1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ex-Sun-Chef Jonathan Schwartz packt…

Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: White 10.03.10 - 10:09

    Schwarz kennt sich zumindest mit den Produkten aus.
    Nicht wie viele Internetausdrucker, denen Germanistik/Politologistik/Soziologistig-Studenten-Praktikanten-Doktoranden irgendwelche Pamphlete vorlesen lassen wo man gleich erkennt, das keiner von denen eine Ahnung hat.

    Aber man sieht mal wieder, das für Patente eine simple Regel gelten sollte:
    - Cash-Flow
    - Verwerter maximal 10% vom Umsatz. Der Rest an die wahren Erfinder. Sisvel ist gemeint.
    - Jeder zahlt für Patente dasselbe nach derselben Preisstaffel. Auch M$ an sich selber für die FAT-Patente in Windows7+XP-Emulator. Per echter Überweisung. Keine Buchwert-Pseudo-Verrechnungen. Wenn es M$ zu teuer wird, beschliesst die Windows-Abteilung, das FAT für $0 lizensiert werden kann.
    - Firmenpatente dürfen möglicherweise nur für die Rückzahlung der jeweiligen Forschungskosten und Eigenkapitalrendite genutzt werden. Dann sind viele Patente früher alle.
    - Persönliche Patente möglicherweise nur bis man genug hat, um bis 99 Jahre auskömmlich zu leben. Wer mehr will, muss eine Firma gründen.
    - Gegenseitige Lizensierung beinhaltet, das andere nichts oder deutlich weniger fürs Patent bezahlen brauchen. Siehe AMD/Intel. Transmeta ist tot und Nvidia darf keine Chipsätze für i3/i5/i7 bauen.
    usw.

    Patente sind von jedermann zum gleichen Preis zu benutzen. Das kann ja wohl nicht so schwer sein.

  2. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: Color Black 10.03.10 - 10:15

    Ohne auf deine Idee jetzt weiter eingehen zu wollen. Du weißt, dass man Umsatzsteuer zahlen muss? Und das dadurch unnötige Kosten durch betriebsinterne Umlagerungen entstehen?

  3. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: sicherer werden 10.03.10 - 10:34

    Und wegen Umsatzsteuer soll Sisvel in Italien von den Chinesen Geld kriegen und wir deutschen denen für MP3-Patente bezahlen sollen ? Obwohl wir Dr.MP3 seine Doktor-Arbeit finanziert haben.

    Ausserdem lernt man: "Umsatzsteuer sind durchlaufende Kosten".

    Und wegen Umsatzsteuer darf Nvidia keine i3/i5/i7-Chipsätze bauen ? Und AMD darf, aber AMD beschränkt sich auf Grafik und Intel auf CPUs ? Das sieht doch alles abgesprochen aus, so wie die Stadtteile in den Mafia-Filmen oder die Vitamin/Zement-Kartelle.

  4. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: Color Black 10.03.10 - 10:38

    Lies noch einmal genau meinen Beitrag und überlege dir dann den Sinn deiner Antwort.
    Kleiner Tipp, es ging um Betriebsinterne Verwendung von Techniken.

  5. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: karbau 10.03.10 - 10:40

    White schrieb:
    > Patente sind von jedermann zum gleichen Preis zu benutzen. Das kann ja wohl
    > nicht so schwer sein.

    Das ist mit Verlaub großer Quatsch. Warum dann nicht auch eine Preisbindung für Brot oder DSL? Dein Vorschlag ist lächerlicher Sozialismus. Eine Frage: wer legt den Preis fest? Was ist der "faire Wert"? Wie soll das je jemand ausrechnen? Geht nicht, deswegen ist Deine Idee Quatsch.

    Nein, Patente gehören einfach restlos abgeschafft.

  6. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: xna game studo 10.03.10 - 10:42

    Quersubventionierung ist unwirtschaftlich und nicht im Sinne der Aktionäre.

    Wenn TomTom für Fat 10 Cent bezahlt und Navigon soll 100 Euro zahlen, ist das unfair.
    Auch M$ soll an sich selber denselben Betrag bezahlen.
    RWE und Gas-netzbetreiber sind das Beispiel dafür.
    Wenn Atomstrom billiger geroutet wird, als Solarstrom, ist das unfair. Und bei Monopolen ist das nicht in Ordnung.

    Das Patentrecht wird großzügigerweise von der Gemeinschaft gewährt, damit Investitionen in Innovationen (kein Prior Art) geschützt sind. Wenn M$ sich weigert irgendwas zu lizensieren, ist das schlecht für die M$-Aktionäre.
    Und für das Volk.

    Und noch mal: USteuer kann man als Vorsteuer absetzen. Also ist es egal. Insbesondere, weil das Unternehmen das ja sogar in derselben USteuer-Voranmeldung gegeneinander verrechnet.

  7. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: Mac Jack 10.03.10 - 10:43

    Nervt niemanden diese blöde McDonalds Anzeige???

    * The president is a duck? *

  8. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: xna game studio 10.03.10 - 10:47

    Nein. patente gehören besser geregelt als jetzt.

    Wenn Du ein Buch schreibst, darf es jeder Raubkopieren ohne dich zu bezahlen ? Wovon willst Du leben ? Von Harz4 also von mir ? Vergiss es.

    Wenn Du eine Idee hast, und andere Geld damit machen, hast auch Du etwas davon abzukriegen. Oder soll Alva Edison von Harz4 leben und Chinesische Firmen setzen seine Patente um ?
    Auch USA haben sozialsysteme! Medicare/Medicaid und teilweise wohl auch Arbeitslosenhilfe oder sowas. Siehe Cartman in Southpark wenn er über Kenny lästert.

    Und meine Ideen mit der Limitierung auf Investitionskosten ist viel fairer.
    Wenn Du Experimente für 100.000 Euro machst und einen Bankkredit für 10% und ein Patent anmeldest nach 6 Monaten, verdienst Du zumindest die 100.000 Euro + 6% * (6 Monate/12 Monate) zurück.
    Ach so: Sowas sind Betriebsausgaben also nicht zu versteuern. Sich mit Forschung&Entwicklung arm rechnen ist auch nicht im Sinne der Steuerzahler.

  9. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: xna game 10.03.10 - 10:48

    Wir haben Adblocker und Noscript. Oder opera.

  10. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: karbau 10.03.10 - 10:52

    xna game studio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. patente gehören besser geregelt als jetzt.

    Nein., Man kann es nur so katatrophal wie jetzt oder gar nicht. Und daher gehören Patente restlos abgeschafft.

    > Wenn Du ein Buch schreibst, darf es jeder Raubkopieren ohne dich zu
    > bezahlen ?

    Du kennst schon den Unterschied zwischen Urheber- und Patentrecht?

    > Siehe Cartman in Southpark wenn er über Kenny
    > lästert.

    Aha, daher beziehst Du also Dein Wissen über die Welt. Euer Ehren, die Anklage ruht.

    >
    > Und meine Ideen mit der Limitierung auf Investitionskosten ist viel
    > fairer.
    > Wenn Du Experimente für 100.000 Euro machst und einen Bankkredit für 10%

    Und wir bestimmst Du die 100.000 EUR? Das kann man alles schönrechnen. Ein Gebäude, die Forschung drin, die Buchhaltung, die Personalabteilung, das Marketing. Wie rechnest Du anteilig die Baukosten? Sind die Dienste der Personalabteilung nicht auch für die Forschung relevant? Die haben immerhin die Forscher eingestellt. Sind also Kosten der Forschung.... usw usw usw.
    Man merkt, daß Du nicht noch nie mit Kostenrechnung und steuerlicher Abgrenzung beschäftigt hast.

    Und was ist mit Firmen, deren Geschäftszwecke gerade Forschung als Dienstleistung ist? Die dürfen dann ja gar keinen Gewinn machen bei Deinem nativen Sozialismusvorschlag. Denn ihre Kosten dürfen sie ja nur weiterreichen. Hmmmm ...

  11. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: mwr87 10.03.10 - 10:56

    "Nervt niemanden diese blöde McDonalds Anzeige??? "

    Adblock abgeschaltet -> ja die Anzeige nervt -> Adblock wieder an!

  12. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: Aldi 10.03.10 - 11:11

    Sehe ich nicht, habe Adblock Plus installiert.

    Wenn Dich so etwas stört, mache das auch. Seitdem ist das Internet so schön ruhig und ich kann mich auf das konzentrieren, warum ich die Seiten aufgesucht habe.

  13. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: Mac Jack 10.03.10 - 11:24

    Habe ich doch auch ;)
    Ist aber nur ein eingebettetes Bild, kein PopUp oder ähnliches und auch nicht immer da, Ronald is watching you :P

    * The president is a duck? *

  14. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: benji83 10.03.10 - 11:26

    mwr87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Nervt niemanden diese blöde McDonalds Anzeige??? "
    >
    > Adblock abgeschaltet -> ja die Anzeige nervt -> Adblock wieder an!
    Adblock abgeschaltet -> verzweifelft hoch und runter gescrollt... wo hatte golem nochmal die Werbung -> NoScript testweise deaktiviert -> Werbung zuerst übersehen -> in den Newsbeitrag gewechselt - mhh da ist ja auch nix nerviges -> zurück ins forum - ahhh... "naja, stell dich nicht so an. Wenns dich nervt dann lass es dir nicht anzeigen" -> Addblock&NoScript wieder aktiviert

    Wie HTML auf MEINEM Rechner dargestellt wird bestimme ICH



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.10 11:27 durch benji83.

  15. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: Mac Jack 10.03.10 - 11:31

    > Wie HTML auf MEINEM Rechner dargestellt wird bestimme ICH

    Cool bleiben 8)

    * The president is a duck? *

  16. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: desk auto 10.03.10 - 12:00

    Bei Dir investiert mal Millionen in ein neues Medikament und jeder darf es nachbauen ohne zu bezahlen.

    Dinge sind single-button-click u.ä. sind für Firmen natürlich nicht patentwürdig.

    Und ich sehe von Dir keine Vorschläge, wie Firmen für Investitionen entlohnt werden.

    Mit der Forschungs-Firma hast Du Recht. Aber ich habe ja geschrieben "+ Kapitalrendite". Oder man macht eine Versteigerung und diese legt den Preis fest.
    Und das man Laborbücher und Controlling hat, sollte Dir auch klar sein. Man muss schliesslich vorrechnen können, wie viel das Medikament kostet.
    Das die erfolgreichen Medikamente die fehlgeschlagene Forschung querfinanzieren ist ja wohl klar. Aber natürlich nur, wenn diese Ergebnisse öffentlich hinterlegt werden.

    Usw.

    Meine Vorschläge sind evolutionär während Deine niemals irgendwer annehmen wird. Die Frage ist also, ob jemand Leute bezahlt, um kommunistische Alternativen zu sinnvollen Vorschlägen zu machen. Damit man nicht mehr über die sinnvolleren Postings diskutiert...
    Der Initiavite neue abzock-vettern-wirtschaft ist sowas zuzutrauen.
    Inversion der Desinformation. Weil manche Vorschläge so gut sind, das man sie nicht ablehnen kann. Also übertreibt man sie, weil man bezahlt wird vom bösen.

    Du bist natürlich nicht gemeint. Weil Dein Vorschlag für Dich der beste Vorschlag aller Zeiten ist und voll die Innovationen fördern würde... .
    Weil es ja so toll ist, wenn Firmen ihr Wissen geheim halten.
    Weil dann Airbus die leichtesten Flugzeuge hat, aber Boing die effizientesten Motoren. Mir wäre lieber, Boing und Airbus wären die leichtesten und effizientesten Flugzeuge. Weil sie voneinander lernen. Wofür man halt die Forschungskosten des anderen mitbezahlen muss.

    Und F&E läuft auch als Profit-Center. D.h. die Zahlen vergleicht man mit ähnlichen Firmen und so lange die F&E von M$ nicht zu teuer ist, bezahlt man deren Controlling-mäßigen Preis oder einen Durchschnittspreis in dieser Branche. Wer also billig entwickelt, wird bei seinen Patenten sogar noch belohnt.

  17. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: karbau 10.03.10 - 14:43

    desk auto schrieb:
    > Und ich sehe von Dir keine Vorschläge, wie Firmen für Investitionen
    > entlohnt werden.

    Indem sie unter ständigem Druck sind. Sonst verlieren sie halt. Auch Evolution.

    > Mit der Forschungs-Firma hast Du Recht. Aber ich habe ja geschrieben "+
    > Kapitalrendite".

    Und wer legt die fest? Was ist angemessen? Zinssatz US-Bonds? Die berühmten 25% von Ackermann? Junge, junge. Nun wird also der Gewinn staatlich festgelegt. Hatten wir Jahrzehnte bei den Versorgern. War keine gute Idee.

    > Controlling.

    Tja und nu kommts: Du wirst es nicht glauben, aber da kann man Schmu machen. Oder Du legst die gesamten Daten eines Unternehmens offen. Aber wer macht das? Dann weiß die Konkurrenz um meine Kostenstruktur, um meine Kunden, um meine Preise, um die Entwicklung meines Umsatz, um meine Kapitalkosten, die Fremdkapitalquoten und das alles detailierter als in einer Bilanz steht. Dagen ist SWIFT ein Witz. Der Tod jedes Unternehmens, wenn es so wunderbar analysiert werden kann.

    Dein Vorschlag heißt für ein Unternehmen, sich nackt zu machen. Komplett. Und dann hoffen, daß das niemand ausnützt. Also wird man den "Schmu-Weg" wählen oder Forschung ganz sien lassen.

    > Mir wäre lieber, Boing und Airbus wären die
    > leichtesten und effizientesten Flugzeuge. Weil sie voneinander lernen.
    > Wofür man halt die Forschungskosten des anderen mitbezahlen muss.

    Dir ist schon klar, wie ne Marktwirtschaft funktioniert oder? Und Dir ist auch klar, daß die Welt da draußen ein bißchen anders funktioniert als nach dem Motto "wir haben uns alle lieb"?

    > Und F&E läuft auch als Profit-Center. D.h. die Zahlen vergleicht man mit
    > ähnlichen Firmen und so lange die F&E von M$ nicht zu teuer ist, bezahlt
    > man deren Controlling-mäßigen Preis oder einen Durchschnittspreis in dieser
    > Branche. Wer also billig entwickelt, wird bei seinen Patenten sogar noch
    > belohnt.

    Und in der Realität? Hast Du schon mal was von komparativen Kostenvorteilen gehört? Die hast Du damit nämlich gerade abgeschafft.

  18. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: Tingelchen 10.03.10 - 16:01

    Was um alles in der Welt ist ein "KillerspielerKasernierer" ?


    Kann man das essen?

  19. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: Der Kaiser! 11.03.10 - 04:39

    >> Mir wäre lieber, Boing und Airbus wären die leichtesten und effizientesten Flugzeuge. Weil sie voneinander lernen. Wofür man halt die Forschungskosten des anderen mitbezahlen muss.

    > Dir ist schon klar, wie ne Marktwirtschaft funktioniert oder? Und Dir ist auch klar, daß die Welt da draußen ein bißchen anders funktioniert als nach dem Motto "wir haben uns alle lieb"?
    Und? Trotzdem besser wenn es in diesem Punkt so laufen würde wie er es voschlägt!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  20. Re: Schwarz ist schlauer als die Internetausdrucker/KillerspielerKasernierer

    Autor: chrome os 11.03.10 - 08:43

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und? Trotzdem besser wenn es in diesem Punkt so laufen würde wie er es
    > voschlägt!

    Es wäre sogar Marktwirtschaftlich. Weil man sich nach einem passenden Schlüssel an der Rückzahlung der Sunk-Costs beteiligt. Und halt ggf. auch die Eigenkapitalrendite von z.B. Intel mitbezahlt.
    Nvidia würde also pro Chipsatz dasselbe + Eigenkapitalrendite an Intel bezahlen.
    Bei Flugzeugen pro umbauten m^3 oder Gewicht oder was anderes. Wenn man Flugzeuge leichter macht, ist Gewicht vielleicht nicht wirklich ein guter Verrechnungs-Schlüssel.
    Bei FAT-Patenten halt pro Betriebssystem. Win7extra-plus bezahlt dann doppelt, weil

    Ausserdem gibts am wahren Markt keine Markt-Eintritts-Hürden.
    Also gäbe es keine Monopole durch Patente. D.h. Patentrecht hat so gestaltet zu sein, das am besten keine oder halt möglichst wenig Schäden am Markt entstehen.
    D.h. Kartelle und Patente also Monopole sind zum GLEICHEN PREIS UND KONDITIONEN an alle anzubieten. DAMIT NÄMLICH DIE MARKTEINTRITTSHÜRDEN FÜR ALLE GLEICH bleiben. So wie es in einer anständigen Marktwirtschaft der Fall zu sein hat.
    Beispiele: Leerrohre und Glasfastern und UMTS-Masten der T-Com , Gas-Verteilungs-Netze, Strom_Verteilung, Intel-Patente. Das beinhaltet, um Betrüger wie madoff zu verhindern, das RWE, VEW, T-Com, Intel, M$ auch an sich selber per echter Überweisung an die entsprechende Abteilung die entsprechenden Beträge überweisen. Alles öffentlich.

    Wer Monopole in der Marktwirtschaft aufbaut, hat nicht begriffen wie "freie Marktwirtschaft" läuft. Weil es dann nämlich keine Freie Marktwirtschaft mehr ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Materna Information & Communications SE, Berlin, Dortmund, Dresden, Köln, Düsseldorf
  2. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  3. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf
  4. Stadt Lingen (Ems), Lingen (Ems)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. 79,99€ (Release 10. Juni)
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de