1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ex-Sun-Chef Jonathan Schwartz packt…

Abschaffen....

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abschaffen....

    Autor: MyNameIsMud 10.03.10 - 10:20

    Patente sollen abgeschafft werden. Es hindert doch die Entwicklung der gesamten Gesellschaft. Innovationen gehen verloren und wer genügend Patente hat, der braucht nichts selber machen.. der verklagt einfach die Anderen.

    Man sollte sich von diesen Gedanken endlich lösen irgendwen oder irgendwas schützen zu wollen. Man lebt für die Gesellschaft und nicht von ihr.

  2. Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: Dresther 10.03.10 - 10:30

    MyNameIsMud schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > schützen zu wollen. Man lebt für die Gesellschaft und nicht von ihr.

    Wo lebst Du eigentlich? Das ist sozialromantischer Unsinn, der im letzten Jahrhundert zig millionen Tote gefordert hat.

    Für die Gesellschaft lebt niemand, denn wir sind keine Ameisen, sondern Familientiere.

    Ohne Patentwesen hätten wir z.B. kaum Medikamente, weil die hohen Entwicklungskosten nur via Lizenzzahlungen bzw. Alleinvertrieb erwirtschaftet werden können. Bei anderen Produkten ist es ähnlich.

    In der Software ist das amerikanische Patentwesen hinderlich, da stimme ich allerdings zu. Apple ist ein gutes Beispiel dafür, warum es keine Softwarepatente geben darf.

  3. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: karbau 10.03.10 - 10:38

    Dresther schrieb:
    > Ohne Patentwesen hätten wir z.B. kaum Medikamente, weil die hohen
    > Entwicklungskosten nur via Lizenzzahlungen bzw. Alleinvertrieb
    > erwirtschaftet werden können. Bei anderen Produkten ist es ähnlich.

    Und das ist auch undifferenziertes Geschwätz.

    Derzeit fließen etwa 80-85% der "Forschungsaufwendungen" der Pharmaindustrie in die Umgehung von Patenten der Konkurrenz. Da wird mal hier ein CH2 angefügt und da ein O weggenommen. Und dann wird wieder patentiert, obwohl der Wirkmechanismus exakt derselbe ist.

    Und beim Thema Pharma ist das Thema Bio nicht weit weg. Der Unsinn, ein einziges Biomolekül zu patentieren ist so .... ja wie sagt man .... größenwahnsinnig idiotisch, daß einem schlecht wird. Hier hat die Evolution die Optimierung übernommen und irgendwelche Helden kriegen darauf dann ein Patent? Woraus eigentlich jetzt ganz genau? Entdeckungen sind nciht patentierbar und geforscht hat hier die Natur in Jahrmillionen.

    Patente gehören abgeschafft. Alle. Komplett. Damit wieder Wettbewerb herrscht und nicht Monopole. Damit die kleinen Firmen eine Chance haben. Damit Leute wie Du und ich auch mal ne Selbstständigkeit aufbauen können. Und nicht sofort von einem Großen kaputt gemacht oder geknebelt werden.

  4. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: falsch_falsch_falsch 10.03.10 - 10:39

    Softwarepatente müssten einfach wie andere Patente behandelt werden. Oder möchtest du nicht auch deine Erfindung schützen? Sagen wir mal du erfindest nun ein Stück Software, welches ein absolut neues (wirklich neues und revolutionäres) Bedienkonzept umsetzt. Du hast in deiner Freizeit (da du ja Arbeitest) über 10 Jahre investiert. Die leute lieben es und wollen ihren Computer nur noch so bedienen. Würde es dir gefallen, wenn nun MS oder Apple kommt, ihr neues OS mit dieser Benienung (sogar dein Stück Code) ausstattet und es als ihre super neue Erfindung anpreisen? Dann hast du 10 Jahre für diese Firmen gratis gearbeitet.

  5. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: Kaliumhexacyanoferrat 10.03.10 - 10:44

    Was den Code angeht ... da solltest du dir mal §2 des UrhG anschauen. Aber ich weiß ... das Internet darf ja kein rechtsfreier Raum sein.

  6. Naives Geschwätz

    Autor: Lars154 10.03.10 - 10:45

    Mehr kann man zu dem Unsinn nicht schreiben.


    Ist dir wirklich nicht aufgefallen, dass in den letzten Jahrzehnten Medikamente immer wieder minimal verändert werden? Das macht man, um neue Patente anmelden und das Medikament bis zum Sanknimmerleinstag schützen zu können. Da ging es nie um die Sicherungen von Innovationen oder die Förderung der Forschung. Es ging immer nur um Profite.


    Software Patente und Patente auf Analytik sind absolut sinnfrei und unrechtens weil es alles schon mal gab und niemand sicher belegen kann, etwas erfunden zu haben.

  7. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: karbau 10.03.10 - 10:45

    falsch_falsch_falsch schrieb:
    > Du hast in deiner Freizeit (da du ja
    > Arbeitest) über 10 Jahre investiert. Die leute lieben es und wollen ihren
    > Computer nur noch so bedienen. Würde es dir gefallen, wenn nun MS oder
    > Apple kommt, ihr neues OS mit dieser Benienung (sogar dein Stück Code)
    > ausstattet und es als ihre super neue Erfindung anpreisen? Dann hast du 10
    > Jahre für diese Firmen gratis gearbeitet.

    Und nun kommt der Reality-Check: Du hast sowieso umsonst gearbeitet, weil nach dem Arbeinehmererfindungsgesetzt 70% Deiner Arbeit (ja, auch die in Deiner Freizeit!!!!) Deinem
    Arbeitgeber gehören. Zumindest was Patente angeht.

    Wenn Du sozialversicherungspflichtig beschäftigt bist oder Beamter gehört nämlich der Inhalt Deines Schädels nunmal Deinem Arbeitgeber. Und Du kriegst ein symbolisches Almosen.

    Denn Du glaubst doch nicht, daß die Eigner dieses Lands Dir die Möglichkeit lassen, unabhängig zu werden und selbst was aufzumachen? Nein, das muß unterdrückt werden. Und dafür sind Patente ein schöner Weg.

    Daher: Patente gehören alle abgeschafft. Das dahinterstehende Menschenbild (also des Gesetzes) ist menschenverachtend, da es Dir Deine Persönlichkeit und Dein Wissen nimmt und es zum "Eigentum" eines anderen erklärt. Alle Deine Erfahrungen, Deine Kreativität, Dein Ideen sollen nach dem Willen des Patentwesens nämlich nicht Dir gehören. Was aber bleibst dann von einem Individuum übrig? Nicht viel, oder?

    Also: Patente weg. Sofort.

  8. Oh je...

    Autor: Lars154 10.03.10 - 10:47

    Es gibt kein einziges Softwarepatent das wirklich Neues zeigt oder eine gewisse Schöpfungshöhe erreicht. Nirgens wird eine gewisse Schöpfungshöhe erreicht... selbst bei diversen Hardware Patenten ist das so.

  9. Re: Naives Geschwätz

    Autor: Dresther 10.03.10 - 11:25

    Lars154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Einen Haufen Unsinn und noch
    > Förderung der Forschung. Es ging immer nur um Profite.
    Böse Welt. Du arbeitest natürlich für Gottes Lohn.

    >
    > Software Patente und Patente auf Analytik sind absolut sinnfrei und
    > unrechtens weil es alles schon mal gab und niemand sicher belegen kann,
    > etwas erfunden zu haben.

    Ja klar. Azetylsalizylsäure und dessen Verwendung ist schon immer vom Himmel gefallen.

  10. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: Dresther 10.03.10 - 11:28

    Die Softwarebranche ist auch deshalb eine Ausnahme, wei es sie erst seit kurzer Zeit gibt. Daher entstehen Innovationen schneller als das Patentwesen agieren kann. Schon alleine deshalb ist es dafür untauglich.

    Wenn man direkt nach der Erfindung der Druckmaschine einzelne Buchstaben hätte schützen können, müssten wir vermutlich noch heute ohne Umlaute leben.

  11. Re: Abschaffen....

    Autor: Mac Jack 10.03.10 - 11:29

    Ich lese die ersten zwei Sätze und weiß dass der Rest auch nur Schwachsinn sein kann. Das ganze endet wieder in einem Flamewar und nein danke den hatte ich schon ;)

    * The president is a duck? *

  12. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: Wazuuuuuup 10.03.10 - 11:31

    falsch_falsch_falsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [10 Jahre Bedienkonzept Blödsinn]

    Welcher Idiot arbeitet 10 Jahre an einem revolutionären Bedienkonzept und lässt es dann patentieren?
    In diesem Bereich findet Innovation kaum revolutionär statt, sondern evolutionär. Das bedeutet irgendjemand sieht irgendetwas und hat eine Idee wie man das verbessern könnte. Er schreibt darüber und ein anderer setzt das dann mal prototypisch um. Wieder jemand anders hat wieder eine Idee, wie es etwas besser funktionieren könnte. Und so weiter und so fort.

    Wenn sich der erste mit seiner Idee nun in den Keller gesperrt hätte, um alleine daran zu werkeln, wäre nach 10 Jahren irgend ein Käse dabei raus gekommen, der dann schon wieder völlig überholt wäre.

    Schaut euch doch mal die Entwicklungen in diesem Bereich an. Beispiel Multitouch: da gibt es zig Anbieter, die alle eine ähnliche Technik benutzen und dutzende Forschungsgruppen, die alle gegenseitig von ihren Ergebnissen profitieren. Wer soll denn da ein Patent bekommen? Wenn man jeden kleinen Scheiß dabei patentiert hätte, dann wäre ein simples Tabletop überhaupt nicht möglich, weil es hundert Patente von irgendwelchen Leuten verletzt, die halt mal die Idee zu Rückprojektion, diffused Illumination, Fiducials, Blobtracking oder sogar einzelnen Gesten hatten.


    Ganz ehrlich: wenn Du 10 Jahre an einem Bedienkonzept werkelst und MS es dir dann klaut: Verkaufe dein Know-How. Es wird nicht so einfach zu kopieren sein, wenn du wirklich 10 Jahre daran gesessen hast. Du hast die Erfahrung damit und wirst ein gefragter Mann sein.

  13. Re: Naives Geschwätz

    Autor: www.de 10.03.10 - 11:32

    Dresther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lars154 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Einen Haufen Unsinn und noch
    > > Förderung der Forschung. Es ging immer nur um Profite.
    > Böse Welt. Du arbeitest natürlich für Gottes Lohn.
    >

    Es macht schon einen Unterschied, ob z.B. ein Medikament entwickelt wurde, um wirklich eine Verbesserung zu erreichen, oder nur, um bereits bestehende Wirkstoffe neu patentierbar zu machen. Das eine ist Forschritt, das andere dient dazu, ein paar reiche Leute noch reicher zu machen.

  14. Re: Naives Geschwätz

    Autor: D 10.03.10 - 11:36

    www.de schrieb:

    > Es macht schon einen Unterschied, ob z.B. ein Medikament entwickelt wurde,
    > um wirklich eine Verbesserung zu erreichen, oder nur, um bereits bestehende
    > Wirkstoffe neu patentierbar zu machen. Das eine ist Forschritt, das andere
    > dient dazu, ein paar reiche Leute noch reicher zu machen.

    -Bestehende Wirkstoffe kann man nicht neu patentieren, auch da muss es eine Erfindungshöhe geben.

    -Die Erforschung der Wirkung eines Stoffes ist ja gerade das teuere

    -viele Wirkstoffe sind Zufallstreffer. Penicillin als Paradebeispiel.

  15. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: www.de 10.03.10 - 11:39

    Auch, wenn es immer wieder behauptet wird, produziert die Softwareindustrie nicht schneller Innovationen als andere und daher ist sie auch keine Ausnahme. Auch Maschinenbau-, Chemie- oder Hardwareunternehmen lassen sich jede Kleinigkeit patentieren und auch dort sind Entwicklungsabteilungen damit beschäftigt, für Probleme Alternativlösungen zu finden, weil der offensichtliche Weg bereits patentiert ist.

    Das heißt nicht, dass das toll ist, aber "schneller als das Patentwesen agieren kann" ist die Softwareindustrie nicht. Richtig ist aber dass von einer Einführung von Softwarepatenten hauptsächlich Patentanwälte profitieren würden, wodurch die Softwareentwicklung um einiges teurer würde.

  16. Re: Naives Geschwätz

    Autor: www.de 10.03.10 - 11:43

    > -Bestehende Wirkstoffe kann man nicht neu patentieren, auch da muss es eine
    > Erfindungshöhe geben.

    Man kann versuchen, Veränderungen an Wirkstoffen vorzunehmen, ohne die Wirkung zu beeinflussen. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit eines neuen Patents. Eine Schöpfungshöhe wie im Urheberrecht ist im Patentrecht m.W. nicht nötig.

    >
    > -viele Wirkstoffe sind Zufallstreffer. Penicillin als Paradebeispiel.

    Und was willst du damit sagen?

  17. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: Gumbachachmal 10.03.10 - 11:46

    > "(Ja, auch die in Deiner Freizeit!!!!)"
    Nochmal prüfen bitte, denn das ist Quatsch!

  18. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: wolf3 10.03.10 - 11:58

    Ohne Patente hätte Millionen von Menschen überlebt, die sich diese Medikamente nicht leisten konnten.

  19. Re: Naives Geschwätz

    Autor: Lars154 10.03.10 - 11:59

    Dresther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lars154 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Böse Welt. Du arbeitest natürlich für Gottes Lohn.

    Sowas nennt man ehrliche Arbeit und nicht das Patentieren fremder Ideen dessen Herkunft immer unklar ist.

    > Ja klar. Azetylsalizylsäure und dessen Verwendung ist schon immer vom
    > Himmel gefallen.


    Bist du wirklich so dumm oder hast du einfach nur deine patentierten Medikamente vergessen zu nehmen?

  20. Re: Undifferenziertes Geschwätz

    Autor: BeBa 10.03.10 - 12:08

    wolf3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Patente hätte Millionen von Menschen überlebt, die sich diese
    > Medikamente nicht leisten konnten.


    Also ned böse sein, ohne Patente würde es nur einen Bruchteil an Medikamenten geben, die den Millionen an Menschen helfen könnten.

    Das amerikanische Patentsystem ist krank und gehört generalsaniert, das ist einfach alles, aber ohne würde wir noch mit 286 CPU's hier herumtuckern :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main Innenstadt
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,19€
  2. (u. a. Sony-TVs, Xbox-Spiele von EA, Norton 360 Premium 2021 für 21,59€ und WISO Steuer-Sparbuch...
  3. 444,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
    Surface Duo im Test
    Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

    Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
    2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
    3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro