1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Everycook: Per Routenplaner zum…
  6. Thema

Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 04.02.15 - 10:59

    Wie kommst denn darauf? Das ist eine grobe Verallgemeinerung die beim Kochen definitiv so nicht stimmt.
    LG, MN

  2. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Dino13 04.02.15 - 11:13

    Was ist denn deiner Meinung nach dann schwierig?

  3. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 04.02.15 - 11:19

    Schwierig wäre es dann, wenn es besondere Fähigkeiten erfordern würde, wobei ich das Risotto nicht einmal für besonders Aufwendig halte.
    LG, MN

  4. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Dino13 04.02.15 - 11:23

    Ich glaube das im Grunde man nach deiner Argumentation zur Zubereitung eines jeden Gerichts leicht sagen kann, da man alles auf zusammenmischen von Zutaten reduzieren kann.

  5. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 04.02.15 - 11:37

    Nein, ich denke nicht, dass man das Kochen auf zusammenmischen von zutaten reduzieren kann. Manches Gericht erfordert durchaus besondere Fähigkeiten oder Kenntnisse. Auf Risotto trifft das, solange man nicht etwas eigenes kreieren will, nicht zu.
    LG, MN

  6. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: blubbers 04.02.15 - 13:25

    Es kommt auf das Verständnis des Gerichts an, das man kocht. Zusammenwerfen von Zutaten und mechanisches Befolgen eines Rezepts allein reicht nicht.

    Man muss den richtigen Geschmack treffen. Das geht nur über Probieren / Schmecken und je nachdem, was man schmeckt, muss man entsprechend die Zutaten variieren.

    Das erfordert aber ein *Verstehen* der Materie. Auswendiggelernte Rezepte und Algorithmusbefolgen führt auf den Holzweg.

  7. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 04.02.15 - 13:34

    Soll ich etwas anderes behauptet haben?
    LG, MN

  8. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: freddypad 04.02.15 - 14:05

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es wirklich so schwer auf eine einfache, konkrete Frage konkret zu
    > antworten? Was genau ist jetzt beim Risotto kochen so verdammt kompliziert?
    > Langsam fange ich an zu denken, dass du selbst noch nie ein Risotto
    > zubereitet hast, sonnst hättest du nicht solche Probleme meine Frage zu
    > beantworten :)
    > LG, MN


    Die Sache ist nur die, dass Du nicht an einer Antwort interessiert bist, sondern nur in nicht ganz untrolliger Weise diskutieren möchtest. So kommt das jedenfalls rüber. Nichts für Ungut. :-)

  9. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: blubbers 04.02.15 - 14:15

    Ihr könnt ja mal das ausprobieren und das Ergebnis fotografieren und irgendwo hochladen:

    http://ricette.giallozafferano.it/Risotto-ai-funghi-porcini.html

    Wehe, das Sieht nachher nicht so aus wie auf dem Bild

    http://www.giallozafferano.it/images/ricette/6/685/foto_hd/hd450x300.jpg

    Den Geschmack (wenn er nicht gut ist) dürft ihr dann selber aushalten ;)

  10. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 04.02.15 - 14:28

    Und ob ich an der Antwort interessiert bin! Nur habe ich bis jetzt keine bekommen? Falls ich sie aber nur übersehen sollte, kannst du mir gerne einen Hinweis geben wo ich hinschauen muss.
    LG, MN

  11. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Technikfreak 05.02.15 - 10:45

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kannst alles glauben, was du willst, verwechsle nur das Glauben mit dem
    > Wissen nicht.
    > Ich mag italienische Küche und ich liebe Risotto, sodass ich es ich es auch
    > selbst recht oft zubereite. Es ist, wie der Großteil der italienischen
    > Küche, ein großartiges aber recht einfaches Gericht. Aber auch du sollst
    > die Chance bekommen zu erklären, was dabei so besonders schwierig seien
    > soll :D
    Es ist alles einfach, wenn man weiss, wie es geht. Dennoch, ein richtiges
    Risotto benötigt schon etwas Aufwand und Zeit und man darf es nicht mit einem
    einfachen Reistopf oder deutscher Mehlpampe verwechseln. Ich kann dir sagen,
    dass ich auswärts schon mehr klebrigen Kleister bekommen habe, als ein wirklich
    gut abgeschmecktes Risotto. Und für die genau gleiche Aussage, stehe ich bei Polenta.

  12. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Technikfreak 05.02.15 - 10:49

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schwierig wäre es dann, wenn es besondere Fähigkeiten erfordern würde,
    > wobei ich das Risotto nicht einmal für besonders Aufwendig halte.
    Wie gesagt, schwierig ist überhaupt nichts...
    Aber sag mal, um mal etwas Köpfe auf die Nägel zu machen. Was hast
    du denn bei deinem Risotto für Zutaten... und wie bereitest du es zu?
    Jetzt wird die Diskussion interessant!

  13. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Technikfreak 05.02.15 - 10:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann aber so gut wie jedes Gericht auch kompliziert und sehr
    > wohlschmeckend zubereiten. Das erfordert dann auch mehr Aufwand. Sollte
    > beim Risotto wohl nicht anders sein, oder?
    Genau, und diese Entscheidung und diesen Aufwand nimmt dir kein automatischer
    Reiskocher ab! Mag sein, dass das bei einem indischen / chinesischen Gericht
    als simple Basmati-Beilage funktioniert!

  14. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Technikfreak 05.02.15 - 11:02

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sondern die Zutaten machen ein gutes
    > Risotto aus.
    da stimme ich dir sogar zu, also erleuchte uns mal mit deinem Rezept

    > Den Zusammenhan zwischen kompliziert und wohlschmeckend
    > könntest du mir, bei Gelegenheit, vielleicht auch noch erklären. Ich esse
    Natürlich gibt es Gerichte, die mit wenig Aufwand gekocht werden können und
    einen guten Geschmack haben, mal abgesehen von den jeweiligen Präferenzen.
    Aber ein wirklich stimmiges, abgeschmecktes Essen, ist immer aufwändiger,
    als das einfache Erwärmen von Convienince. Das gleiche gilt im Uebrigen auch
    für die Qualität der Zutaten, die kommen auch nicht einfach aus der Aldi-Retorte.

  15. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Technikfreak 05.02.15 - 11:09

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder Kenntnisse. Auf Risotto trifft das, solange man nicht etwas eigenes
    > kreieren will,
    Und genau davon sprechen wir, wir sprechen doch nicht von einer einfachen
    Reispampe oder... also ich meinte RISOTTO!

    Und ich warte immer noch auf dein Rezept.

  16. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 05.02.15 - 15:54

    Ja, ein Risotto, welches nach einem Rezept zubereitet wird. Das Gerät tut doch auch nichts anders. Ich kenne niemandem, der nicht in der Lage wäre nach einem Rezept ein gutes Risotto zu zubereiten. Weil es eben ziemlich einfach ist.
    LG, MN

  17. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 05.02.15 - 16:05

    Carnaroli oder Vialone, gutes Olivenöl (je nach Rezept auch etwas Butter), Schalotten, selbst gemachtes Fond, guter Wein (je nach Rezept weis oder rot), guter Käse (sorte je nach Rezept, meistens Parmigiano Reggiano aber auch kräftiger Gorgonzola, wenn es z.B. ein Birnen-Risotto ist), Salz, Pfeffer, Kräuter. Das Grundrezept ist wirklich einfach. Ich schwitze die klein geschnittenen Schalotten in etwas Olivenöl an, gebe dann den Reis dazu und lösche es nach 30-60s mit dem Wein ab. Nach und nach gebe ich unter ständigen Rühren den Fond dazu. Zum Schluss gebe ich Kräuter rein, schmecke das ganze mit Salz und Pfeffer ab und gebe den Parmesan dazu. In höchstens 20 min ist alles fertig :)
    LG, MN



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.15 16:18 durch nykiel.marek.

  18. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 05.02.15 - 16:08

    Dafür hat man doch das Rezept, da steht es doch wie es gemacht wird. Das Grundrezept ist zudem so einfach, dass man es sich recht schell merken kann und selbst herumprobieren kann. Das ist ja das schöne an einem Risotto, man kann, auf den Grundrezept aufbauend, viel ausprobieren :)
    LG, MN

  19. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 05.02.15 - 16:09

    Rezept weiter oben und erwärmen von Fertiggerichten bezeichne ich persönlich nicht als Kochen. Den Zusammenhang sehe ich jedenfalls immer noch nicht.
    LG, MN

  20. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 05.02.15 - 16:11

    Oh, ich denke, wenn dieses Gerät, wenn es überhaupt für etwas gut ist, dann für Risotto. Ich würde es auch nicht verwenden, trotzdem bin ich mir sicher, dass man damit gutes Risotto zubereiten kann.
    LG, MN

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, verschiedene Standorte
  2. Bayerisches Hauptstaatsarchiv, München
  3. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,49€
  2. 4,69€
  3. (-5%) 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  3. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter