als schlechtes Image wiederum auf den ganzen Konzern zurückfallen, nicht zuletzt wegen der Berichterstattung, da sich reißerische Titel für Journalisten besser verkaufen als Hintergrundinformationen darüber.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.15 07:56 durch elgooG.

  4. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: PiranhA 03.02.15 - 08:10

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann das gerade so gar nicht einordnen. Muss man sich jetzt Sorgen um
    > Sony machen?

    Denke ich nicht. SOE ist eben nicht SCE. Das einzig nennenswerte was aktuell von SOE kommt ist Planetside 2 und H1Z1. Beides F2P Titel, auf welche ich nicht besonders scharf bin und zudem schon bereits auf dem PC spielbar sind.
    Ich denke den Spielen, welche dort gerade entstehen, wird es sicherlich gut tun, weil der Rückhalt von SCE schon lange nicht mehr so groß ist. So ist es aus meiner Sicht eine win-win Situation für alle.

  5. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: Nein! 03.02.15 - 08:34

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gleiche fragte ich mich auch als sie so bescheuert waren und Liverpool
    > Studios(WipEout) geschlossen haben.



    Stimmt. Wiepout hat seit jeher das Playstation System repräsentiert. Hat eine "relativ" große Fan-base und war in meinen Augen der einzige wirkliche MarioKart Konkurrent.

    Ich hätte wirklich gerne ein Wipeout auf der PS4 gesehen.

  6. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: Allandor 03.02.15 - 08:45

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine, sie verkaufen einige Franchises, die es sicher noch auf die PS4
    > hätten schaffen können und die nun nicht mehr Exclusiv (auf den Konsolen)
    > sondern allgemein verfügbar sein werden.
    >
    > Was bedeutet das für die PS4? Ist Sony so knapp bei Kasse, das sie
    > gezwungen sind, das Studio abzustoßen oder ist das eine strategische
    > Bereinigung des Portfolios?
    >
    > Ich kann das gerade so gar nicht einordnen. Muss man sich jetzt Sorgen um
    > Sony machen?
    Sony als Gesamtkonzern ist derzeit extrem angeschlagen. Die PS4 alleine macht derzeit keine all zu großen Gewinne. So etwas ist eine Zukunftsinvestition. Im besten Fall macht man mit jeder verkauften PS4 keinen Verlust bis mini-minimalen Gewinn. Bei den Spielen für die PS4 sieht es zwar ein wenig anders aus, aber auch Spiele kosten primär erst mal. Sie müssen finanziert werden. Da die Titel dann Sony-exklusiv sind gibt es auch keinen anderen Geldgeber dazwischen. Dann darf man nicht vergessen das besonders First-Party Titel meistens nur Geld kosten und eher dazu gedacht sind einen Plattform an den Mann zu bringen. Über die verkauften Spiele anderer Hersteller wird dann tatsächlich einiges an Geld gemacht, aber das braucht Zeit. Der Break-Even bei der PS4 ist noch lange nicht erreicht (Entwicklungskosten, Infrastruktur, etc).
    Wenn man SOE abstößt kann man davon ausgehen das es derzeit wohl nicht lukrativ ist und die Zukunft auch nicht besonders rosig aussah.

    Im Gegensatz zu anderen Unternehmen die sich absichtlich schlechtrechnen ist es bei Sony leider nicht so das sie auch bei Verlusten wachsen würden. Daher müssen Sie sich erst mal Gesundschrumpfen. Und das kann noch eine Weile dauern.
    SOE hatte jetzt auch nicht die Brüller am Markt. Z.B. die Entwicklung von Everquest ist sehr teuer und die Aussichten auf Erfolg eher gering. Dazu kommt noch die Infrastruktur die bezahlt werden muss, etc.

  7. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: _2xs 03.02.15 - 08:58

    Mal ehrlich. Welches Spiel von SOE hatte denn großen Erfolg? Die sind doch seit Everquest 2 eigentlich nur am dahinsiechen. Alle Spiele habe so Ihre Jahre aufm Buckel und sind nicht wirklich gereift.
    Sony hat einfach zu viele Plattformen. Einmal das Sonynetzwerk, dann SOE. Ich habe mich immer gefragt, warum sie das nicht eingebunden haben...

  8. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.02.15 - 09:18

    Besonders im MMO Bereich haben die den Spruch genutzt "Gier Frißt Hirn" Endsprechend hohe Kundenverlusten denn ich habe einige MMO von Sony mehr oder weniger lang bezahlt wie viele meiner Online bekannte und besitzt im MMO Bereich einen schlechten Ruf.

  9. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: Trockenobst 03.02.15 - 10:39

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher müssen Sie sich erst mal Gesundschrumpfen. Und das kann noch eine
    > Weile dauern.

    Sony als Konzern gesamt hat **Null** Plan. Es ist ein Flickwerk von Idioten und Superhelden, die gemeinsam selten was auf die Reihe bringen. PS3 Linux Desaster, Konstante Hacks ihrer Infrastruktur (letztens der Film-Hack), teure Studios die ganz wenige Blockbuster produzieren (Spiderman), Audio+Videohardware die immer wieder mal beliebig wirkt etc.

    Die PS4 ist technisch brilliant, aber sie haben keine Kohle gehabt um sie in 10 "Must haves" zu investieren. Die Mobilegeräte wie das Experia Z sind absolut "top of class", aber haben schlechten Support.

    Sony war mal eine Marke. Sony war mal "das Apple Asiens". Und dann haben sie sichs mit vielen bis allen verscherzt. Man sieht: unlimitiert Geld bedeutet eben nicht vorne mitzuspielen.

    Seit einigen Jahren macht Sony fast mehr Geld durch Versicherungen und Banking. Und der neue CEO will jetzt auch in Immobilien machen. Dieser Gemischtwarenladen sucht Umsatz.

    Somit ist es nur richtig alles loszuschlagen wo man zugeben muss: man kann es nicht.

  10. Um kurzfristig viel Geld zu verdienen

    Autor: dabbes 03.02.15 - 11:33

    der Zenit der Spiele dürfte eh erreicht sein und man hat flux das maximal mögliche gemacht um schnell Geld zu bekommen.

    Die Spiele werden deswegen garantiert nicht besser, ich denke es wird eher mehr Ingame-Kaufoptionen geben -> und mehr generve etwas zu kaufen.

  11. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: dabbes 03.02.15 - 11:34

    Win win für alle... außer für die Spieler der betroffenen Spiele ;)

  12. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: PiranhA 03.02.15 - 12:02

    Wieso? Die Entwickler haben mehr Resourcen zur Verfügung und können mehr Märkte erreichen. Somit mehr potentielle Kunden, mehr potentiellen Umsatz und damit potentiell mehr Investitionen in die Spiele = bessere Spiele.
    Was die Firmenpolitik angeht kann man aktuell da keine Änderung ablesen.

  13. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 03.02.15 - 13:16

    SOE-Spiele hatten nur auf Windows ansatzweise Relevanz. Wäre ich der PlayStation-Hersteller, hätte ich auch nicht groß Bock auf das Entwickeln von Windows-Spielen, zumal das den Eindruck erwecken könnte, ich hätte keinen Vertrauen in meine eigene Plattform.
    Dann doch lieber verticken und sich selbst auf PlayStation konzentrieren.

  14. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: Hotohori 03.02.15 - 15:35

    Eben, SOE war vor allem PC und eben nicht PS. Und inzwischen ist (Ex-)SOE ja eine komplett auf F2P ausgerichtete Spieleschmiede, von der seit Jahren nichts mehr großes kam.

    Landmark scheint auch mehr dahin zu siechen als wirklich ein Erfolg zu sein. Und von Everquest Next hört man so gut wie gar nichts mehr.

    Statt dessen ist man jetzt auf den DayZ Zug aufgesprungen, liefert aber bisher noch weniger ab und ob das noch mal was wird? Es ist zwar eine Alpha, aber viel Spielinhalte sind nicht gerade vorhanden, da muss sich bald mal was tun ehe sich die Spieler abwenden. Und bei so einem Spielkonzept F2P zu verwenden... da sehe ich ohnehin schwarz.

    Und sonst ist da nicht mehr viel was Ex-SOE zu bieten hat. Kein großer Verlust für Sony.

  15. Re: Warum hat Sony das getan?

    Autor: igor37 03.02.15 - 18:02

    Dem stimme ich zu. Aber zum Glück haben einige Entwickler des ehemaligen Studios noch nicht aufgegeben, die haben nämlich mittlerweile ein Indie-Studio gegründet und entwickeln ein Spiel das WipEout ziemlich ähneln wird und auf vielen Plattformen erscheinen soll. Ich bin jedenfalls gespannt ob sie den bisherigen Standard halten können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg
  3. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  4. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. (-92%) 0,75€
  3. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt

Bei Käufern wird die höhere Umweltprämie, bei den Herstellern werden die strengeren CO2-Grenzwerte die Absatzzahlen von Elektroautos ankurbeln. Interessenten haben 2020 eine noch größere Auswahl, hier ein Überblick über die Neuerscheinungen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00