1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook-Dienstleister…

Facebook-Dienstleister Arvato: Bei der Müllabfuhr des Internets

In Berlin arbeiten angeblich 600 Mitarbeiter der Bertelsmann-Tochter Arvato daran, unerlaubte Inhalte aus Facebook zu entfernen. Was sie zu sehen bekommen, ist oft an Grausamkeit nicht zu überbieten und lässt traumatisierte Menschen zurück.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "Facebook-Dienstleister Arvato: Bei der Müllabfuhr des Internets" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Verstehe ich das richtig? 2

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen | 18.12.16 05:40 25.12.16 18:05

  2. Augen auf bei der Berufswahl 11

    cococojambo | 17.12.16 22:25 21.12.16 12:50

  3. Da muss ich schon schmunzeln (Seiten: 1 2 3 4 ) 70

    Screeny | 17.12.16 13:57 21.12.16 12:47

  4. In Berlin !?! echt jetzt 11

    Mopsmelder500 | 17.12.16 13:22 20.12.16 15:26

  5. Suckerburg sucks 2

    makai | 19.12.16 21:49 20.12.16 11:15

  6. Wie werden Zensur-Anbieter kontrolliert? 13

    AlexanderSchäfer | 17.12.16 14:28 20.12.16 08:59

  7. Ausgerechnet die Bertelsmänner... 4

    kurosawa | 19.12.16 11:15 19.12.16 23:16

  8. "Social Media" und die Büchse der Pandora 3

    Konrad Buck | 19.12.16 12:49 19.12.16 19:57

  9. es sollten alles Kriegstreiber (Diktatoren, Waffenlobbyisten, Aggressoren, etc.) dieser Welt ... 5

    tearcatcher | 17.12.16 16:25 19.12.16 13:45

  10. Menschen sind Maschinen, wenn es nach vielen Führungskräften geht 5

    stiV | 18.12.16 23:59 19.12.16 10:43

  11. Peter Kruse hat Recht kwT. 6

    matti1412 | 17.12.16 14:02 19.12.16 08:49

  12. Amerikanische Kultur...... 1

    rizzorat | 19.12.16 08:35 19.12.16 08:35

  13. warum tut man sich so etwas an?

    Moe479 | 18.12.16 18:04 Das Thema wurde verschoben.

  14. Arbeitsbedingungen bei Avarto 3

    aPollO2k | 18.12.16 11:14 18.12.16 13:04

  15. Und wo ist das Problem ? 9

    ButterLife | 17.12.16 16:29 18.12.16 10:15

  16. Ich lass das mal hier... 1

    lgo | 18.12.16 07:39 18.12.16 07:39

  17. So ein Quatsch 1

    H4real | 18.12.16 07:23 18.12.16 07:23

  18. Re: Ah, man lässt eine privatwirtschaftliche Firma Zensur machen!

    Anonymer Nutzer | 18.12.16 04:01 Das Thema wurde verschoben.

  19. Ah, man lässt eine privatwirtschaftliche Firma Zensur machen! 9

    IceRa | 17.12.16 16:59 18.12.16 02:04

  20. In my safe space... 2

    MemberBerries | 17.12.16 23:54 18.12.16 01:21

  21. deswegen gibts Messenger 1

    User_x | 18.12.16 00:52 18.12.16 00:52

  22. Rechtschreibgenitivnazi 2

    Wabalabadubdub | 17.12.16 14:34 17.12.16 18:36

  23. Re: Da muss ich schon schmunzeln

    Gandalf2210 | 18.12.16 03:59 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) 1st and 2nd Level Support
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  2. Business Analyst (d/m/w) Schwerpunkt Produktentwicklung
    TeamBank AG, Nürnberg
  3. Projektingenieur mit Schwerpunkt IT (m/w/d)
    Fresenius Kabi, Friedberg
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Python / Embedded Systems Medizintechnik
    EUROIMMUN AG, Dassow

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  2. Softwareupdate: Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica
    Softwareupdate
    Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica

    Plötzlich zeigten Basisstationen im gesamten Nordosten Deutschlands 5G an. Doch die Ursache war nur ein fehlerhaftes Software-Update von Telefónica.

  3. Toyota, CATL etc.: China schließt Fabriken wegen Hitzewelle
    Toyota, CATL etc.
    China schließt Fabriken wegen Hitzewelle

    Unter anderem Chinas größter Batteriehersteller muss seine Fabriken in Sichuan für eine Woche schließen - Grund ist eine Hitzewelle.


  1. 12:51

  2. 12:36

  3. 12:15

  4. 12:00

  5. 11:31

  6. 11:16

  7. 11:01

  8. 11:00