Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Everycook: Per Routenplaner zum…
  6. Thema

Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Technikfreak 06.02.15 - 15:55

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ein Risotto, welches nach einem Rezept zubereitet wird.
    Nein, das ist ein simpler Kocher, der verarbeitet überhaupt kein
    Rezept. Aber nach deiner Interpretaton gibt es noch eine einfachere
    Variante,.... kauf im Kaufland Müller-Milchreis, vielleicht geht das
    schon als gekühltes Risotto durch.

  2. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Technikfreak 06.02.15 - 16:01

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Carnaroli oder Vialone, gutes Olivenöl (je nach Rezept auch etwas Butter),
    > Schalotten, selbst gemachtes Fond, guter Wein (je nach Rezept weis oder
    > rot), guter Käse (sorte je nach Rezept, meistens Parmigiano Reggiano aber
    > auch kräftiger Gorgonzola, wenn es z.B. ein Birnen-Risotto ist), Salz,
    > Pfeffer, Kräuter. Das Grundrezept ist wirklich einfach. Ich schwitze die
    > klein geschnittenen Schalotten in etwas Olivenöl an, gebe dann den Reis
    > dazu und lösche es nach 30-60s mit dem Wein ab. Nach und nach gebe ich
    > unter ständigen Rühren den Fond dazu. Zum Schluss gebe ich Kräuter rein,
    > schmecke das ganze mit Salz und Pfeffer ab und gebe den Parmesan dazu. In
    > höchstens 20 min ist alles fertig :)
    Das tönt mal schon gar nicht schlecht, ist aber doch schon eine ganze Menge
    Zutaten und übersteigt, die Möglichkeiten eines automatischen Kochers bei
    Weitem! Es gibt das schon noch einige Optionen, die du da einarbeiten kannst,
    zB. fein geschnittene Pilze mit Sud oder ein feines Pilzcarpatio
    Du wirst überrascht sein, was diese Optionen aus deinem Risotto machen.
    Ich finde, es geht auch nicht um diese 20 Minuten, sondern um den Gesamtaufwand.
    Mal davon abgesehen, dass ich das Risotto bei kleinster Flamme lieber länger
    währen lasse, denn gerade italienische Gerichte bekommen durch längere Verweildauer einen wesentlich intensiveren Geschmack, finde ich.

  3. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: freddypad 06.02.15 - 16:10

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nykiel.marek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Carnaroli oder Vialone, gutes Olivenöl (je nach Rezept auch etwas
    > Butter),
    > > Schalotten, selbst gemachtes Fond, guter Wein (je nach Rezept weis oder
    > > rot), guter Käse (sorte je nach Rezept, meistens Parmigiano Reggiano
    > aber
    > > auch kräftiger Gorgonzola, wenn es z.B. ein Birnen-Risotto ist), Salz,
    > > Pfeffer, Kräuter. Das Grundrezept ist wirklich einfach. Ich schwitze die
    > > klein geschnittenen Schalotten in etwas Olivenöl an, gebe dann den Reis
    > > dazu und lösche es nach 30-60s mit dem Wein ab. Nach und nach gebe ich
    > > unter ständigen Rühren den Fond dazu. Zum Schluss gebe ich Kräuter rein,
    > > schmecke das ganze mit Salz und Pfeffer ab und gebe den Parmesan dazu.
    > In
    > > höchstens 20 min ist alles fertig :)
    > Das tönt mal schon gar nicht schlecht, ist aber doch schon eine ganze
    > Menge
    > Zutaten und übersteigt, die Möglichkeiten eines automatischen Kochers bei
    > Weitem! Es gibt das schon noch einige Optionen, die du da einarbeiten
    > kannst,
    > zB. fein geschnittene Pilze mit Sud oder ein feines Pilzcarpatio
    > Du wirst überrascht sein, was diese Optionen aus deinem Risotto machen.
    > Ich finde, es geht auch nicht um diese 20 Minuten, sondern um den
    > Gesamtaufwand.
    > Mal davon abgesehen, dass ich das Risotto bei kleinster Flamme lieber
    > länger
    > währen lasse, denn gerade italienische Gerichte bekommen durch längere
    > Verweildauer einen wesentlich intensiveren Geschmack, finde ich.


    So, jetzt reichts mir, das halte ich nicht mehr aus. Ich will sofort von euch ein Risotto haben, wenn ihr das so gut könnt! Klingt verdammt lecker! :-)

  4. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: Technikfreak 06.02.15 - 16:25

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nykiel.marek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Carnaroli oder Vialone, gutes Olivenöl (je nach Rezept auch etwas
    > > Butter),
    > > > Schalotten, selbst gemachtes Fond, guter Wein (je nach Rezept weis
    > oder
    > > > rot), guter Käse (sorte je nach Rezept, meistens Parmigiano Reggiano
    > > aber
    > > > auch kräftiger Gorgonzola, wenn es z.B. ein Birnen-Risotto ist), Salz,
    > > > Pfeffer, Kräuter. Das Grundrezept ist wirklich einfach. Ich schwitze
    > die
    > > > klein geschnittenen Schalotten in etwas Olivenöl an, gebe dann den
    > Reis
    > > > dazu und lösche es nach 30-60s mit dem Wein ab. Nach und nach gebe ich
    > > > unter ständigen Rühren den Fond dazu. Zum Schluss gebe ich Kräuter
    > rein,
    > > > schmecke das ganze mit Salz und Pfeffer ab und gebe den Parmesan dazu.
    > > In
    > > > höchstens 20 min ist alles fertig :)
    > > Das tönt mal schon gar nicht schlecht, ist aber doch schon eine ganze
    > > Menge
    > > Zutaten und übersteigt, die Möglichkeiten eines automatischen Kochers
    > bei
    > > Weitem! Es gibt das schon noch einige Optionen, die du da einarbeiten
    > > kannst,
    > > zB. fein geschnittene Pilze mit Sud oder ein feines Pilzcarpatio
    > > Du wirst überrascht sein, was diese Optionen aus deinem Risotto machen.
    > > Ich finde, es geht auch nicht um diese 20 Minuten, sondern um den
    > > Gesamtaufwand.
    > > Mal davon abgesehen, dass ich das Risotto bei kleinster Flamme lieber
    > > länger
    > > währen lasse, denn gerade italienische Gerichte bekommen durch längere
    > > Verweildauer einen wesentlich intensiveren Geschmack, finde ich.
    >
    > So, jetzt reichts mir, das halte ich nicht mehr aus. Ich will sofort von
    > euch ein Risotto haben, wenn ihr das so gut könnt! Klingt verdammt lecker!
    > :-)
    Hast ja bei Golem gelesen, ist einfach und brauchst nur so einen Superkocher
    mit USB-Download zu kaufen und schon bruzelt mein Rezept bei dir in der Küche.

  5. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: freddypad 06.02.15 - 16:47

    Welch grausige Vorstellung, so ein Gerät zu verwenden. :-)
    Aber ich werde mir einfach nachher bei meinem Lieblingsitaliener mal ein Risotto mitnehmen! Das ist echt ne Idee, denn Risotto hatte ich wirklich lange nicht.
    Insbesondere Pilzrisotto finde ich immer genial!

  6. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 07.02.15 - 18:59

    Klar kannst du bei dem Gerät ein Rezept eingeben, ich bim mir auch ziemlich sicher, dass man damit auch sehr gutes Risotto hinbekommen könnte. Die Abfällige Bemerkung am Ende hättest du dir übrigens sparen können, auch wenn es wohl deiner meinung entspricht.
    LG, MN

  7. Re: Risotto ist ja wohl das anspruchloseste Rezept, was es gibt

    Autor: nykiel.marek 07.02.15 - 19:03

    Das ist doch nur ein Grundrezept das man nach belieben erweitern kann. Die kleine Flamme ist selbstverständlich, da reichen aber auch, je nach Reis Sorte, die 15-20 Minuten aus, ich mag, wenn der Reis noch ein wenig Biss hat und nicht zerkocht ist.
    LG, MN

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. AKKA Deutschland GmbH, Mannheim
  4. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 99,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Ghost recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  2. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  3. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.


  1. 12:27

  2. 12:00

  3. 11:57

  4. 11:51

  5. 11:40

  6. 10:49

  7. 10:14

  8. 10:00